Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden


* * * * *

IronFX sponsort FC Barcelona

Broker IronFX Sponsor FC Barcelona

Der von der CySEC (Zypern) regulierte, welweit tätige Broker IronFX hat einen Sponsorenvertrag mit dem spanischen Fussballverein FC Barcelona abgeschlossen.
Dieser Sponsorenvertrag kostet IronFX fast 3 Millionen Euro, und erlaubt es dem Broker, die Fotos der Spieler zu Werbezwecken zu benutzen und gleichzeitig wird das Logo des Brokers auf der Sportkleidung der Spieler und Funktionäre abgebildet.

Sportverein-Patenschaften sind immer eine teure Sache, helfen aber einem Unternehmen ein gewisses öffentliches Imagebild aufzubauen und potentielle Kunden zu gewinnen.

Es ist aber mehr als fraglich, ob sich dieser Schachzug des Brokers rentiert. Ist es doch eher ein Marketingansatz um eine breite Masse zu erreichen und keine gezielte Online-Aktion um eine spezielle Kundenklientel anzusprechen....

So oder so ist es ein wichtiger Impuls für die gesamte Broker-Industrie.

Dateianhang: I49Q2514.png

Das Bild zeigt Javier Faus Santasusana, Senior Vize-Präsident vom FC Barcelona und den CEO von IronFX Markos Kashiouris (re.) bei der Vertragsunterzeichnung.

Vor kurzem erst machte IronFX negativ-Schlagzeilen, weil die Kolumbianische Regulationsbehörde SFC ("Superintendencia Financera de Colombia", Zuständig für die Überwachung und Regulierung von Aktien, Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten) diesem Broker alle Aktivitäten in Kolumbien untersagte, da wohl ein Gesetzverstoß gegen geltendes Kolumbianisches Recht vorliegt: Zum einen fehlt die Genehmigung in Kolumbien zu arbeiten, zum anderen muß ein ausländisches Unternehmen ein örlichen Firmensitz und einheimische Mitarbeiter vorweisen. Laut SFC war das wohl bei IronFX nicht der Fall, gleichzeitig bestreitet das Unternehmen diesen Vorwurf aber.

Zwar sei die Kolumbianische Filiale noch im Bau, aber ungeachtet dessen wurde bereits ein Office-Manager und sechs Account-Manager eingestellt, allesamt Kolumbianer.

Solange die Vorwürfe von der SFC noch untersucht werden, wurde IronFX alle Aktivitäten temporär untersagt, so heißt es. Dem Broker droht eine satte Geldstrafe, sollte sich die Vorwürfe erhärten.

Kolumbien strebt eine Schlüsselstellung an, in der sonst etwas laxen Regulierungsaufsicht zentralamerikanischer Länder.

Man darf gespannt sein, wie sich diese Geschichte und das Sport-Sponsoring für IronFX weiter entwickelt. Das Sponsoring ist jedoch kein gänzliches Neuland mehr: Alpari hat 2011 bereits ein Sponsorenvertrag mit West Ham United (ebenfalls Fussball) unterzeichnet und der Broker FXTCR unterstützt den türkischen Fussballverein Galatasaray. Die SaxoBank, XTB und FxPro sponsoren verschiedene Formel 1-Teams.
  • paruski gefällt das


Profilbild

Über Divecall

Mein Name ist Peter Schüler (Jahrgang 1969) und ich bin der Gründer der Forexfabrik.de. Leider läßt mein aktueller Zeitrahmen ein aktives Trading mit einem Real-Konto nicht zu, von daher beschäftige ich mich z.Z. mit gelegentlichen Demo-Trading, da ich mit der Erstellung von Inhalten für die Forexfabrik voll ausgelastet bin...


2 Kommentare

Bayern München konnte sich IronFX wohl nicht leisten.

Profilbild
Jack Diamond
28.04.2014 - 16:06 Uhr

Bayern München konnte sich IronFX wohl nicht leisten.

 

IronFX als Sponsor beim FC Bayern, das wäre dann wohl angesichts der Höneß-Affäre irgendwie Ironie des Schicksals, oder so:)



Artikel durchsuchen



Recent Comments