Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

First Strike / Second Strike und One Night Stand System

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
620 Antworten zu diesem Thema

  #301
OFFLINE   HansBeimler

Hallo DaBuschi,
da ich von Excel nicht wirklich Ahnung habe, muss ich mich nochmal an Dich wenden.
Muss man bei der Archivierung auf einen Zeitpunkt achten. Ich meine damit z.B. eine Montagsorder kann auch erst am darauf folgenden Montag
archiviert werden.
Ansonsten habe ich keine Idee, woran es liegen könnte.
Gruß Eggi

  #302
OFFLINE   DaBuschi

Muss man bei der Archivierung auf einen Zeitpunkt achten. Ich meine damit z.B. eine Montagsorder kann auch erst am darauf folgenden Montag
archiviert werden.


Nein, man kann immer archivieren. Ich hab Dir ne Mail geschickt, wo ich Dich bitte mir mal das Sheet befüllt zuzusenden. Ich werds mir dann mal anschauen. Wenn niemand anderes diese Probleme hat, sollte es eigentlich funktionieren. Aber schicks mir mal zu und ich schaus mir an
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #303
OFFLINE   HansBeimler

Hi DaBuschi,
danke nochmals für Deine schnelle Hilfe.
Jetzt läuft alles rund. Pünktlich zum Start mit meinem kleinen Live-Account.
Gruß Eggi

  #304
OFFLINE   DaBuschi

Hi DaBuschi,
danke nochmals für Deine schnelle Hilfe.
Jetzt läuft alles rund. Pünktlich zum Start mit meinem kleinen Live-Account.
Gruß Eggi


Na dann maximale Erfolge ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #305
OFFLINE   HansBeimler

Ich danke Dir.
Aufgrund der Rahmenbedingungen bin ich optimistisch.
Du hast mir(uns) ja sehr gute Hilfsmittel und eine super Strategie
zur Verfügung gestellt. Jedenfalls ist sie für mich optimal.
Gruß Eggi

  #306
OFFLINE   DaBuschi

Du hast mir(uns) ja sehr gute Hilfsmittel und eine super Strategie


Ich muss nochmal drauf hinweisen, dass ich mich mit dem Daily-FASS-System selbst noch in der Testphase befinde. Ich handle hier mit sehr kleinem Risiko aber mit echtem Geld aus zweierlei Gründen:

- ich glaube an die Strategie
- nur mit echtem Geld kannst Du emotional in Situationen kommst, wo Zweifel aufkommen können und man unter Druck gerät und damit ist dies ein echter Test

Deshalb kann ich nur alle nochmals darauf hinweisen/warnen/bitten selbst ausführlich zu testen, bevor größere Beträge investiert werden. Viele Einsteiger wollen zu schnell zu viel - so war ich auch mal und bins teilweise noch, aber ich werde geduldiger ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #307
OFFLINE   HansBeimler

Da kann ich Dich ein wenig beruhigen.
Ich handele live nur auf Wochenbasis, nutze aber den Excel-Sheet vom Tagessystem.
Demo handele ich auch das Tagessystem.
Ich habe eine ganze Weile gebraucht um das bischen Starkapital zusammen zu bekommen.
Glaub mir, da werde ich kein übermäßiges Risiko fahren. So wie es die Strategie aussagt und keinen Cent mehr.
Natürlich ist man ungeduldig, bei so kleinen Beträgen und die Versuchung ist groß, da Verluste in der Größenordnung
nicht so sehr weh tun. Aber nach ein paar Wochen kann ich (Demo) schon erkennen, dass diese Strategie vielversprechend ist.
Natürlich zeigen Deine Posts ja auch die pos. Tendenz. Aber wenn man es selbst macht, ist es schon ein tolles Erlebnis, wenn man das Konto
(wenn auch nur Demo) wachsen sieht.
Und dies verspreche ich mir auch von meinem Live-Konto.
Gruß Eggi

  #308
OFFLINE   HansBeimler

Kurze Anfrage zum Excel-Sheet:
Beim täglichen Handel benutzt Du ja 2 Konten, sodass der Kontostand im Sheet, die Summe aus beiden ist.
Im wöchentlichen Handel benutzt Du nur ein Konto und ich auch. Um jetzt die richtige Pos.größe zu ermitteln, müsste ich demzufolge
die wirkliche Kontogröße jeweils in den Long- und in den Short-Account eintragen. Ist meine Denkweise richtig?
Hier mal in Zahlen(nur ein Beispiel):
realer Kontostand: 1000.-
täglicher Handel: long 500,-short 500,-
wöchentlicher Handel: long 1000,-short 1000,-
Gruß Eggi

  #309
OFFLINE   DaBuschi

Ist meine Denkweise richtig?
Hier mal in Zahlen(nur ein Beispiel):
realer Kontostand: 1000.-
täglicher Handel: long 500,- short 500,-
wöchentlicher Handel: long 1000,- short 1000,-
Gruß Eggi


Nö, wenn Du Deine Kontogröße doppelt einträgst, werden die Positionen und damit Dein Risiko doppelt so groß. Richtig sollte also sein:

realer Kontostand: 1000.-
täglicher Handel: long 500,-short 500,-
wöchentlicher Handel: long 1000,-short 0,- oder
wöchentlicher Handel: long 500,-short 500,-

Das Sheet summiert Long- und Shortaccount und berechnet auf dieser Basis die Positionsgrößen. Wäre dem nicht so, würde das bedeuten, dass ich in dem Konto, wo ich Gewinne mache mein Risiko erhöhe, während es in dem anderen gleichbleibt. Bei mir ist es so, dass das Short-Account sehr viel erfolgreicher war als das Long-Account was an den Trends in den gehandelten Paaren lag. Nichts desto trotz sind meine Positionen im Long-Account mit den Gewinnen im Short-Account mitgewachsen, weil es eine gesamtheitliche Strategie ist und ich lediglich durch Systemlimitierungen auf zwei getrennten Konten handeln muss. Wäre der Handel in einem Konto möglich, würde ich dies auch tun.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #310
OFFLINE   HansBeimler

Dann bin ich froh, dass ich meinen Gedankengang noch nicht umgesetzt habe.
Bisher habe ich es dem Sheet entsprechend umgesetzt, aber die Profitgier hat mich wieder vom rechten Weg
abgebracht. :-[ :D
Gruß Eggi

  #311
OFFLINE   DaBuschi

Dann bin ich froh, dass ich meinen Gedankengang noch nicht umgesetzt habe.
Bisher habe ich es dem Sheet entsprechend umgesetzt, aber die Profitgier hat mich wieder vom rechten Weg
abgebracht. :-[ :D
Gruß Eggi


Dein Gedankengang wäre theoretisch richtig gewesen, wenn man die Long- bzw. Short-Trades als eigenständige Strategie betrachtet. Dann müßte ich aber auch die Programmierung der Excel-Tabelle verändern ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #312
OFFLINE   HansBeimler

Nee,nee.
So wie es ist, ist es sehr gut.
Wenn ich mir die Formeln in den einzelnen Spalten ansehe, verstehe ich nur Bahnhof
und finde es bemerkenswert, dass man mit solchen Zeichenkombinationen, so tolle Sachen zaubern kann.

  #313
OFFLINE   DaBuschi

Nee,nee.
So wie es ist, ist es sehr gut.
Wenn ich mir die Formeln in den einzelnen Spalten ansehe, verstehe ich nur Bahnhof
und finde es bemerkenswert, dass man mit solchen Zeichenkombinationen, so tolle Sachen zaubern kann.


Stimmt schon, diese Wenn-Dann-Formeln kann man ganz schön weit verschachteln. Das kann auch verwirrend sein, wenn man einen Fehler reinbaut und dann sucht, wo er ist. Beim nächsten mal, werd ich mir die Sache selbst erleichtern und die jeweiligen Regeln in separaten Felder definieren ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #314
OFFLINE   matsf

Jetzt hab ich doch tatsächlich auch mal ne Frage zu Deinem System::welldone:

Hast Du irgendwelche Statistiken, wann Du ausgestoppt worden bist, und zwar beim ursprünglichen SL ?
War das eher gleich am Montag, oder später erst ?
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #315
OFFLINE   DaBuschi

Jetzt hab ich doch tatsächlich auch mal ne Frage zu Deinem System::welldone:

Hast Du irgendwelche Statistiken, wann Du ausgestoppt worden bist, und zwar beim ursprünglichen SL ?
War das eher gleich am Montag, oder später erst ?


Servus matsf,

Statistiken darüber habe ich leider keine. Ich erfasse lediglich den Tag der Ordererteilung. Für eine ausführliche Statistik müsste ich noch den Tag der Orderausführung und der Positionsschließung erfassen. Ist aber eine gute Idee. Lässt sich jetzt im Nachhinein nur noch schwer machen, aber für künftige Trades ist das sicherlich sinnvoll. Könnte man schön sehen, wie die durchschnittliche Haltedauer ist. Weiterhin ließe sich so sehr leicht auswerten, wie lange Trades offen waren, bevor der Initial SL getroffen wurde.

Ich überleg mir das mal. Wäre mal eine interessante Auswertung.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #316
OFFLINE   matsf

Im nachhinein ist das jetzt sicher schwer.
Aber das dürfte eine interessante Statistik sein, die durchschnittliche Haltedauer,
vor allem bei den Trades, bei denen Du mit den Initial SL raus gehauen wirst.

Dürfte meiner Art des Tradens auch zu gute kommen...:-X
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #317
OFFLINE   DaBuschi

Dürfte meiner Art des Tradens auch zu gute kommen...:-X


Wink verstanden ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #318
OFFLINE   DaBuschi

ONS

EURUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 10.231 EURUSD @ 1,2766 / SL 1,3010

GBPJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 3.245 GBPJPY @ 118,84 / SL 125,68

GBPUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 4.426 GBPUSD @ 1,3503 / SL 1,4067

USDCHF / SMA10 größer SMA40 / Trend ist long

K 12.292 USDCHF @ 1,1719 / SL 1,1483

USDJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 13.535 USDJPY @ 87,148 / SL 88,788

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #319
OFFLINE   fas7

Hallo an alle hier in der Fabrik!

Hab noch keinen so ausführlichen Thread im deutschsprachigen Web zu einem Handelssystem
gefunden. :welldone:

Möchte gerne heute ( Vorbereitung) mit Handeln im Demo Account beginnen, hab aber schon bevor ich zum eigentlichen traden komme, ein Eingabeproblem.

@ DaBuschi: kriegs nicht gebacken die Zelle so zu Formatieren, daß die Eingabe der Kurse so aussieht wie's sein soll ( Eur/USD 1.2810 wird bei mir zu 12810.000) Dezimalstellen auf zwei setzen, tausender. Trennzeichen, usw... funktioniert nicht. bin nicht excel- fit, verwende auch eine alte Version von 2002 unter XP. Werd mich aber reinklemmen, bitte dennoch um Starthilfe :-[, sheet angehängt.
-------------------

Danke noch an Frank von K.I.S.S.der mich aufs Forum aufmerksam gemacht hat.

--------------------
Beim durchlesen der 22 Seiten des Threads, gings mal kurz um Literatur, also Trading Bücher.
Ein Riesenarchiv ist auf der Seite

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu finden. Einloggen und als .pdf downloaden. Bücher sind in englisch. Tags: Forex , Daytrading, Van Tharp, Toby Crabel ...

-------------------

Danke für die Hilfe,

fas7

Dateianhang



  #320
OFFLINE   DaBuschi

Hallo fas7,

herzlich willkommen hier an Board und einen Dank an Frank für den Verweis.

@ DaBuschi: kriegs nicht gebacken die Zelle so zu Formatieren, daß die Eingabe der Kurse so aussieht wie's sein soll ( Eur/USD 1.2810 wird bei mir zu 12810.000) Dezimalstellen auf zwei setzen, tausender. Trennzeichen, usw... funktioniert nicht. bin nicht excel- fit, verwende auch eine alte Version von 2002 unter XP. Werd mich aber reinklemmen, bitte dennoch um Starthilfe :-[, sheet angehängt.


Versuche mal ein Komma anstatt dem Punkt zu verwenden. Das sollte Dein Problem lösen ;)

Beim durchlesen der 22 Seiten des Threads, gings mal kurz um Literatur, also Trading Bücher.
Ein Riesenarchiv ist auf der Seite

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu finden. Einloggen und als .pdf downloaden. Bücher sind in englisch. Tags: Forex , Daytrading, Van Tharp, Toby Crabel ...


Vielen Dank für den Tipp. Werd gleich mal ein bisserl stöbern ;)

Viele Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer