Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Gimme Candle Forex System

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
7 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Divecall

Ursprünglich wollte ich dieses System (denn es ist mehr ein System als eine Strategie) "Kerzen-Wette" taufen, denn es ist nichts anderes als ein Wetten auf die nächste Kerze...

Selbst habe dieses System (wieder mal) in einem fremdsprachigen Forex-Forum gefunden. Ich hoffe, der Google Translator (und meine Spanisch-Kenntnisse) haben nicht völlig versagt !

Nun zu den Regeln

TF: 1 Tag (1D-Chart)

Paar: GBP/USD
(Der Originalautor weist darauf hin, daß dieses Paar eine "Vorliebe" hat, häufig 2 oder 3 gleiche Kerzen nacheinander auszubilden)

Einstieg: Gehandelt wird in Richtung der vortags-Kerze. War die Kerze vom Vortag eine Long-Candle, gehen wir Long. War es eine Short-Kerze, gehen wir Short. War es ein Doji ohne erkennbaren Kerzenkörper, nehmen wir die Kerze vom Tag vor dem Erscheinen des Dojis.
Wichtig wäre noch, daß die Trades eingegangen werden, sobald der Broker die neue Tageskerze aufmacht.

Festes SL/TP: SL = 30 Pips
TP = 120 Pips
Man kann auch andere Pipzahlen nehmen, wichtig ist daß das RR-Ratio 1:4 eingehalten wird !
(warum das wichtig ist, erkennt man beim Money-management (MM))

Money-Management: Das ist der springende Punkt bei diesem "Wett-System". Es handelt sich hierbei um einen Martingale. Durch die vorgegebenen Lotgrößen können 16 Trades (Verlusttage) passiert werden (!), solange der 17. Trade dann ein Gewinn ist (und das sollte er aber auch sein... ;))


1. Trade0.1 Lot
2. Trade0.1 Lot
3. Trade0.1 Lot
4. Trade0.1 Lot
5. Trade0.2 Lot
6. Trade0.2 Lot
7. Trade0.3 Lot
8. Trade0.4 Lot
9. Trade0.5 Lot
10. Trade0.7 Lot
11. Trade0.8 Lot
12. Trade1 Lot
13. Trade1.2 Lot
14. Trade1.5 Lot
15. Trade2 Lot
16. Trade2.5 Lot
17. Trade3 Lot


Ich habe das mal 3 Wochen bei Oanda getestet, und mit Plus abgeschlossen (Ja, ich weiß, 3 Wochen ist zu wenig...). Aber das gute bei Oanda ist, daß man nicht komplette Lots traden muß, sondern individuell Unitgrößen verwenden kann, je nach vorhandenen Kapital (Habe angefangen mit 100 Units, was 0.001 Lot entspricht)

Leider hat der Originalautor an keiner Stelle erwähnt, was passiert, wenn das SL/TP NICHT getriggert wird. Ich empfehle im Verlustfall (am Tagesende z.B. -22 Pips) den Trade manuell zu schließen und als Verlusttag zu werten (und damit gemäß der Tabelle fortzufahren). Ein positives Ergebnis (z.B. am Tagesende +86 Pips) würde ich natürlich ebenfalls manuell schließen und die Tabelle "neu starten".

Inwieweit dieses System auf andere Währungspaare übertragbar ist, entzieht sich meiner Erkentniss.

Viel Spaß !
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #2
OFFLINE   Forex37

..
Leider hat der Originalautor an keiner Stelle erwähnt, was passiert, wenn das SL/TP NICHT getriggert wird.
..


Vielleicht einfach NIX tun und warten bis SL/TP getriggert waren??????

MFG

Forex37

P.S. Ist ein Link auf die Quelle verfügbar??

  #3
OFFLINE   forexler

das system kenn ich so ähnlich
hatte mal die gleiche idee, allerdings ohne martingale. das hat immer eine zeitlang sehr gut funtkioniert, dann allerdings kam ein großer drawdown

vielleicht liegt das geheimnis der erfolges ja im martingale

denke aber, dass dieses system im audcad vielleicht noch besser funktioniert, da ist der trend noch eindeutiger



  #4
OFFLINE   nightyhawk

vielleicht liegt das geheimnis der erfolges ja im martingale

Bedenklich!!! Würde ich eher nicht unterschreiben! Trotzdem möglich... ^^
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #5
OFFLINE   TJPLD


vielleicht liegt das geheimnis der erfolges ja im martingale

Bedenklich!!! Würde ich eher nicht unterschreiben! Trotzdem möglich... ^^


Jo vorallem musst du die ganze Zeit mit mini Positionen anfangen nur um zur Not lange durchzuhalen d.h es kommt nichts bei rum. Mit welcher Wahrscheinlichkeit die nächste Kerze so ist wie die aktuelle lässt sich einfach auswerten hatte ich auch schonmal gemacht.

Please Login or Register to see this Hidden Content


Die Zahlen die rauskommen unterscheiden sich kaum ( vllt 1%) egal welches TF oder Paar. Interessanterweise war ein Fortsetzung der selben Kerze mit ~43% oder sowas unwahrscheinlicher als das nach ner Bull ne Bearkerze kommt.

Persönlich würde ich die Finger von dem ganzen System lassen.;)

  #6
OFFLINE   forexler

Persönlich würde ich die Finger von dem ganzen System lassen.;)


ja handeln würd ich das so auch nie ;-)


  #7
OFFLINE   Fluxkompensator

ich glaube das die idee auf fortsetzung von bull oder bearcandles zu spekulieren nicht der zuendende gedanke ist um die wahrscheinlichkeiten auf "seine seite" zu bringen und schon gar nicht mit SL 30Pip im Daily bei GBPUSD.

als spontane idee vll:
statt der steigenden lotgroessen evt das risiko zahlenmaessig im geld definieren.
bspweise mit 1€ risk anfangen (crv genauso 1:4) anstatt der 0,1 lot und dann genauso der tabelle zu folgen (wenn die tabelle 0,2lot vorsieht setzen wir 2€ risk usw)
als besonderheit noch dafuer zu sorgen das 17 verlusttrades nur 10% des kontos entsprechen.
muessten dann, wenn ich mich nicht vertippt habe, im beispiel mit dem 1€, 146€ sein.
also reicht ein 1500€ starkes konto aus zur umsetzung.

einstiege sucht man dann nach was auch immer und setzt den SL logisch in den chart.
bei oanda ist es doch dann moeglich sein risiko centgenau zu definieren.

klingt fuer mich selbst grad gar nicht so doof wenn ich darueber nachdenke. oder hab ich einen denkfehler??o_O
Eingefügtes Bild

  #8
OFFLINE   Divecall

@Forex37: Sorry, Link hab ich nicht mehr - hatte es damals ausgedruckt (damals ist gut, ist mehr als 1 Jahr her seh ich grad!) und weiß nur noch daß es ein spanisches sprechendes Forum war...

@alle: Wie gesagt, ich habe es nur 3 Wochen Demo getestet und die waren (Zufall?) erfolgreich. Ich persönlich hab mir mal mit Martingale gehörig die Finger verbrannt - oder vielmehr die Geldscheine in den Fingern weggebrannt - aber das war vor Jahren beim Roulette. Handeln würde ich so vielleicht auch nicht. Um das zu entscheiden war der Testzeitraum zu kurz...

Wollte nur ein "Grundgerüst" zur Verfügung stellen, da ich das RM/MM so interessant fand. Man kann das ja bei einem "Coin-Toss" Einstieg nutzen, oder man kann genau auf die umgekehrte Kerze wetten (Wenn Long, dann Short), oder...oder....

Vielleicht findet sich ja auch jemand, der daß mal kontinuierlich auf einer Demo testet und das Ergebniss bei MyFXBook veröffentlicht...

@Flux: Die Idee find ich sogar besser als die des Originalautors....
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer