Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Entwicklungsreisender

Geschrieben von Rainbowtrader , in Strategie 26 Juli 2011 · 209 Aufrufe

Liebe Leser!

Es wird Zeit für meinen Juli-Beitrag, denn Pausen im Schreiben meines Blogs möchte ich nicht länger als auf einen Monat ausdehnen. Darum erfahrt Ihr heute so den Stand der Dinge. Es hat sich auch einiges getan. Ich spiele derzeit mit dem Gedanken, zu Oanda zu wechseln. Nicht, weil ich die Nase voll habe vom Metatrader, sondern aus mehreren kleinen Gründen, die nicht so bedeutend sind, wenn man sie im Einzelnen betrachtet.

Ich habe vor Kurzem mal etwas über die Einnahmen und die Investitionen im Trading-Business geschrieben, Ihr könnt ja mal im Forum nachschauen, findet bestimmt auch so den richtigen Thread. Der Name ist mir gerade nicht parat. Es geht auf jeden Fall um die Sichtweise zu den Kosten. Kosten sind neben der Büromiete, Hardware, Software, Internet, Telefon, Strom uvm. Aber auch Fehltrades und Verlusttrades. Erstere lasse sich vermeiden, letztere hingegen nicht. Beide jedoch sind tägliche Ausgaben, ebenso wie Porto und Verbrauchsmaterialien wie Papier und Druckerkartuschen. Auf der Einnahmenseite stehen die Gewinntrades. Unsere Aufgabe als Unternehmer ist es auch, unsere Kosten zu minimieren. Und hier ist das Wesen der Verlusttrades: sie sind ganz normale Kosten, wie sonstige Ausgaben auch. Sie lassen sich nicht vermeiden. Also reduzieren wir sie. Punkt.

Das ist einer der Punkte, warum ich ernsthaft wechseln will. Die schnelle Orderausführung gefällt mir, die Unabhängigkeit von Installationen hat auch was für sich, ebenso wie die Scalpingmöglichkeiten bei niedrigstem Stopploss. Doof ist, dass mir liebgewonnene Indikatoren fehlen: automatische Tagespivots, Big Numbers, ZigZag zur 1-2-3-Trendzählung und zur erleichterten Stopploss-Setzung und so ein paar andere. Darum: mal schauen.































Hier habe ich ein Screenshot, in dem ich die Marktphase sogleich 3 mal vor Augen habe: einmal die zu tradende, zweimal weitere Währungspaare zum Umschalten. Da mir die Möglichkeit fehlt, GDs auf High und Low zu setzen, habe ich mir hier mit den Bollinger Bändern Ersatz geschaffen. Rechts oben ein Crossover-System für den Bewegungshandel und den Ausbruchshandel, rechts unten ein spezieller GMMA-Rainbow mit 3 Gruppen: Händler, Kurzzeitinvestoren und Langzeitinvestoren. Da mir hier der ZigZag fehlt (das finde ich sehr ärgerlich), ist das eine Möglichkeit, den Trend als solches zu bestimmen. Dieser Trendhandel spielt übrigens mit dem oberen Bewegungshandel zusammen.

Sobald meine Strategie eingestimmt ist, schreibe ich auch mal die ganzen Handelsregeln nieder. Auch dazu, wie ich gedenke, mit diesem speziellen Rainbow zu arbeiten, sowie das Zusammenspiel meines Bewegungshandels mit dem Trendhandel. Ich schaue zu, dass ich so nah als möglich bei den Prinzipien der Markttechnik bleibe, denn in dieser sehe ich den einzigen Weg, dauerhaft im Handel vorne zu liegen. Das ist zumindest meine Einschätzung.

Oszillatoren gibt es keine mehr. Wie Ihr seht, specke ich bei meinen vielen Spielsachen deutlich ab.

Das war einfach mal ein erster Eindruck. In Kürze dann mehr von mir zum aktuellen Status.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)






Zitat Rainbowtrader: Doof ist, dass mir liebgewonnene Indikatoren fehlen: automatische Tagespivots, Big Numbers, ZigZag zur 1-2-3-Trendzählung und zur erleichterten Stopploss-Setzung und so ein paar andere.

Bei der Kontoeröffnung das Häkchen für MT4 setzen und schon hast Du beide bzw. alle drei (Browser, Java (Desktop) u. MT4) Varianten und brauchst auf die gewohnten Indikatoren nicht zu verzichten.

lg nasap
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
27.07.2011 - 08:49 Uhr
Hallo nasap,

danke für Deine Rückmeldung. Das Demokonto bei Oanda habe ich schon eine Weile, ein Realkonto hingegen noch nicht. Kann ich das auch im bestehenden Demokonto nutzen? Also nachträglich aktivieren. Wenn ja: wie?

Vielen Dank!

Liebe Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden
Nachträglich geht leider nicht. Du musst ein neues Demo eröffnen bzw. zum bestehenden ein Unterkonto.

lg nasap
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
27.07.2011 - 09:42 Uhr
Dankeschön, das ist gut zu wissen!

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden
Ich handhabe das so das ich in Oanda analysiere und nach den Eröffnungen schaue und meine Orders im webbasierten Programm von Oanda eingebe :-)

vg
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
27.07.2011 - 14:50 Uhr
Dankeschön, Swifty :)
  • Melden
Ich habe auf einem Bildschirm ein Oanda MT4 Subaccount offen wo ich Thv oder Pivots laufen hab
alles andere mache ich auf dem anderen Monitor mit FXTrade mit meinem Haupt account

One Klick trading schon konfiguriert ?
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
27.07.2011 - 16:24 Uhr
Hallo Kata,

ja, ist eine schöne Sache. Man kann auch problemlos jedem Währungspaar ein eigenes Setting zuordnen, gut gelöst. Ja, das macht Laune, hätte ich nicht gedacht. Ist eben flotter als der Metatrader. Mal sehen, ich chatte gerade mit dem Support wegen Validierung meines Realaccounts.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden
He, he auch cool, das man gleich SL und TP eintragen kann, gelle...
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
28.07.2011 - 08:20 Uhr
Moin Kata,

das stimmt. Wobei das ja auch sehr gut mit dem Metatrader und dem UFT funktioniert. Doch insgesamt macht das mit der Tradingoberfläche und der schnellen Ausführung anders Spass. Mir kommt das irgendwie "direkter" vor, auch wenn dieses Wort nicht das richtige sein mag. Hier habe ich das Gefühl, man kann Scalptrades durchführen, sofern einem natürlich daran gelegen ist. Und damit meine ich zum Beispiel den Ausbruchshandel auf dem S5-Chart. Bei einem Pip Spread und dieser Zeiteinheit macht das dann schon Sinn, denke ich.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag