Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden


- - - - -

Trader stürmen Broker !

Demonstration China IronFX

In Shanghai (China) stürmten Kunden die Räume des Brokers "IronFX" und forderten die Herausgabe ihrer Gelder.
Bereits am 27. August 2014 berichtete eine chinesische TV-Show Namens „Market Wired Shenzen“, der auf dem Fernsehkanal Shenzen Finance & Life Channel ausgestrahlt wurde, in einem 20 minütigen Bericht, das einige Affiliates von IronFX über Auszahlungsprobleme klagten.

Die Vorwürfe gingen soweit, daß IronFX nachgesagt wurde, sie manipulierten die Handelssoftware und hätten überhaupt keine Genehmigung, um als Forex-Broker in China zu arbeiten!

Die Fernsehaufzeichnung ist mit engl. Untertiteln hier zu finden:




Zwar hat sich der Verdacht bisher nicht bestätigt und IronFX hat im Gegenzug seine Anwälte eingeschaltet, um die notwendigen rechtlichen Schritte gegen den Fernsehsender einzuleiten.

Nun waren es wohl chinesische Forex-Trader (also Kunden des Brokers IronFX), die Anfang Januar 2015 die chinesische Zentrale von IronFX stürmten, und die Herausgabe Ihrer Gelder verlangten.

Laut Berichten der Website „waihuiTV“, drang zunächst ein mit ein Messer bewaffneter Forex-Trader in das Büro des Broker IronFX ein, und zwang damit einen leitenden Angestellten die Auszahlung seines Geldes für den nächsten Tag anzuweisen.

Der Erfolg diese heftigen Maßnahme - der Mann soll sein Geld erhalten haben - löste wiederum eine gewaltsame Demonstration von weiteren Forex-Tradern aus, die sich ebenfalls über die Auszahlungsmoral von IronFX beschwerten.

Dateianhang: 7.jpg

Die Gruppe der Demonstranten drang in die Büroräume der in Shanghai ansässigen „Global Investment Holding“ (www.ighgl.com) ein, eine der IronFX-Marken, die verwendet wird um in China Kunden zu gewinnen und weitere Partnerunternehmen zu betreuen.

Dateianhang: 112.jpg

Fotos der Szene zeigen eine angespannte Situation und leichte Verwüstungen der Büros. Es wurde aber auch von körperlichen Übergriffen auf die Angestellten berichtet.

Dateianhang: 222.jpg

Erst das Eingreifen der Polizei, führte dazu dass die Lage sich beruhigte und die Demonstranten abzogen. Jedoch äußerten diese, dass weitere Proteste erfolgen und diese ebenfalls eskalieren werden, sollte IronFX seine Zahlungsmoral nicht ändern!

Dateianhang: 51.jpg
  • MANDL2007, Crashbulle und hugo gefällt das


Profilbild

Über Divecall

Mein Name ist Peter Schüler (Jahrgang 1969) und ich bin der Gründer der Forexfabrik.de. Leider läßt mein aktueller Zeitrahmen ein aktives Trading mit einem Real-Konto nicht zu, von daher beschäftige ich mich z.Z. mit gelegentlichen Demo-Trading, da ich mit der Erstellung von Inhalten für die Forexfabrik voll ausgelastet bin...


5 Kommentare

Richtig so. Ich finde auch wir sollten einen solchen Kontakt zu unseren Brokern pflegen^^

    • LazyMoisi gefällt das

Bei uns wird viel von Basisdemokratie geschwafelt. In Shanghai wird sie praktiziert.

So lange wir die Demokratie nicht selber in die Hand nehmen ist sie eine Diktatur, was leider der aktuelle Zustand ist.

So ist es.

In Dubio Pro Reo!!!



Artikel durchsuchen


Aktuelle Antworten aus dem Forum

Aktuelle Themen aus dem Forum


Recent Comments