Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Übersicht & Tradingscreens

Geschrieben von Rainbowtrader , in Strategie 08 Juni 2011 · 175 Aufrufe

Hallo liebe Leser!

So langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels (Nein, es ist kein entgegenkommender Zug!) und finde wieder mehr Zeit für Forex. Ende Juni 2011 will ich wieder handeln. Und das dann für kurze Zeit auf Demo, bis ich mir meiner Sache sicher bin, hier die entsprechende Routine aufgebaut habe. Um sauber zu traden, nach meinem Handelsplan.


Was ändert sich, was habe ich verstanden oder denke, es verstanden zu haben?

Zum einen arbeite ich mich Abends durch "Das große Buch der Markttechnik" von Voigt und habe verstanden, was es bedeutet, ein Bewegungshändler zu sein - im Gegensatz zum Traden des Ausbruchs oder des Trends. Wie sich aus Sicht der Markttechnik die Stopplosses voneinander unterscheiden müssen, wie ein Trend aufgebaut ist (Bewegung & Korrektur), dass der Preis ausschließlich durch die Erfüllung des besten Bedienens von Angebot zu Nachfrage entsteht, was es mit den Innenstäben auf sich hat (z.B. trendlose Range, unbedeutend für den Trend und damit den Trade an sich) und solche überaus wichtigen Dinge. Auch wenn ich nicht mit den Candlesticks arbeiten werde, kein reiner Markttechniker sein werde, so sind das doch bedeutende Lektionen, um das Grundverständnis des Tradings erstmals wirklich begreifen zu lernen. Das macht dieses Buch zur wichtigsten Lektüre in meinem Bestand zum Thema.

Und zum anderen suche ich, man glaubt es kaum, nach Wegen zur Vereinfachung im Trading. Ich bin ein Indikatorfreak, das weiss ich. Alles, was mir zu diesem Thema unter die Finger kommt und interessant ausschaut, schaue ich mir näher an. Zumindest in der Mehrzahl aller Fälle.


Wie organisiere ich nun mein Trading Screen-technisch?

a) Auf dem externen Monitor eine Übersicht von 4 Währungspaaren und einem Index, jeweils in den Zeiteinheiten H1, M15 und M5, um mir eine Übersicht über das aktuelle Marktgeschehen zu verschaffen. Hier gibts kein Geklicke und kein Umschalten und keine weiteren Indikatoren außer der Preisdarstellung (Heikin Ashis), einem Ausbruchs-Channel, sowie (in Ermangelung einer Punkt-2-Level-Indikator-Linie) derzeitig dem ZigZag. Marktphasen sehen und beurteilen. Kein Stress, ausschließlich Marktbeobachter sein. Sofern nötig, habe ich jedes Chart ja mit einem Klick auf dem Vollbildschirm zur Verfügung.

Overview des Marktes

b) Mein Laptop dient dann dem eigentlichen Handeln. Wie ich einsteige, wie ich meine Orders manage, wie ich aussteige, Stopptechnik und all diese Dinge aus dem Bereich der Handelsregeln beschreibe ich Euch dann, wenn sich das Ganze soweit eingespielt hat, dass ich mir meines Tuns sicher bin. Für das Livetrading verwende ich einen einzigen Chart zur Preisdarstellung und Abbildung eines einzigen Oszillators. Dieser jedoch ist ein Multifunktionswerkzeug namens "Traders Dynamic Index", den ich ein wenig erweitert habe, damit dieser meinen Vorstellungen entspricht und mir zudem eine eigene Flat/Trend-Anzeige bietet. Ein paar Zusatzinformationen im Hauptfenster runden das Ganze dann ab: RSI der übergeordneten Timeframes, Spreadanzeige, Handelszeiten, Big Number Anzeige und der Parabolic SAR als Teil meiner Stoppsetzungsstrategie.

Livetrading-Template

So, das ist mein aktueller Status, an diesem Punkt befinde ich mich.


Euch allen viel Erfolg,

Rainbowtrader :)






Wie man sieht, bleibst du deinem Namen treu .

Viel Erfolg!
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
08.06.2011 - 20:08 Uhr
Hallo Movement,

genau das ist ja meine Absicht: wenn schon keinen typischen Rainbowfächer, dann doch alle seine Farben - und noch mehr!

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag