Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Effizienteres & besseres Handeln

Geschrieben von Rainbowtrader , in Strategie 12 März 2012 · 291 Aufrufe

Liebe Leser,

hier mal ein Update zu meinem derzeitigen Handeln. Ein paar Dinge habe ich angepasst.

Das bedeutet, dass ich nicht mehr ausschließlich scalpe, sondern meinen Focus auf das Traden in höheren Zeiteinheiten verlagere. Ich bin nun also weg davon, hier mal 2 Pips und dort mal 3 oder gar 5 Pips einsammeln zu wollen. Mein Zielbereich für das TP liegt zwischen 10 und 40 Pips, wobei meine realistischen Werte nun zwischen 6 und 20 Pips liegen. Es ist halt nicht so einfach, alte Zöpfe abzuschneiden, die wachsen mir über Nacht wieder nach.

Was mache ich nun anders?
a) Ich verwende ein Marktübersichtsprofil mit 12 Währungspaaren, welches ich von der Skalierung so anpasse, dass ein jeder Chart mir die letzten circa 48 Stunden anzeigt. Damit das Ganze eben für mich übersichtlicher und klarer ist, verwende ich hier individuelle Renkos, denn diese zeigen mir meine Lieblingssetups eben am besten auf.

Eingefügtes Bild

b) Finde ich einen Markt, der mir gefällt, dann wechsle ich rüber zu einem der 12 Einzelwährungspaare in den Zeiteinheiten W1, D1, H4, H1, M15 und kleiner agiler Renko (vergleichbar circa mit dem Minutenchart). Hier merke ich, dass mir ein zweiter externer Monitor (einer für die Übersicht, einer für das einzelne WP) doch helfen würde, also ein besseres Handling zu haben. Also kommt mir noch einer auf den Arbeitsplatz.

Eingefügtes Bild

In der Umsetzung bin ich noch am Experimentieren, doch habe ich eben meine Risikoparameter neu definiert, was das eigentliche Traden betrifft. Mein Initialstopp liegt je nach WP individuell zwischen 20 und 30 Pips. Beim EURUSD sind es zum Beispiel 30 Pips. Diese Initialstopps sind auch genau 1% Risiko pro Trade - im Trendhandel mit beginnendem Initialstopp. Beim Handel der Bewegung beträgt der Initialstopp 15 Pips, beim Handel des Ausbruchs 10 Pips. Das bedeutet dann je nach Handelsstil auch nur 0,5% oder gar 0,33% Traderisk. Bei jedem Handelsstil passe ich den Stopp natürlich markttechnisch an - doch er wird nicht vergrößert. Das heißt: ich muss mit dem Initialstopp auskommen. Also mit Bedacht wählen, wann und wo ich mich dem Risiko stelle.

Im Idealfall trade ich den Trend auf H1. Das ist mein Focus, doch bin ich eben für alles offen, was Sinn macht - und was ich entdecke. Darum ist mir die Marktübersicht so wichtig: ich bemühe mich darum, nur in einem Markt zu handeln, der übergeordnet eine gute oder sehr gute Marktphase darstellt - oder gar mein Lieblingssetup: die mehrfache Punkt-2-Situation (mehrere P2s gestaffelt hintereinander). Dann zieht es mich zum entsprechenden Einzelprofil und ich schaue, ob dort wirklich alles gut ausschaut und welcher Ansatz hier gerade Sinn macht. Oder ich lasse den Trade ziehen.

Das ist für mich eine Übung in Disziplin, und hier mache ich inzwischen Fortschritte. Auch, was mein Stoppversetzen betrifft: hier bin ich nun gewissenhafter unterwegs und akzeptiere dann doch mal eher das Nein des Marktes - nur eben will ich nicht mehr auf Basis des Marktrauschens "abgestoppfischt" werden. Daher auch mein Bemühen, an den passenden Stellen in den Trade einzusteigen, doch ich mache das noch immer nicht perfekt, das ist wohl noch ein weiter Weg des Sammelns von Erfahrungen.


Ich tue mich schwer mit einem positiven CRV. Irgendwie bekomme ich das nicht gebacken, doch habe ich inzwischen das Gefühl, dass dieses nicht das ausschlaggebende Kriterium darstellen muss. Seit Beginn meiner Neuaufzeichnungen im Februar 2012 habe ich 69 Trades durchgeführt, eine Trefferquote von 82,6%, habe 242,7 Pips erwirtschaftet oder 7,56% Gewinn auf das Depot, habe einen bisherigen Erwartungswert von 3,52, ein CRV von 0,70 generiert, einen Profitfaktor von 2,33 erreicht, ein Hit Ratio von 4,75 und ein Payoff-Ratio von 0,49 erzielt, sowie einen Gewinnüberschuss in Prozent vom Umsatz von 35,87%. Bis auf das CRV sind das für mich echt gute Werte, doch habe ich eben im Hinterkopf, dass das nicht unbedingt die sicherste Art und Weise des Tradens sein soll oder ist. Ich weiss nicht, ob ich hier meinen Stopp und mein TP optimieren muss - oder ab das soweit schon in Ordnung geht.


Viele Grüße,
Rainbowtrader :)






Glückwunsch zu deinem guten Ergebnis in den letzten Wochen. Damit bist du sehr viel besser als ich. Das CRV stimmt bei mir auch noch nicht.
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
13.03.2012 - 17:16 Uhr
Hallo Shrike,

das mit dem besser bleibt erst mal abzuwarten. Ist halt eben so, dass man seine Baustellen findet und das damit Beschäftigen ist dann mal nicht ebenso getan. Mal gucken, kann noch nichts weiter dazu sagen. Danke für Dein Feedback! :)

Liebe Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag