Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

First Strike / Second Strike und One Night Stand System

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
620 Antworten zu diesem Thema

  #221
Haari

Hallo DaBuschi,

interessant, dass Du gerade heute zu Deinem Tages-FASS Ansatz etwas sagst. Ich wollte gerade in diesem Augenblick nämlich eine entsprechende Anfrage an Dich loswerden. So ein Zufall.;D

Mich würden die Ergebnisse im Bezug auf die einzelnen Wochen interessieren, kannst Du diese eventuell auch veröffentlichen? Das Problem ist, dass die 3 Monate ja schon ganz gut aussehen, es lässt sich aber nur schwer abschätzen, wie sich das weiter entwickeln wird. 3 Werte sind einfach noch nicht so Aussagekräftig.>:(

Da ich über die Feiertage selbst mal wieder etwas Zeit gefunden habe, habe ich mir einen entsprechenden EA geschrieben, welcher das tägliche-FASS-System in ähnlicher Weise umsetzt. Ich finde die Idee nämlich nach wie vor genial (ich trade das Wochen-System in ähnlicher Weise jetzt seit 16 Wochen), da es simpel ist und in Teilen auch meiner eigenen ursprünglichen Break-Out Strategie entspricht.
Was ich jedoch geändert habe ist zum Beispiel eine "Risiko-Reduktion" durch eine vorzeitige Gewinnmitnahme der halben Position. Das ganze sieht so aus, dass ich die halbe Position mit einem TP von der Größe des SL+10 Pips eröffne. Ist der Kurs dann erstmal so weit gelaufen, dann ist die andere Position ohne TP praktisch gesichert und ich kann zumindest keinen nennenswerten Verlust mehr machen, sollte der Kurs doch noch in die andere Richtung laufen. Dadurch bin ich nicht gezwungen den SL zu früh nachzuziehen, wozu ich leider etwas neige.:-[

Außerdem ziehe ich den SL im Bezug auf den Wochentag nach, soll heißen, je näher das WE rückt, um so näher ziehe ich auch den SL nach. Freitags lege ich dann zum Beispiel gar keine Orders in den Markt, da die Bewegungen meisten doch am Freitag in Bezug auf Stärke etwas zurückgehen. Freitag Abend um 18:00 Uhr werden dann alle Orders geschlossen.

Das ganze will ich ab dem 05.01 auf einem Demo-Konto testen. Mal sehen was dabei rumkommt.
Da sich aber mit dem MT4 Multi-Währungs-EAs nicht testen lassen, und ich auch dem Tester ehrlich gesagt nicht ganz traue, wären Wochenwerte von Dir eventuell hilfreich.

Wenn du also auch Wochenwerte hast, dann würde ich mich über eine weitere info freuen.
Ach ja, bei Interesse könnte ich den EA eventuell veröffentlichen.

Gruß
Haari


  #222
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Haari,

vielen Dank für Deine Nachricht und Deine Ideen.

Meine Herren, Du kannst Wünsche haben;D. Aber was tut man nicht alles. Anbei die Auswertung auf Wochenbasis. Wie gesagt bezieht sich das Datum pro Datensatz auf den Tag der Ordererteilung. Naja, auch nicht ganz. Ich hatte zwischendurch mal ne Änderung gemacht, wo ich am Tag der Eröffnung das Datum auf den aktuellen Tag geändert habe, damit die Position 5 Handelstage nach Eröffnung und nicht nach Ordererteilung geschlossen wird. Das war aber nur über einen Zeitraum von 2 Wochen und dann hab ich es wieder verworfen.

Übrigens sind im Betrachtungszeitraum 495 Orders erteilt worden.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #223
OFFLINE   Josef Noll

hallo Dabuschi,
bezugnehmend auf dein tagessystem, verstehe ich richtig du verwendest somit das hoch und tief vom tag zuvor und den öffnungskurs um 7 uhr früh
gibst das in die excel datei und hast deine trades?
oder hast du da eine eigene excel zum berechnen?
bitte um eine erklärung.
danke josef

  #224
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Josef,

Handel auf Tagesbasis heißt lediglich, dass ich nicht nur montags Orders in den Markt lege, sondern auch an allen anderen Wochentagen. Basis für die Einstiege und SL sind weiterhin die Handelsspannen der Vorwoche. Diese wird Montag Morgen 0 Uhr ermittelt und eingegeben. Dann gebe ich lediglich jeden Morgen um 7 Uhr die Eröffnungskurse ein und habe somit meine Orders mit Positionsgrößen.

Wenn die Spanne der Vorwoche also groß war, dann habe ich die ganze Woche über weite SL und kleine Positionen. Umgekehrt bei enger Spanne. Orders, die am Montag in den Markt gelegt werden, werden am Montag darauf geprüft, wenn sie nicht bereits geschlossen sind. Ist die Position im Gewinn, wird sie manuell geschlossen. Ist sie im Verlust bleibt sie eine weitere Woche offen. Das gleiche gilt für die anderen Wochentage. Orders vom Dienstag werden immer dienstags geprüft. Ich habe hier per Macro einen automatischen Filter geschrieben, der anhand des aktuellen Tages den Wochentag ermittelt und mir dann alle offenen Orders anzeigt, die am selben Wochentag in den Markt gegeben wurden. Zu den offenen gehören auch nicht getroffene Orders. Diese verfallen nach einer Woche automatisch und dementsprechend gebe ich hier als Schließungskurs den Limit-Kurs ein. Somit beträgt mein Gewinn für die Positionen 0 Pips. Das verfälscht die Statistik etwas, da diese Orders nie getriggert wurden, aber da ich keine Auswertung auf Trade-Basis mache, stört das nicht.

Einzig meine Aussage im letzten Posting ist davon betroffen. Die 495 Orders beinhalten halt auch Orders, die nach einer Woche verfallen sind.

Ich handle dies übrigens über 2 Konten. Ein Konto nur für long und eines nur für short. Anders würde das nicht funktionieren, da mein Anbieter kein Hedging innerhalb eines Kontos anbietet. Jedoch werden die beiden Kontostände saldiert und bilden die Berechnungsgrundlage für die Positionsgrößen.

Meine Vorgehensweise ist also wie folgt nochmal kurz zusammengefasst:

Arbeitsschritte, die nur einmal wöchentlich durchgeführt werden:
1. Montag 0 Uhr (bzw. Sonntag um Mitternacht) - Ermittlung der Handelsspannen der Vorwoche für die 5 Währungspaare
2. Kontostände aktualiseren, damit die Positionsgrößen richtig berechnet werden

Arbeitsschritte, die täglich um 7 Uhr morgens durchgeführt werden
3. Eingabe der Eröffnungskurse der 5 Währungspaare basierend auf dem Kurs von 7 Uhr MEZ
4. Prüfung der offenen Orders auf Endfälligkeit
5. Prüfung der offenen Positionen, welche am selben Wochentag der Vorwochen erteilt worden
5.1. Ist die Position im Gewinn, wird die Position geschlossen
5.2. Ist die Position im Verlust, bleibt die Position offen, bis sie entweder ausgestoppt wird oder wird in einer Woche erneut überprüft.

Arbeitsschritte, die meistens einmal täglich abends ausgeführt werden
6. Aktualisieren der Orderliste mit Updates zu neu geöffneten Positionen und ausgestoppten Positionen
7. Erfassung der Extremstkurse seit Positionseröffnung zur Berechnung der Stopps und gegebenenfalls Nachziehen der Stopps

Damit Ihr ne Idee bekommt, wie das Ganze aussieht, anbei zwei Screenshots.

Bild 1 zeigt das Datenblatt, wo die Signale ermittelt werden. Dies ist vom Aufbau her an die Wochenversion angelehnt, die hier im Thread heruntergeladen werden kann. Der Button im roten Viereck ist mit einem Macro hinterlegt und kopiert die Orders des jeweils aktuellen Tages in das Journal-Datenblatt mit den Kerndaten wie Datum, Währungspaar, Long oder Short, Einstieg, Initial SL, Umrechnungskurs in Kontowährung und Positionsgröße. Vor allem die letzten beiden Daten habe ich erst heute eingefügt, da ich neben meinen R- und Pips-Daten auch eine Ahnung haben will, was das Ganze in EUR auf meinem Konto bedeutet. Dies ist natürlich nur ein Näherungswert, da der EURJPY-Kurs zur Trade-Öffnung ein anderer ist als zur Schließung, aber als Indikation sollte es ausreichen.

Bild 2 ist das Herzstück der Excel-Tabelle. Es zeigt das Trading-Journal mit allen offenen Orders. Auch geschlossene Orders können hier zu finden sein, wenn sie noch nicht archiviert wurden. In den grünen Kästchen findet man die verschiedenen Funktionstasten, die mir meinen Alltag sehr erleichtern.

Schließungen filtern - Ein Klick bewirkt, dass mir z.B. heute Morgen alle Orders angezeigt wurden, die an einem Freitag aufgegeben wurden und noch nicht ausgestoppt sind. So wurde mir zum Beispiel die Short USDCHF-Order vom 19.12.2008 (auch ein Freitag) angezeigt. Die Position war im Verlust und wurde deshalb nicht geschlossen

Longs filtern - Zeigt mir alle offenen Long-Orders an, auch nicht getroffene Orders

Shorts filtern - Zeigt mir alle offenen Short-Orders an, auch nicht getroffene Orders

Filter aus - selbsterklärend, schaltet die Filterfunktion aus

Filter ein - schaltet sie entsprechend wieder ein

Sortieren - sortiert alle Orders in der Art und Weise, dass Long-Orders immer oben stehen, gefolgt von Short-Orders und geschlossene Orders am Ende (falls noch nicht archviert) - innerhalb der jeweiligen Order-Gruppe wird nach Währungspaaren sortiert. So kann ich schnell die aktuellen Kursentwicklungen für die verschiedenen Paare erfassen

Order Update - sortiert alle Orders getrennt nach Long und Short aufsteigend nach der Ticketnummer. So kann ich auch bei meinem Anbieter die Orders nach der Ticketnummer sortieren und hab somit die gleiche Reihenfolge wie im Sheet. Das erleichtert die Sache ungemein. Auch hilfreich ist die farbliche Unterscheidung der verschiedenen Stopp-Arten. So ist der Initial SL immer rot, der BreakEven SL immer gelb und der Trailing SL immer grün. Änderungen fallen somit sofort ins Auge

Archivieren - archiviert alle geschlossenen Positionen und auch abgelaufene Orders ins Archiv.

Im schwarzen Kästchen hab ich mal ein kleines Experiment gestartet, welches mir den jeweils engsten Stopp-Kurs für die verschiedenen offen Positionen je nach Währungspaar anzeigt. Ich habe getestet, ob es einen positiven Effekt hat, wenn ich den Stopp immer sehr eng nachziehe. Aber so wurden Positionen zu schnell ausgestoppt und deshalb habe ich diesen Ansatz nicht weiter verfolgt.

Das Archiv ist so ähnlich aufgebaut wie das Journal, außer das hier noch ein paar Spalten extra sind, um die statistische Erfassung zu vereinfachen und einen Screenshot der Statistik habt Ihr ja schon gesehen.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #225
OFFLINE   Josef Noll

hallo DaBuschi,
recht herzlichen dank für dien erklärung.
ich bin um einiges älter als du und kann daher kein excel zusammenstellen nur anwenden.
nachdem dies dein geistiges eigentum ist möchte ich dich fragen ob du mir bitteauf meine private adresse josef.noll@gmx.at diesesendest. ich kann verstehen wenn du sie nicht öffentlich in das forum stellen willst und auch wenn du meine bitte ablehnst.

jetzt nochmals zu meinem verständnis:
1. wie gehabt hoch tief der vorwoche
2. jeden tag 7 uhr früh kurse verwenden für die order
3. die trades laufen immer 1 woche -also von monatag auf montag die dienstag trades auf den nächsten dienstag usw.
4. positionen welche im minus sind werden nicht geschlossen.
hab ich was vergessen?
beste grüße josef

  #226
Haari

Hallo Dabuschi,

danke für die Wocheninfo. Das gibt mir einen etwas besseren Überblick. Dein Excel finde ich ebenfalls sehr beeindruckend. Ich denke, ich werde da die ein oder andere Idee aufgreifen und meine Dokumente ebenfalls etwas erweitern. Ein paar Automatismen würden mir die Arbeit ebenfalls erleichtern.

In Folge des langen Threads habe ich aber leider etwas den Überblick verloren.:(
Welche von den ganzen Strategien handelst du jetzt noch gleich Live und welche nur in der Demo?

Außerdem hast du irgendwo im Thread mal dein Startkapital und deinen damaligen Stand genannt (700€ Start ->Ende wird nicht verraten, du wirst ja die aktuellen Werte nicht ohne Grund geschwärzt haben). Mich hätte jedoch interessiert, wann du angefangen hast mit den 700 €.;D

Gruß
Haari

  #227
OFFLINE   DaBuschi

hab ich was vergessen?


Nö, hast Du nicht ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #228
OFFLINE   DaBuschi

Dein Excel finde ich ebenfalls sehr beeindruckend. Ich denke, ich werde da die ein oder andere Idee aufgreifen und meine Dokumente ebenfalls etwas erweitern. Ein paar Automatismen würden mir die Arbeit ebenfalls erleichtern.


Gell, das ist toll und so schön bunt;D. Ich hab gemerkt, dass es enorm hilft, Dinge zu visualisieren. Man macht mehr Fehler, wenn alles in der selben Farbe ist. Wie schnell verrutscht man mal in der Zeile, weil alles irgendwie gleich aussieht.

In Folge des langen Threads habe ich aber leider etwas den Überblick verloren.:(


Kann passieren. Deshalb hab ich auch im ersten Posting die Links reingestellt, damit neue User sich schneller zurecht finden.

Welche von den ganzen Strategien handelst du jetzt noch gleich Live und welche nur in der Demo?


Also live handel ich alles. Ich habe 3 Konten. Konto 1 handle ich FASS und ONS wie ich es auch hier im Thread handle. Konto 2 ist FASS-Long auf Tagesbasis und Konto 3 ist FASS-Short auf Tagesbasis, wobei ich Konto 2 und Konto 3 nur gemeinsam betrachte. Alles andere macht wenig Sinn. Ach ja, Konto 4 ist mein Demo-Konto, welches ich hier im Thread handle, ist aber wirklich nur Demo.

Außerdem hast du irgendwo im Thread mal dein Startkapital und deinen damaligen Stand genannt (700€ Start ->Ende wird nicht verraten, du wirst ja die aktuellen Werte nicht ohne Grund geschwärzt haben). Mich hätte jedoch interessiert, wann du angefangen hast mit den 700 €.;D


Also geschwärzt hab ichs nur, damit ihr nicht seht, was für eine arme Sau ich bin ;)

700€ war Konto 1 - Stand heute 3.200€

Konto 2 und Konto 3 zusammen 620€ - Stand heute knapp 900€.

Anfang des Jahres mit 2.000€ angefangen bringt mir 100% Zielerfüllung für 2008 ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #229
OFFLINE   DaBuschi

ich bin um einiges älter als du und kann daher kein excel zusammenstellen nur anwenden.
nachdem dies dein geistiges eigentum ist möchte ich dich fragen ob du mir bitteauf meine private adresse josef.noll@gmx.at diesesendest. ich kann verstehen wenn du sie nicht öffentlich in das forum stellen willst und auch wenn du meine bitte ablehnst.


Hallo Josef,

Du bringst mich in eine missliche Lage. Ich bin ein netter Mensch und schätze andere nette Menschen und kann jemandem nur schwer eine Bitte abschlagen, wenn sie nett und freundlich formuliert ist. Deine Bitte ist nett und freundlich formuliert. Wenn ich Dir die Liste schicke, würde ich andere benachteiligen oder würde bei der nächsten Frage nach der Datei in der selben Situation sein und wohl wieder die Liste versenden.

Damit bürde ich mir natürlich auch entsprechende Arbeit auf und natürlich auch die psychische Belastung jedes Mal unterscheiden zu müssen, ob ich die andere Person nun mag oder nicht.

Ich kann momentan weder Ja noch Nein zu Deiner Bitte sagen. Ich werde es mir überlegen und wenn ich mich dazu entscheide, die Datei weiterzugeben, werde ich dies hier im Board für jedermann verfügbar machen.

Wenn noch andere Mitglieder Interesse haben, dann lasst mich dies hier im Thread bitte kurz wissen und teilt mir auch noch mit, welche Office-Version Ihr benutzt. Ich nutze Vista und Excel kann hier zum Beispiel mehr Sortierkriterien verarbeiten und auch mehr Farben unter gewissen Konditionen vergeben. Das alte Excel schafft nur zwei Farben, was dazu führt, dass die SL nicht alle so toll bunt angezeigt werden, sondern eines der 3 dann weiß ausfällt.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #230
OFFLINE   Josef Noll

hallo daBuschi,
also wenn du in einem jahr 2000 usd gewinn verbuchen konntestmache ich eine einfache rechnung:
Lot 0.1 ist gleich 2000 usd / 2000 pip (für ein jahr ? )
Lot 0.01 ist gleich 2000 usd / 20 000 Pip ( ich denke du warst mit 0.01 unterwegs / durchschnitt pro monat c 1700 pip ) wenn das stimmt ist der weg vorgezeichnet.......
Lot 1.0 ist ........................
viele grüße
josef



  #231
Haari

hallo daBuschi,
also wenn du in einem jahr 2000 usd gewinn verbuchen konntestmache ich eine einfache rechnung:
Lot 0.1 ist gleich 2000 usd / 2000 pip (für ein jahr ? )
Lot 0.01 ist gleich 2000 usd / 20 000 Pip ( ich denke du warst mit 0.01 unterwegs / durchschnitt pro monat c 1700 pip ) wenn das stimmt ist der weg vorgezeichnet.......
Lot 1.0 ist ........................
viele grüße
josef


Ja ja, wer von uns hat nicht schon von solchen netten Rechenbeispielen geträumt.;D

Wenn das so weiter ginge, dann hätte DaBuschi in 9 Jahren seine Million zusammen. So sehr ich mich selbst gerne an solchen Träumen beteilige, ob es wirklich so kommt lässt sich von jetzigem Standpunkt nur schwer sagen und ist wohl eher Unwahrscheinlich. Obwohl ich uns allen (also den Träumern unter uns;) ) alle Daumen drücke.
Ich jedenfalls versuche es ebenfalls und hab es in den letzten 16 Wochen auf 30% Rendite gebracht.:welldone:

Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir es in den letzten Monaten mit teilweise abstrusen Marktverhältnissen zu tun hatten. Das wird zwar immer mal wieder vorkommen, aber eben immer mal wieder auch nicht.

Lassen wir uns überraschen, was die Zukunft bringt.

Gruß
Haari



  #232
OFFLINE   MasterBO


ich bin um einiges älter als du und kann daher kein excel zusammenstellen nur anwenden.
nachdem dies dein geistiges eigentum ist möchte ich dich fragen ob du mir bitteauf meine private adresse josef.noll@gmx.at diesesendest. ich kann verstehen wenn du sie nicht öffentlich in das forum stellen willst und auch wenn du meine bitte ablehnst.


Hallo Josef,

Du bringst mich in eine missliche Lage. Ich bin ein netter Mensch und schätze andere nette Menschen und kann jemandem nur schwer eine Bitte abschlagen, wenn sie nett und freundlich formuliert ist. Deine Bitte ist nett und freundlich formuliert. Wenn ich Dir die Liste schicke, würde ich andere benachteiligen oder würde bei der nächsten Frage nach der Datei in der selben Situation sein und wohl wieder die Liste versenden.

Damit bürde ich mir natürlich auch entsprechende Arbeit auf und natürlich auch die psychische Belastung jedes Mal unterscheiden zu müssen, ob ich die andere Person nun mag oder nicht.

Ich kann momentan weder Ja noch Nein zu Deiner Bitte sagen. Ich werde es mir überlegen und wenn ich mich dazu entscheide, die Datei weiterzugeben, werde ich dies hier im Board für jedermann verfügbar machen.

Wenn noch andere Mitglieder Interesse haben, dann lasst mich dies hier im Thread bitte kurz wissen und teilt mir auch noch mit, welche Office-Version Ihr benutzt. Ich nutze Vista und Excel kann hier zum Beispiel mehr Sortierkriterien verarbeiten und auch mehr Farben unter gewissen Konditionen vergeben. Das alte Excel schafft nur zwei Farben, was dazu führt, dass die SL nicht alle so toll bunt angezeigt werden, sondern eines der 3 dann weiß ausfällt.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
DaBuschi


Das finde ich sehr nett. So einen Menschen wie Dich trifft man wirklich selten. Ich muss sagen, dass Deine Frau sehr viel Glück mit Dir haben.

Also ich wäre auch daran interessiert und kann mir vorstellen, dass es sehr schwierig für Dich ist.

Ich danke Dir schon mal jetzt für diese wirklich super Arbeit hier in Deinem Thread.

DANKE!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #233
OFFLINE   DaBuschi

hallo daBuschi,
also wenn du in einem jahr 2000 usd gewinn verbuchen konntestmache ich eine einfache rechnung:
Lot 0.1 ist gleich 2000 usd / 2000 pip (für ein jahr ? )
Lot 0.01 ist gleich 2000 usd / 20 000 Pip ( ich denke du warst mit 0.01 unterwegs / durchschnitt pro monat c 1700 pip ) wenn das stimmt ist der weg vorgezeichnet.......
Lot 1.0 ist ........................
viele grüße
josef


Hallo Josef,

ich handle keine Lots. Ich handle einzelne Dollar oder Yen oder Franken. Mein Broker hat keine Lots. Ich kann dort wirklich 245 USD kaufen und gegen den EUR handeln. Das wäre mit Lots nicht möglich. Deshalb kann ich nur jedem empfehlen, sich einen Broker zu suchen, der einem solche Möglichkeiten bietet. Alles andere macht das MM und RM unnötig schwierig, vor allem bei einem kleinen Account.

Wieviele Pips ich dieses Jahr genau gemacht habe, weiß ich nicht, aber ich zeige Euch mal meine Equity-Kurve nebst Statistik.

Der rote Kreis zeigt den Zeitpunkt, wo ich mein Konto geteilt habe. Ich habe in den ersten 3-4 Monaten wie gesagt knapp 500€ verloren. Hab dann das Konto geteilt und 700€ auf dem Konto belassen um FASS und ONS zu handeln.

Was mich grad selbst beeindruckt ist der Fakt, dass der erste Teil - also meine Verlustzeit einen Großteil des Charts einnimmt. Das bedeutet so viel wie, dass ich in den ersten 4 Monaten mehr Trades gemacht habe, als in den letzten 8 Monaten und dabei weniger erfolgreich war. Nennt man glaub ich Overtrading;D.

Auch beeindruckend ist natürlich dieser enorme Sprung von 1.000€ auf 2.700€. Das ist die große Gewinnerwoche die ich hatte. Direkt danach habe ich die Vola-Regeln umgesetzt, was zu "sanfteren" Anstiegen führte. Wenn man die große Gewinnerwoche mal relativiert, wäre der Anstieg vielleicht von 1.000€ auf 1.400€ oder 1.500€ gelaufen. Nach dieser Woche habe ich mit den Vola-Regeln weitere 20% erzielt (von 2.700€ auf 3.200€). Die 20% mal auf die 1.400€ gerechnet, wäre der Endstand nicht bei 3.200€ sondern bei knapp 1.680€ gewesen. Was vom Tief bei 700€ trotzdem mehr als 100% Performance in knapp 8 Monaten sind.

Wie es Haari aber schon sagt. Es waren keine normalen Zeiten und über kurz oder lang, wird es sich wieder normalisieren. Aber durch die Vola-Regeln werden dann auch die Einstiege und SL wieder enger. Also sorgen die Vola-Regeln für größere Stabilität bei den Erträgen und weniger Glück, denn schauen wir der Realität ins Auge - die große Gewinnerwoche war Glück. Ich habe mit SL von 60 Pips gearbeitet. Wir haben in dieser Zeit 60 Pips in 30 Minuten oder manchmal gar weniger gemacht. Ich hätte auch gut und gerne ausgestoppt werden können und hätte mich dann geärgert. Die Vola-Regeln geben uns hier viel mehr Spielraum im Spiel zu bleiben, aber auf Kosten niedrigerer prozentualer Gewinne.

Ich denke dennoch, dass 100% pro Jahr mit diesem System realistisch sind. Die Frage ist, ob hier ein Initial Risk von 2% pro Woche pro Währung ausreichend ist. Fakt ist - die Grenze nach oben sind 20%. Wenn ich pro Währung pro Woche 20% riskiere, kann mein Konto nach einer Woche platt sein, wenn ich in allen Trades mit dem Initial Risk ausgestoppt werden. So hoch darf ich also nicht gehen. Ich denke aber, dass bis zu 5% problemlos möglich sind, ohne gleich nen Herzinfarkt zu bekommen, aber das wird sich zeigen. Im Moment hab ich noch keinen Grund, das Risiko zu erhöhen, weil mir vor allem auch die längerfristige Erfahrung mit dem Vola-System fehlt. Das versuche ich aber durch den Handel auf Tagesbasis zu bekommen. Schaun mer mal.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #234
OFFLINE   DaBuschi

Okay, nach kurzem Überlegen hab ich mich entschlossen, meine Datei zur Verfügung zu stellen. Die Datei ist im XP-Office-Format und ich alle Blätter sind mit einem Blattschutz versehen. Jedoch ist weder auf den Blättern noch auf dem VBA-Code ein Passwortschutz drauf. Es kann also fleißig angeschaut und auch verbessert werden.

Wer Ideen zur Verbesserung hat, kann die hier gern vorstellen. Ich erwarte hier mir allerdings keine Wunschliste, sondern spreche eher die User an, die selbst Programmiererfahrung haben und mir helfen können, hier besser zu werden und mir hier neue Wege und Ideen aufzeigen können.

Die Statistiken sind sehr einfach gehalten, also nicht so, wie ihr es vom Demo-Konto hier gewohnt seid. Erwartet hier also keine Wunderdinge. Die Statistiken sind bis Ende 2010 vorbereitet, also könnt ihr 2 Jahre fleißig traden, ohne Euch darüber Sorgen machen zu müssen.

Durch Upload-Limitierungen musste ich im Archiv die vorgefertigten Formeln auf 5600 Zeilen beschränken. Nach 5600 Trades werden also keine statistischen Daten für die Auswertung mehr erfasst. Dieser Wert deckt sich aber auch mit den 2 Jahren. Bei technisch gesehen 53 Wochen im Jahr (eigentlich 52 Wochen, aber dieses Jahr hatten wir auch eine 53. Kalenderwoche) und täglicher Ordererteilung (Tage, wo Börsen geschlossen sind vernachlässigt) bei 5 Währungspaaren mit je 2 Orders pro Tag kommen wir auf 5.300 Orders auf 2 Jahre. Also auch hier seid ihr 2 Jahre safe.

Ich habe alle Funktionalitäten des Sheets nochmal getestet, es kann aber sein, dass bei Euch einige Dinge nicht funktionieren. Sollte aber hoffentlich nicht der Fall sein. Außer der automatischen Farbgebung in einigen Zellen, aber das habe ich zuvor ja schonmal angesprochen.

So, nun viel Spaß damit.

Ach ja, noch ganz wichtig. Niemals auf Archivieren drücken, wenn im Datenblatt Journal keine Orders zum Archivieren da sind. Das könnte böse enden. Im besten Fall gibts nur ne Fehlermeldung. Ich wollte hier noch eine Prüfung in den VBA-Code einbinden, das wäre aber ein etwas größerer Aufwand und da hab ich grad keine Lust zu. Also lieber ne Sicherungskopie der Ursprungsdatei irgendwo abspeichern ;)

Viele Grüße
DaBuschi

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #235
OFFLINE   Josef Noll

hallo Dabuschi,
ich möchte mich einmal bedanken für die excelversion.
DANKE!
ich werde dir von meinen trades berichten.
viele grüsse
josef

  #236
OFFLINE   MasterBO

hallo Dabuschi,
ich möchte mich einmal bedanken für die excelversion.
DANKE!
ich werde dir von meinen trades berichten.
viele grüsse
josef


Ich kann mich nur anschließen! DANKE!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #237
OFFLINE   DaBuschi

Kein Thema. Genau genommen war ich mir irgendwo schon bewußt, dass ich Begehrlichkeiten wecke, wenn ich einen Screenshot meines Tools hier reinstelle. Kann ich mich im nachhinein auch nicht beschweren, wenn die Leute nett fragen, ob sie es bekommen können ;)

Viel Erfolg damit und fragt, wenn Ihr Probleme habt.

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #238
OFFLINE   TrendCowboy

Hallo DaBuschi,

wie bereits angekündigt habe ich begonnen eine Software zu schreiben mit welcher man deine Strategie simulieren kann, anhand historischer Daten. Um deinen Thread damit nicht zu belasten habe ich mal einen eigenen aufgemacht:

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #239
OFFLINE   DaBuschi

Hallo DaBuschi,

wie bereits angekündigt habe ich begonnen eine Software zu schreiben mit welcher man deine Strategie simulieren kann, anhand historischer Daten. Um deinen Thread damit nicht zu belasten habe ich mal einen eigenen aufgemacht:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Vielen Dank, hab ich schon gesehen und meinen Senf dagelassen ;)

Wenn Du magst, kann ich Dir den Source-Code auch zusenden, damit Du siehst, wie ich die Sache angegangen bin
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #240
OFFLINE   DaBuschi

FASS
EURUSD

K 48.905 EURUSD @ 1,4213 / SL 1,4123 - Position geschlossen @ 1,4123 Ergebnis: -90,0 Pips
V 16.302 EURUSD @ 1,4123 / SL 1,4213 - Position geschlossen @ 1,4213 Ergebnis: -90,0 Pips

GBPJPY

K 12.528 GBPJPY @ 133,58 / SL 132,52 - Position geschlossen @ 132,52 Ergebnis: -106,0 Pips
V 37.585 GBPJPY @ 132,52 / SL 133,58 - Position geschlossen @ 133,58 Ergebnis: -106,0 Pips
V 13.950 GBPJPY @ 132,72 / SL 135,52 - Position geschlossen @ 133,58 Ergebnis: -86,0 Pips

GBPUSD

K 22.924 GBPUSD @ 1,4756 / SL 1,4628 - Position geschlossen @ 1,4628 Ergebnis: -128,0 Pips
V 22.924 GBPUSD @ 1,4628 / SL 1,4756 - Position geschlossen @ 1,4629 Ergebnis: -1,0 Pips

USDCHF

K 9.963 USDCHF @ 1,0671 / SL 1,0515 - Position geschlossen @ 1,0785 Ergebnis: +114,0 Pips
V 29.888 USDCHF @ 1,0515 / SL 1,0671 - Position geschlossen @ 1,0671 Ergebnis: -156,0 Pips

USDJPY

K 18.444 USDJPY @ 90,875 / SL 90,155 - Position geschlossen @ 90,155 Ergebnis: -72,0 Pips
K 7.750 USDJPY @ 90,698 / SL 89,018 - Position geschlossen @ 90,155 Ergebnis: -54,3 Pips
V 55.333 USDJPY @ 90,155 / SL 90,875 - Position geschlossen @ 90,875 Ergebnis: -72,0 Pips

Diese Woche war sowas wie der Worst Case. Alle Orders wurden getroffen und fast alle davon ausgestoppt. Lediglich eine Position konnte im Gewinn geschlossen werden. Im Live-Konto sah es etwas besser aus, da ich hier in der Lage war, die Stopps nachzuziehen, was im Demo-Konto aufgrund von Systemproblemen beim Anbieter nicht ging.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer