Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Tradingmonitor, Währungspaare und Charts

Geschrieben von Rainbowtrader , in Strategie 17 Januar 2011 · 158 Aufrufe

Dieser erste Artikel meiner Strategie handelt von der Chartdarstellung und den zu handelnden Währungspaaren.

Mein Tradingansatz beruht auf der Technischen Analyse (TA). Das heißt, ich trade das, was ich auf dem Chart sehe, erweitert um das, was mir meine Indikatoren an Informationen zur Vergangenheit, sowie zur aktuellen Situation in der Gegenwart, zurückgeben. Diese Informationen sind für mich Trade-entscheidend. Ich trade auf einem externen 24-Zoll-Breitbildmonitor und lasse mir auf diesem 8 Währungspaare anzeigen:

EURUSD ("Euro"), Platz 1, 28% Umsatzvolumen, Major, Haupt-Währungs-Paar, 2 Pips Spread USDJPY ("Yen"), Platz 2, 14% Umsatzvolumen, Major, Haupt-Währungs-Paar, 2 Pips Spread GBPUSD ("Cable"), Platz 3, 9% Umsatzvolumen, Major, Haupt-Währungs-Paar, 3 Pips Spread AUDUSD ("Aussie") , Platz 4, 6% Umsatzvolumen, Major, Haupt-Währungs-Paar, 3 Pips Spread
USDCHF ("Swissy"), Platz 6, 4% Umsatzvolumen, Major, Haupt-Währungs-Paar, 3 Pips Spread EURJPY, Platz 7, 3% Umsatzvolumen, Major, Cross-Rate, 3 Pips Spread EURGBP, Platz 8, 3% Umsatzvolumen, Major, Cross-Rate, 3 Pips Spread EURCHF, Platz 10, 2% Umsatzvolumen, Major, Cross-Rate, 3 Pips Spread

Diese Währungspaare habe ich aus einem recht einfachen Grund ausgewählt: es sind 8 der insgesamt 12 Majors, die zudem bei meinem Broker zwischen 2 und 3 Pips Spread angeboten werden. 8 Charts sind die Grenze dessen, was ich mir auf einem Monitor anzutun bereit bin. Da ich mit Hilfe der Technischen Analyse arbeite, bieten mir diese 8 Charts Tradingchancen an - oder auch gerade nicht. Dieses "auch gerade nicht" überwiegt, da ich ganz bestimmte Vorstellungen von einem guten Tradeeinstieg habe.

Euch allen einen schönen Abend,
Rainbowtrader *






Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag