Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Die Macht des Trends

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
90 Antworten zu diesem Thema

  #81
ONLINE   DaBuschi

Heute gab´s nur einen Trade. Spekulation war auf Trendfortsetzung auf der Longseite. Einstieg war eigentlich zu früh, wäre aber bei einem Ausbruch umso sicherer gewesen.

Egal. Im Bild sieht man ein 1-2-3 im 5-min-Chart (erster Roter Punkt ist Punkt 2). Dort hab ich abgewartet, bis vom Punkt 3 eine Bewegung zum Punkt 2 zustandekam, die impulsiv aussieht. Eine Korrektur (im 1min-Chart) hab ich dann zum Einstieg genutzt. Ich konnte meinen SL im Verlauf des Trades nachziehen, sodaß der Verlust lediglich 0,3R entspricht.

Der Kurs ist dann an der Trendlinie abgeprallt und von dort aus den Rest des Tages gefallen. Es wurde hier von @forexlooser angesprochen, dass es besser ist, den zweiten Punkt 2 zu handeln. Hätte man dies gemacht, wäre der Verlusttrade erspart geblieben und wenn der Kurs doch den zweiten Punkt 2 gebrochen hätten (zweiter roter Punkt), wäre auch der Trendkanal gebrochen gewesen und damit eine gute Chance auf neue Höchstkurse. Das ist nicht passiert und so wurde ich ausgestoppt. Mund abwischen und weiter geht´s ;)

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #82
remon

von wegen trend, um 32 könnte sich ein aufsetzer fortsetzen ;)

Dateianhang



  #83
OFFLINE   Swifty81


Hmmmm wo bitte siehst du da eine Korrekturphase?


Du musst Dein Verständnis von Korrektur- und Trendphasen verändern. Du hast Dich auf meinen Trade vom Freitag bezogen und dort habe ich in den Bildern sowohl die Korrekturphase im 1h-Chart eingezeichnet (leicht abwärts gerichteter Kanal) und danach den Ausbruch nach oben im 5min-Chart. Desweiteren habe ich die Tage davor immer davon gesprochen, dass ich mit einem Ausbruch auf der Longseite rechne.

Jetzt schau Dir beide Charts nochmal genau an. Schau Dir an, WO und WANN ich eingestiegen bin und schau, wo mein Einstieg und mein SL lagen. Das machst Du am besten im 1min-Chart. Stell am besten mal ein Bild davon rein. Mal schauen, ob Du den richtigen Bildausschnitt findest und die richtigen Schlüsse draus ziehst ;)


Ich glaub ich bring etwas die Korrektur und die Korrekturphase durcheinander hilfe - ich werd mir den Chart heute Abend wenn ich daheim bin mal näher ansehen nicht das mir da was entgeht aber so lernt man wenigstens was und das Forum hier ist ne perfekte Plattform grosses Lob :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #84
OFFLINE   DaBuschi

Du musst Dein Verständnis von Korrektur- und Trendphasen verändern. Du hast Dich auf meinen Trade vom Freitag bezogen und dort habe ich in den Bildern sowohl die Korrekturphase im 1h-Chart eingezeichnet (leicht abwärts gerichteter Kanal) und danach den Ausbruch nach oben im 5min-Chart. Desweiteren habe ich die Tage davor immer davon gesprochen, dass ich mit einem Ausbruch auf der Longseite rechne.

Jetzt schau Dir beide Charts nochmal genau an. Schau Dir an, WO und WANN ich eingestiegen bin und schau, wo mein Einstieg und mein SL lagen. Das machst Du am besten im 1min-Chart. Stell am besten mal ein Bild davon rein. Mal schauen, ob Du den richtigen Bildausschnitt findest und die richtigen Schlüsse draus ziehst ;)


Ich möchte Euch das Ergebnis zu @Swifty81´s Analysearbeit nicht vorenthalten. Auch schon deshalb nicht, weil das Ergebnis sehr gut ist. Per PN erhielt ich auf meine Aufgabenstellung folgende Antwort:

Hallo DaBuschi ^^

lach sehe du kommst sogar aus meiner Ecke ich wohne in Starnberg ;)
Also erstmal Danke für deine Ausführlichen Antworten aber ich glaub jetzt ich weiss was du meinst und im Grunde mach ich es nicht viel anderser nur das du schon um einiges mehr Erfahrung hast als ich :) Du hast im 1h TF den Bullen Markt (mit einem Aufwärtstrend aber nur in den hohen TF) gesehen und Korrekturphase (breite Range die du eingezeichnet hast) ging bis die NFP Zahlen veröffentlich wurden - ich tippe mal das du dich eingestoppt hast im Markt bei 1,3220 -> ausbruch aus dem Trendkanal - gehandelt hast du dann im tf 5 weil dort der ausbruch einen klaren aufwärtstrend defeniert wo man den sl immer schön auf den p3 pflanzen konnte - ich hoffe das ich das so richtig interpretiert habe :)

vg
michi


So, bzw. so ähnlich ist es tatsächlich gelaufen :)

Gute Arbeit:welldone:
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #85
ONLINE   Swifty81

@DaBuschi vielen Dank für die Blumen das hört/ liest man doch sehr sehr gerne :) :)

So hab mir grad mal den Chart von eurusd angesehen wenn man sich den Wochen/ Tages Chart ansieht kann man sehr gut erkennen das wir uns in einem bullen markt befinden mit einem ausgeprägten aufwärtstrend (sehr schönes 1-2-3 wie aus dem bilderbuch zu sehen) - meiner meinung nach wird die korrekturphase heute beendet und der markt wird am p3 drehen gute long einstiege im 5tf/ 1tf öffnen. ich denke das der markt bei ca. 1,304X drehen wird und die nächsten tage die 1,3400 marke durchbrechen dürfte - für heute würde ich einfach mal tippen auf die schnelle, das wenn es gut läuft, je nach dem momentum, bis zu 40/50 pips zu machen sein dürften - mein einstieg für heute (nur auf dem papier bin leider nicht daheim oder hab sonst ne möglichkeit orders zu setzen) ist bei 1,3040 (war gegen 9:28 uhr) mit nem sl 15/20 pips drunter damit der kurs sich etwas bewegen kann - hab den sl frei gesetzt ohne gross nachzudenken hab leider net so die zeit hier :)

wie gesagt ist meine einschätzung der lage und ich gebe keine garantie auf diese "vorhersage" :) Bin einfach nur gespannt ob ich recht behalte und ob ihr die meinung mit mir teilt - hab mir den chart jetzt 10 min angesehen sitz schon in der arbeit hab nur keine lust zu arbeiten lach ^^

also schönen tag und gute pips :)

NACHTRAG:

Einstieg eurusd bei 1,3040

10:09 UHR -> eurusd 1,3069 wären schon satte 27 pips gewinn :) --> TF1 so wie ich mich kenne wär ich jetzt rausgegangen lach was ich hab hab ich :)

ca. 11:00 Uhr eurusd 1,3075 wären schon stattliche 35 pips gewinn :)

ca. 11:27 Uhr eurusd 1,3055 hat bei mir eine Trendlinie durchbrochen ich wäre jetzt short in den Markt gegangen, da ich andere Position schon bei 1,3069 glatt gestellt hätte, wären die 27 pips schonmal meins gewesen :D Aktuell ist der Kurs bei 1,3023 TF1 sprich 32 pips Gewinn und ich wär wieder aus dem Markt raus :)Zusammen gerechnet ergibt das 60 pips gewinn freu :D

11:47 Uhr eurusd 1,3024 ob sich der Markt jetzt wieder erholt keine ahnung ich denke das die die flat waren jetzt short gegangen sind und die die long drinnen waren ausgestoppt wurden .. könnte gut sein das der usd nochmal an fahrt gewinnt aber ist jetzt schwer zu sagen ob sich eine trendwende im TF5 abzeichnet da noch keine eindeutigen zeichen dafür gegeben sind - kein p2 - keine korrektur nichts momentan eine trendlose phase im TF5 bei ca. 11:49

12:08 es zeichnet sich ein p2 ab möglich das der eur noch weiter fällt - wenn einstieg wäre wohl am besten bei um ca. 12:00 bei ca. 1,3023 gewesen (einstoppen) da sich hier eine mögliche korrektur eines möglichen abwärtstrend gebildet hat .. gott soviele möglich :D aktuell fällt der eur auf 1,3018 :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #86
OFFLINE   DaBuschi

Die Grundanalyse teile ich schonmal mit Dir. Solider Aufwärtstrend im Tageschart und aktuell haben wir bereits 2 Korrekturtage gesehen und befinden uns im 3. Handelstag nach dem Hoch, welches letzte Woche Freitag ausgebildet wurde.

Allerdings sehe ich momentan noch keine Veranlassung long in den Markt zu gehen. Warum nicht? Nun, an dieser Stelle verweise ich einfach nochmal auf einen früheren Beitrag in diesem Thread

Please Login or Register to see this Hidden Content



Hier zeige ich deutlich auf, dass man sehr viel sicherer sehr viel mehr Gewinn erzielen kann, wenn man eine Bestätigung des Trendwechsels (in diesem Fall wieder zurück auf long) abwartet.

Sicherlich könntest Du mit Deinem Einstieg das Tief sehr schön ausgelotet haben, aber Du schreibst selbst, dass Dein SL mal frei gesetzt wurde. Sinnvollerweise sollte er unter dem letzten Punkt 3 sein. Der ist ziemlich weit entfernt und deshalb ist das CRV sehr schlecht. Verbessern kann man das enorm, wenn man deutliche Anzeichen des Marktes abwartet, dass er wieder long will.

Vor allem Deine Aussage, Du seist gespannt, ob Du Recht behälst, kann Dich langfristig viel Geld kosten. Ich erkenne darin vieles wieder, was ich auch durchlaufen habe. Ich habe etwas gesehen, habe daraufhin eine Annahme über den künftigen Marktverlauf gehabt und das dann sofort gehandelt. Das geht auf Dauer schief.

Und jetzt kommt die Krux, wo der motivierte Anfänger in eine Zwickmühle gerät. Auf der einen Seite lernt man nur durch eigene Erfahrungen und je mehr Trades man macht, umso mehr Erfahrungen sammelt man. Auf der anderen Seite wird einer der Schlüsse, die man aus den Trades zieht, dieser sein, dass man geduldig auf gute Setups warten muss.

Man soll also wenig handeln und nur gute Sachen handeln, auf der anderen Seite aber seine Erfahrungen machen und das geht nur durch mehr Trading. Das geht sehr schlecht zur gleichen Zeit.

Die Kunst ist es, die goldene Mitte zu finden, denn es lauert bei zu vielem Trading oder Gambling (Recht haben wollen) die Gefahr, dass man dabei Erfolg hat - zumindest für eine gewisse Zeit. Dadurch erhält man das Feedback, dass man etwas richtig macht, obwohl das eigentlich nicht der Fall ist. Demnach wird man dieses Verhalten verstärkt fortführen. Damit bilden sich Routinen aus und das Gehirn macht Verknüpfungen, die dem erfolgreichen Trading entgegenstehen und diese müssen dann später wieder aufgebrochen werden und das ist der schwierige Teil, denn selbst ich, der weiß, dass ich nur gute Setups handeln soll und diese auch handeln will, handle dumme und unnötige Setups, einfach auch dadurch bedingt, dass diese Verlinkungen bei meinen Synapsen nunmal vorhanden und stark ausgebildet sind und ich hart dran arbeiten muss, diese aufzubrechen und umzuprogrammieren. Die gute Nachricht ist - unser Gehirn kann umprogrammiert werden und das ist unabhängig vom Alter, aber es braucht Zeit und einen starken Willen.

P.S.: Ich begann diesen Beitrag zu schreiben, als @Swifty81´s Longtrade noch im Gewinn war. Mittlerweise dürfte er ausgestoppt sein. Wenn man das zu oft macht, verliert man in diesen Phasen mehr Geld, als man am Ende mit der anschließenden Bewegung gewinnen kann ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #87
ONLINE   Swifty81

P.S.: Ich begann diesen Beitrag zu schreiben, als @Swifty81´s Longtrade noch im Gewinn war. Mittlerweise dürfte er ausgestoppt sein. Wenn man das zu oft macht, verliert man in diesen Phasen mehr Geld, als man am Ende mit der anschließenden Bewegung gewinnen kann ;)


Geb ich Dir Recht aber nach meinem Bauchgefühl bin ich schon bei 1,3069 rausgegangen wie ich oben im Nachtrag erwähnt habe - sollte man zwar nicht und wiederspricht den marktregeln aber in diesem fall hätte mein bauch recht gehabt lach ^^

nein im ernst nach der Markttechnik wär ich nie in den markt reingegangen weil wie du schon erwähnt hast kein eindeutiges zeichen gewesen wäre und der letzte p3 zu weit unten liegt - viel zu weit - das ist das was mich noch von einem erfahrenen trader unterscheidet .. ich mache noch zuviel mit dem bauch - werde lernen mich umzuprogrammieren auch wenn mein bauch mir heute 60 pips in ca. 3 std. geschenkt hätte :)

Aber ich bin für mich etwas der Meinung das ich mich doch etwas darauf spezialisieren werde kurze trades zu handeln bin da recht erfolgreich mit und erziele trotzdem meine tagesziele - klar verliere ich auch aber das positive überwiegt doch schon weit mehr als das negative - sehe mich immer als kurs-hoppser :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #88
OFFLINE   DaBuschi

Aber ich bin für mich etwas der Meinung das ich mich doch etwas darauf spezialisieren werde kurze trades zu handeln bin da recht erfolgreich mit und erziele trotzdem meine tagesziele - klar verliere ich auch aber das positive überwiegt doch schon weit mehr als das negative - sehe mich immer als kurs-hoppser :)


Absolut legitim. Jeder muss so traden, dass der eigene Wohlfühlfaktor am größten ist. Deshalb bringt es wenig bis gar nichts, anderer Leute Ansätze einfach nachzutraden. Das ist zumindest meine eigene bescheidene Meinung ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #89
ONLINE   Swifty81


Aber ich bin für mich etwas der Meinung das ich mich doch etwas darauf spezialisieren werde kurze trades zu handeln bin da recht erfolgreich mit und erziele trotzdem meine tagesziele - klar verliere ich auch aber das positive überwiegt doch schon weit mehr als das negative - sehe mich immer als kurs-hoppser :)


Absolut legitim. Jeder muss so traden, dass der eigene Wohlfühlfaktor am größten ist. Deshalb bringt es wenig bis gar nichts, anderer Leute Ansätze einfach nachzutraden. Das ist zumindest meine eigene bescheidene Meinung ;)


Geb ich Dir absolut Recht DaBuschi - auch wenn du bei meinen Handelsansätzen sicherlich die Augen verdrehen wirst (und mit dir noch ein paar andere mehr lach) so ist das genau die art nervenkitzel die ich brauche und handel absolut gerne kurze schwankungen die nur über paar minuten bis max 30 min. gehen - schau mir zwar trotzdem den d tf an um zu sehen wie die allgemein übergeordnete trendrichtung ist (falls vorhanden) aber ich suche in den kleinen tf (meist 15, 5 und 1 tf) meine einstiege - male paar wenige trendlinien, analysiere soweit ich es schon beherrsche und gehe in die märkte und nehme hier und da paar pips mit ... ist sicherlich nicht jedermanns sache und nicht jeder wäre damit erfolgreich aber ich glaube das ich mit deiner art zu traden nicht wirklich weit kommen würde weil ich mit dem system bisserl auf kriegsfuss stehe :D umso mehr bewundere ich dich damit das du doch sehr gute ergebnisse damit erziehlst also hut ab :)

im 1h tf befinden wir uns grad in nem abwärtstrend mit wieder einem eindeutigen 1-2-3 und befinden uns aktuell in einer korrektur - ich tippe das bei spätestens 1,3029 der kurs wieder short geht nachwievor im 1h tf - müsste man sehen wie er sich im 5 tf und 1 tf entwickelt aber denke das es da gute möglichkeiten gibt 20 bis 30 pips mit zunehmen und die bear phase auszunutzen :) ABER Achtung im d tf befinden wir uns immer noch in der korrektur vom aufwärtstrend und der ist eindeutig bullisch!! gut möglich das auch im 1h tf der trend kippt und nach oben ausbricht-> ja ich weiss riskant aber das ist es was ich liebe irgendwie :) mal schaun was passiert in den nächsten 30 bis 45 minuten und ob mein ansatz hinkommt :)


Nachtrag:

Hätte man sich bei 1,3029 short einstoppen lassen wie ich gesagt hat könnte man jetzt bei 1,3006 aus dem markt gehen und hätte satte 23 pips gewinn würde mit den 60 von heute vormittag schon 83 machen .. i love it :)

Aktuell (ca 15:01 Uhr) war er sogar auf 1,2994 hmm trade zwar risikoreich aber SO risikoreich dann doch wieder net - trotzdem schade um die 12 pips heul :D ;)

Der Markt fällt weiter momentan nerven ständige anrufe aber ihr könnt Grift draufnehmen das ich schon längst wieder short drinnen wäre da die korrektur beendet ist und der euro fällt wie ein stein aus dem 11. stock :D momentan bei 1,2966 um 15:13 uhr (rechner uhr hier)

Also die 100 pips marke wäre heute mehr als drinnen gewesen .. manchmal hasse ich es arbeiten zu müssen und (NOCH) nicht traden zu können hmpf - gibt auch tage wo es nicht so gut läuft aber heute ist so ein paradebeispiel das man auch mit bauchgefühl, analyse etc. recht gute ergebnisse erzielen kann .. wer es mag und beherrscht dem wünsche ich viel glück :) und das der markt bei ca. 1,3029 kippt hab ich doch ganz gut gerochen *gg* (danke liebe linie im chart lach) ach heut ist nen schöner tag *g*
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #90
OFFLINE   DaBuschi

Soderle - lange war´s hier ruhig, weil ich auch nur wenig Zeit zum Posten hatte. Zum einen hängt das damit zusammen, dass ich in den letzten Wochen in der Arbeit viel zu tun hatte und mich nun um mein kleines Töchterchen kümmern darf.

Aber auch hing es mit meinem Trading zusammen. Ich hatte ein kleine Durststrecke, die es galt durchzustehen.

In Summe habe ich mich aber wieder aus dem Tief herausgearbeitet. Seit Mitte Juli steht nun eine Verdopplung des Konto´s zu verzeichnen und das bei einem zwischenzeitlichen Drawdown von knapp 32%.

Beides, sowohl die Verdopplung als auch der große Drawdown ist dem Moneymanagement geschuldet - der Hebel geht nunmal immer in beide Richtungen. Nichts desto trotz ist der Drawdown auch sehr stark durch dumme und unnötige Trades verursacht worden und daraus kann man für die Zukunft nur lernen.

Ich stehe jetzt kurz vor der zweiten Gewinnstufe, wodurch ich dann wieder Geld in die Reserve verschieben kann. Mein Handelsstil hat sich zu dem hier vorgestellten allerdings nicht verändert.

Da ich Euch quasi nichts Neues erzählen kann, war´s das dann erstmal wieder für eine Weile, es sei denn Ihr habt Fragen, die ich Euch beantworten kann.

Viele Grüße und viel Erfolg
DaBuschi
  • MasterBO, izi und Swifty81 gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #91
ONLINE   matsf

Herzlichen Glückwunsch !!
Weiter so.
Evtl.sieht man sich am Samstag:beer:
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer