Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Forex-Assassin

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
1 Antwort zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Divecall

Und hier etwas aus der Rubrik "Dinge die die Welt nicht braucht":

Forex Assassin ist ein Forex-Packet das im Internet für z.Z. 97 $ angeboten wird. Es handelt sich dabei um eine einfache Excel-Tabelle,
Diese Tabelle soll sich für die Währungspaare AUD/USD, USD/CHF, USD/JPY, GBP/USD, EUR/USD und USD/CAD eignen.

Die Berechnung ist denkbar einfach und ich weiß nicht was daran 97 $ Wert haben soll. Im Groben funktioniert das so:
Es wird der Höchst-, der Tiefst- und der Schlusskurs einer Woche für die jeweiligen Paare eingegeben. Dann wird vom Höchstkurs der Schlusskurs
abgezogen und das Ergebniss durch 3 geteilt. Dieses Ergebnis wird für eine Long-Position zum Schlusskurs hinzuaddiert und für eine Short-Position vom Schlusskurs abgezogen.

Nun gibt man diese Werte im die Software des Brokers ein (als OCO-Order) und hofft das im Laufe der Woche die Einstiege getriggert (ausgelöst) werden und der Kurs sich dann zum TP weiterentwickelt. Schlimmenstfalls wird SL ausgelöst.

Beim TP und SL hat man freie Wahl, das Manual empfiehlt u.a. 75 Pips TP und ein SL von 50 Pips.

Habe diese "Programm" (oder sollte ich schreiben Strategie ?) noch nicht ausprobiert, wer dies tun will kann das gerne tun: Im Anhang findet Ihr die "Forex Assassin" - Tabelle (Gratis;) !!!)

Das Manual kann hier runtergeladen werden (in engl. Sprache):

Please Login or Register to see this Hidden Content




Sollte jemand das Programm in der Demo testen, würde es mich freuen, wenn die Ergebnisse im Journal-Board veröffentlicht werden würden.

Grüße
Divecall

Dateianhang


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #2
OFFLINE   DaBuschi

Was das bringen soll, weiß ich auch nicht. Ich würde eher den Bruch des Wochenhochs bzw. -tiefs als Einstieg und das Drittel der Range als TP nehmen.

Werds mir trotzdem mal genauer durchlesen. Einfache Ideen haben durchaus ihren Charme, wie man in der letzten Woche bei meinem System gesehen hat ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer