Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Ausbruch-System für Berufstätige

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
24 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   DaBuschi

Vielleicht nochmal kurz zu den Regeln, wie ich sie verstanden habe.

Wenn Kurs zu Zeit 2 größer ist als Kurs zu Zeit 1, dann geh long ansonsten short

Gute Ergebnisse brachten folgende Einstellungen

Zeit 1 = 0 Uhr
Zeit 2 = 9 Uhr
TP = 70 Pips
SL = 90 Pips
Risiko 1%

Ich werd das mal im Forward-Test laufen lassen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #22
OFFLINE   Divecall

Eine Anmerkung: Ist das TP/SL - Verhältnis nicht etwas ungewöhnlich ? Was ich meine ist, bei einem TP von 70 Pips und einem SL von 90 Pips benötige ich 2 gewinnbringende Trades, um einen Verlust-Trade auszugleichen. Oder sehe ich das verkehrt ?

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #23
OFFLINE   DaBuschi

Eine Anmerkung: Ist das TP/SL - Verhältnis nicht etwas ungewöhnlich ? Was ich meine ist, bei einem TP von 70 Pips und einem SL von 90 Pips benötige ich 2 gewinnbringende Trades, um einen Verlust-Trade auszugleichen. Oder sehe ich das verkehrt ?


Richtig. Nevil´s ursprüngliches TP/SL-Verhältnis ist mit 70 / 110 noch extremer. So hats der Backtest ergeben. Solange die Trefferquote hoch genug ist.....

Vielleicht könnte man die Regeln aber auch umdrehen und das mal testen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #24
OFFLINE   MasterBO

Vielleicht nochmal kurz zu den Regeln, wie ich sie verstanden habe.

Wenn Kurs zu Zeit 2 größer ist als Kurs zu Zeit 1, dann geh long ansonsten short

Gute Ergebnisse brachten folgende Einstellungen

Zeit 1 = 0 Uhr
Zeit 2 = 9 Uhr
TP = 70 Pips
SL = 90 Pips
Risiko 1%

Ich werd das mal im Forward-Test laufen lassen.


Hi, was hat der Backtest ergeben?
Tradet noch jemand diese Strategie?
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #25
OFFLINE   DaBuschi


Vielleicht nochmal kurz zu den Regeln, wie ich sie verstanden habe.

Wenn Kurs zu Zeit 2 größer ist als Kurs zu Zeit 1, dann geh long ansonsten short

Gute Ergebnisse brachten folgende Einstellungen

Zeit 1 = 0 Uhr
Zeit 2 = 9 Uhr
TP = 70 Pips
SL = 90 Pips
Risiko 1%

Ich werd das mal im Forward-Test laufen lassen.


Hi, was hat der Backtest ergeben?
Tradet noch jemand diese Strategie?


Ich hab sie mal im Forward-Testing mit anderen Einstellungen laufen lassen. Nach ca. 60 Trades (Beginn 03.10.2008) hat sich ein Profit-Faktor von 1,15 ergeben. Ist profitabel nach längerer Verlustserie am Anfang, aber ist nicht der Burner
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer