Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Der 11.05.2011

Geschrieben von marty , 11 Mai 2011 · 143 Aufrufe

 So, jetzt gehts also los. Ich werde diesen Eintrag Tagsüber schreiben und dann Abends veröffentlichen.

07:46 Uhr
Gestern Abend habe ich alles auf dem Server eingerichtet. Die EAs laufen, dem manuellen Trading steht nichts im Weg.
Um 22:46 Uhr habe ich noch die Black Dog Templates geprüft und zwei schöne Einstiege gefunden, einmal der AUD/USD und der AUD/JPY. Ich habe mit Training Stop gearbeitet und so kamen am Ende leider nur 15,3 Pips Gewinn raus, das war gut für wahnsinnige 1,38 Euro. Wer den Taler nicht ehrt. 
Aktuell offen von heute Nacht sind der Peganuss CHF/JPY (aktuell mit 8 Pips im Minus) und ein NicoTina GBP/USD Trade (aktuell mit 26 Pips im Minus).
Vor 15 Minuten habe ich dann noch den ersten Forex Morning Trade gestartet, long beim GBP/USD. Aktuell also zwei GBP/USD, einmal long und einmal short. 

08:07 Uhr
Nach Überprüfung der Black Dog Templates habe ich einen USD/CAD short Trade gestartet und zwei Pending Orders (USD/SGD + CAD/JPY). Die Pending Orders werden bei Auslösung vom Cave Manager behandelt. Jetzt warte ich erst mal auf die London Eröffnung um 09:00 Uhr mit einer Tasse Kaffee.

10:03 Uhr
Zwei Stunden London Handel sind vorbei und mein erster Forex Morning EA Trade wurde mit 40 Pips bzw. 3,19 Euro Verlust ausgestoppt. Geht ja gut los. Der Peganuss CHF/JPY hat sich in Richtung Take Profit bewegt, ist aber dann wieder in Richtung Norden. Hier heißt es abwarten. Der GBP/USD NicoTina Trade liegt aktuell leicht im Plus, der Black Dog USD/CAD hat sich kaum bewegt. Die Pending Orders wurden auch nicht ausgelöst. Also abwarten und weiter Kaffee trinken.

10:37 Uhr
Die CAD/JPY Pending Order wird ausgelöst. Der Cave Manager hat seine Arbeit aufgenommen. Ansonsten tut sich wenig bei den Trades. Ich beobachte weiter. Was ich natürlich vollkommen vergessen habe sind die News, um 11:30 gibts für den GBP zwei wichtige Nachrichten (BOE Gov King Speaks + BOE Inflation Report). Mal sehen was das für unsere GBP/USD Position bedeutet. 

10:52 Uhr
Jetzt wurde auch die Pending Order des USD/SGD ausgelöst. Kostet mich viel Spread, aber ich glauben an einen schönen Abwärtstrend. Jetzt heißt es warten auf die News und einen weiteren Kaffee

11:00 Uhr
Und jetzt wird auch noch der Peganuss EUR/USD ausgelöst. Damit sind doch einige Positionen offen. 

11:45 Uhr
Ui, das ging ja ab. Mir fällt auf dass bei News immer schon ein paar Minuten vor dem Ereignis ziemlich Bewegung in dem Paar herrscht. Diesmal war ich auf der guten Seite, der NicoTina  GBP/USD bringt mir 6,95 Euro und 100 Pips.
Durch die enorme Preisbewegung wurde dann noch eine NicoTina GBP/USD Pending Order ausgelöst. Ich geh jetzt erst mal zum Essen. Bin gespannt wie das Bild um 13 Uhr aussieht. 

12:57 Uhr
Gestärkt vom Essen und geschafft von der Hitze sehe ich dass der zweite GBP/USD Trade dann leider in den SL gelaufen ist, das bedeutet 1,39 Euro und 20 Pips weniger. Bin trotzdem mit dem Ergebnis des NicoTIna zufrieden, wobei natürlich die News heute das Ergebnis beeinflusst haben. Die anderen offenen Positionen bewegen sich kaum, aktuell wären es ca. 20 Cent Plus. 
Die 12 Uhr Candle des Black Dog Systems zeigen zwei mögliche Setups. den GBP/JPY und den NZD/JPY.  Um 14:30 Uhr stehen weitere News an, diesmal betrifft es den CAD und auch den USD (Trade Balance). Es sind bis auf den CHF/JPY alle meine offenen Paare betroffen. Eventuell schließe ich vorher was, man soll das Glück nicht zu oft herausfordern an einem Tag.

13:08 Uhr
Kaum schreibe ich den oberen Absatz und schon läuft der EUR/USD Peganuss Trade mit 2,78 und 40 Pips in den SL. Ich habe noch mal über die kommenden News nachgedacht, wenn der USD und der CAD betroffen sind wird sich ja eine Währung irgendwie bewegen, auch wenn beide positiv wären, nehme ich an. Also werde ich diesen Trade auf jeden Fall schließen, fragt sich nur wann. Aktuell sind wir knapp 30 Pips im Plus. Ich warte ab und schließe den Trade um 14 Uhr. 

13:44 Uhr
Hmm, der CHF/JPY Peganuss Trade ist in den SL gelaufen. Das waren dann 2,75 Euro und 35 Pips Verlust. Beide Peganuss ausgestoppt. 

13:56 Uhr
Ich schließe den USD/CAD Trade manuell bei einem Plus von 2,27 Euro und 31,1 Pips. Den CAD/JPY lasse ich noch laufen. Dieser ist aktuell bei einem Plus von 3,34 Euro, hier läuft der Cavemanager, es sollte also nichts anbrennen, selbst bei negativen News. Noch offen ist dann auch der USD/SGD, dieser ist 1,34 Euro im Minus. Unterm Strich könnte dann ein kleines Plus heute möglich sein, aber der Tag ist ja noch lang.

14:20 Uhr
Leider hat es sich genau so entwickelt wie ich es nicht wollte, der CAD/JPY hat an Wert verloren, ich habe dann bei einem Gewinn von 1,29 Euro und 15 Pips den Trade manuell geschlossen, der USD/SGD ist genau anders gelaufen, da war ich auf short und der Trade ist in Richtung Norden gegangen. Auch hier manuell bei einem Verlust von 1,60 Euro und 28,3 Pips geschlossen. Damit ist aktuell nur noch eine Pending Order im GBP/USD offen, die liegt aber eigentlich außer Reichweite. 
Mein Konto hätte dann heute 0,02 % Plus aufzuweisen. Nicht gerade berauschend, aber wir stehen ja am Anfang. 

15:39 Uhr
Und auf einmal öffnet sich ein GBP/USD Trade, der letzte Peganuss Trade. 

16:00 Uhr
Die 16 Uhr Kerze im Black Dog Template zeigt mir ein AUD/CAD Setup. Ich orientiere mich am ATR und setze 60 Pips SL und TP. Der GBP/USD Trade liegt im Plus bei 1,87 Euro.

20:07 Uhr
Nach einem schönen Kellerworkout sehe ich am PC dass der Peganuss GBP/USD seine 45 Pips und 3,15 Euro geholt hat und der Forex Growth Bot seinen Dienst aufgenommen hat und drei EUR/USD Trades gestartet hat, bisher alle im Plus. Der AUD/CAD Trade von heute Nachmittag ist auch leicht im Plus. Die 20 Uhr Kerzen im Black Dog Template zeigen ein interessante Setups, aber eine Kerze will ich noch abwarten. Ob ich bis Mitternacht aufbleibe wird sich aber noch zeigen. Die Setups wären beim NZD/USD und beim AUD/USD

22:11 Uhr
Geh jetzt ins Bett, so richtig zeichnet sich kein Setup ab bzw. fühle ich mich bei keinem wohl. Wir haben ja vier Trades offen, mal sehen wie es Morgen früh aussieht.

05:46 Uhr
Neuer Tag, neues Glück. Gestern ist nichts mehr passiert, zu den offenen Trades komme ich im Eintrag vom 12.05.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, unterm Strich ist ein Gewinn rausgekommen. Ich werde die EA Positionen konsequent laufen lassen, also entweder es wird das TP oder der SL erreicht. Nur meine manuellen Positionen werden bei Bedarf geschlossen. 

Ergebnis: 
0,61% Plus sind ein sehr guter Wert für mich. So kann es bleiben. 

Forex Morning Trade: 
1 Trade - 1 Verlierer - Minus 45,9 Pips
Ging gleich mal schlecht los, abwarten. 

NicoTina Hopewood:
1 Trade - 1 Gewinner - Plus 60 Pips

Peganuss:
3 Trades - 1 Gewinner - 2 Verlierer - Minus 27 Pips

Forex Growth Both:
Keine beendeten Trades

Black Dog manuell Trading:
5 Trades - 4 Gewinner - 1 Verlierer - Plus 33,1 Pips






Profilbild
Rainbowtrader
12.05.2011 - 07:27 Uhr
Moin Marty,

die EAs haben zusammen Minus produziert, mit dem manuellen Trading liegst Du im Plus. Ich würde mal an Deiner Stelle ein Excelchart erstellen, um die Performancekurven parallel zu betrachten. Hier bekommst Du auch ein besseres Gefühl für Kontinuität der einzelnen Methode. Zudem eben den laufenden Profitfaktor für jede Strategie fortführen. Kristallisiert sich in den nächsten Wochen heraus, was sich lohnt und was nicht.

Viel Erfolg,
Rainbowtrader :)
  • Melden
Das Excelchen hab ich, genau das hab ich auch bemerkt. Wobei ein Tag natürlich noch keine Aussagekraft hat. Ich hab ja noch so einige EAs im Kopf die ich demnächst testen will, dann sehen wir weiter.
Aber mein eigenes Traden ging die letzten Wochen schon gut ab, aber dann kam meistens ein Tag wo ich wieder ungeduldig war oder irgendwelche supertollen Strategien ausprobiert habe und alle Gewinne wieder verloren. Also mal abwarten, das Bloggen jedenfalls diszipliniert mich bis jetzt. Ich muss nur dabei bleiben. 
  • Melden
Du solltest neue Strategien nicht gleich live testen! Oftmals sehen diese im Nachhinein total simpel und profitabel aus, sind das meistens aber nicht!
  • Melden
Profilbild
Rainbowtrader
12.05.2011 - 08:13 Uhr
Hallo Marty,

das meine ich doch: die Equitykurven all Deiner Methoden über die nächsten Wochen mittels Excel beobachten und analysieren.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Melden
 Hast schon recht, vielleicht klappts ja trotzdem. 
  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag