Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

First Strike / Second Strike und One Night Stand System

* * * * * 2 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
620 Antworten zu diesem Thema

  #341
OFFLINE   DaBuschi

ONS

EURUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 10.789 EURUSD @ 1,2705 / SL 1,2935

GBPJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 4.947 GBPJPY @ 118,84 / SL 123,34

GBPUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 6.204 GBPUSD @ 1,3503 / SL 1,3903

USDCHF / SMA10 größer SMA40 / Trend ist long

K 20.935 USDCHF @ 1,1737 / SL 1,1599

USDJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 22.716 USDJPY @ 87,958 / SL 88,938

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #342
OFFLINE   Forex37

ONS

EURUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 10.789 EURUSD @ 1,2705 / SL 1,2935

GBPJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 4.947 GBPJPY @ 118,84 / SL 123,34

GBPUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 6.204 GBPUSD @ 1,3503 / SL 1,3903

USDCHF / SMA10 größer SMA40 / Trend ist long

K 20.935 USDCHF @ 1,1737 / SL 1,1599

USDJPY / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short

V 22.716 USDJPY @ 87,958 / SL 88,938


Hi DaBuschi,
erstmal Dank für den tollen (Signals)Service, dann Dank für all Deine Erläuterungsbemühunen - und wenn ich lese, wie perfekt Du das auch noch in "auswärts" im FF rüberbringst - Respekt! Dopplesprachlicher Muttersprachler???

BeimEinlesen auf den ersten Seiten dieses Threads gefiel mir die Verlinkung zu den Systemerläuterungen (FSS, FASS,ONS) aaaaaber------ die Stoplossänderungen sollten vielleicht erwähnt werden, denn sie sind doch heftig im Vergleich zu JR.

MFG

Forex37

P.S. Kennst Du Details zu den anderen Systemen von Joel?



  #343
OFFLINE   DaBuschi

Hi DaBuschi,
erstmal Dank für den tollen (Signals)Service, dann Dank für all Deine Erläuterungsbemühunen - und wenn ich lese, wie perfekt Du das auch noch in "auswärts" im FF rüberbringst - Respekt! Dopplesprachlicher Muttersprachler???


Hi Forex37,

Keine Ursache. Ich glaube an Karma. Tu Gutes und Dir wird Gutes geschehen ;). Meine Frau ist Amerikanerin - das könnte die Sache mit der Perfektion im FF erklären;D

BeimEinlesen auf den ersten Seiten dieses Threads gefiel mir die Verlinkung zu den Systemerläuterungen (FSS, FASS,ONS) aaaaaber------ die Stoplossänderungen sollten vielleicht erwähnt werden, denn sie sind doch heftig im Vergleich zu JR.


Vielen Dank für den Hinweis. Ich hab einen neuen Link hinzugefügt. Bitte schau mal drüber, ob es jetzt ausreichend reflektiert ist. Wenn nicht, lass mich bitte wissen, was noch fehlt und ich werde dies dann aktualisieren. Bin immer dankbar für solche Hinweise, weil mir das System in Fleisch und Blut übergegangen ist und ich nicht mehr lang nachdenken muss. Deshalb fallen mir fehlende Puzzleteilchen nicht so auf.

P.S. Kennst Du Details zu den anderen Systemen von Joel?


Leider nein. In dem Webinar hat er erzählt, dass er generell Volatilitätsausbrüche handelt. Ich nehme also an, dass er generell nach Ranges, Dreiecken, Wimpeln und was auch immer Ausschau hält, was auf ein Fallen der Volatilität hinweisen könnte und wo mit einem ordentlichen Ausbruch zu rechnen ist. So zum Beispiel gestern im JPY zu beobachten. GBP und USD haben stark gegen den JPY aufgewertet und vor allem das GBP war enorm stark, weil es auch gegen den USD stärker wurde. Dies hatte sich in den letzten Tagen angedeutet. USDJPY war seit Tagen in einer Seitwärtsbewegung gefangen ohne deutliche Impulse in irgendeine Richtung. Gestern gabs dann den Ausbruch.

Ende März veranstaltet Joel in Las Vegas wieder ein Seminar. Das ist sehr freundlich von ihm, weil sein letztes Seminar in Las Vegas war und ich ihm deshalb ne Mail geschickt hatte, wo ich mitteilte, dass ich gern dran teilgenommen hätte, aber für mich in Deutschland die Info dafür zu kurzfristig kam. Ich habe ihm aber auch geschrieben, dass ich evtl. im März 2009 in Las Vegas sein werde (meine Schwiegereltern leben dort) und wenn er wieder eines zu der Zeit veranstaltet, ich auf jeden Fall teilnehmen werde. Leider haben sich unsere Pläne etwas geändert und wir fliegen jetzt erst im April, aber ich finde es schön zu sehen, dass er solche Kleinigkeiten in seinen Planungen berücksichtigt, obwohl er seine Seminare sicherlich auch ohne mich vollbekommen würde.

Es wird sich aber sicherlich irgendwann nochmal die Gelegenheit ergeben.

Viele Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #344
OFFLINE   j0ker

Hallo zusammen,

nachdem ich gerade mit DaBuschi einen kurzen Chat über ein paar offene Fragen gehabt habe, möchte ich diese
gerne mit dem Forum teilen und hoffe damit einige offene Fragen bei anderen Forumsteilnehmer beantworten zu können:

1) Zum Excel Sheet: Konto Long und Konto Short: Ist es hier egal, welche Größen angegeben werden, wenn gemeinsam getradet wird?

=> Ja, das Feld Kontostand dient nur zur Performance Berechnung, die anderen beiden Felder werden angegeben, um die Positionsgröße zu ermitteln
(Denkbar wäre auch das short Feld leer zu lassen und nur den aktuellen Kontostand in das Long Feld einzutragen)

2) Dynamische Positionsgrößen? Posis werden zu Wochenbeginn/Wochenende an den aktuellen Kontostand angepasst?

=> Ja, Positionsgrößen werden im Signale Feld jeweils neu berechnet und basieren auf den beiden Kontoständen in Long und Short.

3) Bei Trendbestimmung welcher Timeframe?

=> Hierzu wird der Tageschart herangezogen.

4) Welche Hoch/Tief Stände werden genommen? Daten aus marketindex oder einem Drittprovider?

=> Marketindex möglich (kann teilweise minimal abweichen), Tradesignal hat RT daten von Forex kostenlos dabei
(Testversion auf tradesignalonline.com - danach ~50eur im Monat)

5) Excel Sheet:Mappe: Signale :Nach welchen Bedingungen funktioniert die Stop Berechnung genau?

=> Grundsätzlich wird der SL nach Erreichung von 1R auf BE gezogen, auch wenn bei SL auf BE z.B. 200 pips steht und der
Kurs erst 50 Pips gelaufen ist (bei Initial Stop auf 50pips), bei mind. 200 Pips (oder der Wert der in I1 steht) wird auf
jeden Fall nachgezogen. Getrailert wird dann ab xR mit einer vordefinierten %-Zahl.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

Gruß

  #345
OFFLINE   fas7

Hallo DaBuschi!

.. da Dich grad keiner mit Fragen belagert, will ich schnell der erste sein :)

Bitte erklär mir die Archivierung der Trades.

a) Möchte gerne die Trades mit Eintrag in Spalte (F) closed ins Archiv schieben, verschieb dabei immer das ganze Journal.

b) im Archiv weiß ich dann nicht wie mit Spalte (P) und (Q) umzugehen ist. Kriege da '#WERT! und # NAME? angezeigt. Hab auch noch keine Idee, welche Werte für die Spalte (H)- im Journal -  Hoch / Tief einzutragen sind.

c) Bin bei Marketindex. Wenn ich die Wochenenddaten anzeigen lasse , ist der erste Kurs am Sonntag um 22.00
Uhr zu sehen.(?, glaub ich so im Wochenrückblick) Für die FASS Signale wertest Du den Kurs um Montag 00.00 Uhr als Wochenopen ? Beziehst Du die Kurse über einen MarketMaker ( RBS) oder anderswo?

d) Berücksichtigst Du ganz genau die Lage der SMA Gds für die Trendrichtung, oder kommt da auch ein wenig Intuition mit in die Entscheidung, ob der Trend long/short ist?
GBP/CHF ist für mich diese Woche so eine Überlegung Wert. Seit zwei Wochen gehts long( mit Korrektur) SMA's hinken hinterher.

...

ppffffhhh, ich könnt Dir noch Löcher in den Bauch fragen,  :-X

Danke Dir für die Starthilfe.

PS: Mein Eingabeproblem in die Excel Tabelle hatte nichts mit Excel direkt zu tun. Grins.
Mein Prob. war eine Fehlerhafte Einstellung in der Systemsteuerung/ Regions- und Sprachoptionen/ Regionale Einstellungen/ Zahl.  - unglaublich

Viele Grüße,

Fas7


  #346
OFFLINE   j0ker

Hi fas7,

ich versuche mal zu antworten, da DaBuschi wohl grade nicht online ist :-)
Ich antworte, sofern ich eine Antwort weiß, direkt im Text...

Hallo DaBuschi!

.. da Dich grad keiner mit Fragen belagert, will ich schnell der erste sein :)

Bitte erklär mir die Archivierung der Trades.

a) Möchte gerne die Trades mit Eintrag in Spalte (F) closed ins Archiv schieben, verschieb dabei immer das ganze Journal.

Welche Version von Excel hast du und welche Datei hast du dir runtergeladen? Es kommt hier öfters zu Problemen, da DaBuschi
die Datei auf einem neuen Excel (Excel 2007) erstellt hat.


b) im Archiv weiß ich dann nicht wie mit Spalte (P) und (Q) umzugehen ist. Kriege da '#WERT! und # NAME? angezeigt. Hab auch noch keine Idee, welche Werte für die Spalte (H)- im Journal -  Hoch / Tief einzutragen sind.

Dort wird der Gewinn zusammengerechnet, wenn alle Trades archiviert werden und kein GuV zu errechnen ist, da ja kein Close
vorhanden ist, kommt dann #WERT!


c) Bin bei Marketindex. Wenn ich die Wochenenddaten anzeigen lasse , ist der erste Kurs am Sonntag um 22.00
Uhr zu sehen.(?, glaub ich so im Wochenrückblick) Für die FASS Signale wertest Du den Kurs um Montag 00.00 Uhr als Wochenopen ? Beziehst Du die Kurse über einen MarketMaker ( RBS) oder anderswo?

Er bezieht die Daten glaube ich extern, also nicht über einen Marketmaker, wie in meinem Post davor, über Tradesignal (z.B.) gibts
auch "echte" Forexdaten, wobei bei Marketindex die Daten nicht wirklich stark abweichen.


d) Berücksichtigst Du ganz genau die Lage der SMA Gds für die Trendrichtung, oder kommt da auch ein wenig Intuition mit in die Entscheidung, ob der Trend long/short ist?
GBP/CHF ist für mich diese Woche so eine Überlegung Wert. Seit zwei Wochen gehts long( mit Korrektur) SMA's hinken hinterher.

Hier muss DaBuschi wohl antworten, ich denke wenn die SMA´s zu nahe beieinander liegen, gibts eine 3 in der Tabelle, wenns eindeutig ist,
dann eine klare Trendbestimmung


...

ppffffhhh, ich könnt Dir noch Löcher in den Bauch fragen,  :-X

Danke Dir für die Starthilfe.

PS: Mein Eingabeproblem in die Excel Tabelle hatte nichts mit Excel direkt zu tun. Grins.
Mein Prob. war eine Fehlerhafte Einstellung in der Systemsteuerung/ Regions- und Sprachoptionen/ Regionale Einstellungen/ Zahl.  - unglaublich

Viele Grüße,

Fas7



  #347
OFFLINE   DaBuschi

Danke j0ker. Deine Antworten treffen wie auch Deine Farbwahl ziemlich ins Schwarze.

Die Datei, die ich hier online gestellt hab, hat einen kleinen Bug, weil in Excel 2007 mehr Zeilen als im alten Excel in einem Datenblatt sein können. Das hab ich bei der Programmierung nicht bedacht. Gefixte Version anbei. Damit löst sich auch das Problem im Archiv, weil wirklich nur Trades archiviert werden, die alle notwendigen Daten enthalten.

Wichtig: Beim ersten Mal archivieren, sicher stellen, dass mehr als ein Trade archiviert werden können. Also erst archivieren, wenn mindestens 2 Trades geschlossen wurden. Danach kann jederzeit archiviert werden

Meine Wochen gehen von Montag 0 Uhr bis Sonntag 24 Uhr. Wie j0ker schon richtig schrieb, hab ich einen Drittanbieter. Ich habe das System in TradeSignal programmiert und nutze daher die dort gelieferten Daten zur Signalgenerierung. Die Code müßte auch im tradesignalonline.com funktionieren. Wer das mal testen mag, kann mir ne PN schicken. Ich würde diesen User dann jedoch bitten, mal Screenshots hier reinzustellen und evtl. auch ne Anleitung zu schreiben, wie das ganze implementiert wurde.

Da bringst Du mich auf eine Idee. Ich fliege im April nach Las Vegas und hab mich schon gefragt, ob ich in dieser Zeit traden kann und wenn ja, woher ich meine Signale bekomme. Wenn ich das ganze online bei tradesignal habe, kann ich ja eigentlich von überall drauf zugreifen.

b) Hab auch noch keine Idee, welche Werte für die Spalte (H)- im Journal -  Hoch / Tief einzutragen sind.


Ich werd dies an einem kleinen Beispiel erklären.

Du hast eine Long-Order im EURUSD bei 1.3000 drin. Diese wird getroffen und der EURUSD steigt auf 1.3300. Dann ist das Hoch seit der Öffnung der Position 1.3300. Diesen Wert trägst Du ein. Auf dieser Basis errechnet sich dann automatisch der zu setzende SL. Steht dann in dem entsprechenden Feld.

Dann setzt der EURUSD ein Retracement ein und fällt auf 1.3100. Wir nehmen an, dass Deine erste Position nicht ausgestoppt wurde. Dein neues Signal lässt Dich bei 1.3150 erneut long gehen. Jetzt hast Du zwei offene Position. Eine bei 1.3000 und eine bei 1.3150. Jetzt steigt der Kurs weiter und hält auf 1.3280 an. Das Hoch seit Eröffnung der zweiten Position ist demnach 1.3280. Das Hoch der ersten Position ist immer noch 1.3300. Du siehst, dieser Wert ist positionsbezogen und muss nicht immer für alle Positionen gleich sein. Im Normalfall ist er es jedoch. Wenn der Kurs jetzt auf 1.3350 steigt, stellt das den Höchstwert für beide Positionen dar.

d) Berücksichtigst Du ganz genau die Lage der SMA Gds für die Trendrichtung, oder kommt da auch ein wenig Intuition mit in die Entscheidung, ob der Trend long/short ist?
GBP/CHF ist für mich diese Woche so eine Überlegung Wert. Seit zwei Wochen gehts long( mit Korrektur) SMA's hinken hinterher.


Ich berücksichtige die Trendrichtung anhand der GDs. Alles andere wäre Hellseherei. Sicherlich habe ich eine Vorstellung, wie der Verlauf weitergehen könnte, aber dafür gibt es eine Wahrscheinlichkeit und diese ist nicht 100%. Wenn ich also die Regeln verletze und mich nicht nach den GDs richte, habe ich keine 100%ige Sicherheit richtig zu liegen. Hier muss ich mich entscheiden, ob ich dem System folge oder diskretionär vorgehe. Das bleibt am Ende jedem selbst überlassen

Und auch hier hat j0ker Recht. Wenn die SMAs zu flach verlaufen und zu nahe beieinander sind, sollte man sich für einen trendlosen markt entscheiden und die Parameter entsprechend setzen. Dies ist aber auch diskretionär und basiert auf persönlichen Erfahrungen. Wer immer knallhart schaut, welche Richtung die SMAs vorgeben, macht nix verkehrt.

Viele Grüße
DaBuschi

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #348
OFFLINE   fas7

Hallo DaBuschi; j0Ker !

Danke Euch für die Antworten auf meine Problemchen- danke auch noch mal für die neue Datei.

Bin echt begeistert mit welcher Klarheit ihr die Sache hier betreibt- und vor allem, daß ihr mich mit neuen Informationen weiterschickt- bis ich wieder ansteh. Unkompliziertes interaktives lernen.

Viele Grüße und schönes weekend,

Fas7

  #349
OFFLINE   DaBuschi

Diese Woche hat uns leichte Verluste beschert. Der Markt war sich uneinig über die Richtung und die Gewinner konnten die Verlierer nicht vollständig ausgleichen.

FASS

EURUSD

K 5.395 EURUSD @ 1,2846 / SL 1,2616 - Position geschlossen @ 1,2846 Ergebnis: 0 Pips
V 16.184 EURUSD @ 1,2616 / SL 1,2846 - Order nicht getroffen

GBPJPY

K 2.474 GBPJPY @ 131,52 / SL 127,02 - Position geschlossen @ 134,26 Ergebnis: +274,0 Pips
V 7.421 GBPJPY @ 127,02 / SL 131,52 - Position geschlossen @ 131,52 Ergebnis: -450,0 Pips

GBPUSD

K 3.102 GBPUSD @ 1,4615 / SL 1,4215 - Position geschlossen @ 1,4729 Ergebnis: +114,0 Pips
V 9.306 GBPUSD @ 1,4215 / SL 1,4615 - Position geschlossen @ 1,4615 Ergebnis: -400,0 Pips

USDCHF

K 31.403 USDCHF @ 1,1711 / SL 1,1573 - Order getroffen - Position noch offen
V 10.468 USDCHF @ 1,1573 / SL 1,1711 - Position geschlossen @ 1,1573 Ergebnis: 0 Pips

USDJPY

K 11.358 USDJPY @ 90,198 / SL 89,218 - Position geschlossen @ 91,229 Ergebnis: +103,15 Pips
V 34.074 USDJPY @ 89,218 / SL 90,198 - Position geschlossen @ 90,198 Ergebnis: -98,05 Pips

ONS

EURUSD

V 10.789 EURUSD @ 1,2705 / SL 1,2935 - Order nicht getroffen

GBPJPY

V 4.947 GBPJPY @ 118,84 / SL 123,34 - Order nicht getroffen

GBPUSD

V 6.204 GBPUSD @ 1,3503 / SL 1,3903 - Order nicht getroffen

USDCHF

K 20.935 USDCHF @ 1,1737 / SL 1,1599 - Position geschlossen @ 1,1599 Ergebnis: -138,0 Pips

USDJPY

V 22.716 USDJPY @ 87,958 / SL 88,938 - Order nicht getroffen

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #350
OFFLINE   DaBuschi

FASS

EURUSD / SMA10 kleiner SMA40 / Trend ist short, also riskieren wir 0,50% long und 1,50% short

K 8.209 EURUSD @ 1,2997 / SL 1,2851
V 24.626 EURUSD @ 1,2851 / SL 1,2997

GBPJPY / SMA10 & SMA40 nahe zusammen / kein Trend, also riskieren wir 1,00% long und 1,00% short

K 4.749 GBPJPY @ 136,65 / SL 132,05
V 4.749 GBPJPY @ 132,05 / SL 136,65

GBPUSD / SMA10 & SMA40 nahe zusammen / kein Trend, also riskieren wir 1,00% long und 1,00% short

K 7.490 GBPUSD @ 1,4890 / SL 1,4570
V 7.490 GBPUSD @ 1,4570 / SL 1,4890

USDCHF / SMA10 größer SMA40 / Trend ist long, also riskieren wir 1,50% long und 0,50% short

K 30.263 USDCHF @ 1,1685 / SL 1,1547
V 10.088 USDCHF @ 1,1547 / SL 1,1685

USDJPY / SMA10 & SMA40 nahe zusammen / kein Trend, also riskieren wir 1,00% long und 1,00% short

K 15.170 USDJPY @ 91,858 / SL 90,418
V 15.170 USDJPY @ 90,418 / SL 91,858

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #351
OFFLINE   Forex37

Erstmal vielen Dank für den zuverlässigen und pünktlichen Mitlesedienst ( gut diese haftungsausschliessende Formulierung??).

Zur Abweichung der Stops vom Originals-ONS verbleiben bei mir 3 Fragen (oder ich habe die Antworten überlesen):

1. Warum die abweichende Formulierung?
2. Warum dann eine statische statt einer dynamischen (zB Vola-bezogene) Grösse, warum ein numerischer Wert statt einer Variablen (zB ATR-bezogen)?
3. Gab es dazu einen stichfesten Backtest ( in sample/ out of sample) mit sauberen Daten?

Sorry für die Mühe

MFG

Forex37

  #352
OFFLINE   DaBuschi

1. Warum die abweichende Formulierung?
2. Warum dann eine statische statt einer dynamischen (zB Vola-bezogene) Grösse, warum ein numerischer Wert statt einer Variablen (zB ATR-bezogen)?
3. Gab es dazu einen stichfesten Backtest ( in sample/ out of sample) mit sauberen Daten?


Ich muss Dich mal bitten, Deine Fragen etwas spezifischer zu formulieren. Ich kann momentan nur mutmaßen, worauf Deine Fragen abziehen und will daher dennoch versuchen Deine Fragen so zu beantworten, wie ich sie verstanden habe.

1. Definiere abweichende Formulierung? - Joel hat für First Strike Regeln implementiert, die die Vola berücksichtigen. Wenn ich wegen erhöhter Vola meine Stopps anpasse, dann sollte ich das für alle meine Systeme tun und dementsprechend hab ich das auch bei ONS umgesetzt. Ich nehme als hier die selben Stopp-Werte wie für FASS.
2. Damit ist der Wert nicht statisch sondern dynamisch, weil er sich an der Vola der Vorwoche orientiert.
3. stichfeste Backtests kann ich generell nicht liefern, weil ich für die Systeme in den 1h-Chart zoomen muss, um eine ordentliche Ausführung zu gewährleisten und auf Zeitfenstern unter Tageslevel hab ich nur Daten für die letzten 6 Monate. Bei ONS machen daher Backtests für nur 6 Monate nur sehr wenig Sinn, weil die Zahl der Trades sehr gering ist. Nicht jede Woche wird die Order getroffen. Es kann sein, dass nur alle 4 Wochen eine Order ausgelöst wird. Das sind im halben Jahr 6 Trades und damit nicht annähernd groß genug, um Rückschlüsse ziehen zu können.

Ich habe die Diversifikationen daher rein auf Logik aufgebaut.

Ich hoffe, ich habe die Intention Deiner Fragen richtig interpretiert und dementsprechend geantwortet. Falls nicht, formuliere Deine Fragen bitte nochmals und etwas ausführlicher, damit ich Deine Gedankengänge besser nachvollziehen kann. Das macht es mir dann auch leichter, meine Antworten zu formulieren.

Besten Dank und viele Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #353
OFFLINE   Forex37

Danke für die schnelle und erschöpfende Antwort. Du hast meine Fragen richtig interpretiert.

MFG

Forex37

  #354
OFFLINE   DaBuschi

Nachtrag:

FASS

USDCHF

K 31.403 USDCHF @ 1,1711 / SL 1,1573 - Position geschlossen @ 1,1573 Ergebnis: -138 Pips

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #355
OFFLINE   fas7

Hallo DaBuschi,

Leider bin ich immer noch nicht fit im Umgang mit Deiner Datei. :-[

Jetzt hab ich grad Deine Signale mit den von mir eingetragenen verglichen, und komm drauf, daß die Formel in E6/ F6 (Risk long- Risk short) die Werte nicht verändert. Beim archivieren der closed trades verschieb ich nach wie vor das ganze Journal samt offener Positionen, in der Statistik fehlen die Werte für die Equity Kurve, am Ende in der Monats Stats ist dann alles leer. ::)
(Excel Version 2007)

Kannst Du mir bitte die Angehängte Datei prüfen oder so ausfüllen, daß ich'sdann nachvollziehen kann. Hab nichts an der Datei (Formeln ,Makros) verdreht.

Danke für support
(Will FASS korrekt umsetzen und Handeln )

Viele Grüße,

Fas7

Dateianhang



  #356
OFFLINE   fas7


bitte ignorieren----

komm drauf, daß die Formel in E6/ F6 (Risk long- Risk short) die Werte nicht verändert.
-----

Formel funktioniert natürlich korrekt,

sry

  #357
OFFLINE   DaBuschi

Hi,

also da überall im Bereich Close ein Wert eingetragen ist, ist der Trade abgeschlossen. Dementsprechend werden diese Daten auch archiviert. Wenn ein Trade noch offen ist, muss der entsprechend höchste oder niedrigste Wert seit Eröffnung der jeweiligen Position im Bereich High/Low eingetragen werden.

Ich hab die Probs mit den Stats gefixt. Siehe Sheet anbei.

Grüße
DaBuschi

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #358
OFFLINE   fas7

Hallo DaBuschi,

danke für die Nachsicht (Geduld).

viele Grüße,

Fas7

  #359
OFFLINE   HansBeimler

Hallo DaBuschi,
habe das gleiche Problem mit der Equity-Kurve.
Kann man denn schon alle vorhandenen Daten in die neue Version des Sheets verschieben?
Gruß Eggi
PS:Fiese Woche, oder?

  #360
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Eggi,

die letzte hochgeladene Version sollte eigentlich funktionieren.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Falls nicht, lad bitte mal Deine Datei hoch oder schicks mir wie gewohnt per Mail, dann werf ich mal ein Auge drauf.

Ja, das sind so Woche, die dem Konto nicht so gut tun. Das geht eigentlich schon ne ganze Weile so. Moderate Verluste durch weiterhin hohe Vola aber abnehmende Schwankungen auf dem Tageschart. Wenn man sich den Tageschart anschaut, kann man keine ordentlichen Trends erkennen. Das macht dem System natürlich das Leben schwer.

Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer