Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden




Profilbild
- - - - -

Weg vom TM und hin zum KelMoBol

Geschrieben von nightyhawk , 30 November 2010 · 151 Aufrufe

Ok... für den TradeManager hatte ich die letzten Wochen irgendwie gar keine Zeit... da ich an dieser Stelle aber auch nicht übers Trading reden möchte (das überlasse ich gerne daBuschi, Swifty und Rechenwerk) werde ich hier mal etwas dokumentieren, welche Gedanken mir durch den Kopf gehen / gingen bei der Entwicklung des KelMoBoll.... des W A S??? Für alle, die mit dem KelMoBoll nichts anzufangen wissen, dem sei hier geholfen:

www.forexfabrik.de/mt-indikatoren/wer-hat-lust-und-zeit-fur-die-entwicklung-eines-interessanten-indikators/


Für die ganz lesewütigen unter euch, fasse ich den groben Inhalt mal zitatweise zusammen:
Wer hätte denn Zeit und Lust zu helfen, diese aus meiner Sicht vielversprechende Möglichkeit zu prüfen und den Squeeze für den Metatrader zu basteln?
Die Idee hinter dem Squeeze ist die folgende: der Indikator zieht den Nutzen aus ruhigeren Perioden auf dem Markt, in denen die Volatilität deutlich abnimmt und der Markt die Energie sammelt für die nächste wichtige Bewegung nach oben oder unten.
Dabei besteht er aus 3 einzelnen Indikatoren nämlich Bollinger-Bänder (BB), Keltner-Channels (KC) und Momentum-Index-Oszillator(MIO). Von den BB's weiß man ja, dass sie zur Zeit der geringen Volatilität enger zusammenrücken. Im Nachinein ist es immer großartig, doch wie kommt man in Echtzeit darauf, dass die aktuelle Enge eng genug ist, um als geringe Volatitlität zu gelten?! Dieser Indikatur beantwortet die Frage, indem er einerseits die KC's und andererseits den MIO mit BB unter ein Hut bringt.
* Zitat aus dem Thread von Algus *


Fassen wir also zusammen, was wir benötigen
  • den Indikator Bollinger Bands (im MT4 enthalten)
  • den Indikator Keltner Channels (nicht im MT4 enthalten, aber überall verfügbar)
  • den Indikator Momentum-Index-Oszillator (MIO) ???
Letzterer Indi macht gewisse Probleme, weil ich den überhaupt nicht finden konnte. Eine Nachfrage im Thread brachte an den Tag, dass hier wohl jeder Oszillator zu verwenden sei. Ein Oszillator ist übrigens die Kategorie Indikator, die Overbought und Oversold anzeigt (also RSI, STOC, MOMENTUM, et. al.)

Letztlich bleibt nur noch die Designfrage zu klären, wo residiert der Indikator - also im Hauptfenster oder in einem extra "seperaten Fenster"? ( mal so als Frage an die anderen Pris äh Pros, kann man mit den IndicatorBuffers auch im Main wie auch im Seperate Chart zeichnen - ich denke nein?). Da das Hauptsignal ja der Cross zwischen Bollinger und Keltner sein soll, lassen wir den Indikator im Hauptfenster und stellen dort die drei Bollinger Linien und die zwei Keltner-linien dar. Um eine Darstellung des Oszillator muss sich der Nutzer dann jeweils selber kümmern.

Dankenswerterweise besitze ich schon ein kleine Bibliothek brauchbarer Erweiterungen für den MT4 also speziell für MQL, dementsprechend wollen wir auch sofort loslegen! Im MTEditor einen neuen "Kundenindikator" (dämlicher Name in der dt. Version - ich nutze sonst nur die englische) anlegen und diesem im Entwurf gleich mitteilen, dass wir fünf Werte im Hauptfenster darstellen wollen... to be continued...







Hallo,

als ich Deinen Beitrag las, ist mir eingefallen, dass wir eigentlich nur beide Aussen-BB's brauchen. Die mittlere ist im KelMoBol Zusammenhang unwichtig. Also könnte man sie im Prinzip weglassen und damit den Chart einwenig entlasten.

Gruß

Algus

  • Melden

Trackbacks für diesen Eintrag [ Trackback URL ]

Es gibt keine Trackbacks für diesen Eintrag