Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Die Macht des Trends

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
90 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   PriNova

jetzt habe ich es verstanden, wenn also 2r erreicht sind wird bei 1r also der hälfte der strecke von öffnung bis 2r eine pending gegenorder gesetzt mit der hälfte der ordergröße der vorhergehenden order. damit wird mir alles klar.

wie ist es denn rein rechnerisch, wenn man bei erreichen der ersten 2r die hälfte mitnimmt be +1 setzt und gleich eine gegenorder mit der halben ordergröße der verbliebenen 1. order.
wird nun der be +1 der ertsen order erreicht ist diese ja weg und es bleibt die 2. order mit einem gewinn. wenn man nun auch diese teilschliesst und be + 1 stellt und wieder eine gegenorder mit der hälfte der 2. verblieben ordergröße nimmt. das spielchen würde sich in einer range ja soweit fortsetzen, bis entweder die letzte order nur noch 0.01 beträgt und man das ganze komplett auflösen kann oder bis der kurs in eine richtung ausbricht und ewig weiterläuft.

also

1. buy-order 2 lot --> 2r erreicht, 1 order teilschliesSung rest 1 lot und be+1.
2. sell-order 0.5 lot -- > 2r erreicht, 1 order raus. 2 order teilsChliessung resT 0.25 lot und be+1
3. buy-order 0,13 lot etc. etc.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #42
OFFLINE   DaBuschi

Soeben erhielt ich folgende PN von @Swifty81. Da diese Fragen hier häufiger mal kommen, wenn neue Mitglieder hier aufschlagen, werde ich hier im Thread drauf eingehen.

Hallo DaBuschi,

jetzt muss ich doch mal fragen was die Abkürzungen BE, 4R etc . bedeuten .. pips etc. kenn ich aber mit euren Abkürzungen komm ich z.T. net klar und finde auch nichts im Forum wo diese erklärt werden :)

Vielen Dank und viele Grüße


BE - Break Even oder aber den SL auf Einstand nachziehen, sodaß man im Falle des Ausstoppens mit 0€ ausgestoppt wird

BE + 1 - bedeutet, dass man den SL um 1 Pip in den Gewinn zieht, sodaß man eben nicht mit 0 ausgestoppt wird, sondern zumindest mal 1 Pip sicher hat

SL - Stop Loss auch Stopp genannt. Das Level wo die Position geschlossen wird, wenn der Kurs wieder gegen einen läuft

TP - Take Profit. Das Level wo man plant, Gewinne mitzunehmen. Auch Kursziel genannt

R - eine Risikoeinheit - fällt in den Bereich Money- und Risikomanagement. Der eine riskiert 1% pro Trade, der andere 5%, ein wieder anderer 2,5%. Alle riskieren jedoch immer 1R pro Trade. Um Performances vergleichbar zu machen behilft man sich der Messung der Gewinne in R. Wenn jemand der 1% pro Trade riskiert, 4R Gewinn macht, entspricht das 4%, weil das Risiko pro Trade immer 1R ist. Jemand der 5% pro Trade riskiert, erzielt bei 4R demnach 20% Gewinn aufs Konto.

Hab ich irgendwas vergessen? ;)
  • Swifty81 und Rainbowtrader gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #43
OFFLINE   DaBuschi

wie ist es denn rein rechnerisch, wenn man bei erreichen der ersten 2r die hälfte mitnimmt be +1 setzt und gleich eine gegenorder mit der halben ordergröße der verbliebenen 1. order.
wird nun der be +1 der ertsen order erreicht ist diese ja weg und es bleibt die 2. order mit einem gewinn. wenn man nun auch diese teilschliesst und be + 1 stellt und wieder eine gegenorder mit der hälfte der 2. verblieben ordergröße nimmt. das spielchen würde sich in einer range ja soweit fortsetzen, bis entweder die letzte order nur noch 0.01 beträgt und man das ganze komplett auflösen kann oder bis der kurs in eine richtung ausbricht und ewig weiterläuft.


Geht alles. Aber die Sache mit der Range machted nicht mit dem Ansatz des Threads den Trend zu handeln.

Voraussetzung Deines Ansatzes ist auch immer, dass eine Range vorliegt. Ranges ergeben sich ohne mein Zutun, aber eigentlich will ich nur, dass der Kurs immer schön in eine Richtung läuft und das möglichst lange und diese Richtung sollte sich mit meiner geöffneten Position decken, denn dann verdiene ich kräftig Geld ;D

Und machen wir uns nichts vor. Geld wird nur im Trend verdient. Es mag jetzt Widersprüche geben, dass man auch in einer Range gutes Geld verdienen kann, aber wenn wir ehrlich sind, ist diese Aussage Blödsinn, weil wir nur Geld verdienen, wenn der Kurs von A nach B läuft und wir uns einen Teil der Wegstrecke rausschneiden und eine Bewegung von A nach B ist immer ein Trend. Was eine Range im Wochenchart, sind viele schöne handelbare Trends im 4h-Chart.

Somit brauch ich eine Range nicht zu handeln, sondern ich handele nur den Trend in einer Range :)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #44
OFFLINE   PriNova

ne is klar. es ging mir nicht um das handeln einer range, sondern darum, dass egal was passiert man immer gewinne realisieren kann, das mit der range sollte nur den ablauf des ordermanagement erklären. wenn der kurs aber weitertrendet, braucht man sich keine gedanken über das aussteigen machen, weil ja eh gewinn erzielt wird.
also wenn man mal long eingestiegen ist, der kurs dreht auf short und kommt da wieder zurück wo man eingestiegen ist, würde man weiterhin was dran verdienen, weil man ja eine gegenorder schon drin hat. bei normalen ordermanagement wäre es komplett vorbei, sobald die order bei be +1 ausgestoppt wäre, aber mit dem ansatz von icemaan und meiner modifikation, würde es an der stelle ja weitergehen.
das funktioniert natürlich nur, wenn man eine order im gewinn hat.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #45
OFFLINE   DaBuschi

Aaaaaaaah, jetzt hab ich´s verstanden. Aber dann müßte ich beim Traden ja auch noch nachdenken. Das artet ja in Arbeit aus. Nee lass mal gut sein ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #46
OFFLINE   DaBuschi

Wie versprochen hier der heutige Trade bzw. die heutigen Trades


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  109.6K   141 Anzahl Downloads


Heute früh habe ich 3 Shortversuche unternommen (rotes Viereck). Das war, bevor ich mich auf den Weg in die Arbeit gemacht habe. So sieht Overtrading aus. Hat mich auch 1,5R gekostet. 1. Trade -0,5R, 2. Trade 0R, 3. Trade -1R. Lustig daran ist, dass ich hier noch groß und breit im Thread schreib, dass der Markt morgens gern ein Fake macht und dann in die andere Richtung marschiert und zahl noch schön in die Fake-Kasse ein, ich Blödmann.....

In der Arbeit angekommen war ich dann geduldiger und hab nen perfekten Einstieg gehabt. Kurs stieg von 9:23 Uhr bis 10:01 Uhr (also über 38 Minuten) stetig um insgesamt 35 Pips an, um dann in 19 Minuten (50% zeitlich) lediglich 10 Pips zu korrigieren.

Also hab ich mich beim Ausbruch einstoppen lassen. Das war @ 1.3155 mit SL 1.3145. Risiko 10 Pips = 1R. Nach 40 Pips @ 1.3195 hab ich dann 50% rausgenommen. Den Rest hab ich laufen lassen und wurde hier bei +1 Pip vor kurzem ausgestoppt. Macht im Schnitt 20,5 Pips auf die Gesamtposition. Das entspricht 2,05R Gewinn aufs Konto. Bei 2,7% Risiko sind das knapp 5,4%. Mit den Verlusten von heute Morgen geh ich damit mit einem kleinen Gewinn aus dem Markt.

Sollte ich nochmal in den Markt gehen, dass sehr wahrscheinlich auf der Longseite. Der Markt läuft in meinen Augen immer noch korrektiv seitwärts mit leichter Abwärtstendenz, aber ein Abwärtstrend sieht anders aus.

Viele Grüße
DaBuschi
  • Peter gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #47
OFFLINE   forexler

sag mal wie machst du das das die trades hier eingezeichnet sind? gibt das die marketindex plattform irgendwie her?


  #48
OFFLINE   DaBuschi

sag mal wie machst du das das die trades hier eingezeichnet sind? gibt das die marketindex plattform irgendwie her?


Logisch. Man kann sich die Tradehistorie im Chart anzeigen lassen. Geht zwar nur einige Tage, aber immerhin. Gibt doch nichts ehrlicheres als einen Chart wo man Ein- und Ausstiege sieht ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #49
remon

immer wieder interessant zu sehen wie hier teilweise lange zusammengetragene informationen und erfahrungen so einfach frei haus in dieser art jedem dargeboten werden. das der autor hier so einfach die jahrelange screentime auch anderer so frei einem unbekannten publikum präsentiert finde ich persönlich mehr als bedenkenswert. wieso soll es denn abkürzungen geben?

  #50
OFFLINE   forexler

wie meinst du das remon?


  #51
OFFLINE   DaBuschi

immer wieder interessant zu sehen wie hier teilweise lange zusammengetragene informationen und erfahrungen so einfach frei haus in dieser art jedem dargeboten werden.


Mmh. Da bringst Du mich ja auf Ideen ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #52
OFFLINE   stony


Lustig daran ist, dass ich hier noch groß und breit im Thread schreib, dass der Markt morgens gern ein Fake macht und dann in die andere Richtung marschiert und zahl noch schön in die Fake-Kasse ein, ich Blödmann.....


Viele Grüße
DaBuschi


Das ist ein interessanter, mir bisher unbekannter Aspekt. Gibt es dazu statistische Unterlagen - wie oft kommen diese Fakes vor, und wie groß sind sie?
Oder ist das eher eine allgemeine Aussage wie z.B. die, dass man freitags "vorsichtig" traden soll oder im DAX nach 17:00 nicht mehr viel los ist?

Grüße,Stony
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #53
OFFLINE   Swifty81

@remon hmmm versteh leider auch nicht was du mit deinem post uns sagen möchtest ...

@stony ich tipp mal das es eine verallgemeinerte aussage ist - mir ist sowas bis jetzt auch noch nicht aufgefallen und mit freitag kommt halt drauf an was für einen "nicht viel los" bedeutet .. im tick chart geht meistens immer noch gut die post ab :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #54
OFFLINE   DaBuschi

Das ist ein interessanter, mir bisher unbekannter Aspekt. Gibt es dazu statistische Unterlagen - wie oft kommen diese Fakes vor, und wie groß sind sie?
Oder ist das eher eine allgemeine Aussage wie z.B. die, dass man freitags "vorsichtig" traden soll oder im DAX nach 17:00 nicht mehr viel los ist?

Grüße,Stony


Einfach mal die letzten Wochen zurück gehen und die Bewegungen zwischen 8 und 10 Uhr beobachten und versuchen so anzuschauen, als wäre der künftige Chartverlauf nicht bekannt.

Dort läuft der Markt meist in eine Richtung, dabei sogar hier und da impulsiv - suggeriert damit einen Ausbruch, nur um dann zu drehen und in die Gegenrichtung zu starten. Die Gegenbewegung kann auch nur 2-3 Stunden dauern, aber man würde sich durch die erste Bewegung in einen Loser-Trade locken lassen.

Natürlich gibt es auch die Tage, wo der Kurs losläuft und nicht zurückschaut. Man kann es so sehen, dass der Markt bestimmte Levels antestet (manche nennen es SL-Fishing), um zu schauen, wie der Markt dort reagiert. Liegen dort viele Orders kommts zum Ausbruch und dann ist die Frage, wie nachhaltig der ist. Kommen neue Orders in den Markt oder stirbt der Ausbruch ab. Stirbt er ab und das tut er häufiger als 50%, dann geht´s erstmal ne Weile in die Gegenrichtung.

Heute gab´s das auch wieder


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  110.29K   128 Anzahl Downloads


Ausbruch aus der Range, Ausbruch gescheitert und wieder zurück in die Range. Sauberer wäre natürlich Ausbruch auf der einen Seite, Fake, runter, Ausbruch auf der anderen Seite, noch ein Fake. Dann weiß der Anfänger-Trader gar nicht mehr was los ist und sagt sich, dass der Ausbruch doch irgendwann kommen muss und so kauft er oben und verkauft unten und der Markt macht bis 14.30 Uhr gar nichts, weil heute NFP-Tag ist.

Der geneigte Anfänger hat kräftig Geld verloren und wundert sich am Ende das Tages, was er da für einen schei** gehandelt hat, wo es doch offensichtlich eine Range war.

Naja, im nachhinein sieht man immer klarer ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #55
OFFLINE   Swifty81

@DaBuschi

Also wenn ich mir den Chart ansehe wäre ich mit ner limitorder bei 1,3185 long eingestiegen weil wenn du dir diese zeile ansiehst hast du dort eine eindeutige wiederstandslinie (die Zweite ist die die du auch eingezeichnet hast) über die restlichen Stunden gesehen mit Ausschlägen um die 10 pips die ich versucht hätte mitzunehmen sl hätt ich 10 pips drunter gesetzt (am Anfang um evt. nicht in irgendeine Korrektur zu laufen) an der Supportlinie die du auch eingezeichnet hast - um ca. 09:00 hätte ich den sl nachgezogen (neues hohes tief hier sieht man schon nen aufwärtstrend von 7 uhr bis 8:50 uhr aus markttechnischen gesichtspunkten gesehen) auf 1,3197 und hier wäre auch ich auch ausgestoppt worden hätte aber 12 pips - ca 2,5 pips spread sind um die 9,5 pips gewinn gewesen :) so trade ich meistens und laufe ganz gut damit :)

Entschuldigt die Rechtschreibfehler war bis 2 Uhr Morgens auf und bin net wirklich fit :D
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #56
OFFLINE   stony


Das ist ein interessanter, mir bisher unbekannter Aspekt. Gibt es dazu statistische Unterlagen - wie oft kommen diese Fakes vor, und wie groß sind sie?
Oder ist das eher eine allgemeine Aussage wie z.B. die, dass man freitags "vorsichtig" traden soll oder im DAX nach 17:00 nicht mehr viel los ist?

Grüße,Stony


Einfach mal die letzten Wochen zurück gehen und die Bewegungen zwischen 8 und 10 Uhr beobachten und versuchen so anzuschauen, als wäre der künftige Chartverlauf nicht bekannt.


:'(Das habe ich befürchtet - selber gucken macht schlau, gell ?.... ;)
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #57
OFFLINE   Swifty81



Das ist ein interessanter, mir bisher unbekannter Aspekt. Gibt es dazu statistische Unterlagen - wie oft kommen diese Fakes vor, und wie groß sind sie?
Oder ist das eher eine allgemeine Aussage wie z.B. die, dass man freitags "vorsichtig" traden soll oder im DAX nach 17:00 nicht mehr viel los ist?

Grüße,Stony


Einfach mal die letzten Wochen zurück gehen und die Bewegungen zwischen 8 und 10 Uhr beobachten und versuchen so anzuschauen, als wäre der künftige Chartverlauf nicht bekannt.


:'(Das habe ich befürchtet - selber gucken macht schlau, gell ?.... ;)


Lach yep aber NUR wenn man auch das sieht was man sehen soll ;) :D
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #58
OFFLINE   DaBuschi

Stunden gesehen mit Ausschlägen um die 10 pips die ich versucht hätte mitzunehmen sl hätt ich 10 pips drunter gesetzt (am Anfang um evt. nicht in irgendeine Korrektur zu laufen) an der Supportlinie die du auch eingezeichnet hast - um ca. 09:00 hätte ich den sl nachgezogen (neues hohes tief hier sieht man schon nen aufwärtstrend von 7 uhr bis 8:50 uhr aus markttechnischen gesichtspunkten gesehen) auf 1,3197 und hier wäre auch ich auch ausgestoppt worden hätte aber 12 pips - ca 2,5 pips spread sind um die 9,5 pips gewinn gewesen :) so trade ich meistens und laufe ganz gut damit :)

Entschuldigt die Rechtschreibfehler war bis 2 Uhr Morgens auf und bin net wirklich fit :D


Hab mal die wichtigen Punkte markiert.

10 Punkte SL und 9,5 Punkte Gewinn. Ist ein CRV von unter 1. Warum soll ich mir denn diesen ganzen Stress antun. Im 1h-Chart befinden wir uns ganz klar in einer Bear-Flag und nur wenn diese nach oben aufgelöst wird, hab ich einen Trade.

Für mich ergeben sich also folgende Möglichkeiten:

Wenn der Markt an der unteren Begrenzung der Range abprallt (so wie mein Long gestern - die Shortverluste hab ich schon verdrängt ;)) und long aussieht, kann man einen Einstieg wagen, weil die Chancen gut stehen, dass er zur anderen Seite der Range läuft. Ist gestern auch passiert. Leider auch da wieder abgeprallt, ist aber wurscht, weil ich Gewinn drin hatte. Das ist der spekulative Ansatz.

Der konservativere und nervigere ist, auf einen Ausbruch aus der Range zu warten und dann ein Retracement abzuwarten, um einen Einstieg zu suchen. Das kann aber lange dauern und man kann tagelang ohne Trade sein. Da brauchts Geduld.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #59
OFFLINE   forexfreak

DaBuschi,

Dann weiß der Anfänger-Trader gar nicht mehr was los ist und sagt sich, dass der Ausbruch doch irgendwann kommen muss und so kauft er oben und verkauft unten und der Markt macht bis 14.30 Uhr gar nichts, weil heute NFP-Tag ist.


Was bedeutet NFP-Tag? Danke nett für Deine Erklärung. Ich will immer was neues lernen und besser verstehen, was es bedeutet. :welldone:

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #60
OFFLINE   bitzzer

@Stony
Bin ein bisschen überrascht.Du als Cabletrader.Es ist eine Spezialität der Thommys bei London open die Stopps abzuräumen um dann in die Gegenrichtung zu gehen.Deshalb ist gerade bei Paaren mit GBP eine gewisse Vorsicht angesagt.Hat mich selber schon Geld gekostet.

@Forexfreak
NFP=Non Farm Payrolls mit die wichtigsten News für Forex
Hier die Erklärung auf Deutsch:
Die Nicht-landwirtschaftliche Erwerbsfähigkeitsänderung misst die Veränderung der Anzahl der Angestellten wärend des letzten Monats in allen nicht-landwirtschaftlichen Firmen. Die gesamtzahl der Nicht-landwirtschaftliche Erwerbsfähigkeitsänderung machen ca. 80% der Arbeiter aus, die den gesamten GDP der USA produzieren.
Es ist die wichtigste Information die im Arbeitsbericht gegeben wird, welche als über die Wirtschaft beste Überblick bietende Information angesehen wird.
Die monatlichen Veränderungen und die Revisionen der Gehaltsabrechnungen können sehr Volatil sein.
Eine höhere als Erwartete Lesung sollte als positiv/bullisch für den USD angesehen werden, wärend eine niedrigere als Erwartete Lesung als negativ/bärisch für den USD gesehen werden.
Bitzzer
  • DaBuschi und Swifty81 gefällt das
Ich habe mich verirrt. Bin weg , um nach mir zu suchen.
Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich soll hier warten.
Stell Dir vor Du gehst in Dich und keiner ist da!



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer