Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Vier Monate am Forex Markt ...

Geschrieben von marty , 10 Mai 2011 · 101 Aufrufe

 ... und ich habe jeden Fehler gemacht den man sich vorstellen kann. Ich erspare Euch die Einzelheiten. Vier Monate habe ich jetzt Verlust gemacht, insgesamt war eine einzige Woche positiv, mehr habe ich nicht zu bieten. Zeit also für eine Neuanfang. Ab sofort zeige ich in meiner Signatur meine Ergebnisse. Für mich ist es einerseits der Druck den ich vermutlich brauche, andererseits ist es auch ein Ansporn wenn ich mir z.B. PriNoVas Ergebnisse anschaue. 
Ich werde versuchen so oft wie möglich meine Trades hier im Journal zu posten bzw. die Tages-, Wochen- und Monatsbilanzen in diesem Blog posten. Ich freue mich über jede Diskussion.
Da ich ja jetzt einen schönen VPS Server habe werde ich verschiedene Strategien anwenden, mir schwebt ein teilweise mechanischer Handel mit EAs vor sowie natürlich Livetrading. Zu den einzelnen Strategien komme ich später noch. Die EAs laufen alle auf dem VPS Server, ich trade dann noch manuell von meinem anderen PC. Ich will natürlich auch den einen oder anderen EA auf einer Demoplattform testen, dazu gibt es dann auch immer eine Zusammenfassung im Blog. Wenn sich ein System rentabel gibt wird dieses dann auch Live verwendet. 

Meine Ziele: Ich habe mich zwischenzeitlich von dem Traum verabschiedet innerhalb kürzester Zeit Forex Millionär zu werden. Auch 1% oder 0,5% pro Tag sind vollkommen unrealistisch, ich wäre froh wenn es mir gelingt langfristig etwas mehr als man für ein Tagesgeldkonto bekommt pro Monat zu erreichen. Das kling bei meinen bisherigen Ergebnissen allerdings vollkommen realitätsfern.

Mein Risiko: Da mein Konto aktuell wahnsinnige 369,83 Euro aufweist werde ich erst mal nur mit 0,01 Microlot traden. Über eine Anpassung mache ich mir aktuell noch keine Gedanken. Martingale wende ich allerdings an, wie das dann genau aussieht wird sich zeigen. Mein TP bzw. SL wird je nach Timeframe unterschiedlich sein. Ich will aber versuchen jeden Monat etwas Geld in das Konto zu investieren, allerdings sollte dann auch ein positives Ergebnis zu sehen sein.

Mein Broker: Ich bin bei Alpari, das ist mein erster Broker und bisher kann ich mich nicht beklagen.

Meine Strategien: Manuell trade ich das Black Dog System im 4 Stunden Timeframe. Dieses Zeitfenster kommt mir entgegen, alles darunter lässt sich mit meinem 
Job und meiner Familie im Moment nicht vereinbaren. Als SL bzw. TP werde ich mich am ATR orientieren.

Das Peganuss System läuft auf dem Server, aktuell trade ich den EUS/USD, den CHF/JPY und den GBP/USD. Zu dieser Taktik ist ja alles gesagt, sollte es Änderungen  geben wird das Optionator ja hoffentlich bekannt geben.

Den Forex Morning Trade EA werde ich mit dem Fores Morning Turbo live traden lassen, allerdings frühestens in der kommenden Woche. Es gibt so viele Einstellungsmöglichkeiten, da muss ich mich erst mal durch diverse Foren kämpfen. 

Der Forex Growth Bot läuft auch live auf dem VPS Server. Ich habe so viel positives über diesen EA gelesen, bin sehr gespannt wie er sich bei mir macht. Vorerst aber nur das EUR/USD Paar, weitere Währungen werden aber sicher folgen.

Das First Strike System wird ab Montag auch getradet, hier bin ich sehr skeptisch, alle meine bisherigen Versuche gingen total schief. Mehr zu diesem System gibts am Wochenende.

Den NicoTina EA von Steve Hopewood lasse ich auch auf dem GBP/USD Paar laufen. Auch hier sind weitere Paare geplant.

Das war es erst mal, ich denke auch das sollte reichen. 

Testen will ich kommende Woche ein London Breakout System, mehr dazu gibts auch am Wochenende.










Hi,

wenn ich das so richtig gelesen habe, tradest du 8 EA`s gleichzeitig und auch nochl live, alles bei 0,01 Lot bei SL Atr auf TF 4h. Also mehr oder weniger ohne aktives MM. Mich würde echt interessieren, wie du die einzelnen EA`s auswertest. Nicht jeder EA der schlechte Ergebnisse muss automatisch schlecht sein und umgekehrt. Sind deine EA`s strategiebezogen oder multifunktionel. Mich interessiert das, da mich das Ordermanagement, also die Tradeverwaltung beschäftigt. Daher die Frage nach der Auswertung (Tradingtagebuch, Back/Forwardtests, etc.).
Werde deinen Blog mal verfolgen und wünsche Dir, dass du bei allem nicht den Überblick verlierst.

PS: Manchmal ist weniger mehr

Good trade
  • Melden
Halli Dagi,
der VPS muss sich doch lohnen.
Zur Zeit läuft ja nur die Peganuss Strategie, der Forex Growth Bot mit einem Paar und der NicoTIna mit einem Paar. Den Morning Trade starte ich ja manuell.
Ich will einfach mal schauen wie es läuft, der FGB läuft ja bei vielen. 

Ein Tradingtagebuch will ich hier führen, Backtests habe ich keine gemacht, bevor weitere Systeme Live gehen werden diese aber auch Demo getestet.

MM kann ich ja im Moment wenig machen bei meinem Mini Konto. 
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
11.05.2011 - 07:09 Uhr
Moin Marty,

was Du schreibst zum Anfängerstatus und den 4 Monaten, kann ich soweit unterschreiben. Man braucht eben Zeit, Geduld und Hingabe, hier auf ein Niveau zu kommen, von dem man behaupten kann, dass es nun passt. Im Plus läuft. Wichtig ist es eben, ehrlich mit diesem Thema umzugehen.

Zu den EAs kann ich nichts sagen, da ich keine EAs am Laufen habe. Mein Instinkt und meine Logik sagen mir eben: warte damit, bis Du mal erfolgreich traden kannst. Warum auch immer, doch so verliert man den Focus nicht so schnell.

Generell gilt es, mit einem passenden MM zu arbeiten. Das tust Du anscheinend nicht. Prinzipiell machst Du hier einen Fehler, wärest damit bei Oanda besser aufgehoben, mal unabhängig von den EAs: ich weiss nicht, ob es das dort inzwischen gibt usw.

Viel Erfolg,
Rainbowtrader :)
  • Melden
Hallo,

na, dann auch von mir mal viel Erfolg für Dein Vorhaben. Ich würde auch vorschlagen, nicht zu viel auf einmal zu traden, bei einem kleinen Konto. Bei dem Pega-EA würde ich vorschlagen,
erst mal nur eine Währung zu traden. Bei den von Dir genannten würde ich da den Schwen nehmen. Da ist der SL nicht so weit und die Trefferquote recht hoch. Änderungen werde ich
natürlich bekannt geben.

Dazu würde ich mir das London-Breakout mal genauer anschauen. Dieses muss man ja nicht so wie dessen EA Traden... 5 Stufen und Martingale (Kamikaze), jedoch lohnt es sich, diesen
manuell zu beobachten und hier und da einen Trade abzusetzen ;-)

Viel mehr würde ich bei dem Einstandskonto erst mal gar nicht machen. Lass es wachsen ;-)

Demo kann man natürlich fett wegtesten. Aber konzentriere Dich lieber auf Deinen Live-Akt.

Gruß
Optionator
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag