Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/GBP

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
149 Antworten zu diesem Thema

  #141
OFFLINE   H-P

. Man sollte auch nicht vergessen, dass durch derartig impulsive Bewegungen eine Menge Orders abgegrast werden und irgendwann sind halt nicht mehr so viele Marktteilnehmer da, die jetzt weitere Verkäufe rausschmeißen könnten, sodass eine Gegenbewegung durchaus wahrscheinlich ist. Drauf setzen in Form eines Trades würde ich nicht, weil das einfach nur Zocken wäre, aber man sollte es als Szenario auf dem Schirm haben, wenn man überlegt, wie man mit aufgelaufenen Gewinnen umgeht. Evtl. 1/2 oder 2/3 raus und den Rest laufen lassen.

Erst einmal vielen Dank für deine ausführliche Stellungnahme. Ich muss zugeben, dass ich in diesem Zug nicht gesessen habe, mir aber überlegt habe, wo und wie ich aussteigen würde, da der geplante Ausstieg eine wichtige Baustelle in meinem Handeln ist. Kein Bauchgefühl, kein Fluchtreflex, sondern nachvollziehbare Argumente (hier P2 und 1-2-3 im 10 Minuten Chart).
Die Gegenbewegung zu handeln wäre mir nicht in den Sinn gekommen, davon rät Cene ja ab. Dafür war der heutige Tag ein gutes Beispiel.

  #142
OFFLINE   Stevywin

@ H-P

über dein Exit solltest du dir aber bevor du den Trade eingehst den Kopf zerbrechen und nicht erst im Trade. Da managed du nur noch anhand deiner Exit-Strategie deinen Trade.

Mein Tipp: schnell raus aus dem Risiko, dann Trade entfalten lassen und wenn du deine Zielmarken erreicht hast aggressiv dranbleiben.

So wie bei Dabuschi gehts auch, da schon mal Pips in der Tasche, aber da gibt es wie gesagt unzählige Varianten.

Selbst anhand von Indikatoren könntest du den SL führen. Bsp. Parabolic SAR, der gibt dir durch Punkte an, wo der SL zu sitzen hast. Wichtig ist dein Trade immer eine Chance zum laufen lassen zu geben. Im Risiko und in der Zielzone weniger, dazwischen ruhig mehr...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #143
OFFLINE   H-P

@Stevywin
Den Ausstieg suche ich nach Markttechnik, nicht anhand von Indikatoren. D.H. ich handel die Bewegung, die in der tieferen Zeiteinheit trendförmig verläuft. Dort lege ich den Stopp an den entsprechenden Punkt 3.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  36,62K   13 Anzahl Downloads

Am 2.5. habe ich mich bei 0,8455 einstoppen lassen. Gründe: Übergeordnetes Bild short (Abwärtstrend im 1 Stunden chart), Bruch der Trendlinie in Bild 2, ein kleines 1-2-3, das sich gegen 9 Uhr nach unten aufgelöst hat. Stopp ist die "schräge" 3 (ungefähr Einstand). "Schräge 3", weil noch nicht bestätigt durch Bruch der letzten 2 (2.5., 22 Uhr). Ziel ist erst einmal die 2 bei 0,8399. Sollte es mit Schmackes durch gehen, bleibe ich drin, bei Rumgedaddel um diesen Punkt steige ich aus, wenn ein kleines 1-2-3 nach oben aufgelöst wird.

Dateianhang



  #144
OFFLINE   101

Kurs hängt in einer interessanten Wiederstandszone.
Ausbruch?

Monthly Chart:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  52,53K   18 Anzahl Downloads


  #145
OFFLINE   Damyan90

Eine Doppel-Boden Figur auf D1 und eine Flagge auf W1? Sind D1 und W1 Perioden zu groß um Figuren zu identifizieren?

  #146
OFFLINE   DaBuschi

Eine Doppel-Boden Figur auf D1 und eine Flagge auf W1? Sind D1 und W1 Perioden zu groß um Figuren zu identifizieren?


Kann nie groß genug sein. Je mehr Marktteilnehmer es sehen und handeln, umso relevanter die Formation. Dauert halt länger bis es zum Trade kommt. Das ist auch der Grund, warum viele lieber in kleinere Zeitfenster ausweichen - sie wollen nicht so lange warten. Aber je kleiner das Zeitfenster, umso irrelavanter die Formation und umso schneller muss man sein, wenn man seine Handelsentscheidungen trifft.
  • Deichkind gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #147
OFFLINE   H-P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  40,95K   9 Anzahl Downloads

Bin heute mit +- 0 ausgestoppt worden. So lange sich der Kurs seitwärts in der blauen Box bewegt, besteht für mich kein Handlungsbedarf. Suche erneuten Shorteinstieg außerhalb der blauen Box.

  #148
ONLINE   Katakuja

Fiel mir gerade auf weil ich was anderes gelesen habe..
Könnte man hier Elliot Wave "Triangle in up Trend" erkennen ? Frage an die Wellen Zähler?

Ich hatte es bis jetzt unter "Warten auf Ausbruch aus dem Keil" abgelegt.



Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  159,56K   24 Anzahl Downloads



:$$$::$$$:

  #149
OFFLINE   Pilok

Innerhalb der Korrekturwelle m4 sind untergeordnet die Subwellen na und nb bereits abgearbeitet. Das höhere Tief von nb bestätigte den Trendwechsel nach dem Tief m3.

 

Im Verlauf der letzten Subwelle nc kam es noch weiter untergeordnet zu einem ersten Aufwärtsschub p1 und der zugehörigen Korrektur p2, die erneut mit einem höheren Tief und einem Hammer in H4 endete. Ein ideales Einstiegssignal. 

 

Einstieg: 5.9.14, 8.40 h bei 7927 

SL auf nb bei 7890; Stoppweite 37 P.

Inzwischen ist bereits das zweite Kursziel p1 erreicht worden mit +70 Pips und CRV 1,9.

 

 

Bemerkenswert auch hier ein Gap von 20 P. Angesichts ATR (10) von 50 P schien mit das Risiko über das WE vertretbar.  

Dateianhang



  #150
OFFLINE   Nubert

Im EURGBP wird sich vielleicht bald schon eine Entscheidung anbahnen, wie vorher schon beschrieben:

 

So, ich stelle mal eine weitere Analyse rein.

Diesmal vom EUR/GBP, da ich hier auch schon seit Mai drin bin und mich immer frage, wie lange noch.

 

Seit Ende 2008 befindet sich das paar in einem Abwärtstrend (Verlauf im Monatschart grob eingezeichnet), wobei sich ein Trendkanal gebildet hat, der auf jeder Seite 3 (4) mal getestet wurde und standgehalten hat.

 

Schön zu sehen ist auch, dass sich die Hochs immer bis zum 76,4 Fibo-Retracement ausgebildet haben und die Tiefs jeweils bis zum 100 Fibo-Extension gelaufen sind, bevor sich wieder eine Korrektur ausgebildet hat.

 

Von diesem Standpunkt sollte es also möglich sein, dass der Kurs wieder bis zum 100 Fibo-Extension läuft.

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Der 61,8 Fibo-Extension wurde bereit durchbrochen und dient als Widerstand. Ziel sollte als nächstes die Unterstützung bei 0,777 sein. Da der 61,8 Fibo gleichzeitig noch die 0,8 Marke im Chart darstellt gehe ich nochmal von einem Test dieser Marke aus, bevor er wieder Kurs auf die 0,777 nimmt.

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Sollte letztendlich der Widerstand bei 0,777 gebrochen werden sollte das Vorläufige Ziel des 100 Fibo-Extension erreicht werden, dieser befindet sich sehr nahe an der 0,75 Marke, was für eine starke Unterstützung spricht.

 

Der Abwärtstrend hat in der letzten Zeit stark zugenommen und den eingezeichneten Kanal im Tageschart nach unten verlassen, weshalb ich eine baldige, größere Korrektur für wahrscheinlich halte.

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Die 0,777 Unterstützung könnte sich auch als schwierig zu "knacken" erweisen, da sich zum einen das letzte Tief hier befindet und zum anderen, geht man im Monatschart etwas weiter zurück und legt Fibo Retracements von den Tiefs zum Hochpunkt, kann man erkennen, dass sich die 0,777 Unterstützung ungefähr beim 50 und 61,8 Fibo befindet (je nachdem welches Tief man wählt).

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

Was meint ihr dazu?

 

Im Moment wird die Unterstützung bei 0,777 getestet, falls ein Durchbruch erfolgt könnte es gewaltig nach Süden gehen, mit dem Vorläufigen Ziel bei 0,75.

Allerdings scheint sich gerade ein Hammer an der Unterstützung zu bilden, was erstmal für eine Korrektur nach oben spricht bevor es wieder Abwärts geht.

 

Mal abwarten und schauen was passiert.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  35,5K   1 Anzahl Downloads

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  33,42K   1 Anzahl Downloads


Bearbeitet von Nubert, 30 September 2014 - 20:22 Uhr,






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer