Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

FOREX Literatur

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
176 Antworten zu diesem Thema

  #161
OFFLINE   hugo

Naja. Bis jetzt hat er 20% verloren

 

Und heute hat er nochmal 5% versemmelt. An solchen Tagen sollte man doch eigentlich auch als Blinder erkannt haben wo es hingeht. Schon interessant, was solche "Profis" so leisten. Alle drei bisher nur Geld verbraten.



  #162
OFFLINE   josch

Ich kenne Birger ich aus früheren Jahren, habe ihn aber während der letzten nicht mehr

verfolgt. Oft sind die in den Medien oder beim Bücher schreiben aktivsten leider jene,

die den persönlichen Zenit des erfolgreichen Handels überschritten haben.

 

Er war/ist als Vortragender optisch wie auch rethorisch sehenswert. Allerdings habe ich

seinen Schwerpunkt immer mehr im Vermitteln psychologischer Ansätze -beides wichtig-

und einiger weniger mathematischer Grundregeln als in Tradingstrategien gesehen.

 

josch


  • hugo und Pit gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #163
OFFLINE   easyrider

Und heute hat er nochmal 5% versemmelt. An solchen Tagen sollte man doch eigentlich auch als Blinder erkannt haben wo es hingeht.

 

 

Also wenn das Geld verdienen mal so einfach wäre, klar sehe ich im Nachhinein das der Dax die Tage klar long war und der EUR/USD stark short...

Selbst wenn ich im Tagesverlauf/Wochenverlauf den Markt Richtig analysiert habe und die analysierte Richtung sich als richtig herausstellt, so muss man trotzdem noch einen geeigneten Einstieg im Rahmen der jeweiligen Strategie finden. Nach dem Einstieg haben wir nur noch das klitzekleine Problem des Positionsmanagement und letztendlich muss man nur noch mit richtig Big Profit aussteigen.

Klingt eigentlich ganz einfach ;D ;)

 

 

 

 

Was ausserdem aufgefallen ist, das die TradeChampion Web und Mobil-Version nicht syncron laufen:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  42,28K   7 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  92,68K   7 Anzahl Downloads

 

Um sein Buch ordentlich zu promoten, sollte Birger natürlich am Ende mit einem Gewinn dastehen. :$$$: :$$$: :$$$:


  • Crashbulle und Pit gefällt das

Viele Grüße

easyrider

 

ForexFabrik Contest November 2016: Platz 4!


  #164
OFFLINE   hugo

Selbst wenn ich im Tagesverlauf/Wochenverlauf den Markt Richtig analysiert habe und die analysierte Richtung sich als richtig herausstellt, so muss man trotzdem noch einen geeigneten Einstieg im Rahmen der jeweiligen Strategie finden. Nach dem Einstieg haben wir nur noch das klitzekleine Problem des Positionsmanagement und letztendlich muss man nur noch mit richtig Big Profit aussteigen.

 

Das ist schon klar. Leute, die anderen erklären wollen, wie mans richtig macht und damit ihr Geld verdienen, sollten das ja dann wohl besser drauf haben. Was er macht scheint so in die Richtung Gegentrend-Skalpen mit miesem CRV zu sein. Also Anfängermethoden. Und bei 30% kontinuierlich nach Süden muss man wohl irgendwas falsch machen. Wäre das jemand anderes wäre das kein Grund zur Kritik, aber bei so genannten Profis, die auf den Putz hauen, wie lässig sie intraday irgendwelche Spikes traden und damit angeblich richtig Kohle machen, kann man meiner Meinung nach schon etwas mehr erwarten.


  • Crashbulle und Pit gefällt das

  #165
OFFLINE   easyrider

Das ist schon klar. Leute, die anderen erklären wollen, wie mans richtig macht und damit ihr Geld verdienen, sollten das ja dann wohl besser drauf haben. Was er macht scheint so in die Richtung Gegentrend-Skalpen mit miesem CRV zu sein. Also Anfängermethoden. Und bei 30% kontinuierlich nach Süden muss man wohl irgendwas falsch machen. Wäre das jemand anderes wäre das kein Grund zur Kritik, aber bei so genannten Profis, die auf den Putz hauen, wie lässig sie intraday irgendwelche Spikes traden und damit angeblich richtig Kohle machen, kann man meiner Meinung nach schon etwas mehr erwarten.

 

 

Ich sehe das etwas differenzierter. Erst mal wird am Ende des Jahres abgerechnet und dann habe ich irgendwann mal eine Equity/Balance-Kurve von Birger gesehen. Diese wies zwar hohe Drawdowns auf, ging aber trotzdem stetig nach oben.

Fakt ist natürlich: Früher oder später muss der Booster Richtung Norden kommen. Ansonsten ist damit keine müde Mark zu verdienen 8)

 

Ich liebe Birgers Vergleich mit einer Eisdiele: "Wer jeden Tag Gewinne beim Trading erwartet, verhält sich unrealistisch. Trading funktioniert eher wie eine Eisdiele. Es gibt nun mal Tage, da läuft das Geschäft schlecht, weil einfach nicht das richtige Wetter ist, um Eis zu verkaufen. An anderen Tagen rennen hingegen die Kunden dem Eisdielenbesitzer die Bude ein, weil es warm und sonnig ist. Der Eismann hat auch keinen Einfluss auf das Wetter, aber er weiß: Wenn das Wetter gut ist, muss er so viel Eis verkaufen, wie es geht, und bei schlechtem Wetter wartet er geduldig auf die guten Tage. Ähnlich verhält es sich bei meinem Trading."

Herrlich :welldone: :welldone: :welldone:


Bearbeitet von easyrider, 24 Januar 2015 - 15:30 Uhr,

Viele Grüße

easyrider

 

ForexFabrik Contest November 2016: Platz 4!


  #166
OFFLINE   CashDigger

Daher, immer dazu ein Glühweinstand betreiben.

 

ps: Birger = strg A "Van Tharp", strg C, strg V :-"


  • nightyhawk, hugo und easyrider gefällt das

  #167
ONLINE   Crashbulle

Mit Pendings hätte er auch gut Abräumen können.

 

Denn diese Aktion war angekündigt und in Vorfeld also bekannt.

 

Anders war es ja bei der Schweizer Selbstmordaktion , von "Hier auf Jetzt" !!


Bearbeitet von Crashbulle, 24 Januar 2015 - 19:00 Uhr,

  • Katakuja und hugo gefällt das

[/url]">http://mini.jpg

 

Aus Erde stammen und zu Staub werden wir           ------                Was hoch aufsteigt, fällt tief herunter

 


  #168
OFFLINE   easyrider

Mit Pendings hätte er auch gut Abräumen können.

 

Denn diese Aktion war angekündigt und in Vorfeld also bekannt.

 

Anders war es ja bei der Schweizer Selbstmordaktion , von "Hier auf Jetzt" !!

 

 

Ich persönlich weiß, wenn ich früh am Rechner sitze, nicht in welche Richtung der Kurs geht. Wenn es mir jemand sagen kann, dann setze ich auch gern Pending Orders und zwar All In ohne Stopp.

 

Wenn ich handle, dann lasse ich mich auch gerne einstoppen. Wenn der Kurs aber nach einem Ausbruch wieder zu stark korrigiert und/oder die Volatilität und/oder die Schwankungsbreite zu groß ist, werde ich trotzdem ausgestoppt.

 

Ich meine Ihr seid alle alte Hasen im Geschäft. Es ärgert mich ein wenig, wenn das Trading Geschäft so hingestellt wird, als wäre alles glasklar. Es ist nun einfach so, dass das Trading Geschäft kein Zuckerschlecken ist. Für professionelle Trader nicht und für uns auch nicht.

 

 

Für Interessierte im Anhang ein Auszug aus Schäfermeiers Buch "Einfach Traden" ;)

 

Viele Grüße easyrider :D

Dateianhang


  • Pit gefällt das

Viele Grüße

easyrider

 

ForexFabrik Contest November 2016: Platz 4!


  #169
OFFLINE   hugo

Ich persönlich weiß, wenn ich früh am Rechner sitze, nicht in welche Richtung der Kurs geht. Wenn es mir jemand sagen kann, dann setze ich auch gern Pending Orders und zwar All In ohne Stopp. Wenn ich handle, dann lasse ich mich auch gerne einstoppen. Wenn der Kurs aber nach einem Ausbruch wieder zu stark korrigiert und/oder die Volatilität und/oder die Schwankungsbreite zu groß ist, werde ich trotzdem ausgestoppt.

 

Deshalb sollte man meiner Meinung nach eben die hohen Zeitfenster benutzen. Dann sind die Prognosen viel klarer zu treffen und man kann sich einen stressfreien Tag machen anstatt sich im M5 Chart zu rumzuärgern. Und wenn man einen SL kassiert ist das mit ordentlichem MM egal.

Es sagt auch keiner, dass es einfach sei, nur 30% DD ohne überhauft schon mal in den Gewinnbereich gekommen zu sein, ist für einen Profi, der sich gerne feiern lässt, nun mal wirklich etwas dünn.


  • forex35 und easyrider gefällt das

  #170
ONLINE   Crashbulle

Hallo easyrider,

 

im Grunde gebe ich dir vollkommen Recht.

 

Doch meine Post bezog sich auf die EZB-Entscheidung !

 

Für diesen Tag war die Richtung doch Sonnenklar und nur die Stärke des Abtauchens ungewiss.


  • easyrider gefällt das

[/url]">http://mini.jpg

 

Aus Erde stammen und zu Staub werden wir           ------                Was hoch aufsteigt, fällt tief herunter

 


  #171
OFFLINE   Pit

Nicht dass man meint, er würde sich da irgendwie rechtfertigen.... :-" :zzz:


Derzeit keine Signatur!

  #172
OFFLINE   Katakuja

7/8 der Trading Bücher sind für den Po po. Alles bla bla.

Hätte ich die Zeit, könnte würde ich mir nach all den Jahren so viel

gutes Material zusammen stellen können, um ein 500 Seiten Buch

schreiben zu können. Locker.

 

Und dann ? Bin ich dann ein besserer trader? Mache ich wirklich Geld damit ?

 

Höchstens paar Sachbücher würde ich kaufen aber die

müssten ganz tief in die Materie eindringen. Und die wenigsten

tun das. Die paar die ich gekauft habehörten meistens da auf

wo die Fragen erst anfingen.

 

Bücher lesen bring nichts, finde ich.

Praxis ist das A und O.


  • Peganuss und ... gefällt das

  #173
OFFLINE   Scusi

Ich buddel mal wieder den Buchtipp Thread aus da ich grad ein spannendes Buch lese das ich empfehlen möchte wenn sich jemand ein wenig über die Hintergründe unserer Finanzindustrie informieren möchte. Dieses Wissen kann helfen die Vorgänge zu verstehen die meist hinter geschlossenen Türen ablaufen und vielleicht bewahrt es auch jemanden davor in die Fallen der Finanzindustrie zu tappen.

 

Die Psycho-Trader, Volker Handon

Westend Verlag, Mai 2015, 20 Eur


  • marty gefällt das
Link: Forumsregeln

*** "Würden die Menschen unser Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution, noch vor morgen früh." [Henry Ford]
*** Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die USA-Unabhängigkeitserklärung hat 300 und die EG-Verordnung über den Import von Karamellbonbons 25911 Wörter. ***

  #174
OFFLINE   marty

Ich buddel mal wieder den Buchtipp Thread aus da ich grad ein spannendes Buch lese das ich empfehlen möchte wenn sich jemand ein wenig über die Hintergründe unserer Finanzindustrie informieren möchte. Dieses Wissen kann helfen die Vorgänge zu verstehen die meist hinter geschlossenen Türen ablaufen und vielleicht bewahrt es auch jemanden davor in die Fallen der Finanzindustrie zu tappen.
 
Die Psycho-Trader, Volker Handon
Westend Verlag, Mai 2015, 20 Eur


Das lese ich auch gerade.

mini.jpg


  #175
OFFLINE   Scusi

Das lese ich auch gerade.

 

Und wie gefällt es Dir? Schon heftig der Stimmungswechsel den das Buch zeichnet vom Anfang bis zum Ende. Aber es schadet sicher nicht das mal gelesen zu haben.

 

Noch eine Empfehlung gleich hinterher zum Thema Bargeldverbot. Gibt zwar eine geringe Chance dass wir das nicht erleben werden, aber eingeführt wird es vermutlich schon wenn ich mir anschaue wie wenig Leute sich informieren bzw. das passiv über sich ergehen lassen. Warum das eine der größten Katastrophen in der Geschichte der Finanzwelt ist und vor allem wie ihr Euer Kapital schützen könnt steht sehr kompakt in dem wichtigen Büchlein

 

"Bargeldverbot. Alles was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen."

Finanzbuch Verlag, versch. Autoren, zum Preis von knapp 7 Euro (die für viele die beste Geldanlage ihres Lebens sein könnten)


  • marty gefällt das
Link: Forumsregeln

*** "Würden die Menschen unser Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution, noch vor morgen früh." [Henry Ford]
*** Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die USA-Unabhängigkeitserklärung hat 300 und die EG-Verordnung über den Import von Karamellbonbons 25911 Wörter. ***

  #176
OFFLINE   marty

Ich habe es erst angefangen zu lesen, ist in der readfy App übrigens kostenlos mit einigen Werbeeinblendungen. Da gibt es auch andere interessante Börsenliteratur. Lese zusätzlich gerade das dritte Buch von Michael Covel, auch sehr zu empfehlen.


  • Scusi gefällt das

mini.jpg


  #177
OFFLINE   Peganuss

7/8 der Trading Bücher sind für den Po po. Alles bla bla.

Hätte ich die Zeit, könnte würde ich mir nach all den Jahren so viel

gutes Material zusammen stellen können, um ein 500 Seiten Buch

schreiben zu können. Locker.

 

Und dann ? Bin ich dann ein besserer trader? Mache ich wirklich Geld damit ?

 

Höchstens paar Sachbücher würde ich kaufen aber die

müssten ganz tief in die Materie eindringen. Und die wenigsten

tun das. Die paar die ich gekauft habehörten meistens da auf

wo die Fragen erst anfingen.

 

Bücher lesen bring nichts, finde ich.

Praxis ist das A und O.

Zumindest kann man durch das Lesen von Büchern die Übungszeit (Praxis) nicht verkürzen. Sie schaden allerdings auch nicht.

Ähnlich ist das mit Seminaren (ob real oder online spielt dabei keine Rolle). Auch diese ersetzen / verkürzen die praktischen Übungen nicht.

Wer das Traden wirklich lernen will kommt um fleißiges üben (Livetrading) nicht herum. Je mehr, desto besser. Es gibt auch keine Abkürzung so wie sie viele Seminaranbieter versprechen.

 

Beste Grüße

Peganuss


  • €urix, Scusi und ... gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer