Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Phase I

Geschrieben von DaBuschi , in Die Phasen 10 November 2010 · 175 Aufrufe

In Phase I meines Tradings hab ich rückblickend mehr oder minder planlos gehandelt. Ich hatte mal zwei gleitende Durchschnitte im Chart wo ich bei deren Kreuzung jeweils in den Markt bin und den SL hinter dem langsameren Durchschnitt getrailt habe. Jeder kann sich ausmalen, was da in Seitwärtsphasen passierte. Rein in den Markt - ausgestoppt, wieder rein - wieder ausgestoppt usw. Das ganze hab ich im Dax gemacht, wo bei einem CFD 1 Punkt = 1 EUR war.

So langsam am sicher wurde mein Konto kleiner, aber es hielt sich noch im Rahmen. Ich brachte mein Konto rauf auf 2.200€, dann runter auf 1.800€, dann wieder auf 2.000€ und dann begann der langsame Abstieg. Zu jener Zeit hab ich Michael Voigts "Das große Buch der Markttechnik gelesen" und hier und da mal versucht den Trend zu handeln, mal nur den Durchbruch usw. Auch hier hatte ich wenig Erfolg, aber wie gesagt - es blieb alles im Rahmen. Mal gewann ich, mal verlor ich.

Ihr merkt schon. Ich war Hans Dampf in allen Gassen. Mal dieses mal jenes probiert und nichts hat so wirklich funktioniert. Auch Trendlinien waren nicht so der Bringer. Irgendwann stand mein Konto dann auf 1.500€ und ich musste irgendwas ändern, wenn das Projekt nicht scheitern sollte, denn ich hatte mir selbst geschworen, dass Schluß ist, wenn diese 2.000€ aufgebraucht sind. Durch Zufall stolperte ich dann über den Blog von Joel Rensink und sein Infinite Yield Projekt, wo er aus 1.000€ in 6 Jahren 1.000.000€ machen will. (http://infiniteyield...x.blogspot.com/)

Die Beiträge sind inhaltlich sehr wertvoll und haben mich vollkommen davon überzeugt, dass der Mann weiß, wovon er redet und es auch schaffen wird (ich kann auch heute immer noch empfehlen, jeden seiner Einträge zu lesen). Und das Beste dran ist, ich konnte davon kostenlos profitieren. Also hab ich mich da in die Verteilerliste eingetragen, mir die Unterlagen ausgedruckt und mir den ganzen Inhalt verinnerlicht. Jetzt gab es nur ein Problem. Ich wollte auf mein diskretionäres Trading nicht gänzlich verzichten, also musste ich mein Kapital aufteilen.

Da ich davon überzeugt war, diskretionär besser zu sein als irgendein Handelssystem, teilte ich die verbliebenen 1.500€ so auf, dass 700€ für das Projekt Infinite Yield verwendet wurden und mir 800€ für mein diskretionäres Trading verblieben und damit begann Phase II meines Tradings.

Phase I war demanch wie gesagt geprägt vom Probieren, mal Gewinnen, mal Verlieren und am Ende ging es dennoch stetig abwärts.






Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag