Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/GBP

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
149 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   FX-trader

Wie kann ich denn hier Charts von marketindex reinstellen


Wenn du bei Marketindex Charts nicht alls Bilder speichern kannst dann versuch volgede weise:

Auf Tastatur gibst knopf (Druck) wenn du auf die drükst dann wird von deine Manitor Bild erstelt dann Gehst du zum Programme (Paint- da kannst du bilder bearbeiten) und drükst du auf ( Strg+V- Bild Einfügen ) anschlisend machst bild bearbeitung auf andere Große umstellen u.s.w.

Dann wider Bild speichern in gewünschte ordner oder auf Desktop .

Im Forum bei Antwort Schreiben Auf Erweiterte Optionen drücken und datei Anhähgen.

Dateianhang


Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #22
OFFLINE   HansBeimler

Hallo FX-trader!
Danke für die Hilfe.
Gruß Eggi

  #23
OFFLINE   MasterBO

Kann man eigentlich immer davon ausgehen, wenn ein Suuport geknackt worden ist, dass der Kurs bis zum nächsten Support geht?
Welche Indikatoren nimmt Ihr noch zusätzlich?

Bilder sind immer gut.

So kann man eventuell auch mal Trades planen und auch viel lernen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #24
OFFLINE   DaBuschi

Kann man eigentlich immer davon ausgehen, wenn ein Suuport geknackt worden ist, dass der Kurs bis zum nächsten Support geht?
Welche Indikatoren nimmt Ihr noch zusätzlich?


Nein, kann man nicht. Wenn dem so wäre, würden sich keine neuen Unterstützungen und Widerstände bilden, sondern man könnte sich immer auf die alten beziehen.

Es kann sein, dass ein Kurs durch einen Widerstand bricht, ein stückweit zum nächsten läuft, dann umkehrt und den gebrochenen Widerstand nochmals testet. Da dieser nun zur Unterstützung geworden ist, sollte der Kurs hier abprallen. Wenn das passiert könnte der nächste Halt der nächste Widerstand sein.

Es kann auch sein, dass der Kurs direkt bis zum nächsten Widerstand durchläuft, aber es kann auch sein, dass er mittendrin kehrt macht und den Widerstand nie erreicht.

Alles ist möglich. Ich nutze keinerlei Indikatoren. Wer Indikatoren nutzt, muss deren genau Funktionsweise kennen und wissen, wie sie sich in welchen Situationen verhalten und wie das zu werten ist. Ich würde nie allein auf Basis eines Indikatores eine Trade-Entscheidung treffen, weil Indikatoren durch ihre Natur in ihren Möglichkeiten limitiert sind. Indikatoren können in meinen Augen daher lediglich unterstützend wirken, wenn man eine Tradeentscheidung treffen will.

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #25
OFFLINE   matsf

Schade, dass diese äußerst interessante Diskussion hier "versinkt".
DaBu, vielleicht willst ja die letzten paar Posts in den W/U-Thread im Strategie-Board unterbringen ?

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #26
OFFLINE   sten

Super Sache ! Du weißt aber schon, das die (deutsche) MwSt. in der Rechnung auftaucht ?

Anyway, ist immer noch billiger. Und es gibt viele die das machen...


aber die ziehn doch ihre 15% (glaub ich ) ab und hauen dann unsere 19% drauf, als kämen doch da nur noch 4% drauf, was zu verschmerzen ist...aber krasser preisvorteil isses schon, trifft übrigens auch auf die von mir favourisierte konkurenz von msft zu und vor allem bekommt man in uk spiele, die es bei uns nichtmal unter dem ladentisch gäbe zu nem toppreis....

sten

  #27
OFFLINE   DaBuschi

aber die ziehn doch ihre 15% (glaub ich ) ab und hauen dann unsere 19% drauf, als kämen doch da nur noch 4% drauf, was zu verschmerzen ist...    aber krasser preisvorteil isses schon, trifft übrigens auch auf die von mir favourisierte konkurenz von msft zu und vor allem bekommt man in uk spiele, die es bei uns nichtmal unter dem ladentisch gäbe zu nem toppreis....

sten


So isses. Amazon schlägt gleich die deutschen 19% drauf. Deshalb gibts auch nie Probleme mit dem Zoll. Ich hatte mir auch überlegt die x-box zu holen, aber ich hab dann zu viele Threads über Hardwareprobleme gefunden, weil MSFT billige Hardware-Komponenten verwendet. Da hatte ich dann kein Bock drauf, dass ich das Ding evtl. zurückschicken muss. Und Sony hat mich mit noch keiner PS je im Stich gelassen.

Anyway, hier gehts ja net um Spielekonsolen, sondern um den EUR/GBP.

Zurück zum Thema. @matsf hat uns (naja eigentlich mich) gebeten, diese Diskussion über W/Us in seinen Thread

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu verlegen. Da gehört sie eigentlich auch hin. Also wenn jemand mal seine Charts hochladen will, damit andere einen Blick drauf werfen können und wir dann diskutieren, wie sinnvoll oder nicht sinnvoll wir die verschiedenen Linien einschätzen, dann tut dies bitte in @matsf-Strategie Thread-

Besten Dank
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #28
OFFLINE   matsf


Zurück zum Thema. @matsf hat uns (naja eigentlich mich) gebeten, diese Diskussion über W/Us in seinen Thread

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu verlegen. Da gehört sie eigentlich auch hin. Also wenn jemand mal seine Charts hochladen will, damit andere einen Blick drauf werfen können und wir dann diskutieren, wie sinnvoll oder nicht sinnvoll wir die verschiedenen Linien einschätzen, dann tut dies bitte in @matsf-Strategie Thread-


Eigentlich dachte ich eher an diesen Thread im Anfänger-Board:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Der heißt ja "Unterstützung & Widerstand".

Aber natürlich ist diese Diskussion in "meinem" Thread auch willkommen...:welldone:
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #29
OFFLINE   sten


aber die ziehn doch ihre 15% (glaub ich ) ab und hauen dann unsere 19% drauf, als kämen doch da nur noch 4% drauf, was zu verschmerzen ist...    aber krasser preisvorteil isses schon, trifft übrigens auch auf die von mir favourisierte konkurenz von msft zu und vor allem bekommt man in uk spiele, die es bei uns nichtmal unter dem ladentisch gäbe zu nem toppreis....

sten


So isses. Amazon schlägt gleich die deutschen 19% drauf. Deshalb gibts auch nie Probleme mit dem Zoll. Ich hatte mir auch überlegt die x-box zu holen, aber ich hab dann zu viele Threads über Hardwareprobleme gefunden, weil MSFT billige Hardware-Komponenten verwendet. Da hatte ich dann kein Bock drauf, dass ich das Ding evtl. zurückschicken muss. Und Sony hat mich mit noch keiner PS je im Stich gelassen.

Anyway, hier gehts ja net um Spielekonsolen, sondern um den EUR/GBP.

Zurück zum Thema. @matsf hat uns (naja eigentlich mich) gebeten, diese Diskussion über W/Us in seinen Thread

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu verlegen. Da gehört sie eigentlich auch hin. Also wenn jemand mal seine Charts hochladen will, damit andere einen Blick drauf werfen können und wir dann diskutieren, wie sinnvoll oder nicht sinnvoll wir die verschiedenen Linien einschätzen, dann tut dies bitte in @matsf-Strategie Thread-

Besten Dank
DaBuschi


nochmal offtopic... um killzone beneid ich dich (hat ich früher auf ps2 und der zweite teil wird bestimmt der knaller) ansonsten ist die geschichte mit den ausfällen zwar ärgerlich, aber msft ist sehr kulant... und man kann die boxen ein klein wenig modifizieren (...) was das spiele tauschen und sk's spielen extrem erleichtert

sten

  #30
OFFLINE   PriNova

vielleicht nicht ganz offtopic. aber eine anfänger frage. habe gerade im mt4 kursdaten bis 1978. wie kann das sein nachdem der euro doch erst 2001 eingeführt wurde. haben die alle europawährungen als index mit dem pfund gerechnet um auf diese daten zu gelangen?
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #31
OFFLINE   DaBuschi

Sehr gute Frage auf die ich keine Antwort habe. Ich glaube nicht, dass sich jemand diese Arbeit gemacht hat. Wann wurde denn die Idee des ECU geboren. Vielleicht gab es von Anfang an hier Notierungen, die man jetzt dazu genutzt hat.....
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #32
OFFLINE   forex35

gerechnet wurde mit dem ECU seit 1979

quelle:

Please Login or Register to see this Hidden Content



somit gab es den euro als währungseinheit schon 20 jahre vor seiner einführung als zahlungsmittel (da waren sogar die briten noch beteiligt)
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #33
OFFLINE   DaBuschi

gerechnet wurde mit dem ECU seit 1979


Man, dafür das ich den aus der Hüfte geschossen hatte, war ich gar nicht so schlecht;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #34
OFFLINE   forex35

aber egal wie man es dreht,die historischen daten weisen,wenn ich es richtig seh,grosse schwächen auf,da ja von 1979 bis 1998 das britische pfund mit im währungskorb eingerechnet war...

wobei ich persönlich daten aus der zeit vor 1998 eh für irrelevant halte,ausser wenn ich ein geschichtsbuch schreiben will ;)

Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #35
OFFLINE   HansBeimler

Hallo DaBuschi,
hab mal zwei Bilder angehängt, welche mich vermuten lassen, dass es hier wieder nach oben gehen kann.
Was sagen denn die Wellen dazu?
Wo wir gerade bei Wellen sind. Gibt es Deine Buchempfehlung auch auf deutsch, bezüglich der Elliott-Waves?
Gruß Eggi

Dateianhang



  #36
OFFLINE   DaBuschi

Hallo DaBuschi,
hab mal zwei Bilder angehängt, welche mich vermuten lassen, dass es hier wieder nach oben gehen kann.
Was sagen denn die Wellen dazu?
Wo wir gerade bei Wellen sind. Gibt es Deine Buchempfehlung auch auf deutsch, bezüglich der Elliott-Waves?
Gruß Eggi


Deine Linien sind sehr gut zum Zählen geeignet. Meiner Meinung nach schließen wir gerade die Welle C der 4 ab (Welle 4 ist A-B-C). Die Welle 4 als solche darf nie über die Welle 4 der vorangegangenen Welle 3 laufen (die sich selbst in 5 Wellen 1-2-3-4-5 unterteilt). Dieses Level liegt bei 0.8250. Man könnte also jetzt schon mal spekulativ Long gehen und seinen Stopp auf 0.8200 legen. Wer sehr spekulativ ist, legt es unter das kürzlich gemachte Low. Vielleicht kann man auch zwei Positionen öffnen und einen Stopp aggressiv und einen defensiv setzen. Vorteil des aggressiven Stopps ist, dass man hier mit der größeren Position auch sehr schnell sehr viel größere Gewinne machen kann. Aber wie das immer so ist mit der Risikopyramide - höheren Ertrag gibts nur bei höherem Risiko ;)

Zum Buch - ich weiß nicht, ob es das Buch auch auf Deutsch gibt, ich hab auch nie danach geschaut. Schau mal bei Amazon, ob es ähnliches Material auch in Deutsch gibt.

Wenn ich sehr viel Zeit habe, könnte ich auch einen Thread aufmachen, wo ich die Wellentheorie vorstelle und auf das Regelwerk eingehe. Dafür brauch ich aber viel Zeit und das könnte so in ca. 2 Jahren sein, wenn meine Frau und ich unser erstes Kind haben und das Kind in der Kindertagesstätte ist ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #37
OFFLINE   HansBeimler

Hi DaBuschi,
da ich ie Erklärung von Dir(da ich mich mit der Materie überhaupt noch nicht befasst habe)nicht verstanden habe, bleiben mir folgnde Möglichkeiten: Ich lerne englisch und lese den Buchtipp von Dir, ich suche nach deutscher Lektüre oder ich warte noch zwei Jahre.
Die letzte Möglichkeit ist verlockend, da man Deinen Erklärungen immer gut folgen kann(wenn man schon gewisse Basics hat), aber ob ich so lange warten möchte? ;)
Die schnellste und einfachste Variante ist, denke ich mich nach deutscher Lektüre umzusehen. Ob sie aber auch die Beste ist?
Ich habs. Ich lese die nächsten zwei Jahre, alles was es über EW auf deutsch gibt und was ich bis dahin nicht gerafft habe, lasse ich mir dann nochmal von Dir erklären. :D
Gruß Eggi

  #38
OFFLINE   DaBuschi

Hab ne deutsche Webseite zum Thema Elliott Wave gefunden. Viel Spaß beim Lesen. Ist leider nicht sonderlich ausführlich, bildet aber die Kerngedanken ab. Da ist ein Buch halt doch besser ;)

Please Login or Register to see this Hidden Content


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #39
OFFLINE   HansBeimler

Hi DaBuschi,
Danke für den Tipp. Da schau ich gleich mal rein.
Gruß Eggi

  #40
OFFLINE   stony

Hi Leute,

auch wenn mir Fundamentalanalysen ziemlich wurscht sind: es würde mich rein akademisch schon mal interessieren, wie ein Fundi den Drawdown seit etwa 11.01.2010 bei EUR/GBP erklärt;D.Lasst euch mal was einfallen!Bin sehr gespannt...
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer