Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Smartest Finance Market Snapshot – Draghi und Poroschenko stützen

Geschrieben von Smartest Finance , 27 Mai 2014 · 202 Aufrufe

Draghi betont die Möglichkeit neuer Lockerungsmaßnahmen

Die geldpolitische Trägheit der Zentralbanken scheint sich ihrem Ende zu nähern, zumindest gehen einige institutionelle Marktteilnehmer davon aus. Mario Draghi hat diesbezüglich noch einmal auf die Möglichkeit hingewiesen, die deflationäre Tendenz im gemeinsamen europäischen Währungsraum mittels weiterer geldpolitischer Schritte zu bekämpfen. Erneut hat der EZB-Präsident wie kein zweiter auf der Klaviatur der Märkte gespielt und die Herde hat gehorsam gefolgt. Ermutigt wurde der bilderbuchähnliche Spieltrieb wohl auch etwas durch den haushohen Sieg von Petro Poroschenko und seine Wahl zum Staatspräsidenten in der Ukraine.

Erwartungen machen Märkte, so eine alte Börsenweisheit. Erwartungen haben aber auch den bitteren Beigeschmack nach einigen Enttäuschungen zum Cheap Talk degradiert zu werden, zumal wirkliche strukturelle Besserungen im Euroraum, zumindest in den letzten fünf Jahren, nicht zu sichten sind. Wir rufen uns nur kurz in Erinnerung, das auch Basel-III, nimmt man den Ausführungsmodus in Augenschein, nicht viel mehr als heiße Luft war, um die Indizes zu neuen Höchstständen zu treiben.

Der ehrliche und realistische Blick

Der ehrliche und realistische Blick auf die Bilanz von 2008 bis jetzt: Transparentere Bankenregulierung? Es tut sich ein bisschen etwas, doch bei weitem nicht genug und vor allem nicht schnell genug. Diese verlorene Zeit wird man sich sehnlichst herbeiwünschen, wenn es wirklich ans Eingemachte geht. Abbau der Staatsverschuldung im Euroraum? Das harte Durchgreifen seitens einer zentralen europäischen Regierung fehlt eindeutig. Zwar wird wieder von einigen Sorgenkindern fleißig Kapital an den Märkten eingesammelt, doch könnte dies nicht daran liegen, dass institutionellen Anlegern oft die Alternativen fehlen? Der Staat als fairer Schiedsrichter am Rand des Spielfeldes des ökonomischen Geschehens? Leider zu großen Teilen auch Fehlanzeige.

Smartest Finance wünscht Ihnen einen angenehmen Handelstag.

Dieser Marktkommentar stellt ein Exzerpt aus dem Smartest Finance Market Snapshot dar. Den kompletten Bericht sowie weitere Publikationen können Sie in unserem Blog sichten.

Smartest Finance – Passion and Excellence