Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Die Basket Methode

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
217 Antworten zu diesem Thema

  #61
OFFLINE   trader-hawk

*
BELIEBT

Hallo PriNova,

das mit dem Chat finde ich eine gute Idee. Ich hoffe nur das Du die verschiedenen Möglichkeiten des Handels über das Dashboard erklärst und nicht so sehr die Indis. Denn wenn ich erhlich bin mag ich keine überladenen Charts mit Indikatoren. Gerade weil diese Strategie ohne Indis auskam hat es mich sehr interessiert. Wie schon mal erwähnt ist mir die Strategie noch nicht so klar. Und ich denke wir bräuchten zuerst mal diese Basics um es zu verstehen. Wie mein Vorredner zu Deinem Video meinte das man bei 70-100 bei nem 5er Chart handeln könnte. Wann aber in einem Stundenchart. Und dann gibt es ja auch noch Unterschiede zwischen Basket-Trading und das Trading einzelner Paare. Ich sehe demnach ein wenig das Problem das man beim Chat gar keine richtigen Fragen stellen kann, da man die Strategien noch gar nicht so weis. Diese müssten meiner Meinung nach zuerst mal erlklärt werden oder eine Art Anleitung ins Forum gestellt werden. Sonst befürchte ich das wir uns etwas im Kreis drehen und der Chat schnell verwirrend werden könnte???

Ich bin jeden falls gespannt und Danke für Dein Engagement. :welldone:

Auf gutes Gelingen.

Gruß
trader-hawk

  #62
OFFLINE   PriNova

Hallo hawk,

ich werde sehr intensiv auf das dashboard eingehen, aber auch zu den orest indis, da ich die vermutung habe, dass diese falsch betrachtet, zumindest unklar ist, diese anzuwenden. Eine Anleitung wie man die Basket-Methode benutzt habe ich schriftlich in den ersten drei postings hier gegeben, sowie ein video dazu. Was auch verwechselt wird ist der Unterschied zwischen Methode und Strategie. Ich glaube erst, wenn man die Hintergründe des Baskets versteht, kann man in verbindung mit den richtigen Indies so richtig viel aus dem Markt ziehen.
Es gibt so viele Metapher, die dieses beschreiben. Der Naturwissenschaftler würde sagen, wir betrachten den Macrokosmos. Der Mediziner würde sagen, wir sehen den Markt als ganzen Organismus und nicht nur die Leber, die Nieren, oder das Herz. Andere sprechen von der Seele, der Gaia oder aber auch der BASKET. hehe

Viel Spass heute Abend

PriNova
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #63
OFFLINE   DaBuschi

Ich glaube erst, wenn man die Hintergründe des Baskets versteht, kann man in verbindung mit den richtigen Indies so richtig viel aus dem Markt ziehen.


Das ist der Schlüssel zum Erfolg bei jedem System. Ich muss die Regeln kennen und wissen was passiert, wenn ich gewisse Dinge tue und warum.

Wer sich die beiden Gruppen anschaut, wird feststellen, dass Gruppe 1 und Gruppe 2 sich gegenseitig zum Großteil hedgen, weil ich einmal short und einmal long bin.

Wenn ich jetzt ein Signal bekomme und ich allen Paaren long oder short gehe, habe ich keinen Hedge mehr, sondern gehe bewußt in einigen Währungen long und in anderen short. Das meiste sollte sich gegen EUR und USD abspielen.

Der Indikator ist ähnlich wie mein FASS-System. Es zeigt Dir den Trend für die Woche an. Diese Woche war der Trend Long im USD und JPY. Short in den anderen Währungen und da JPY stärker als USD sind wir short im USD/JPY. JPY also stärkste Währung diese Woche gefolgt vom USD.

Zum erfolgreichen Handeln reicht es nicht ein System zu finden, dass jemand anderes erfolgreich handelt und dann kopiert man das einfach oder schreit noch schnell nach einem EA, der einem das Handeln abnimmt. Gott sei Dank sind wir in diesem Forum weit davon entfernt, dass jeder immer gleich nach EAs schreit und viele hier sind auch gewillt zu verstehen. Ich kenne dies allerdings von der ForexFactory.

Setzt Euch hin und schreibt Euch die Long- und Short-Paare auf. Dann schreibt Euch auf, was im Markt passiert, wenn Ihr in allen Paaren long geht. Long im USD/JPY wäre z.B. long im USD und short im JPY, long im USD/CHF bedeutet long im USD und short im CHF. Sind wir schon zweimal long im USD und je einmal short im JPY und CHF. Schreibt Euch das auf und dann werdet Ihr verstehen, was im Markt passiert und warum ihr Gewinne macht und welches Risiko besteht, Verluste zu machen.

Nur dann werdet Ihr langfristig erfolgreich sein. Kopieren kann eine zeitlang gut sein, aber es gibt Euch nicht die Möglichkeit Feinjustierungen vorzunehmen, die auf Dauer die Spreu vom Weizen trennt. Es ist wie im Fahrwasser eines Kollegen zu schwimmen. Macht einfach was er macht, denn er ist erfolgreich. Dann wechselt er die Firma, ihr bekommt seine Position und ihr scheitert - warum? Weil ihr es nicht verstanden habt. Ihr habt nur kopiert. Genauso ist es hier.

Je mehr Leute es verstehen, umso größer der Mehrwert für alle hier, weil man nur so Systeme sinnvoll weiterentwickeln kann.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #64
OFFLINE   trader-hawk

Hallo DaBushi,

alles was Du schreibst ist unbestritten. Aber bevor ich mir Gedanken mache, möchte ich schon die Grundstrategie verstehen. Auch wenn ich es dann auf mich anpassen muss oder es anders handhabe möchte ich schon wissen was dahinter steckt. Nur dann kann ich mir das ganze auch anschauen, weil ich dann weis auf was ich achten muss. Vielleicht verstehen es die anderen ja schon, aber ich habe da noch Verständnis-Probleme. Hoffe heute nach 19.30 Uhr bin ich gescheiter und schlafe nicht dumm ein ;)

Gruß
trader-hawk

  #65
OFFLINE   PriNova

Hallo Leute,

ich wollte hier nochmal etwas loslassen. wie ihr wisst habe ich ein paar Indikatoren für diese Methode geschrieben. Damit es alles wissen.

ich habe diese indikatoren mit Auslaufdatums belegt bis zum 02.11.2008 und habe diese Indikatoren nur für Demoaccounts freigegeben.
Nun meine Gründe dafür. Ganz einfach. Ich habe keine Lust, dass irgendjemand diese bei E-Bay oder sonst wo verkauft. Es mag für den einen oder anderen einen bitteren Beigeschmack haben. Aber ich werde rechtzeitig neu indikatoren frei geben. Das dient meiner eigenen Sicherheit und etwas gegen den Kapitalismus. Selbstverständlich kann man ex4 Datei recompilieren. Trotzdem wird es dabei bleiben.

Ich wurde auf Grund dessen von der ForexFactory gesperrt. Und bin ziemlich sauer deswegen, weil jeder Naseweiss bei FF das auch tut. Aber ich werde gesperrt. Bullsh***. Ich kann mich noch an den ur-thread von trader101 erinnern, der seine EA's genauso mit Auslaufdatum versehen hat. Genauso wie HAMA PAD und all die anderen.

Irgendwie fühle ich mich schlecht und unfair behandelt. Naja, was solls. Ihr wisst bescheid. Wems nicht passt, der kann mich ja als Spammer, Scammer oder sonstwas beim Admin hier melden.

Trotzdem viel Spass noch. Bis nächste Woche.

PriNova
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #66
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Leute,

ich wollte hier nochmal etwas loslassen. wie ihr wisst habe ich ein paar Indikatoren für diese Methode geschrieben. Damit es alles wissen.

ich habe diese indikatoren mit Auslaufdatums belegt bis zum 02.11.2008 und habe diese Indikatoren nur für Demoaccounts freigegeben.
Nun meine Gründe dafür. Ganz einfach. Ich habe keine Lust, dass irgendjemand diese bei E-Bay oder sonst wo verkauft. Es mag für den einen oder anderen einen bitteren Beigeschmack haben. Aber ich werde rechtzeitig neu indikatoren frei geben. Das dient meiner eigenen Sicherheit und etwas gegen den Kapitalismus. Selbstverständlich kann man ex4 Datei recompilieren. Trotzdem wird es dabei bleiben.

Ich wurde auf Grund dessen von der ForexFactory gesperrt. Und bin ziemlich sauer deswegen, weil jeder Naseweiss bei FF das auch tut. Aber ich werde gesperrt. Bullsh***. Ich kann mich noch an den ur-thread von trader101 erinnern, der seine EA's genauso mit Auslaufdatum versehen hat. Genauso wie HAMA PAD und all die anderen.

Irgendwie fühle ich mich schlecht und unfair behandelt. Naja, was solls. Ihr wisst bescheid. Wems nicht passt, der kann mich ja als Spammer, Scammer oder sonstwas beim Admin hier melden.

Trotzdem viel Spass noch. Bis nächste Woche.

PriNova


Meinen Segen hast Du. Es ist eine Sache, wenn jemand anderen helfen will, weil er selbst Hilfe erfahren hat und etwas zurückgeben will und etwas anderes, wenn die die davon profitieren, diesen Profit noch maximieren wollen, weil sie etwas verkaufen, was sie selbst nicht erstellt haben.

Jeder der Deine Arbeit zu schätzen weiß, wird damit leben, dass die Indis ein Ablaufdatum haben und Du aktualisierte Versionen zur Verfügung stellst. Wer weiterkommen will, wird sich selbst die Arbeit machen, dass System zu verstehen und programmieren zu lernen.

Also ich kann Dich völlig verstehen. Im Leben kriegt man nichts geschenkt und falls doch, sollte man dankbar dafür sein und es zu den Konditionen akzeptieren, die der Gebende festlegt. Es ist schade, dass solche Schritte nötig sind, weil in anderen Boards Mißbrauch damit betrieben wurde, aber so ist es nunmal. Es müssen alle drunter leiden, weil einige wenige zu gierig sind. Ist aber in unserem Sozialstaat auch so. Man will etwas beschließen was den Meisten hilft - dann kommen Leute daher, die beweisen, dass eine Randgruppe drunter leidet und um nicht Gefahr zu laufen der Willkür von Beamten ausgesetzt zu sein, schafft man eine Ausnahmeregelung, die die ursprüngliche gute Idee völlig zunichte macht und das System von Leuten ausgenutzt wird, die nicht mal zu der Randgruppe gehörten. Das nennt man dann Demokratie :(

Gute Arbeit PriNova

Mach weiter so
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #67
OFFLINE   stevehooks

Hallo PriNova,

wir wissen sehr wohl, was wir an Dir haben. Denke das hat jeder, der ein bissl Grips in der Birne hat, verstanden.
Wenn die Dich nicht mehr wollen umso besser, dann haben wir Dich ganz ;D. Die ForexFactory kommt mir manchmal wie ein entlaufener Kinderkarten vor. Schade das die Obercracks so intriegenhaft veranlagt sind, insbesondere T101.

Die haben was verloren, nicht Du.

Grüße von der Krim, Heiko

  #68
OFFLINE   nasap

Hallo PriNova,

zunächst herzlichen Dank für all die Mühe! DaBuschi hat die richtigen Worte gefunden und dem ist auch nichts weiter hinzu zu fügen.

Nachdem ich heute mit meiner Strategie zunächst "meine" Pips in den sicheren Hafen gebracht habe, bin ich um 11 Uhr kurzerhand mal mit einem Basket short gegangen, obwohl die Candels zu dem Zeitpunkt recht hoch hingen. Allerdings zeigten mir meine Indis einen weiter anhaltenden Trend Richtung Süden an. Das Ergebnis für 30 Minuten "Arbeit" kann sich mehr als nur sehen lassen!

13 Winner und ein Loser mit einem Gesamtergebnis von

+2542
-96
=====
+2446

Das schaffe ich mit meiner Methode nicht so schnell! Da kann man nur sagen, lets rock! Gute Arbeit, super!



  #69
OFFLINE   Divecall

Alle, die sich mit den Forex-Foren auskennen (ich meine die engl. sprachigen) wissen, was in der FF.com los ist. (Dennoch bin ich etwas neidisch auf das Design und die Anzahl Mitglieder;)).

Weine dem Haufen dort keine Träne nach. Und erst recht nicht aufregen.

Ich empfinde es übrigends als Dein gutes Recht, Dein geistiges Eigentum zu schützen. Wenn sich jemand daran stört, steht es jedem frei, NICHT deine Indikatoren/Deine Methode zu nutzen. Will er sie nutzen, gelten Deine Regeln. Einfach, oder ?

Gute Arbeit & weitermachen !

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #70
OFFLINE   trader-hawk

(Dennoch bin ich etwas neidisch auf das Design und die Anzahl Mitglieder).


@Divecall. Klasse statt Masse und Qualität vor Quantität sage ich da nur.;)


Gruß
trader-hawk

  #71
OFFLINE   flegel

@Divecall och passt doch das Design vom chat macht doch auch schon was her^^:welldone: :P

  #72
remon

vielleicht glauben die älteren dort sie hätten ein anrecht auf deine entwicklungen und müsstest etwas zurück geben. k.a. hab den ganzen thread noch nicht durch. welcher post ist das denn?

  #73
OFFLINE   SwingMan

Die Basket Methode scheint von einem Fluch verfolgt zu sein:

- PriNova wurde auf einer komischen Weise gesperrt.

- Trader101 postet wegen mir ab sofort nichts mehr (wer Spaß haben möchte, kann im Indikatoren Thread die letzen Beiträge lesen)

- Ich fühle mich ziemlich seltsam in der letzten Zeit, obwohl ich aus der Dracula-Gegend stamme, und wir jetzt Vollmond haben...

  #74
OFFLINE   stevehooks

Wie ich bereits erwähnte:

Die ForexFactory kommt mir manchmal wie ein entlaufener Kinderkarten vor. Schade das die Obercracks so intriegenhaft veranlagt sind, insbesondere T101.


Es ist wirklich lächerlich, was der da abzieht.

  #75
OFFLINE   trader-hawk

Hallo,

ich habe nochmal zwei Fragen an die, die diese Strategie handeln:

1. Handelt Ihr nur im Stundenchart oder doch auch vermehrt im 15 Min Chart?

2. Beim Handel "zu Jederzeit" würde mich nochmal der Einstieg interessieren. Die Aussage war ja das man zu jederzeit handeln kann und man nach jedem abgeschlossenen Trade das ganze wieder auf
Null setzt. Doch da fehlt mir irgendwie die Logik dahinter. Auch die Zuhilfenahme der Basket-Candles halte ich für nicht ungefährlich. Man sieht zwar wo man steht was sehr wichtig ist, aber man
sollte sich nicht in Charttechnik verlieren. Denn dann so denke ich, handelt man nicht mehr so sehr nach der Logik des Dashoboardes.

Mich würde einfach Eure strategische Vorgehensweise aus der Praxis interessieren!

Gruß
trader-hawk

  #76
OFFLINE   DaBuschi

Die Aussage war ja das man zu jederzeit handeln kann und man nach jedem abgeschlossenen Trade das ganze wieder auf Null setzt.


Ich handle die Methode nicht, aber da man hier relativ viele Währungspaare handelt und man nach dem öffnen erstmal 77 Pips in den Miesen ist, wenn ich das recht erinnere, sollte man über eine entsprechende Kapitaldecke verfügen. Da man mit der Basketmethode einen Trend handelt, muss man je nach eigenem Zeitfenster auch den Stopp bzw. Einstieg wählen.

Je weniger man kapitalisiert ist, umso kleiner das Zeitfenster und umso enger die Stopps. Das erklärt auch den Reset nach Schließen des Trades. Würde man keinen Reset machen, könnte es passieren, dass die Kurse die ganze Woche nicht mehr zu dem Level bei der Eröffnung zurückkehren. Man würde keine Signale mehr erhalten - also macht man einen Reset, damit man wieder in den Markt kommt.

Wie gesagt handle ich die Methode nicht, aber was ich jeden nur empfehlen kann - setzt Euch verschiedene Startpunkte und beobachtet die Entwicklung des Baskets. Versucht dies anhand der Charts nachzuvollziehen. Nach einer Weile werdet ihr sicherlich besser verstehen, wie das Ganze funktioniert und wo die Schwachstellen liegen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #77
remon

habe gerade was vom trigger in der orginal-methode gelesen. also +72 für die buys und -28 für die short eröffnungen. das hat irgendwie damit zu tun wie die paare zueinander gewichtet sind. hat da jemand mehr infos?

  #78
OFFLINE   nasap

Ich handle die Methode nicht, aber da man hier relativ viele Währungspaare handelt und man nach dem öffnen erstmal 77 Pips in den Miesen ist, wenn ich das recht erinnere, sollte man über eine entsprechende Kapitaldecke verfügen.


Hallo DaBuschi,

Du weißt, ich widerspreche dir nur ungern, aber in dem Fall muss ich es mal wieder tun! Die 14 Währungs Paare werden per Skript geöffnet. Diese Prozedur nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. In Zeiten einer niedrigen Vola, wirst du mit deiner Aussage nahezu Recht haben. Nicht aber, wenn die Vola hoch ist. Was ich bisher beobachtet habe ist, dass ich maximal 30-40 Pips ins Minus laufe, bis die letzte Position geöffnet wurde, weil die ersten Positionen sich bereits ins Plus bewegen.

Happy Trading wünscht nasap


  #79
OFFLINE   DaBuschi


Ich handle die Methode nicht, aber da man hier relativ viele Währungspaare handelt und man nach dem öffnen erstmal 77 Pips in den Miesen ist, wenn ich das recht erinnere, sollte man über eine entsprechende Kapitaldecke verfügen.


Hallo DaBuschi,

Du weißt, ich widerspreche dir nur ungern, aber in dem Fall muss ich es mal wieder tun! Die 14 Währungs Paare werden per Skript geöffnet. Diese Prozedur nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. In Zeiten einer niedrigen Vola, wirst du mit deiner Aussage nahezu Recht haben. Nicht aber, wenn die Vola hoch ist. Was ich bisher beobachtet habe ist, dass ich maximal 30-40 Pips ins Minus laufe, bis die letzte Position geöffnet wurde, weil die ersten Positionen sich bereits ins Plus bewegen.

Happy Trading wünscht nasap


Ich hätte mich wohl klarer ausdrücken müssen. Ich glaub PriNova hatte geschrieben, dass der Spread aller Paare bei ihm saldiert 77 Pips beträgt, die man erstmal erwirtschaften muss. Was ich generell nicht mag, ist, einen positiven Verlauf anzunehmen. Mein Posting war kein Hinweis auf was ist - sondern womit man rechnen muss. Man kann nicht davon ausgehen, dass Positionen sofort in den Gewinn laufen, wenn man dieser Methode folgt und das deshalb die 77 Pips nicht zum tragen kommen.

Man sollte bei einer Strategie immer vom schlechtesten Fall ausgehen, wenn man sein Positionsmanagement implementiert. Was bringt es mir mit 40 Pips zu rechnen und heute ist genau der Tag, wo die Positionen sofort nach meinem Einstieg drehen und gegen mich laufen. Dann ist mein Verlust nach Eröffnen aller Positionen vielleicht sogar 100 Pips. Das will niemand hören, weil man vor allem in den Anfängen der eigenen Handelstätigkeit meist nur die Chancen sieht. Ich hab das alles selbst durch. Daher werde ich nicht müde, zu warnen und an die Vernunft zu appellieren. Das mag mich hier zum Spielverderber und Schwarzmaler machen, aber das Risiko geh ich ein. Wenn ichs nicht tue, besteht die Gefahr, dass ich in 5 Jahren noch hier bin und die gleichen Dinge immer und immer wieder erzähle, dann aber andere Leute mitlesen, weil es die Leute die jetzt hier sind, zerlegt hat.

Wir müssen nicht heute alle unsere Gewinne einfahren, wir müssen nicht heute einem verpassten Signal hinterherlaufen. Der Markt läuft nicht weg und wird morgen auch noch da sein. Wichtig ist, dass ich morgen auch noch in der Lage bin zu handeln und den Grundstein dafür muss ich heute legen, denn morgen kann es bereits zu spät sein.

Edit: @nasap - es ist gut, dass Du mir widersprochen hast, weil es mir gezeigt hat, dass die Grundintention meines Posts nicht für jeden herauszulesen war. So hatte ich die Möglichkeit dies zu verdeutlichen und wir haben hoffentlich alle was davon - also danke dafür und immer schön weiterposten ;):welldone:
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #80
OFFLINE   trader-hawk

Hallo,

DaBushi hat natürlich recht mit dem was er schreibt. Auch ich sehe erst das Risiko und dann die Chance. Und den grossen Spread hat man nunmal bei 14 Paaren. Um so wichtiger ist es, so finde ich,
das man eben nicht immer in einen Trade einsteigen kann und den Zähler wieder auf Null stellt. Was mir immer noch fehlt ist die Strategie - das Vorgehen wie ich im letzten Post schon geschrieben habe.

Welche Faktoren müssen zusammen treffen um einen Trade einzugehen. Heute z.B. machte ich zwei Demo-Trades und beide waren im Minus, obwohl alle Short oben und Long unten waren und auch
die Totale stimmte. Welche verschiedenen Faktoren müssen also stimmen?

Gruß
trader-hawk



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer