Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

1h Inside Bar Breakouts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
8 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Xaron

Hallo,

nach meinem Sommerurlaub soll's nun hier für mich auch endlich losgehen. :)

@Mods: Diese beiden Threads von mir könnt ihr bitte löschen, danke!

Please Login or Register to see this Hidden Content


Please Login or Register to see this Hidden Content



Ich werde hier was ganz klassisches mit etwas riskantem würzen: Simple Inside Bar Breakouts auf 1h Basis kombiniert mit Martingaling, wobei ich nur 3 mal verdopple. SL und TP sind jeweils gleich groß, ich beginne mit 1%, nehme also maximal 15% Verlust in Kauf, wenn eine Martingale-Serie verlustreich beendet wird (1,2,4,8% Verlust). Das kommt durchaus schon mal vor. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt - die Backtests waren recht vielversprechend, auch wenn es mal Monate gibt, die im Minus enden.

Ich handle das ganze im EUR/USD und GBP/JPY.

Gruß - Xaron
Eingefügtes Bild

  #2
OFFLINE   DaBuschi

Na da bin ich mal gespannt. Hab Dich zuletzt öfters im DIBS-Thread unterwegs gesehen ;)
  • Herr Müller gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #3
OFFLINE   Xaron

Danke! Wobei ich das mit dem Martingaling-Part wohl doch eher lasse - bringt letztlich nur geringfügig bessere Ergebnisse bei erheblich größerem DD-Risiko...

Gruß - Xaron
Eingefügtes Bild

  #4
OFFLINE   Xaron

Hier mal meine Trades von heute:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Gruß - Xaron
Eingefügtes Bild

  #5
OFFLINE   Divecall

Ja, lass das mal. Martingale ist eh immer eine Verlustrechnung....Ich sprech da aus Erfahrung... :-X

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #6
OFFLINE   matsf

Hallo Xaron, welcome back aus dem Urlaub...

Deine beiden Threads würde ich nicht löschen wollen, da sie vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnten.
Ist es okay, wenn wir sie schließen ?

Viel Erfolg mit Deinem Projekt.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #7
OFFLINE   Xaron

Ja klar, schließen ist auch in Ordnung. :)

Gruß - Xaron
Eingefügtes Bild

  #8
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Xaron,

nur ne kurze Frage, weil ich so neugierig bin - ist das System an DIBS angelehnt?

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #9
OFFLINE   Xaron

Prinzipiell ja. Wobei die einzige Gemeinsamkeit die IB's auf 1h Basis sind. Ich handle beide Richtungen und peile immer ein Risk:Reward von 1:1 an. Die Position wird also komplett geschlossen und nicht nur die Hälfte. In meinen Backtests hat sich das einfach als vorteilhafter erwiesen.

Die zweite Hälfte einfach laufen zu lassen, ist natürlich reizvoll, wenn man denn mal einen richtigen Trend erwischt...

Gruß - Xaron
Eingefügtes Bild



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer