Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

First Strike / Second Strike und One Night Stand System

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
620 Antworten zu diesem Thema

  #321
OFFLINE   fas7

Hallo DaBuschi !

thx* für schnelle Antwort.

Hab auch schon das Komma versucht, Leerzeichen vor der Zahl, 'Apostroph vor der Zahl(wird dann Text), keine ordentliche Eingabe möglich- bin draufgekommen, dass sich mein Problem nur bei den 5-stelligen Kursen(nach Komma 1,32320 ) in der Tabelle abzeichnet.GBP/ JPY und USD/JPY kann ich problemlos verändern. Die Zellen sind aber nicht Benutzerdefiniert formatiert, zumindest sieht meine alte Ecxel Version das dann nicht. Alle Makros( Buttons)funktionieren, soweit ich das bisher prüfen konnte. (Deine Datei ist super gelungen, möchte unbedingt lernen damit zu handeln).

---

Wie immer im Leben, wenn nicht leicht geht ... :o

Viele Grüße




  #322
OFFLINE   DaBuschi

Mmh, das ist wirklich komisch. Also der Punkt kann die Lösung nicht sein, weil im deutschen Excel der Punkt der Trennstrich für die Tausender ist also 1.000,00.

Nimm einfach mal den Blattschutz raus - ist kein Passwort hinterlegt und teste mal ein wenig rum. Wenn Du nur Zahlen mit maximal zwei Nachkommastellen eingeben kannst, dann musst Du im Zweifel lediglich den Divisor entsprechend anpassen. Man könnte dann den EUR-Kurs als 128,10 eingeben und mit einem Divisor von 100 sollte dann die Kalkulation der Daten trotzdem wieder passen. Ist zwar nicht schön, aber anscheinend mag Dein Excel nicht anders.

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #323
OFFLINE   fas7

So mach ich das, bis ich auf eine neuere Version upgrade.

Danke für Deine Zeit :welldone:

Hast Du auf scribt was für Dich Interessantes (neugier) finden können?

Viele Grüße
fas7

  #324
OFFLINE   DaBuschi

Hast Du auf scribt was für Dich Interessantes (neugier) finden können?


Yep, hab ein Buch von Linda Bradford Raschke entdeckt, das bei Amazon 175$ kostet ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #325
OFFLINE   DaBuschi

Und hier die Auswertung für die vergangene Woche.

FASS

EURUSD

K 5.116 EURUSD @ 1,3040 / SL 1,2796 - Position geschlossen @ 1,3040 Ergebnis: 0 Pips
V 15.347 EURUSD @ 1,2796 / SL 1,3040 - Position geschlossen @ 1,27348 Ergebnis: +61,2 Pips

GBPJPY

K 1.623 GBPJPY @ 124,38 / SL 117,54 - Position geschlossen @ 124,38 Ergebnis: 0 Pips
V 4.868 GBPJPY @ 117,54 / SL 124,38 - Order nicht getroffen

GBPUSD

K 2.213 GBPUSD @ 1,3884 / SL 1,3320 - Position geschlossen @ 1,4411 Ergebnis: +527,0 Pips
V 6.639 GBPUSD @ 1,3320 / SL 1,3884 - Order nicht getroffen

USDCHF

K 18.437 USDCHF @ 1,1738 / SL 1,1502 - Order nicht getroffen
V 6.146 USDCHF @ 1,1502 / SL 1,1738 - Position geschlossen @ 1,1502 Ergebnis: 0 Pips

USDJPY

K 13.535 USDJPY @ 89,735 / SL 88,095 - Order getroffen - Position bleibt offen
V 13.535 USDJPY @ 88,095 / SL 89,735 - Order nicht getroffen

Beim EURUSD war es knapp, aber es wurden keine ONS Trades getriggert.

ONS

EURUSD

V 10.231 EURUSD @ 1,2766 / SL 1,3010 - Order nicht getroffen

GBPJPY

V 3.245 GBPJPY @ 118,84 / SL 125,68 - Order nicht getroffen

GBPUSD

V 4.426 GBPUSD @ 1,3503 / SL 1,4067 - Order nicht getroffen

USDCHF

K 12.292 USDCHF @ 1,1719 / SL 1,1483 - Order nicht getroffen

USDJPY

V 13.535 USDJPY @ 87,148 / SL 88,788 - Order nicht getroffen

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #326
OFFLINE   DaBuschi

FASS

EURUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short, also riskieren wir 0,50% long und 1,50% short

K 5.395 EURUSD @ 1,2846 / SL 1,2616
V 16.184 EURUSD @ 1,2616 / SL 1,2846

GBPJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short, also riskieren wir 0,50% long und 1,50% short

K 2.474 GBPJPY @ 131,52 / SL 127,02
V 7.421 GBPJPY @ 127,02 / SL 131,52

GBPUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short, also riskieren wir 0,50% long und 1,50% short

K 3.102 GBPUSD @ 1,4615 / SL 1,4215
V 9.306 GBPUSD @ 1,4215 / SL 1,4615

USDCHF / SMA10 größer SMA40 / Trend ist long, also riskieren wir 1,50% long und 0,50% short

K 31.403 USDCHF @ 1,1711 / SL 1,1573
V 10.468 USDCHF @ 1,1573 / SL 1,1711

USDJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short, also riskieren wir 0,50% long und 1,50% short

K 11.358 USDJPY @ 90,198 / SL 89,218
V 34.074 USDJPY @ 89,218 / SL 90,198

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #327
OFFLINE   HansBeimler

Hi DaBuschi,
entschuldige wenn ich nerve.
Habe schon wieder ein Problem. Jedesmal wenn ich archiviere, werden die vorherigen Archiveintragungen gelöscht. Das ist gerade bei meinem Sheet
vom Live-Konto so, aber nicht beim Sheet des Demo-Kontos. Bin ich irgendwo "drangekommen"?
Habe aber den Blattschutz nicht aufgehoben. Hätte doch eigentlich nicht pasieren dürfen oder?
Gruß Eggi

  #328
OFFLINE   DaBuschi

Richtig, hätte nicht passieren dürfen. Schicks mir mal ein meine eMail-Addy. Ich schaus mir mal an.

Grüße
DaBuschi

Nachtrag zu den Trades letzter Woche

USDJPY

K 13.535 USDJPY @ 89,735 / SL 88,095 - Position geschlossen @ 89,218 Ergebnis: -51,7 Pips

Das initial Risk waren 164 Pips. Wir haben mit diesem Trade durch das Nachziehen des Stops auf das Einstiegslevel der Short-Order dieser Woche lediglich ein Drittel des Geldes verloren, welches wir ursprünglich bereit waren zu riskieren.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #329
OFFLINE   Icemaan

Hallo Zusammen

Ich habe mir das Excel Sheet von DaBushi heruntergeladen , da mir diese Art des tradens entgegenkommt.Jedoch habe ich dazu einige ungeklärte Fragen

1. Account Short/Long kommt da jeweils die Hälfte des Kontostandes rein , weil daraus berechnet sich ja die Handelsgrösse
2. Trend 75 entspräche ja der Vorgehensweise 1,5% / 0,5% ist das korrekt
3. Wenn ein Trade am Montag Morgen noch im Minus ist bleibt er dann offen und bei diesem Währungspaar wird kein weiterer aufgemacht

Vielen Dank für euere hilfe

Icemaan

Eingefügtes Bild

  #330
OFFLINE   HansBeimler

@Icemaan:
1. ja
2. ja
3. Der Trade bleibt eine weitere Woche offen, oder bis er ausgestoppt wird.
Zusätzlich wird ein weiterer Trade eröffnet.
Ist an sich keine Risikoerhöhung, da Du nur einen Teiln des Risikos aus der Vorwoche mit in die neue Woche nimmst.
Richtig so DaBuschi?
Gruß Eggi

  #331
OFFLINE   DaBuschi

@Icemaan:
1. ja
2. ja
3. Der Trade bleibt eine weitere Woche offen, oder bis er ausgestoppt wird.
Zusätzlich wird ein weiterer Trade eröffnet.
Ist an sich keine Risikoerhöhung, da Du nur einen Teiln des Risikos aus der Vorwoche mit in die neue Woche nimmst.
Richtig so DaBuschi?


Richtig.

Damit jedoch keine Mißverständnisse aufkommen, werd ich bei meinen Antworten noch ein bisserl weiter ausholen.

1. ja - ich trage hier immer montags die neuen Kontoständer der jeweiligen Konten ein. Wer nur ein Konto nutzt, weil sein Broker Hedging anbietet, kann ein Konto auf 0 lassen und trägt bei dem zweiten den vollen Kontostand ein. Das Sheet summiert beide Konten und berechnet auf dieser Basis die Positionsgrößen. Es ist also keineswegs so, dass auf der Shortseite die Positionen kleiner werden, wenn sich der Kontostand auf der Shortseite verringert, aber der der Longseite überproportional steigt. Es wird angenommen, dass die Strategie in einem Konto gehandelt würde, also werden beide Kontostände addiert und auf Basis dieses Betrags die Positionsgröße ermittelt. Diese Funkionalität wurde in erster Linie für das Daily-System entwickelt. Auf Wochenbasis reicht es, wenn man den Kontostand bei Long einträgt und das Shortkonto auf 0 setzt.
2. ja - da muss ich nicht weiter ausholen ;)
3. Der Trade bleibt offen und es wird ein weiterer geöffnet. Wer das Wochensystem handelt, lässt die Positionen offen, wenn sie im Verlust sind und legt neue Orders rein. Wenn Broker kein Hedging anbieten, muss man dann gezwungenermaßen den Stopp der offenen Position auf den Entry der Gegenposition der neuen Woche nachziehen, wenn dies näher liegt als der initial Stopp.

Dazu ein Beispiel:

EURUSD Einstieg bei 1.5000, SL bei 1.3000. Kurs am Montag bei 1.4000. Position im Minus, bleibt also offen. Neue Orders für die aktuelle Woche meinetwegen Kauf @ 1.4500 und Verkauf @ 1.3500

Jetzt muss der SL der Position der Vorwoche auf 1.3500 nachgezogen werden, weil die Shortorder der aktuellen Woche nur effektiv werden kann, wenn die noch offene Longorder zuvor geschlossen wird. Dies kann nur dann geschehen, wenn der Stopp der offenen Long vor oder zugleich mit der Shortorder getriggert wird. Dadurch verringert sich auch unser inital Risk in diesem Fall von 2000 Pips auf 1500 Pips und somit um 25%. Wir haben also ein geringeres Risiko aber eine größere Position gesetz dem Fall, dass der EURUSD eine Longbewegung startet.

Alles klar??? Wenn nicht, einfach nochmal fragen ;)

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #332
OFFLINE   1822036

Die ihn vielleicht noch nicht kennen, der Tageseröffnungsindikator für den MT4 anbei.

Dateianhang



  #333
OFFLINE   Icemaan

Ich hätte da noch eine frage

Müssen oder sollten alle 5 Währungspaare getradet werden.
Mein Gedanke wäre zb. Im Fass sowie Ons system nur 2 zu Traden,nämlich

Eur/Usd und Usd/Jpy

Hintergedanke ist Risk bleibt gleich nur kann man höhere Positionsgrössen traden

Icemaan

Eingefügtes Bild

  #334
OFFLINE   DaBuschi

@Icemaan

Alles ist möglich. Nichts muss, alles kann. Du solltest Dir allerdings bewußt sein, dass Deine Equity-Kurve dann etwas zerfurchter aussieht. Die 5 Währungspaare dienen lediglich der Diversifizierung, um die Equity-Kurve zu glätten. Es kann Dir bei nur 2 Paaren sehr schnell passieren, dass alle Orders getroffen und ausgestoppt werden. Dann sind 10% weg nach 4 Trades. Bei 5 Paaren müßte das bei 10 Trades passieren. Hatte ich hier im Demo auch schon, aber bisher nur einmal.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #335
OFFLINE   Icemaan

@DaBushi

Vielen Dank für Deine Antwort.Klingt eigentlich logisch.Und ein grosses danke an Dich für Deine Mühen die Du Dir hier machst.

Icemaan
Eingefügtes Bild

  #336
Haari

Hallo Iceman,

ich kann DaBuschi bei seiner Ausführung zur Diversifikation nur zustimmen. Ich habe vor einigen Monaten mal ein System nur mit dem Paar EUR/USD getradet. Anfangs waren die Gewinne echt super, danach kam dann aber eine Periode in der es leider auch wieder steil Berg ab ging.:o

Diese Probleme hast du bei mehreren Paaren natürlich nicht. Naja was heißt nicht. Du minimierst sie zumindest.
Ich persönlich überlege zum Beispiel bei meinem Trading weitere Paare hinzuzufügen um das Ergebnis noch gleichmäßiger zu bekommen.

Ich persönlich habe lieber einen kleineren aber "konstanten" Gewinn.;D
Damit lässt sich einfacher von der Rente träumen, da eine Hochrechnung zumindest realistischer wirkt.

Mich nur auf ein einzelnes Paar stürzen werde ich nicht mehr. Dafür bin ich zu konservativ und zu geizig.;)

Gruß
Haari

  #337
OFFLINE   Forex37

@Icemaan

Alles ist möglich. Nichts muss, alles kann. Du solltest Dir allerdings bewußt sein, dass Deine Equity-Kurve dann etwas zerfurchter aussieht. Die 5 Währungspaare dienen lediglich der Diversifizierung, um die Equity-Kurve zu glätten. Es kann Dir bei nur 2 Paaren sehr schnell passieren, dass alle Orders getroffen und ausgestoppt werden. Dann sind 10% weg nach 4 Trades. Bei 5 Paaren müßte das bei 10 Trades passieren. Hatte ich hier im Demo auch schon, aber bisher nur einmal.


Als "alter Sack" habe ich auch schon viele Jahre alte Bücher, die ich gelesen habe aber NICHT zur Kenntnis genommen habe. Darunter vom Erfinder von ONS und First Strike (Krutsinger) aus dem Jahre 1992 die Beschreibung dieser Systeme ( ich Idiot, ich wäre schon Millionär, ich Affe....). Soweit zur Suche nach dem Holy Grail!

In diesen Büchern beschreibt er den Einsatz von 1 Underlying verglichen mit 4 Underlyings ( inkl Commodiites wie zB Gold) und erwähnt die Glättung der EquityKurve. First Strike war übrigens für BONDS gedacht.

Die beiden Systeme waren Teil eines "flotten Dreiers", Das Dritte war "Buy Monday"

MFG

Forex37

  #338
OFFLINE   DaBuschi

Als "alter Sack" habe ich auch schon viele Jahre alte Bücher, die ich gelesen habe aber NICHT zur Kenntnis genommen habe. Darunter vom Erfinder von ONS und First Strike (Krutsinger) aus dem Jahre 1992 die Beschreibung dieser Systeme ( ich Idiot, ich wäre schon Millionär, ich Affe....). Soweit zur Suche nach dem Holy Grail!


Wie heißt denn das gute Buch. Hab nur 3 von dem guten Mann gefunden??
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #339
OFFLINE   Forex37


Als "alter Sack" habe ich auch schon viele Jahre alte Bücher, die ich gelesen habe aber NICHT zur Kenntnis genommen habe. Darunter vom Erfinder von ONS und First Strike (Krutsinger) aus dem Jahre 1992 die Beschreibung dieser Systeme ( ich Idiot, ich wäre schon Millionär, ich Affe....). Soweit zur Suche nach dem Holy Grail!


Wie heißt denn das gute Buch. Hab nur 3 von dem guten Mann gefunden??


Eben die Drei!

Hier ist eins zum Lesen via Google:

Please Login or Register to see this Hidden Content




Mfg

Forex37

  #340
OFFLINE   DaBuschi

Hab mal alle drei bestellt ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer