Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Rückblick auf die Woche vom 16.05. bis 20.05.2011

Geschrieben von marty , 22 Mai 2011 · 92 Aufrufe

Kurz gesagt, die Woche war mal wieder so richtig doof. Montag und Dienstag gab es Verluste, Mittwoch und Donnerstag lief es besser, aber lange nicht so gut wie letzte Woche. Freitag dann kam die Stunde des Forex Growth Bot, er hat extreme Verluste produziert, das bedeutet die Woche war negativ. Aber gut, der Markt gibt uns was wir verdienen. 
Was mich ein bisschen freut ist die Tatsache dass ich nach den Verlusten am Freitag es am Abend nicht mit Kamikaze Trades versucht habe sondern mich für den Tag vom Markt verabschiedet habe. Der Freitag war sogar der beste Tag an Gewinnen, leider aber auch an Verlusten. Es passiert mir in den vergangenen Wochen immer wieder dass ich eine gute Woche an einem Tag versaue. 

Hier die Details:

16.05. bis 20.05. - 3,77% gesamt und 0,38% täglich
11.05. bis 13.05. - 7,6% gesamt und 2,53% täglich

Der Vorsprung schmilzt, die kommende Woche wird zeigen wo der Weg hinführt

Hier die eingesetzten Systeme, diesmal aber ohne die detaillierten Statistiken, die kann man ja im FXBook Account sehen

Black Dog manuell Trading 
Zu Beginn der Woche mit Verlusten gestartet, am Ende der Woche dann lief es besser und so kam sogar wieder ein kleiner Gewinn raus.

NicoTina EA von Hopwood 
Weiter solide, wobei ich andere Paare getestet habe welche nicht funktioniert haben. Ich werde irgendwann mal einige Paare auf einem Demoaccount austesten

ONS Trades
Hab ich weggelassen, total verpennt.

Forex Growth Bot 
Das war gar nix, total planlos getradet. Fliegt raus

Forex Morning Trade 
Ist nur bis Mittwoch gelaufen, hat eigentlich nur Verluste produziert

Peganuss EA 
Insgesamt eine gute Woche, wenn es auch am Ende ein paar Verlierer gab

Fakt ist dass die EAs so nicht funktionieren, oder ich mir wieder einen ganz schlechten Zeitpunkt ausgesucht habe. Für die kommende Woche bedeutet dass eine Änderung, ich werde erst mal nur das Peganuss System und manuelles Black Dog Trading anwenden. Peganuss mit Martingale, aber eine etwas abgeschwächte Form. Das bedeutet ich steigere maximal bis 0,05 Lot, sollte dann immer noch ein Verlust kommen fange ich wieder bei 0,01 an. Durch die anderen Paare sollte ich das dann kompensieren können. Wir werden sehen. 
Als Demo läuft auch eine Peganuss Strategie, eine London Breakout Strategie. Das Thema Breakout will ich unbedingt weiter verfolgen.







Hi, das ist ja das Gute.. am Ende gibt es keinen Verlierer ;-) es gibt nichts schöneres, als der Effekt, nach einer SL-Serie in den TP zu laufen .. echt Crazy ;-)))

Schauen wir, wie es weiter geht. Man muss sich an dieser Art zu traden, erst mal gewöhnen. Dann wirds schon ;-) Deswegen ist es auch wichtig, ganz klein anzufangen. Man wächst dann mit.

Am Anfang habe ich auch noch die Trades in einer SL-Serie unterbrochen (sogar Demo ;-)) und neu gestartet. Als dann aber die TPs kamen und damit das Ärgern ;-( habe ich mir das erst mal schnell abgewöhnt. Nun, wo der Puffer da ist geht es langsam wieder in die Richtung auch mal einen Trade zu unterbrechen.. dazu sind/ kommen aber die weiteren Ausführungen im Peganuss-Thread ;-)

Ausbruchsgeschichten sind auch mein Ding ;-)

Gruß
Optionator
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag