Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Das Squeeze-Spiel

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
42 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   nightyhawk

Klasse Journal @Algus!
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #22
OFFLINE   Algus

Danke Nighty:-) MAcht Spass und diszipliniert!

  #23
OFFLINE   Forexlooser

Von mir gibts auch ein Plus dafür.

andy
Unerfahrenheit und Arroganz sind die wahren Feinde, nicht der Markt.

  #24
OFFLINE   Divecall

ich bin auch ganz hin und wech von Deinem Journal, auch wenn sich die Resonanz hier in Grenzen hält. Laß Dich nicht beirren, mach weiter!

Danke im Namen der Fabrik!
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #25
OFFLINE   Algus

Von mir gibts auch ein Plus dafür.

andy


ich bin auch ganz hin und wech von Deinem Journal


Danke Andy, danke Divecall,

Ich führe das Journal sehr gerne und empfinde ihn als eine hilfreiche Möglichkeit, noch mehr Disziplin und Struktur in den eigenen Tradingsstil reinzubringen. Und dass dies hier im Forum, so zu sagen in der Öffentlichkeit, stattfindet, macht die Geschichte noch spannender. Dank der Forexfabrik habe ich viele wertvolle Informationen bekommen und habe hier oft durch leises Mitlesen für das Trading wichtige Dinge erfahren und verstanden. Es würde mich sehr freuen, wenn ich jetzt durch meine Beiträge etwas weitergeben kann.Also, lange Rede, kurzer Sinn - ich mache munter weiter:-)

  #26
OFFLINE   Algus

Guten Morgen in die Runde,

meine Squeeze-Trades von heute:

1) USD-JPY -> auf der 1H-Basis: hier sehe ich noch genug Luft nach unten, um diesen Trade einzugehen. Eine lange Abwärts-Bewegung erwarte ich da zwar nicht, denn auf der Tagesbasis befinden wir uns in einer Korrektur. Doch je nachdem auf welchem der Fobinacci-Levels auf Daily der Abpraller zustandekommt, könnte der Kurs da noch bis kurz vor 83,00 sinken. 1 TP - 83,46, 2 TP 83,06; Stop -> 84, 27

2) USD - CHF -> hier erwarte ich nicht mehr viel. Der schweizer Frank schien heute morgen stärker auszusehen, doch der SChein kann bekannterweise trügen. Der Trade läuft gegen mich und rechne damit, dass der Stop getroffen wird. Der MArkt ist im Moment total eckelhaft, solches unstetes Hin-und-Her finde ich richtig unerträglich. Ich habe mich auf Grund dieser MArtkverhältnisse für ein anderes Risiko-Gewinn-Verhältnis entschieden und ahbe deshalb den Stop auf 0,9686 gesetzt und Take Profit auf 0,9641, und zwar für die komplette Position. Es wird also bei dieser MArktlage beim Erreichen des Ziels keine Positionsteilung geben, sondern der Gewinn vollständig mitgenommen.

Gruß

Algus

Dateianhang



  #27
OFFLINE   Algus

Die Signale widersprechen sich sogar inzwischen (s. Bild), was ja noch Mal unterstreicht, wie schwierig der Markt heute ist. Eher eine Gegelegenheit für Range-Strategien. Auf jeden Fall kann bei dieser Marktlage keine Rede von 2 TP-Ziele sein. Ich werde mich heute weitgehend zurückhalten. Höchstens noch ein Squeeze-Trade.

Dateianhang



  #28
OFFLINE   Algus

So Leute,

Aus dem USd-CHF-Trade ist doch noch mal etwas geworden, nämlich 18 Pips plus, die da der Markt wider meiner Erwartung rüberwachsen liess (s. Bild). Na dann betrachte ich das mal las das Weihnachtsgeschenk, from forex with love.

Den USD-JPY-Trade lasse weiter laufen und mache für heute Schluss. Die Winterlanschaften und die Weihnachtsmärkte locken, also gönne ich mir einen lockeren Tag.

USD-CAD -> 52 Pips Minus.

Gute Zeit

Algus

Dateianhang



  #29
OFFLINE   Algus

Na ein Dämpfer musste doch sein, damit ich wahrscheinlich die besinnliche Zeit des Jahres mit entsprechenden Gedanken verbringe:-)

Der USD-CAD-Trade ist ausgestoppt worden mit 120 Pips Minus (Bild 1). Wenig später, nachdem der Stop getroffen wurde, ist der Kurs von einer möglichen Trendlinie abgeprallt. Doch dies ist nur als kleines Detail fürs Protokoll. Ich werde mich da erstmal zurückziehen, denn das letzte, wonach es mir jetzt wäre, ist, mich noch in irgendwelchen Vendetta-Handel zu verstricken.

Der USd-JPY-Trade ist auch nicht mehr aktiv. Ich habe ihn mit 10 Pips plus geschlossen, weil da drei aufeinander folgende Schlusskurse aufgetreten sind, die gegen die Trade-Richtung liefen. Dies habe ich hier als Reversal-Signal interpretiert, weil ich soetwas gerne im Rahmen eines meines anderen Setups handle. An dieser Stelle ist es sinnvoll anzumerken, dass ich der MEinung bin, dass alle Setups, die man im Handel nutzt, mit einander harmonieren sollten, ähnlich wie ein lebendes Organismus, bei dem alle einzelne Systeme enge Verflechtungen aufweisen, wodurch ein übergeordnetes Ganzes entsteht. In Fall des Tradings ist dieses übergeornetes Ganzes der Tradingstil, der eine tiefere Bedeutung hat und wesentlich mehr ist als bloss die Summe der Einzelteile (Setups).

Abschlissend möchte ich Euch nicht das Spiel des Tages vorenthalten, das dieses Mal leider ohne meine Beteiligung stattgefunden hat. Es ist das EUR-CHF-Paar, das heute attraktive Profite bescheren könnte. Ich habe das Signal heute vormittag zwar verfolgt, habe jedoch auf den Einstieg verzichtet, weil mir die Bewegung auf der Tagesbasis als zu weit fortgeschritten erschien, um da noch weiter zu shorten. Ich rechne da schon seit Donnerstag mit einer Korrektur, die wie das schrullige Fräulein auf sich warten lässt. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als das ganze als eine Trader-Übung zu betrachten, einer Makrtbewegung zuzuschauen, ohne den Zwang zu spüren, in diese investiert (gewesen) zu sein.

In diesem Sinne

Einen schönen Abend

Algus

Dateianhang



  #30
OFFLINE   Algus

Guten Morgen,

auf die Schnelle meine Squeeze-Trades von heute Vormittag.

1) GPB-USD -> der Pfund scheint heute sich zum Ziel gesetzt zu haben, ohne wenn aber den Titel "Schwächling des Tages" abzuräumen. Hätte ich das bloss vor dem Trade gewusst, hätte ich natürlich mit 2 TP's verfahren. So bin ich aber bei 1,5518 komplett aus dem Trade raus, denn nach einem besonders volatilen Vormittag mit breiten Kursspannen sieht es dann doch nicht aus. Ach so ja, noch ein wichtiges Detail bezüglich des Cables: der Wochensqueeze ist jetzt aktiv, und zwar brüllt er short. Ein Hinweis, sichnach den möglichen Short-Einstiegen für langfristige Trades umzuschaen.

2) USD-CHF-> Bei diesem Trade ist der STunden-Squeeze ebenfalls auf short geschaltet. Dennoch habe ich auch hier nur 1 TP-Ziel, und zwar liegt es bei0,9577. Der Stop - 0,9624. DIe MArktlage ist mir zu unstet. Deshalb dieser relativ weit gesetze Stop und der Vezicht, auf die grössere Bewegungen zu setzen.

In den nächsten Tagen (bis kurz nach dem Silvester) werde ich weniger posten, denn ich habe mir vorgenommen, den Squeeze in meinen Tradingsplan zu intergrieren und werde deshalb überwiegend damit beschäftigt sein.

Gute Zeit

Algus

Dateianhang


  • Forexlooser gefällt das

  #31
OFFLINE   Algus

Anbei das Bild vom Exit aus dem USD-CHF-Trade. 20 Pips Plus. Dies war auch mein letzter Squeeze-Trade für heute.

Gruß

Algus

Dateianhang



  #32
OFFLINE   Algus

Hallo in die Runde,

ich mache heute Spätschicht (USA-Session) und dies auch nicht wirklich lange, aber einen Suqeeze-Trade habe bereits und zwar diesen hier:

1)EUR-USD -> Short, unterstützt durch die Tatsache, dass der Trend auf der Stundenbasis nicht mehr intakt ist, also hat sich der Schwerpunkt nach unten verschoben.

Gruß

Algus

Dateianhang



  #33
OFFLINE   Algus

Der 1 TP getroffen, die zweite Hälfte der Position auf BE ausgestoppt. Mehr war auf Grund der BIP-Daten aus den USA nicht drin. Bin gespannt, wie es weiter läuft, denn momentan scheint mir die Lage eher unklar. Es gibt zwar Reversal-Anzeichen, aber die Bewegungen laufen sehr zögerlich ab.

Dateianhang



  #34
OFFLINE   Algus

Es sieht so aus, als würde sich der erste, bearische Impuls der US-Session trotz der für Dollar negativen BIP-Daten nun doch durchsetzen. Zumindestens halte ich das für wahrscheinlich genug, um diesen USD-CHF-Trade einzugehen. Es scheint heute genug Druck und Kraft im Markt zu sein, also wird der 2 TP-Modus gefahren.

Dateianhang



  #35
OFFLINE   Algus

HEute ist irgendwie bei allen Squeeze-Trades ein Wurm drin ....

Zuerst dieser Aussetzer nach den News bei EUR-USD-Trade, der die ursprüngliche, vom Squeeze korrekt erkannte Bewegung aufgehalten und dadurch den Stop auf BE getroffen hat. Schade, denn 2 TP-Ziel wäre ohne weiteres gut erreichbar gewesen.

Und nun verpasst der Kurs um weniger als 1 Pip den 1 TP bei USD-CHF-Trade und kehrt dann um, um gnadenlos den noch nicht auf BE verschobenen Initial Stop abzuholen.

Ich muss jetzt Schluss machen. Das war also der heutige Blitz-Ausflug in die Welt des Squeeze-Tradings. Zwar nicht erfolgreich, doch dafür kann es beim nächsten Mal nur noch besser werden ;)

Gruß

Algus

Dateianhang



  #36
OFFLINE   ekenom

Hallo Algus
Deine Dokumentation ist wirklich beispielhaft. Dafür zunächst mal Dank.
Ich hab leider wenig Zeit gehabt um mich intensiv damit zu beschäftigen, find es aber interessant und hab daher noch ein paar Fragen.
Steigst Du wirklich schon in den Trade ein, wenn sich der grüne Balken das erste mal zeigt, odernach welchen Kriterien beurteilst du deinen Einstieg. Manchmal verschwindet er ja auch wieder.
Warum meidest Du15- und 30 min ZF. Wegen der Übersichtlichkeit oder warum?

Gruß
Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #37
OFFLINE   Algus

Hallo Ekenom,

Deine Dokumentation ist wirklich beispielhaft. Dafür zunächst mal Dank.


danke für gute Worte.

Steigst Du wirklich schon in den Trade ein, wenn sich der grüne Balken das erste mal zeigt, odernach welchen Kriterien beurteilst du deinen Einstieg. Manchmal verschwindet er ja auch wieder


Völlig richtig, manchmal verschwindet er wieder. Und wenn er das tut, sind die Voraussetzungen für den Einstieg nicht mehr erfüllt. Also sind an dieser Stelle die höchste Wachsamkeit und Fingerspitzengefühl gefragt. Als erstes schaue ich mir, wenn der Alarm zum ersten Mal ertönt, die Gesamtmakrtlage an. Rechtfertigt sie den Einstieg hier und jetzt ohne Verzögerung, ja oder nein. Denn die Gesamteinschätzung hat immer den Vorrang. Da darf man nicht vergessen, dass jeder Indikator nur ein Hilfsmittel ist, und auf keinen Fall die hinreichende Entsheidungsgrundlage. Um hier zu konkretisieren, was genau gemeint ist, führe ich folgendes Beispiel an:

Ab und an benutze ich gerne für meine Analysen Markttechnik. Hier gehe ich davon aus, dass Du mit diesem Ansatz vertraut bist. Sollte dies nicht der Fall sein, verweise ich auf das Buch von M.Voigt "Das grosse Buch der Markttechnik", das absolut empfehlenswert ist. Dem so genannten Punkt 2 kommt bei diesem Ansatz die zentrale Bedeutung zu. Nehmen wir nun mal an, wir befinden uns auf der Tages- und Stundenbasis im Aufwärtstrend. Auf dem 5 Min-Chart brüllt unser Squeeze-Alarm, und zwar in dem Moment, wenn wir sehen, dass der Kurs auf dem Stunden-Chart knapp vor dem Punkt 2 verweilt und gerade eben die News rausgekommen sind, die den bullischen Druck verstärken dürften. Unter solchen Umständen werde ich die Serie aus grünen Balken antizipieren und gleich einsteigen, sobald sich der erste von ihnen gezeigt hat, denn durch die Gesamtmarktlage ist diese Risikobereitschaft durchaus begründet. Das ist hier natürlich überspitzt formuliert, soll aber nur zum Ausdruck bringen, dass die Gesamteinschätzung der aktuellen Marktsituation es absolut erlauben kann, die Bildung des grünen Balken noch mitten im Enstehungsprozess vorwegzunehmen. Diese Übereinstimmung mit der Gesamtanalyse steht für mich an erster Stelle und ist die wichtigste Voraussetzung für die Anwendung des Squeeze-Setups. Völlig unabhängig davon, von welcher Gesamtanalyse-Methode Gebrauch gemacht wird, sei es die Analyse der Candle-Sticks-Muster, die technische Analyse oder die Mundanastrologie.

Als zweites Kriterium spielt für mich die verbleibende Kerzenzeit eine Rolle. Wenn ich nun 5 Minuten-Chart verfolge und der Kerzenschluss erfolgt in nur noch 30 Sekunden, alle anderen Ampel stehen sonst auch auf grün, dann warte ich diese letzte halbe Minute auch nicht mehr ab. Das kann man selbstverständlich entsrpechend auf alle andere Zeitfenster übertragen. Hier ist eben oben angesprochenes Fingerspitzengefühl gefragt. Genau so wie beim nächsten Punkt, nämlich die Grösse des grünen Balken. Je grösser ist er, umso geringer natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass er sich noch Mal in einen roten wieder verwandelt. In Abstimmung mit der verbleibenden Kerzenzeit kann man dadurch auch Einstiege forcieren.

Grundsätzlich gilt jedoch die Regel, dass im Rahmen des Squeeze-Setups der Einstieg nur beim grünen Balken erfolgt. Ist der Balken wieder rot, ist der Einstieg nicht gerechtfertigt.

Alles in allem ist das eine Angelegenheit, die wie so vieles mit der grösser werdender Erfahrung und steigender Anzahl der getätigten Squeeze-Trades, immer vertrauter wird.

Warum meidest Du15- und 30 min ZF. Wegen der Übersichtlichkeit oder warum?


Ich meide sie nicht. Ich bin eben auf ZF's unterwegs, die am besten zu meinem Tradingsstil und meinem Tradingsplan passen. Und das sind 5 Min, 1H und Daily. Dadurch erreiche ich meiner Meinung nach eine gute Aufteilung zwischen Day- und Swingtrades und kann ausreichend für die Diversifizierung sorgen. Hier sollte jeder die Lösung finden, die optimal zu seiner Persönlichkeit passt.

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten.

Gruß

Algus


  • ekenom gefällt das

  #38
OFFLINE   Algus

Hallo in die Runde,

in den letzten Tagen gab es von mir wesentlich weniger Trade-Posts im Squeeze-Thread, weil ich wie angekündigt auf Grund der Aufnahme des Squeeze-Setups in meinen Tradingsplan deshalb überwiegend mit seiner Überarbeitung beschäftigt war. Ab Morgen habe ich wieder ganztags Zeit, werde also erneut intensives Daytrading betreiben und meine Squeeze-Trades posten. Dies dann leider nur noch für den Rest der Woche, denn ab Montag wird mich meine hauptberufliche Tätigkeit die meiste Zeit beanpruchen. Ich habe da ab dem neuen Jahr glücklicherweise unerwartet viel zu tun bekommen und werde mich da richtig hineinstürzen müssen. Deshalb bin ich dann nur noch auf den Tages- und Wochencharts unterwegs, wobei ich dann ab und zu gerne den einen oder anderen dieser langfristigen Squeeze-Trade posten werde.

Doch worum es mir noch bei diesem Post geht, ist, auf eine weitere Ausstiegsmöglichkeit einzugehen, die von mir in einem anderen Setup verwendet wird, und die man auch fürs Squeeze-Spiel in Erwägung ziehen könnte. Hierbei handelt es sich um sogenannten Two-Bar-Stop. Ein Ansatz, der auf Price-Action basiert, und der besagt, dass der Austieg bei einem Long-Trade dann erfolgt, wenn der Schlusskurs aktueller Kerze die Tiefs der beiden vorangegangenen unterbietet. Beim Aussiteg aus einem Short-Trade sollte der Schlusskursnatürlich die beiden vorangegangenen Hochs überbieten. Zur Veranschaulichung habe ich ein Bild angehängt. Ich bin generell ein Freund von Price-Action-Setups. Mir sagen ihre Einfachheit und Natürlichkeit zu. Und im Gegensatz zu den vorher definierten TP-Zielen werden die Ausstiege direkt aus der konkreten Marktlage abgeleitet, was einen starken Vorteil bedeuten kann, weil dadurch die Trades unter Umständen mehr Raum zur Entfaltung bekommen. Ich werde in den nächsten Tagen diese Ausstiegsvariante testen. Die Ergebnisse sollen mir helfen, mich in der Zukunft auf einen bestimmten Exit für Daytrades festzulegen, der dann auch für den Squeeze-Setup verbindlich im Tradingsplan niedergeschrieben werden soll.

Damit also alle, die das Squeeze-Spiel verfolgen, die Ausstiege Morgen nachvollziehen können, hier noch Mal kurz die Ausstiegsregel: für die erste Hälfte gilt immer noch ein 20 Pips-TP, für die zweite Two-Bar-Stop. Initial Stop wie gehabt bei 20 Pips. Beim Erreichen des 1 TP-Ziels wird der Stop der zweiten Positionshälfte auf BE versetzt. Möglicherweise werde ich auch die Varianten testen, wo ich mit allem, was ich für diesen Trade habe, ein- und aussteige. Die endgültige Entscheidung darüber hängt von der MArktlage ab, die uns morgen erwartet.

Also bis Morgen

Gute Nacht

Algus

Dateianhang



  #39
OFFLINE   Algus

Guten Morgen,

der erste Squeeze-Trade des Tages lautet: EUR-USD long. Der kurzfristige STundenchart sieht zwar ganz schön bearisch aus, doch wenn man es lang genug zurückverfolgt, ist eindeutig eine Range erkennbar, in der wir uns seit Tagen bewegen. Es gibt also keinen vorherrschenden Trend, was eine Long-Position gerechtfertigt. Stop: 1,3120. TP-1,3162. Zweite Positionshälfte wird mit dem Zwei-Kerzen-Stop verwaltet.

Dateianhang



  #40
OFFLINE   Algus

Der erste Squeeze-Trade des Tages war ein leider ein Fehltrade: bei 1,3120 ausgestoppt. Sehr unsteter Markt. Deshalb ab sofort keine 2 TP-Ziele heute mehr. Es steht also momentan 0:1 für Markt. Mal gucken, ob sich für den Squeeze die Konter-Möglichkeiten für den Ausgleich ergeben.

Dateianhang





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer