Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Realaccount-Challenge im August 2012

Geschrieben von Rainbowtrader , in Experimente 27 Juli 2012 · 298 Aufrufe

Liebe Leser!

Ab sofort bin ich wieder mit dem Echtgeld-Account unterwegs. Gehandelt werden dieser Zeit der Euro Future, der Euro Bund, der Euro Stoxx 50, sowie der Mini-S&P 500.

Wichtiges Werkzeug ist für mich meine Arbeitsunterlage, die Challenge-Matrix: auf dieser stehen die abzustreichenden Stellen im Plus wie auch im Minus. Ein Test im Juli hat mir gezeigt, dass ich damit für mich richtig liege. Wie erwartet habe ich die Vorgaben geändert, doch das Prinzip ist gleich geblieben. Die Trefferquote habe ich auf 71,4% reduziert, sowie die Gewinnerwartung für jeden Markt auf +120 Ticks.

Sollte alles ideal verlaufen - was es selbstverständlich nicht tut - würde ich die Challenge mit einem Monatsgewinn von +480 Ticks abschließen, da ich die oben genannten 4 Märkte handle. Doch wie gesagt: das sind Vorgaben/Ziele, nach denen ich mich strecken muss. Was ich real erreiche, das bleibt abzuwarten. Und wenn die Challenge 6 Wochen dauert oder 8, dann ist das eben so. Das sind lediglich Ziele/Vorgaben - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ergebnis-Vorgaben:
4 Märkte
49 Trades je Markt
Insgesamt 196 Trades
Gewinner: 140
Verlierer: 56
Trefferquote: 71,4%
Profitfaktor: 2,90

Die Challenge dient mehreren Aufgaben:
1. ToDo-Liste meiner gesteckten und abzuarbeitenden Aufgaben (Handelsstil, Trefferquote, Ziele)
2. Grafische Übersicht über die Qualität und Quantität meines Tradings
3. Zeitlicher Referenzrahmen (Dauer: ein Kalendermonat)
4. Instrument der Motivation (aktuelle Schwerpunktlegung)
5. Instrument der Diversifikation (Tradeverteilung/Ergebnisverteilung)
6. Werkzeug zur Vergleichbarkeit der Märkte untereinander (was liegt mir, was weniger)
7. Methode, mich mit mir selbst zu messen (Vorgaben)
8. Ausschalten der allgemeinen mentalen Drawdown-Thematik (Vergleich abzuarbeitender Positionen, anstatt Fokusierung der finanziellen Entwicklung)

So bin ich eben je nach Fortschritt der Handelstätigkeiten im laufenden Monat immer auf der Suche nach den Trades, die ich noch zu erfüllen habe. Das fokusiert und ändert die Perspektive. Ich sitze nicht ewig mit dergleichen Haltung vor dem Monitor, sondern suche gezielter, mache mir Gedanken, was ich gerne noch erfüllen mag an diesem Tag oder lege mich mit dem Handelsstil fest ("Heute nur Ausbruchshandel!"), anstatt zu sagen: "Ich guck mal, was der Markt hergibt...".

Ich habe im Juli die Erfahrung gemacht, dass mir das Abarbeiten einer Vorlage einen echten Mehrwert gibt, mein Handeln verbessert. Zudem erfüllt es mich mit einer Art Gewissheit, welches Ziel ich am Monatsende erreicht haben will/werde. Und dieses ist grundsätzlich erreichbar (Tradeanzahl, Trefferquote), dessen bin ich mir sicher. Nur eben nicht, dass ich es erreiche (Gewinn vs. Verlust), das sehe ich eben kritisch genug, hier ist selbstverständlich alles drin. Auch das Scheitern, ganz klar.

Damit nun keiner auf die falschen Gedanken kommt: vom Selbstbewusstsein, von meiner inneren Überzeugung her, gibt es hier kein Scheitern, sondern ausschließlich die erfolgreiche Abarbeitung dieser Vorgaben, die ich mir selbst auferlegt habe. Null Zweifel, keine Versagensangst. Ich kann das, und ich tue das. Nicht mehr und nicht weniger. Eine Punktlandung. So effizient und exakt als möglich. Und dann kaufe ich mir eine Flasche Baileys und lasse den Rest des Monats gut sein! Genau das ist der Plan.

Hier der Test im Juli (mit an real erwirtschafteten Ticks angepassten Ergebnissen) im Demo.
Dazu ist zu sagen, dass ich real nur 6 bis 7 der 10 abgestrichenen Handelstage gehandelt habe.

Hier die leere Arbeitsvorlage für den August_2012.

Take Profits:
Ausbruchshandel: +3 Ticks
Bewegungshandel: +6 bis +18 Ticks

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)

Nachtrag: ich habe meine Challenge angepasst, Zahlen folgen noch, doch hier das PDF: August 2012







Na dann bleibt mir nichts weiter, als Dir maximale Erfolge zu wünschen. Nicht zwingend was den finanziellen Erfolg angeht, sondern dass Du Deine Vorgaben immer und stets einhalten kannst, denn das ist doch die wirkliche Herausforderung im Trading und das, was langfristig die Gewinner von den Verlierern trennt.

Und auch noch ein Dankeschön für Deine Beiträge. Es gibt anderen auch eine Idee, wie man das Thema auch angehen kann und zeigt somit sinnvolle Alternativen.

Viele Grüße
DaBuschi
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
29.07.2012 - 10:03 Uhr
Hallo DaBuschi!

Genau das ist es eben: sich an die Regeln zu halten. So einfach gesagt, so schwierig in der langfristigen Umsetzung. Schon der Hammer, dass man dazu dutzende Cochingbücher finden und studieren kann und wer weiss, wie viele Seminare besuchen! Gewinnen beginnt im Kopf, das ist zumindest meine Einstellung. Und es kommt eben auch der Zeitpunkt, an dem es gilt, Nägel mit Köpfen zu machen. Das fühlt sich für mich wie ein Sprung an. Ist auch so eine Sache der eigenen Courage, des Selbstvertrauens. Habe mich die letzten 3 Monate mit diesem Thema beschäftigt.

Ich kann nicht sagen, dass ich dabei angstfrei wäre - doch dem Mutigen gehört die Welt, das war schon immer so: wenn ich Sie nicht anspreche und einen konkreten Vorschlag mache, dann kann ich auch kein "Ja" ernten. Und das "Nein" zu kassieren ist eben der Preis, der zwischen zwei "Ja" zu bezahlen ist. Da gibt es nichts schön zu reden, nichts schlimm zu reden, nichts zu sabbeln oder zu zaudern oder zu verzagen. Ist so und Punkt. Akzeptiere das, komme damit klar und weiter gehts. Das ist so meine Einstellung dazu.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden
Nun doch etwas früher als geplant... 

Ich wünsche dir viel Erfolg und bin natürlich sehr gespannt wie es weitergeht.
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
29.07.2012 - 19:14 Uhr
Hallo Shrike,

dankeschön, nun wirds aufregend! :)

Ich halte Euch hier auf dem Laufenden.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden
Viel Glück auch von meiner Seite - ich hab meinen Start im Juli durch ein desaströses Emotions hin-und-her in die Tonne gekloppt obwohl es anfänglich superlief - könnte mir in den a.... beißen :D Mach also nicht den gleichen Fehler *Daumendrück*
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
01.08.2012 - 07:35 Uhr
Moin Swifty,

dankeschön, ist lieb von Dir! :)

Das ganze Thema ist schon irgendwie verrückt. "Es durchdringt mich" ist noch untertrieben - "Es beherrscht mich" kommt der Wahrheit schon näher. Das macht sich insofern bemerkbar, als dass ich mich derzeitig fast nur noch mit meinem Handeln beschäftige, also mit Optimierung und Reduzierung auf die wesentlichen Dinge. Das, was ich schon öfters zum Thema "Verdichtung" gesagt habe, scheint weiter zuzutreffen: die Spirale wird immer enger, immer konzentrierter und gefühlt schneller stürze ich auf meine eigene "Essenz des Handels" hin. Hört sich schräg an, doch genau so fühlt sich das derzeitig an.

Heute konnte ich nicht einschlafen, und ich habe dann auch rausgefunden, warum: es lag an den Anforderungen und dem damit entstehenden theoretischen Output meiner 4-Felder zu je 49 Trades. Habe den Ausbruchshandel gestrichen, damit vereinfacht, nur noch eine Stoppsetzung, nur noch ein grundlegender Handelsstil, der Fokus ist damit für mich besser, das Prinzip der Spezialisierung greift stärker als zuvor, mein CRV erhöht sich. Und ich verbanne die große Take-Profit-Spannweite von +3 bis +18 Ticks, ich gehe ausschließlich auf ein Target von +6, +8, +10 und +12 Ticks. Und ich habe meine Vorlage reduziert von 7x7 auf 6x6 Felder, damit ein monatliches Pensum von 144 Trades gegenüber den vorherigen 196 Trades. Das bedeutet zudem für mich weniger Stress, und den Ausschluss auf "Newstrades" und anderer Hektiker, um eben nur die besten Chancen wahrzunehmen. Und ich gebe mich mit rund 67% TQ zufrieden anstatt 71,4%.

Wenn ich das Ganze nicht schriftlich ausarbeiten würde, ich würde immer noch genauso herumeiern wie zu Beginn.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden
 Auch von mir alles Gute und viel Erfolg, wir beobachten dich. 

  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
01.08.2012 - 19:22 Uhr
Hi Marty,

danke, nun weiss ich ja bescheid! :)

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
02.08.2012 - 18:10 Uhr
Hi Marty,

oben im ersten Beitrag die aktualisierte Vorlage für diesen Monat, ich habe ein paar Anpassungen vorgenommen.
Mal gucken, wo ich hier am Monatsende stehe...

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden
Wie siehts denn aus Rainbow? 
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
28.08.2012 - 20:32 Uhr
Hi Marty!

Die einen sagen so, die anderen sagen so... :)

Also: die Challenge an sich habe ich auf Eis gelegt. Nicht verabschiedet, doch derzeitig stillgelegt. Liegt daran, dass ich einige Anpassungen an meinem Handelssystem vorgenommen habe. So ist es jetzt so, dass ich mich vom reinen Ausbruchshandel auf 3 Ticks getrennt habe, ich handle immer dasselbe Setup und das so, dass mein Ausstieg nicht mehr durch mich bestimmt wird, sondern von meinem Handelssystem. Dafür gibt es einen speziellen Grund: Risikoreduktion und Gewinnsicherung.

Diese Exitstrategie beschert mir eben verschieden hohe Gewinne und Verluste, auf die ich keinen Einfluss mehr habe, sofern der Trade im Markt ist. Daher kann ich nicht sagen, was das voraussichtliche Ergebnis sein wird, sollte der Trade sich positiv entwickeln. Grund ist das automatische parabolische Trailing in 4 Stufen, welches ich einsetze. Damit ist das ein wenig diffus, mit dieser Variante die Challenge zu traden. Mir fehlen noch die Erfahrungen mit dieser Optimierung. In ein paar Wochen kann ich mehr dazu sagen.

Zudem teste ich derzeitig das Arbeiten mit mehreren Märkten gleichzeitig. Mal sind es 4, mal 6 oder gar 8. Hintergrund ist der, dass ich speziellen Formationen auflauere, und dies eben nun auch mal zumindest nebenbei auf verschiedenen Märkten beobachten will. Kann nämlich gut sein, dass es sich lohnt, hier geduldig zu sein. Wird sich zeigen.

Mal sehen, werde wohl dieser Tage auch mal wieder was dazu schreiben.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag