Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Fibonacci

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
101 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Divecall

*
BELIEBT

1. Wer war Fibonacci ?

Leonardo da Pisa war ein italienischer Mathematiker und wurde ca. 1175 in Pisa als Sohn des Kaufmannes Gulielmo Bonacci geboren. Bekannt wurde er unter seinem Rufnamen Fibonacci (Kurzform für Filius Bonacci, was „Sohn des Bonacci“ bedeutete).
Über Fibonacci selbst ist leider nicht sehr viel bekannt, jedoch veränderte er gravierend den Verlauf der Mathematik.Zu erwähnen ist hier u. a., das er sich mit der Zahlentheorie, der Vermessungskunde aber auch mit den praktischen Problemen der kaufmännischen Mathematik und der Algebra befasste.

In jungen Jahren besuchte er Ägypten, Syrien, Griechenland Sizilien und die Provence, Er befasste sich dort immer mit den vorherrschenden Rechensystemen. Er kam jedoch früh zu dem Schluss, das die (heutzutage gültigen) Indisch-Arabischen Ziffern als die beste Schreibweise für die Mathematik und Ihrer Problemlösunggeeignet ist.

Zu erwähnen sei noch, das er aufgrund seiner mathematischen Fähigkeiten 1225 zu einer Audienz beim Kaiser Friedrich II eingeladen wurde, als dieser Pisa besuchte.

Fibonacci veröffentlichte 1202 in seinem Buch „Liber abaci“ („Buch des Rechnens“) die „Fibonaccizahlen“ (erstmalig wurde dieser Name von dem Französischen Mathematiker Edouard Lucas [1842-1891] erwähnt) und Fibonacci führte die Zahl „0“ ein und ersetzte damit die bisher in Europa gültigen römischen Zahlen.
Nach 1228 ist nichts mehr von seinem Leben überliefert. Er starb ungefähr um 1245 in Pisa, wo man noch heute eine Gedenk - Statue auf dem Friedhof neben der Kathedrale betrachten kann.

Eingefügtes Bild

2. Was sind die Fibonacci – Zahlen ?

Die ersten Glieder der Fibonacci – Zahlen lauten:
0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377, …

Bei genauer Betrachtung dieser Zahlenreihe, stellt man fest das jede Zahl die Summe der zwei vorangegangen Zahlen ist, also:
0 + 1 = 1 ; 1 + 1 = 2 ; 1 + 2 = 3 ; 2 + 3 = 5 ; 3 + 5 = 8 ; 5 + 8 = 13 ; 8 + 13 = 21 ; usw…

Diese Reihe kann unendlich weitergeführt werden, indem man die die letzten beiden Zahlen addiert.

Daraus resultiert das die Fibonacci – Reihe ein einfaches, rückgekoppeltes System darstellt, denn das Ergebnis wird immer wieder durch Addition in den Rechenprozess miteinbezogen.

Kurioserweise taucht diese Zahlenreihe nicht nur in der Mathematik auf, sondern auch in den Bereichen der Biologie (Genetik und Botanik),der Medizin, in der Physik, der Astronomie, der Architektur und auch der Musik.

Heutzutage verbindet man mit den Fibonacci Zahlen Dynamik und Wachstum. Ganz gleich, ob es sich um eine Populationsdynamik in der Biotechnologie oder das Umsatzverhalten in der Reaktionstechnik handelt – die Fibonaccizahlen sind immer eine recht gute Näherungslöserung des Problems.

3. Der Goldene Schnitt

Eingefügtes Bild

Eine Gerade AB wird durch den Punkt M so unterteilt, dass das Verhältnis der 2 Teile, die kleinere Strecke MB zum größeren AM , das gleiche ist wie das Verhältnis des größeren Teils (AM) zur ganzen Strecke AB.

Dieses Verhältnis wird als „Goldener Schnitt“ bezeichnet, ist eine irrationale Zahl und beträgt genau den Zahlenwert 1,6180339… .

Entdeckt wurde diese bedeutende Zahl von griechischen Mathematikern um 400 v. Chr. In der Mathematik wird es durch den griech. Buchstaben Φ („Phi“) ausgedrückt.

Zur damaligen Zeit glaubte man im „Goldenen Schnitt“ das formale Geheimnis der Schönheit gefunden zu haben: das klassische Schönheitsverhältnis.

Was aber nun haben die Fibonacci – Zahlen mit dem „Goldenen Schnitt“ zu tun ?

Die Antwort ist einfach:
Wenn man innerhalb der Fibonacci – Reihe eine Zahl durch die vorangegangene Zahl dividiert, erhält man einen Wert, der der Zahl Phi immer näher kommt, je höher die Zahlenwerte aus der Fibonacci – Reihe sind. Sind die Zahlen der Fibonacci – Reihe hoch genug, ist ein Unterschied zu Phi praktisch (!) nicht mehr nachvollziehbar.

Eingefügtes Bild

4. Weitere Teilbarkeiten der Fibo – Zahlen:
Die Division einer Zahl der Fibo-Reihe durch die nachfolgende Zahl ergibt einen Wert nahe Phi – 1 = 0,618
Wie bereits im Goldenen Schnitt beschrieben erhält man die Zahl Phi, wenn man eine Zahl der Fibo-Reihe durch die vorangegangene Zahl dividiert:1,618

Wenn man anfängt die Zahlender Fibo – Reihe fröhlich durch sich selbst zu teilen, erhält man Werte, die immer wieder in natürlichen und künstlichen Proportionenaufzufinden sind:

Eingefügtes Bild

Daraus ergeben sich folgende wichtige Zahlen (auch als Marken bekannt):
0.236, 0.382, 0.500, 0.618, 0.764, 1.000, 1.618, 2.618, 4.236
2.618 x 0,618 = 1.618
0.236 x 4.236 = 1.000
0.618 x 0.618 = 0.382
0.382 x 1.618 = 0.618

5. Fibonacci – Zahlen im Forex - Handel

Ralph Nelson Elliot erwähnte erstmals in seinem Werk „Natures Law“ die Fibonacci – Zahlen im Zusammenhang mit Marktwirtschaftlichen Tendenzen.

Er entwickelte eine Theorie, warum die Fibo – Zahlen bei Finanzmärkten funktionieren, wichtig sein könnten. Die Fibo´s sind auch die Grundlage für die von ihm begründeten „Elliot Wellen Theorie“.

Zunächsteignen sich diese Zahlen auch für die einfache Chartanalyse:So gibt es Trader, die die Periodenwahl der verwendeten Indikatoren nach den Fibonacci´s richten (z. Bsp. SMA (3) oder EMA (21), PSAR(0.3,0.05), usw..)

Auf Grundlage der Fibo – Zahlen bauen aber eine Vielzahl technischer Studien auf, die unter dem BegriffZyklentechniken zusammengefaßt werden. Diese Zyklentechniken umfassen:

5.1 Fibonacci Fanlines

Die Fibonacci Fanlines, die auch Fächerlinien genannt werden, stellen häufig markante Widerstands- und Unterstützungsbereiche im Chart dar. Im Abwärtstrend werden ein markanter Hochpunkt und ein darauf folgender markanter Tiefpunkt verbunden. Anschließend wird eine vertikale Linie in der Höhe der Kursdifferenz durch den Tiefpunkt gezogen. Ausgehend von Hochpunkt werden die einzelnen Fächerlinien so eingezeichnet, dass sie die vertikale Linie in den Verhältnissen des Goldenen Schnitts schneiden. Im Aufwärtstrend verhält es sich umgekehrt. Es werden die Verhältnisse 38,2%, 50% (als Mitte) und 61,8% verwendet. Teilweise wird auch noch 23,6% eingezeichnet, das aber untergeordnete Bedeutung hat.

Eingefügtes Bild

5.2 Fibonacci Timezones

Die Fibonacci Time Zones sind Zeitpunkt bezogen und sollen mögliche Wendepunkte im Kursverlauf anzeigen. Ausgehend von einem Extrempunkt, egal ob Hoch- oder Tiefpunkt, werden die Fibonacci-Zahlen (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144 usw.) zu dem Datum des Extrempunkts addiert und als vertikale Linie im Chart eingezeichnet.

Eingefügtes Bild

5. 3 Fibonacci Extensions & Retracements

Fibonacci Extensions dienen zur Abschätzung von Kurszielen in Trendrichtung und weisen besonders in den höheren Zeitfenstern eine gute Trefferquote auf.
Fibonacci Retracements entsprechen Widerstand- bzw. Unterstützungslinien im Kursverlauf und sind ebenfalls in höheren Zeitfenstern von Bedeutung.
Aus Fibonacci Retracements können Fibonacci Extensions werden und umgekehrt.

Die Berechnung der Fibonacci Extensions ist einfach: Zunächst wird die Differenz zwischen einem Hochpunkt und einem Tiefpunkt gemessen. Dann wird diese Differenz mit den Fibonacci – Marken,den Ratios, multipliziert und zum gewählten Tiefpunktaddiert.

Ein Beispiel:
Im folgenden Candlestick - Chart (1 D) ist :
1. Der tiefste Punkt des EUR / USD = 1,4311.
2. Der höchste Punkt ist 1.4953 (Beide Werte sind verbunden durch eine schräge Gerade)
Die Differenz zwischen beiden Werten beträgt 642 Pips. Die einzelnen Fibonacci – Werte sind nun:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

1. In dieser Ansicht der bisherige Tiefpunkt
2. Der gewählte Höchstpunkt
3. Kurs fällt zum 23,6 % - Retracement zurück
4. Ohne Widerstand steigt der Kurs bis zur 161,8 % - Extension und verharrt an diese Linie 3,4 Tage.
5. Steigt weiter, jedoch fehlt dem Kurs der Schwung für das Erreichen der 261,8 % - Extension. Er fällt zurück zur 161,8 % - Extension, das nun zu einem Retracement (Widerstand / Unterstützung) wird.
6. Der Kurs steigt langsam bis zur 261,8 % - Extension, ohne diese Linie zu überqueren.
7. Rückfall bis in den Bereich des 161,8 % - Retracement.
8. Erneut wird diese Linie berührt, der Widerstand ist jedoch zu stark.
9. Auch die 261,8 % - Extension kann nicht durchbrochen werden.
10. Der Kurs bricht ein und wird am 61,8% - Retracement gestoppt.



  • BTR11, Nikolaus, sonic61 und 11 anderen gefällt das

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #2
OFFLINE   DaBuschi

*
BELIEBT

Schöner Beitrag. Vielen Dank. Hatte mir vorgestern eh vorgenommen, mich etwas näher mit Fibonaccis zu beschäftigen. Das hat mir nen guten Einstieg geliefert ;)
  • HansBeimler, Wödmasta, forexfreak und 3 anderen gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #3
OFFLINE   matsf

*
BELIEBT

Wow, danke Divecall, ein wirklich schöner Beitrag.
Danke für die Arbeit, die Du Dir damit gemacht hast.


Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #4
OFFLINE   Divecall

[glow=blue,2,300]DANKE [/glow] für die Blumen;D

Etwas erweitertes Grundlagenwissen kann ja unser Forum nur aufwerten.... ::)

PS: ich habe einige Tage daran gesessen, darum freut es mich umso mehr, das dieser Beitrag euch gefällt.

[move]Danke sehr ![/move]
  • Jeffray gefällt das

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #5
OFFLINE   Schnecke

Hallo Divecall,
und natürlich auch alle Anderen die eine Idee hätten. ;)

ich weiss, dieses Thema hier ist schon älter, aber Du hattest eine sehr umfangreiche Info zu Fibonacci geschrieben, die mich sehr interessiert hat.

Hierzu hätte ich eine Frage, vielleicht kannst Du mir helfen.

Im Zusammenhang mit ihm suche ich einen dünnen, langen Gegenstand, den jeder von uns kennt und jeder auch schon benutzt hat, viele von uns hat dieser Gegenstand auch schon zur Verzweifelung getrieben. Er hat diesen Gegenstand zwar nicht direkt erfunden, aber wohl maßgeblich zu seiner Verbreitung beigetragen.

Hast Du vielleicht eine Idee ?
Über Zirkel hin zu Abakus, Maßband etc. bin ich schon hinaus, das ist alles falsch.

Würde mich, auch wenn der Thread hier schon alt ist, sehr über eine Antwort freuen.

Lieben Dank und schönes Wochenende.
Schnecke


  #6
OFFLINE   DaBuschi

Im Zusammenhang mit ihm suche ich einen dünnen, langen Gegenstand, den jeder von uns kennt und jeder auch schon benutzt hat, viele von uns hat dieser Gegenstand auch schon zur Verzweifelung getrieben. Er hat diesen Gegenstand zwar nicht direkt erfunden, aber wohl maßgeblich zu seiner Verbreitung beigetragen.


Der Bruchstrich.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #7
OFFLINE   Swifty81

alter thread aber hätte eine frage dazu ^^ wo setze ich den fibo an?? welchen tiefpunkt nehme ich z.b. in einem 1h tf? den von der woche, der letzten woche oder wann?? das ist das was ich nicht kapiere - höchstpunkt ist klar der bis zum heutigen tage höchste punkt aber tiefpunkt kann ja einer vor 2 jahren gewesen sein nur wird der kaum noch gültigkeit haben -.-

vielen dank schonmal für eure antworten

vlg

"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #8
OFFLINE   FX-trader

alter thread aber hätte eine frage dazu ^^ wo setze ich den fibo an?? welchen tiefpunkt nehme ich z.b. in einem 1h tf?


Lezte tief oder Hochvon aktuele bewegungsie beispiele.

so machen ich

Dateianhang

  • Angehängte Datei  123456.jpg   152,24K   261 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  ad.jpg   159,73K   264 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  as.jpg   155,9K   241 Anzahl Downloads

  • Swifty81 gefällt das
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #9
OFFLINE   Swifty81

aaah super vielen lieben dank jettz ist mir das klar also erstmal ein intaktes 123 suchen und dann kann man es ansetzen vielen dank :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #10
OFFLINE   Hendy70

Hallo Divecall,

hab bis zum mittag von fibonacci mal was gehört, aber nicht im zusammenhang im trade.
dein beitrag ist kurz, anschaulich und verständlich. super!

werde damit in zukunft arbeiten, weil ich mir mit dem selbst eingezeichneten linien nun ne menge arbeit erspare kann. kam mir beim mt4 sofort bekannt vor, bei mir schaut die sache nur bunter aus:)

gruss hendy


auch ein blinder hahn findet täglich ein korn :)

  #11
OFFLINE   Pawlo

Hallo ich kann mich nicht mit denn vorangegangenen Beschreibungen über mein Lieblings Werkzeug ( Tool ) anfreunden.
Ich wende das Tool folgendermaßen an.
1: Warte geduldig auf eine signifikante Bewegung im Markt.
2: Lege das Fibonacci Tool in Richtung der Bewegung an sprich anfang der Bewegung muss immer die100 % sein und ende der Bewegung die 0 %.
3: Wenn ein hoch oder Boden ausgebildet wurde warte ich auf ein Kurs rüksetzer ( Retracement Level).
4: Retracement l sind bei mir 38 % 50 % 62 % 79 % Levels
5: Über der 100 % Linie liegen die Extension Level sprich 127 % 138 % 162 % 262 % bei mir sind dies Kurs ziele, bzw. einstiege in die gegen Bewegung Kwasi als Erholung.
6: Unter der 0 Linie habe ich dieselben Extension Level sprich 127 % 138 % 162 % 262 % liegen. Dienen als Ziel bzw. Erholung.
Ich versuch ein Bild Beizufügen.

Dateianhang


„Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen.“ Henry Ford (1863-1947)

  #12
OFFLINE   artificial

Kurze Frage meinerseits. Sollen Fibonacci Retracements immer nur in Richtung des aktuellen primären Trends verwendet werden, oder kann ich sie auch verwenden wenn beispielsweise der Trend im D1 aufwärts- und der H4 Trend abwärtsgerichtet ist?
www.trademesh.de

  #13
OFFLINE   DaBuschi

Der Verwendung der Fibos sind keine Grenzen gesetzt. Wenn Du im D1 nen Uptrend hast und im H4 nen Downtrend, dann spricht nichts dagegen, ein Fibo an die Downtrendbewegung anzulegen.
  • artificial gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #14
OFFLINE   forexler

fibos sind sowieso nur willkürliche linien, die kann man handeln wie mann will, genauso wie ew reine interpretationspunkte


  #15
OFFLINE   TJPLD

fibos sind sowieso nur willkürliche linien, die kann man handeln wie mann will, genauso wie ew reine interpretationspunkte


Die Zahlen an sich haben anscheind keine Relevanz im Markt auch, wenn man ab und zu ein Beispiel findet wo es so aussieht.
Wurde schon millionenfach untersucht. Mal nach "no magic numbers in the dow" 2ter Link von der *.edu Seite.
Es geht wohl eher darum das ein Swing 2 Zustände haben kann. Entweder der Preis danach korrigiert diesen zu >100% oder nicht. Und dann ist das Retracement halt irgendwo zwischen 0 und 99,9%. Die Fibotrader könnten genau so gut 30,50,60 als ihre Zahlen nehmen und würde genau die selben Ergebnisse haben.

  #16
OFFLINE   Katakuja

Wenn ich einen nackten Chart nehme vs. den gleichen Chart mit Fibs dann erhöht sich
meine 'vorrauschau' quote auf über 50 %. Das reicht mir schon um Sie sinnvoll zu finden.
Wie Sie entstehen oder warum Sie beachtet werden ist für mich in dem Zusammenhang zweitrangig.

  #17
Detreda

Es gibt Leute, die das zur Perfektion treiben. Der hier zum Beispiel:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Nur zur Info und zum Thema. Bin nicht verwandt und nicht verschwägert. Na, und ist halt auch viel "Ich habs gewusst"-Bla bla dabei. Aber die Zyklik ist schon interessant...

  #18
blutkehlchen

Selbsterfüllende Prophezeiung nichts weiter , aber das reicht ja schon :)Die Teile taugen als eineArt Lineal , um abzuschätzen ob nach der Initialwelle das Retracement zu tief geht oder ob man darauf wetten kann das ein Pullback in Trendrichtung kommt, aber zufiel metaphysisches würde ich da nicht reininterpretieren .

Überhaupt Märkte und damit auch die Preise werden von Menschen gemacht , und diese Preise sind seltenst Ausdruck eines realen Gegenwerts , also keine reinen Tauschgeschäfte , sondern praktisch immer mit einer Erwartungshaltung verknüpft.Die Märkte sind nicht alleine "news driven" oder halten sich an irgendein Wellengestz , da müssen verschiedene Faktoren zusammenkommen.

  #19
OFFLINE   Wirdschon


fibos sind sowieso nur willkürliche linien, die kann man handeln wie mann will, genauso wie ew reine interpretationspunkte


Die Zahlen an sich haben anscheind keine Relevanz im Markt auch, wenn man ab und zu ein Beispiel findet wo es so aussieht.
Wurde schon millionenfach untersucht. Mal nach "no magic numbers in the dow" 2ter Link von der *.edu Seite.
Es geht wohl eher darum das ein Swing 2 Zustände haben kann. Entweder der Preis danach korrigiert diesen zu >100% oder nicht. Und dann ist das Retracement halt irgendwo zwischen 0 und 99,9%. Die Fibotrader könnten genau so gut 30,50,60 als ihre Zahlen nehmen und würde genau die selben Ergebnisse haben.

So sehe ich das auch.

Je nachdem, wo ich die Bezugspunkte wähle, trifft immer eine der Fibo-Levels den Reversal Punkt.
Es ist also völlig subjektiv.

Ich hatte mal Beispiele in einem Forum gepostet, wo ich den Chart verschoben habe, so daß die künftige Preisentwicklung nicht sichtbar war und dann Fibos auf M5, M15, M30 , H1, H4 und D1 gezogen.
Daraus ergaben sich dann Prognosen wieShort, Long, Short, Long, Shortund für jede Prognose
war eine gute Begründung vorhanden.

In jenem Beispiel ging ich long, doch der Preis fiel und short wäre richtig gewesen.
Da kam ein ganz Schlauer und erklärte allen, daß das doch klar sei. Ich hätte halt den Trend im H4 nehmen müssen und dort die Fibo-Liniexy , da hätte ich klar erkennen können, daß Short angestanden hätte.

So kann man sich auch mit Fibos perfekte Entries zusammenspinnen, vor allem im historischen Chart.;)

Trotzdem benutze ich die Fibos immer mal wieder, denn oft dreht der Preis halt auf den Key-Levels, also warum nicht ?

  #20
OFFLINE   voyager1234de

Hi,

gibt es denn eine Anhaltspunkt, für das Setzen der 0 und 100% Marke? In welchem Zeitraum ist denn der 0 und 100% Punkt sinnvoll zu setzen?

Gruß Voyager



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer