Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/GBP

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
149 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   DaBuschi

Hat ein bisserl gedauert, aber der Ausbruch ist dann doch passiert. Deshalb wurde die Short-Order gelöscht.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  110,04K   23 Anzahl Downloads


Der Trade hat durchaus noch Potential für mehr, wobei ich mir jetzt für den Optimalfall eine Trendbeschleunigung wünschen würde, die sich auch auf die übergeordnete Trendebene überträgt und dort sichtbar wird, denn schließlich wurde der Einstieg auf Basis des übergeordneten Bildes gemacht, aber in der untergeordneten Trendebene gesucht.

Schauen wir mal, was der Markt draus macht.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #122
OFFLINE   winter

Hat ein bisserl gedauert, aber der Ausbruch ist dann doch passiert. Deshalb wurde die Short-Order gelöscht.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  14,54K   24 Anzahl Downloads


Der Trade hat durchaus noch Potential für mehr, wobei ich mir jetzt für den Optimalfall eine Trendbeschleunigung wünschen würde, die sich auch auf die übergeordnete Trendebene überträgt und dort sichtbar wird, denn schließlich wurde der Einstieg auf Basis des übergeordneten Bildes gemacht, aber in der untergeordneten Trendebene gesucht.

Schauen wir mal, was der Markt draus macht.


Der Tageschart - um die größere Perspektive zurück ins Spiel zu bringen - bietet noch Potenzial nach oben. Aber vorerst nicht mehr allzu viel AUSSER es kommt diese optimale Trendbeschleunigung und überrennt den sichtbaren Widerstand ohne zu zögern.

[attach=2]

  #123
OFFLINE   DaBuschi

Der Tageschart - um die größere Perspektive zurück ins Spiel zu bringen - bietet noch Potenzial nach oben. Aber vorerst nicht mehr allzu viel AUSSER es kommt diese optimale Trendbeschleunigung und überrennt den sichtbaren Widerstand ohne zu zögern.

[attach=1]


Gestern gab es eine Spike an den Widerstand, der sofort wieder abverkauft wurde.

Der Test des Levels hat also Verkäufer auf den Plan gerufen. Heißt im Umkehrschluss aber auch, dass ein Bruch des Levels dazu führen kann, dass Marktteilnehmer ihre Shortposition schließen und auf Long drehen. Aber warten wir es ab. Mein SL bleibt da wo er ist. Den SL jetzt nachzuziehen würde dem Trade die Luft nehmen, sich zu entfalten, da ein Re-Test des Ausbruchslevels wahrscheinlich ist, solange die 0.8600 nicht nach oben gebrochen werden.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #124
OFFLINE   DaBuschi

"Wat nu" sprach Zeus?

Der Durchbruch ist passiert und ich teile nun meine Position in 2 Teile. Mit der einen Hälfte werde ich die Bewegung im Tageschart = Trend im 1h-Chart handeln und mit der zweiten Hälfte werde ich den Trend im Tageschart handeln.

Was muss ich hierfür tun?

Nun. Zuallererst einmal muss ich meinen SL von 0.8523 auf 0.8489 setzen. WAAAS? Was ist mit der goldenen Regel passiert, den SL niemals zurückzuversetzen. Keine Ahnung. Ich will die Vorgehensweise aber anhand der Charts erklären.

Ich beginne mit dem Tageschart:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  98,59K   21 Anzahl Downloads


Ich denke man kann hier schön erkennen, warum ich den SL so gewählt habe (dünne rote Linie). Es hat sich bei 0.8490 ein Swing-Low gebildet, welches klar auf dem Tageschart erkennbar ist und aus markttechnischer Sicht damit das sinnvolle Level für einen SL für den Handel des Trends auf Tagesbasis darstellt.

Mit der zweiten Position handele ich die Bewegung (nach Markttechnik) auf dem Tageschart. Ich mache hier aber nicht den Innenstab-Außenstab-Blödsinn von Voigt, sondern gehe eine Trendebene tiefer (1h-Chart) und handele dort ebenfalls den Trend. Aber der Trend in einer untergeordeten Trendebene ist nunmal die Bewegung in der übergeordneten.

Und damit erklärt sich beim Blick auf den 1h-Chart, wo mein SL in diesem Fall liegen muss.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  103,54K   16 Anzahl Downloads


Da ich aber nur eine Position haben, kann ich das Trademanagement nicht durch einen SL lösen, sondern durch eine simple Order in der Gegenrichtung. Deshalb habe ich keinen SL gesetzt sondern eine Pending-Verkaufsorder der halben Position an das relevante Level gelegt. Erfüllt den gleichen Zweck ;)

Und mittlerweile wird auch die von mir angesprochene Trendbeschleunigung sichtbar.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #125
OFFLINE   H-P

Vielen Dank für diese Darstellung.
Habe das für mich noch mal nach meinem markttechnischen Verständnis im etwas größeren Zeitrahmen aufgedröselt.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  33,52K   11 Anzahl Downloads


Der grüne "Zweig" ist m.E. zur Zeit die Korrektur des roten "Astes". Das schwarze "Zweiglein" hat als "Großwetterlage den grünen Zeig(Trend). Die Frage ist, ob der grüne Trend Korrektur bleibt oder die rote 1 rausnimmt. Dem kannst du aber ganz entspannt zusehen.

  #126
OFFLINE   ejzj1

...Ich mache hier aber nicht den Innenstab-Außenstab-Blödsinn von Voigt, ...

Interessante Aussage. Kannst du das etwas präzisieren?

  #127
OFFLINE   DaBuschi

Interessante Aussage. Kannst du das etwas präzisieren?


Wenn man diese Logik mal nachverfolgt, den SL also mit den Kursstäben mitzieht und zurückversetzt und sich im untergeordneten Trend den Chartverlauf anschaut, dann fallen die Hoch- bzw. Tiefpunkte der Kursstäbe oftmals mit den relevanten Leveln zusammen, sodaß der Ansatz durchaus Sinn macht. Im Punkt "oftmals" liegt die Krux. Die Trailing-Methode ist nur eine Krücke, die oftmals funktioniert, aber ungenau ist, allerdings die einzige Möglichkeit einen Trailing-SL in der selben Trendebene zu automatisieren.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #128
OFFLINE   ejzj1

Die "punktgenaue" Betrachtung von Außenstäben sehe ich auch als suboptimal an. Interessant ist die Abhandlung von Maier-Paape dazu (InOutBarSAR-Prozess).
Für einen Außenstab gilt: Low(Außenstab) - x1 ; High(Außenstab) + x1.
Ein Bar bleibt ein Innenstab wenn sein Körper innerhalb folgender Grenzen liegt: Low(Außenstab) - x2; Low(Außenstab) + x2.

Welche Werte für x1 und x2 sinvoll sind, hängt wahrscheinlich auch von den betrachten Instrumenten und/oder Timeframes ab.

  #129
OFFLINE   DaBuschi

Soderle. Die Verkaufsorder wurde getroffen, also der Trend im 1h-Chart gebrochen. Das ist nicht weiter überraschend. Die innere Trendstruktur einer Bewegung muss optimalerweise gebrochen werden, damit genügend SL abgegriffen werden, sodass Trader später "gezwungen" sind, wieder einzusteigen und die nächste Trendbewegung einzuleiten. Auch ist ein Re-Test des Ausbruchsbereiches nichts ungewöhnliches und durchaus als normal zu betrachten.

Und zu guter letzt sollte die starke Abwärtsbewegung zwar theoretisch Sorgen bereiten, da sich hierdurch eine Trendwechsel andeuten kann. Allerdings kommt es auch sehr häufig vor, dass derartige Kursbewegungen auch wieder komplett in die Gegenrichtung durchgehandelt werden und sich der Trend umso stärker fortsetzt.

Für mich kein Grund nervös zu werden. Mein SL liegt an der richtigen Stelle. Durch den dynamischen Abverkauf ist eine Art Bereinigung entstanden, die eine Trendfortsetzung auf der Longseite ermöglicht. Allerdings sollte man die Warnzeichen nicht missachten. Aber ich habe mich von derartig dynamischen Bewegungen schon zu oft auf die falsche Seite locken lassen, als dass ich für meinen Long-Trade nun nervös werden würde. Ich habe meinen SL aus gutem Grund dahin gesetzt, wo er ist. Und solange der nicht gerissen wird, ist das Szenario intakt.
  • HansBeimler gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #130
OFFLINE   H-P

@DaBuschi

Ich denke man kann hier schön erkennen, warum ich den SL so gewählt habe (dünne rote Linie). Es hat sich bei 0.8490 ein Swing-Low gebildet, welches klar auf dem Tageschart erkennbar ist und aus markttechnischer Sicht damit das sinnvolle Level für einen SL für den Handel des Trends auf Tagesbasis darstellt.

Gilt dieses Level noch oder ist der Stopp auf das Low der 19.00 Uhr Kerze von gestern (0,85340) nachgezogen worden, da sich ja ein nach unten auflösendes 1-2-3 bilden könnte?

  #131
OFFLINE   DaBuschi

@DaBuschi

Gilt dieses Level noch oder ist der Stopp auf das Low der 19.00 Uhr Kerze von gestern (0,85340) nachgezogen worden, da sich ja ein nach unten auflösendes 1-2-3 bilden könnte?


Dieses Level gilt noch - zumindest für mich. Natürlich könnte ich auf eine Gegenbewegung durch das 1-2-3 spekulieren. Hier will ich aber lieber ein 1-2-3-2-3 sehen und diesen Bruch würde ich dann handeln. Hab ich auf der Longseite ja auch so gemacht und bin nicht gleich nach dem ersten 1-2-3 in den Markt. Ich nehme es in Kauf ausgestoppt zu werden. Da das Level so deutlich zu erkennen ist, werden die Shorties versuchen, dieses Level zu brechen und wiederum werden die Longies versuchen es zu verteidigen. Aktuell gibts für mich also nichts zu tun.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #132
OFFLINE   DaBuschi

Dieses Level gilt noch - zumindest für mich................ Da das Level so deutlich zu erkennen ist, werden die Shorties versuchen, dieses Level zu brechen und wiederum werden die Longies versuchen es zu verteidigen. Aktuell gibts für mich also nichts zu tun.


Jetzt ziehe ich den SL nach auf 0.8503. Das Level wurde von den Shorties angegriffen und von den Longies verteidigt und der Angriff deutlich abgewehrt. Grund genug den SL nachzuziehen


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  99,86K   22 Anzahl Downloads

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #133
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  49,02K   22 Anzahl Downloads

Sollte die von DaBuschi genannt Marke (0,8503) gerissen werden, ist wahrscheinlich die Korrektur beendet (Beginn: P2 am 1.4.) und eine neue Bewegung hätte sich etabliert.

Dateianhang


  • DaBuschi gefällt das

  #134
OFFLINE   DaBuschi

[attach=1]
Sollte die von DaBuschi genannt Marke (0,8503) gerissen werden, ist wahrscheinlich die Korrektur beendet (Beginn: P2 am 1.4.) und eine neue Bewegung hätte sich etabliert.


Theoretisch ja. Ich habe darauf gestern bewußt nicht geantwortet, weil sich in meinen Augen keine klare Aussage treffen lässt. Man kann Deine Sichtweise durchaus vertreten und der Trade kann auch durchaus funktionieren.

Es kann auch durchaus sein, dass mich der Markt dafür bestraft, meinen SL zu früh nachgezogen zu haben, denn faktisch ist die von mir genannte wichtige Marke @ 0.8490 immer noch unverletzt und ein höherer Kurs, wo man den SL hinziehen könnte ist auch noch nicht bestätigt, weil dazu die 0.8637 nach oben hin gebrochen werden müssten. Man sieht aktuell auch wieder, dass die 0.8490 verteidigt werden. Es kann also durchaus sein, dass der EURGBP sich jetzt zu neuen Höchstkursen aufmacht und man einfach seinen SL geduldig auf 0.8490 belassen hätte müssen.

Das ist es, wo dann der untergeordnete Trend mit dem übergeordneten Trend kollidiert. Wenn der untergeordnete Trend es schafft, sich fortzusetzen und die 0.8490 zu brechen, dann kann es auch schnell deutlich abwärts gehen. Allerdings sind aktuell auch Long-Trade mit sehr gutem CRV möglich, wenn die 0.8490 halten sollten. Das Chartbild ist also nicht eindeutig und aus aktueller Sicht muss ich festhalten, dass ich meinen SL zu früh nachgezogen hab. Das geht bei vielen Trades auch gut, aber bei einigen auch wieder nicht. Im EURGBP ist das finale Wort darüber noch nicht gesprochen.

Es heißt weiterhin - abwarten.
  • H-P gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #135
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  38,41K   7 Anzahl Downloads

Ich denke auch, dass 0,8490 die Marke ist, an der sich der weitere Verlauf entscheidet, denn hier hat der letzte aufwärtsgerichtete Bewegungsarm seinen Anfang genommen. Seit dem 17. 4. bewegten sich im Tageschart 5 Kerzenkörper innerhalb der Range der Kerze vom 16.4 (blaue Box). Wenn die heutige Kerze außerhalb schließen sollte- wonach es momentan aussieht- wäre das ein weiteres Indiz, dass der Zug eher nach Süden als nach Norden fährt. Sollte der Kurs aber den letzten Punkt 3 des kleinen Trends (0,85035) reißen, könnte es sein,“ dass der EURGBP sich jetzt zu neuen Höchstkursen aufmacht“.
Also wie gesagt -abwarten

Dateianhang


  • DaBuschi gefällt das

  #136
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  48,37K   8 Anzahl Downloads

Die gestrige Tageskerze hat exakt am unteren Rand der blauen Box geschlossen. Ein aufwärtsgerichtetes 1-2-3 ist momentan in Arbeit. Sollte es ausgelöst werden, hätte der Kurs erst einmal Raum bis zur nächsten 3 (0,85890).
So sieht es im 10 Min. Chart aus.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  35,21K   5 Anzahl Downloads

Dateianhang



  #137
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  45,5K   10 Anzahl Downloads

Das war´s dann wohl. Entweder man sitzt jetzt im Zug oder man wartet auf das nächste nach unten gerichtete 1-2-3 in einer kleineren Zeiteinheit.
  • DaBuschi gefällt das

  #138
OFFLINE   DaBuschi

Das war´s dann wohl. Entweder man sitzt jetzt im Zug oder man wartet auf das nächste nach unten gerichtete 1-2-3 in einer kleineren Zeiteinheit.


Sehr treffend formuliert :)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #139
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  44,03K   13 Anzahl Downloads

Und nun? Aussteigen oder sitzen bleiben?
Wenn Kurs >0,8430, dann aussteigen (1-2-3 im 10 Min. Chart)

  #140
OFFLINE   DaBuschi

Und nun? Aussteigen oder sitzen bleiben?
Wenn Kurs >0,8430, dann aussteigen (1-2-3 im 10 Min. Chart)


Ich bin immer ein Freund davon, Gewinne (teilweise) vom Tisch zu nehmen. Oftmals wird ein impulsiver Ausbruch wieder komplett zurückgehandelt, bevor ein neuer Schwung entfalten kann. Wer dann nur auf BE setzt, wird sich ärgern. Man sollte auch nicht vergessen, dass durch derartig impulsive Bewegungen eine Menge Orders abgegrast werden und irgendwann sind halt nicht mehr so viele Marktteilnehmer da, die jetzt weitere Verkäufe rausschmeißen könnten, sodass eine Gegenbewegung durchaus wahrscheinlich ist. Drauf setzen in Form eines Trades würde ich nicht, weil das einfach nur Zocken wäre, aber man sollte es als Szenario auf dem Schirm haben, wenn man überlegt, wie man mit aufgelaufenen Gewinnen umgeht. Evtl. 1/2 oder 2/3 raus und den Rest laufen lassen.

Ist am Ende aber eine persönliche Entscheidung. Schaut man auf das übergeordnete Bild, kann es durchaus noch tiefer gehen, aber der Markt geht selten den direkten Weg sondern zeichnet sich durch ein ständiges Vor (2 Schritte) und Zurück (1 - 1 1/2 Schritte) aus ;)
  • H-P gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer