Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden


* * * * *

Das Trade-Journal

Trading Journal Tagebuch

Eine der am häufigsten genannten Empfehlungen um erfolgreich am Forex-Handel teilzunehmen, ist zugleich auch der am wenigsten beachtete: Das Führen eines sogenannten Tradingjournals.
Immer wieder verweisen erfolgreiche Forex-Händler auf die Notwendigkeit, jeden Trade in einem Journal zu erfassen. Sie werden auch nicht müde, zu erwähnen, wie sehr ihnen das bei Ihrer Selbstdisziplinierung geholfen hat.

Wenn Wissenschaftler in ihren Laboren arbeiten, wird jeder Schritt, jede Änderung an der Versuchsanordnung dokumentiert. Ähnlich verhält es sich bei Sportlern: Sie erfassen alles, das Ihnen hilft, ihre Leistung zu verbessern und Rückschlüsse zu ziehen: Training, Essen, Schlafperioden und –qualität, Mentaler Zustand, usw.

Grundsätzlich wird jeder, der sich ernsthaft mit einer Tätigkeit auseinandersetzt, Aufzeichnungen machen.

Und genau das sollte auch jeder Forex-Trader tun!

Gerade wegen der technischen Natur des Forex-Marktes ist das Führen eines Trading-Journals nicht gerade schwer.

Dabei ist es zunächst völlig unwichtig, wie ein Journal geführt wird, ob in einer Excel-tabelle, handschriftlich in einem gebunden Notizbuch oder per Chart-Ausdruck, der in einem Ringbuch ab geheftet wird, mit einem Tablet oder als online-Variante.

Dateianhang: Example Journal.jpg

Die Frage nach dem „wie“ und dem „womit“ muss jeder nach seinen eignen Vorlieben gestalten, was aber immer grundsätzlich dazu gehören sollte, sind einige Pflichtangaben. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.
Zunächst muss man sich darüber im Klaren sein, dass ein Trading-Tagebuch einen Überblick über ihre Handelsaktivitäten darstellt und überhaupt erst die Nachvollziehbarkeit einer (ihrer!) Leistung ermöglicht. Mehr noch: das Trading-Tagebuch ermöglicht auch die rückblickende Analyse des Trading-Systems und hilft bestimmte Kennzahlen zu ermitteln.

Trade-Timing, persönliche Stimmungen, Markt-Psychologie, Handelsnews, u.v.m. gehören ebenfalls dazu wie Datum und Uhrzeit des Trades, Haltedauer, usw. Nur durch die Aufnahme möglichst vieler Kerngrößen, wird man später in der Analyse ein Muster erkennen können, das helfen wird, Trading-Fertigkeiten zunächst zu analysieren um diese dann zu verbessern.

Zudem wird ein Trading-Journal später ein treuer Helfer sein, um die Disziplin für die Weiterführung der Handelstätigkeit aufzubringen.

Dateianhang: Trading-Journal_Oliver_2011_1.jpg

Hier einige Richtlinien, was in einem Trading-Journal unbedingt erfasst werden sollte:
  • Trade Anzahl, fortlaufend nummeriert.

Hierbei gibt es kein Trade „5A“ oder „F.6“! Ausnahmslos jeder Trade erhält eine fortlaufende Nummerierung als Alleinstellungsmerkmahl und Identifizierung. Es ist zudem eine gute Idee, die Trade-Nummer der Handelsplattform/Broker ebenfalls zu erfassen!

  • Datum und Uhrzeit.

Hierbei sollte auch erfasst werden, wann ein Trade eingegangen aber auch wann er geschlossen wurde! Computertabellen haben dann auch den Vorteil, leichter die Haltedauer eines Trades herauszufinden.

  • Währungspaar

Evtl. stellen sie später nach einigen Wochen fest, dass ihnen ein bestimmtes Währungspaar besser liegt als ein anderes, oder dass ihr System plötzlich für dieses Währungspaar nicht mehr geeignet ist, weil sich das Wesen, die Natur des Paares oder schlichtweg die Marktsituation geändert hat!

  • Lotgröße

Wie viele Einheiten des Währungspaares wurden gehandelt?

  • Traderichtung

Ein kurzer Hinweis, ob man (S)hort oder (L) ong unterwegs gehört natürlich zum Pflichtprogramm!

  • Der Einstieg

Aus welchem Grund wurde der Trade eingegangen („Einstiegslogik“). Hierbei ist wiederum ein Chart-Ausdruck sinnvoll, in dem gezielt der Einstieg eingezeichnet/markiert werden kann. Der Ausdruck sollte natürlich auch die verwendeten indikatoren enthalten, oder eingezeichnete Charttechnik.

  • Trade-Erwartung

Was ist mein erwartetes Ziel, die „Austiegslogik“ des Systems.

  • Der Ausstieg (Trade-Ende)

Warum wurde der Trade wirklich geschlossen? Erfolgte die Schließung manuell oder mittels SL/TP?

  • Nachbetrachtung

Was machte der Kurs eigentlich nach der Trade-Schließung? Wäre ein anderer TP sinnvoll, wurde der SL zu früh ausgelöst?

  • Kommentar

Tagesform? Wie war das Gefühl bei der Trade-Eröffnung, waren da doch Zweifel? Störendes Telefonat? Wichtige News (welche?) die das tolle Ergebnis überhaupt erst möglich machten?


Ein hilfreicher Tipp: Machen sie während des Trading-Tages Notizen zum Trade und die nötigen Screenshots. Am Ende ihrer Handelssession pflegen sie die Trades in das Journal ein und machen sie zum Beispiel am Wochenende eine Auswertung der Handelswoche. Mindestens einmal im Monat sollte man eine Art „Kassensturz“ machen und eine genaue Auswertung der Handelswochen vornehmen. Dieses Ritual wird ihnen auch helfen disziplinierter zu werden!

Dateianhang: TradingJournal1.png

Schreiben sie alles auf, das ihnen hilft Verlusttrades zu minimieren und erfolgreiche Trades zu wiederholen. Das disziplinierte Führen eines Trading-Journals ist dabei natürlich keine Garantie, das aus ihnen ein perfekter Forex-Trader wird, aber wenn man es mit Verstand und Herz führt und auch analysiert, wird es ihnen helfen, die Segel in die richtige Richtung zu setzen, um erfolgreich am Forex-Markt zu bestehen.

Hier der Link zu einer Diskussion zum Thema "Trading-Journal" im Forum:



  • Alex183, Scusi, Jack Diamond und 2 anderen gefällt das


Profilbild

Über Divecall

Mein Name ist Peter Schüler (Jahrgang 1969) und ich bin der Gründer der Forexfabrik.de. Leider läßt mein aktueller Zeitrahmen ein aktives Trading mit einem Real-Konto nicht zu, von daher beschäftige ich mich z.Z. mit gelegentlichen Demo-Trading, da ich mit der Erstellung von Inhalten für die Forexfabrik voll ausgelastet bin...


1 Kommentare

Zeige mir einen Trader, der KEIN Trading-Journal führt und ich zeige dir einen Trader, der nicht lange ein Trader ist.

    • Divecall und Sonso gefällt das


Artikel durchsuchen



Recent Comments