Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

intraday mit price action und keltner channel

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
63 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   TbT

in sachen "mehr als 2,5R" brauch ich nicht musst du dich halt fragen was du von
deiner eigenen aussage haeltst wenn einmal ein trade mit standard trailingstop
10 oder 20R gelaufen waere... dann braeuchtest du wohl "wochen nichtmehr zu
traden"? ... wenn dich das kalt laesst kanns dir ja egal sein, mich hat das immer
geaergert

ansonsten find ich das mit den teilpositionen als "test" welche teilposition besser
laeuft (in the long run) und sich nachher, aufgrund dieser erfahrung (wichtig!!)
zu entscheiden wie man handelt, weil was wenn bei dem versuch rauskommen
wuerde dass du mit trailingstop doppelt so viel gewinn im jahr machst?

und fuer mich wars dann auch sicher leicht dem 1 trend nachzusehen und mich
nicht zu aergern falls sich die 2R TP methode als rentabler ergaeben haette...

mal zum ueberlegen....
greeZ
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #22
OFFLINE   oldschuren

... wenn dich das kalt laesst kanns dir ja egal sein, mich hat das immer
geaergert

Naja, geht so. Ich ärgere mich nur ein bisschen. Kommt ja eher selten vor das man bei ner Bewegung mit 10R ganz vorne mit dabei ist. Zumal häufig vor großen Bewegungen das Zittern entsprechend höher ist. Große Bewegung, großes Chaos in der Anfangsphase. Da kommt man mit kleinen Stopp nicht weit. Für ein einfaches Kursziel reichen die Bewegungen aus.

Sollte aber bei den geglückten Trades im Durchschnitt mehr drin sein, ist das natürlich ne andere Sache. Dann sollte und muß man über ein höheres Kursziel nachdenken.

Danke für Deine Sichtweise.

  #23
OFFLINE   balue

Ich persönlich bin immer noch der Meinung, dass Begrenzung der Gewinne wenig Sinn macht. Wenn man sich im Vorfeld auf 2R festlegt, hat man langfristig wahrscheinlich eine Trefferquote um die 33% und wird unterm Strich auch nichts verdienen. Sicherlich soll der Ansatz helfen, die Wahrscheinlichkeit beim Einstieg auf seine Seite zu bringen, aber warum schließt man nicht einfach nur einen Teil der Position und lässt den Rest laufen. Meinetwegen kann man 2/3 schließen und 1/3 läuft weiter. Wenn dieses 1/3 bis 10R oder 20R läuft, dann sind das diese Trades, die das Konto wirklich wachsen lassen.

Es sind wenige Trades, die das Konto wirklich voranbringen. Der Großteil läuft unterm Strich +/-0. Gewinne laufen lassen und wenn es nur 10 Trades im Jahr sind - aber die bringen das Konto voran.


ich finde das eigentlich genauso und ich glaube, dass Sho seine Gewinne auch nicht so begrenzt. Er wollte wohl nur den Anfängern helfen einfach mal länger in einem Trade auszuharren. Den Trade laufen lassen egal was man denkt und was passiert.
Ausserdem ist das alles sehr dynamisch und diskretionär.

Z.B. im Bild
4 Shorts,
der 1.Short nach 18:00 da war als fester TP, ausgerichtet an den eher kleinen Ausschlägen, wohl richtig. Um die Zeit kann man keine grossen Bewegungen mehr erwarten

Der 2. Short heute früh um 10:00 (Nachrichten Zeit) kam nicht in Gang , 15 Minuten sind eine lange Zeit und der Kurs wollte einfach nicht runter, also habe ich den Trade geschlossen.

Der 3.Short um 11:00 (nochmal Nachrichten), da wurde der SL nach den Regeln auf B/E gezogen weil 10 pipsSL und 10 Pips wurden erreicht. Mehr gab es dann auch nicht, esder Trade wurde B/E ausgestoppet

Der 4. Short wurde um 12:45 als Limit Order in den Markt gelegt. Breakout strategie mit SL=10 und TP=20. Wurde um 13:30 getriggert und kam zum TP.
Grund für den TP: wenn ich einen Trade nicht babysitten kann gebe ich mich mit 2:1 zufrieden.

Dann um 14:30 die News, wäre man da im Markt geblieben , der Hammer.
Nur diese wichtigenNews Zeit 14:30 ,handele ich nicht. Da warte ich erst mal ab was passiert

Fazit:
Ich weiss auch nicht was da richtig ist, wenn ich am PC sitze versuche ich ohne TP rauszugehen und möglichst lange zu halten


Dateianhang



  #24
OFFLINE   balue

nochmal ein abgekürzter Take Profit.
Nachdem der Kurs schon sehr weit gelaufen ist und ich Feierabend machen will, gehe ich kein Risiko mehr ein und begnüge mich mit 11 Pips . Somit habe ich mein mindest Tagesziel von 30 Pips erreicht (5 pips hatten mir noch gefehlt) und kann Schluss machen.


Dateianhang



  #25
OFFLINE   balue

Mir ist da noch was zum CRV eingefallen.
Was Sho da in den Regeln geschrieben hat kann nur als Starthilfe für Anfänger dienen.
Sho sagt mehrfach im Thread:
Wir sind Scalper, wir gehen blitzschnell in den Markt und nehmen uns ein Stück dann sind wir genauso schnell wieder draussen.
Wenn ich z.B. von einem SL Risiko von 10 pips spreche, muss ich sagen, dass ich, wernn ich dynamisch am Markt bin so gut wie nie 10 Pips Verlust habe.
Ich hab als MaxRisiko 10 pips SL im Trade gehe aber früher raus wenn z.B. das Extrem des Vorgägers verletzt wird. Sehr oft warte ich noch etwas: z.B. die Verletzung war bei -7 Pips, der Kurs geht noch mal kurz in meine Richtung und das Minus beträgt nur noch 3 pips. Dann gehe ich trozdem raus wegen der Regel "Verletzung des Extrems des Vorgängers"
Ichhab dann vielleich noch einen Slip von 2 Pips gegen oder sogar für mich.

Ich weiss nicht wie man das beurteilen soll. Da müsste ich eine Statistik aufbauen wie hoch meindurchschnittlicher SL ist.



  #26
OFFLINE   balue

Hier ist gleich mal ein Beispiel aus der Praxis für den verkürzten Stoploss

Short EURUSD mit kleiner Position weil EMA(32) noch nicht in richtiger Position ansonsten aber ein Versuch wert . SL 10 Pips.
Der Trade lief 5 Pips in meine Richtung kam dann aber wieder zurück, verletzte das Hoch des Vorgängers bis -8 Pips. Damit war für mich der Stoploss getriggertFrage war nur Max SL von 10 Pips oder fällt der Kurs noch etwas zurück für einen billigeren SL: das tat er dann auch (macht er meistens) und der Trade wurde mit -5 pips geschlossen

Dateianhang



  #27
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo balue,

Ich bin mir hier nicht sicher:

Der Trade lief 5 Pips in meine Richtung kam dann aber wieder zurück, verletzte das Hoch des Vorgängers bis -8 Pips

Kannst Du mir das bitte genau im Chart einzeichnen, damit es hier kein Missverständnis gibt. Sorry, liegt wohl an meiner fehlenden Erfahrung...

danke Dir!

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #28
OFFLINE   dirtydevil

Hi Rainbowtrader,

so wie ich das sehe wollte balue short gehen als der Kurs "kurz" (3. Bar von rechts) korrigierte. Der nächste Bar (2. von rechts) ergab aber ein neues Hoch nach dem Korrekturbar (3. Bar von rechts) ---> austeigen.

LG dirtydevil
  • Rainbowtrader gefällt das

  #29
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo dirtydevil,

also gehts konkret um den 2. Bar, steht höher als der dritte, darum Verletzung des Vorgängers. Wäre es umgekehrt, also long, hieße es logischerweise "Verletzte das Tief des Vorgängers". Ich habe hier schon vorher umgedacht, dachte, es ginge um die beiden Bars Nummer 4 und 5. Und wurde nicht so recht schlau daraus.

Danke!

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #30
OFFLINE   balue

Hi Rainbowtrader,

so wie ich das sehe wollte balue short gehen als der Kurs "kurz" (3. Bar von rechts) korrigierte. Der nächste Bar (2. von rechts) ergab aber ein neues Hoch nach dem Korrekturbar (3. Bar von rechts) ---> austeigen.

LG dirtydevil


genau so ist es. Verletzung des Hochs beendet den Short. Es ist nur noch die Frage max 10 pips Stoploss oder fällt der Kurs nach der Verletzung noch mal etwas in meine Richtung, was er sehr oft tut, und ich kann günstiger raus.

  #31
OFFLINE   balue

Ich will hier mal zeigen was Sho meiner Meinung nach als A+ Trades bezeichnet. Ich hab die schöne Shortbewegung total verpasst, weil ich in der Zeit beim Arzt war.
Es geht hier ja nicht um ein Journal sondern nur um Darstellung und Diskussion über diese Methode.

Dateianhang



  #32
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo balue,

mir fehlt gerade ein wenig die Zeit, da ich an meinem System optimiere und terminlich dieser Tage sehr eingebunden bin.

Mich erinnert das an mein System, bei dem ich mit den Heikin Ashis und den Marktpreisbändern (GD5, Smoothed, High & Low) auch den Ausbruch als Signal nehme. Das habe ich bei Oanda im Demo auch mit dem STARC probiert, da hier keine MAs auf Highs und Lows einzustellen sind. Ergebnis eines ersten Überfliegens in Kombination: bei mir sind die Marktpreisbänder von Vorteil.

Doch Du arbeitest mit Candlesticks, da passt das, so wie ich das in Erinnerung habe, mit den STARC-Bändern ganz gut. Ob diese gleich/nahe dem Keltnerband sind, weiss ich nicht.

Ist denn nicht zwischen Deinen beiden schönen First-Class-Einstiegen noch einer? Hast Du Dir nur die prägnantesten rausgesucht? Sorry, ich kenne die Regeln nicht, habe mich mit Deinem System (oder Sho) nicht beschäftigt.

Liebe Grüße,
Rainbowtrader

PS: hier ein Beispiel reingestellt: gestrichelt Marktpreisbänder, durchgehend Keltnerband mit Periode 5 und ATR 0,5. Einfach nur als Beispiel. Werde Deinen Thread noch genau lesen, das habe ich noch nicht getan.

Dateianhang


"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #33
OFFLINE   balue

Hallo balue,

mir fehlt gerade ein wenig die Zeit, da ich an meinem System optimiere und terminlich dieser Tage sehr eingebunden bin.

Mich erinnert das an mein System, bei dem ich mit den Heikin Ashis und den Marktpreisbändern (GD5, Smoothed, High & Low) auch den Ausbruch als Signal nehme. Das habe ich bei Oanda im Demo auch mit dem STARC probiert, da hier keine MAs auf Highs und Lows einzustellen sind. Ergebnis eines ersten Überfliegens in Kombination: bei mir sind die Marktpreisbänder von Vorteil.

Doch Du arbeitest mit Candlesticks, da passt das, so wie ich das in Erinnerung habe, mit den STARC-Bändern ganz gut. Ob diese gleich/nahe dem Keltnerband sind, weiss ich nicht.

Ist denn nicht zwischen Deinen beiden schönen First-Class-Einstiegen noch einer? Hast Du Dir nur die prägnantesten rausgesucht? Sorry, ich kenne die Regeln nicht, habe mich mit Deinem System (oder Sho) nicht beschäftigt.

Liebe Grüße,
Rainbowtrader

PS: hier ein Beispiel reingestellt: gestrichelt Marktpreisbänder, durchgehend Keltnerband mit Periode 5 und ATR 0,5. Einfach nur als Beispiel. Werde Deinen Thread noch genau lesen, das habe ich noch nicht getan.


Ja da hast du völlig recht, ich hab mir die schönsten rausgesucht. Das ist jader Sinn eines A+ Trades , nur die besten tragen das Siegel.
Der dazwischen liegende Trade wäre auch gültig aber vielleicht nicht A+ weil die Korrektur, der grüne Stab nicht in das Band reingelaufen ist.
Der nach den 2 A+ Trades folgene Trade ist auch gültig und auch der nächste ist gültige, dieser würde je nach Trademanagement allerdings zu einem B/E oder kleinem Soploss führen.
Dann sind allerdings schon einige Korrekturen in dem Downswing gelaufen ,es wird Mittagszeit, da sollte manvorsichtiger sein mit neuen Shorts.Weiter gehts erst wieder nach 14:30 wenn die Amis ihre Nachrichten veröfntlicht haben

Beim Starc verwende ich STARC(10,10,1) das ist schon sehr nahe am Keltner (10) Channel auf meinen MT4 Democharts

  #34
OFFLINE   balue

Obwohl ich schon verdienten Feierabend habe, habe trozdem nochmal die Kiste angeworfen weil ich unbedingt noch etwas loswerden will.
Bei der ganzen Diskussion darf nicht vergessen werden worum es bei dieser Methode geht.
Es geht um Scalpen, schnelle kurze Bewegungen mit Hauptmerk auf das Risiko.
Das Risiko muss extrem klein gehalten werden.

Das Kernstück ist der Momentum Move, also die Bewegung die durch starkes Momentum entsteht, dann von einem schwächeren Movekorrigiert wird an dessem Ende die price action das Signal für einen Entry gibt.

Der Keltnerchannel sollen warnen vor einem flachen Markt, er macht den Chart etwas übersichtlicher,.
Man sieht Abpraller von der Mittellinie (einfacher MA(10) ) und den Rändern.
Wer will kann sich daraus ein System basteln.

Ich hab bewusst mal einen Move aus dem heutigen M15-Chart rausgesucht, der wegen des Keltner Channels nicht handelbar war.(Keltner Channel war noch short bis flat der impulsive Move aber long)
Wenn man aber ohne Channel und ganz nahe am Markt und ganz genau auf die Bewegungen achtet, hätte dieser Entry ohne weiteres zu einem erfolreichem Trade geführt.
Mit Risiko von maximal 6 Pips und take profit von 18 pips bei 2% von Kapital ein stolzer Tagesgewinn von 6% mit einem einzigen winzig kleinen Trade. Wie wäre das

Alles nach den Regeln
Im Bild; nach einem guten Tages-Downswing bis in die Mittagszeit, bringt ein Inside Bar die Sache ins Rollen.
Der Inside Bar darf nach den Regeln nur in Trendrichtung (hier war der Trend short) gehandelt werden und natürlich , wie alle Trades, nur wenn dem Trader das Risiko, also der Stoploss passt.
Mit > 11 Pips wäre für mich das Risiko hier nochmal Short zugehen zu gross.
Was bedeutetso ein IB eigentlich, der Markt hat an Interesse verloren Die Teilnehmer haben sich verkrümelt.
Sehr oft dreht sich nach einen missglückten IB Ausbruch (hier in short Richtung nur bis zum Tiefstpunkt) das Momentum in Gegenrichtung. Manchmal nur ein wenig , die Leute sagen dann Noise.
Hiert im Beispiel sieht man aber das auch sogennanntest Noise immer noch nach den Regeln Impulsive und Corrective Move funtioniert und das kann man handeln wenn das Risiko simmt

Dateianhang


  • dirtydevil gefällt das

  #35
OFFLINE   dirtydevil

Hallo balue,

wie kommst du denn auf die 6 Pips Stop bei deinem letzten Beispiel?

LG dirtydevil

  #36
OFFLINE   balue

Hallo balue,

wie kommst du denn auf die 6 Pips Stop bei deinem letzten Beispiel?

LG dirtydevil


Das ist grob gerechnet, weil Spread bei oanda 0.9 bis 1,2 und eventuell noch 1 bis 2 Pip slippage beim Rausgehen was ich ja manuell mit Market Order mache
Also Vom Longeinstieg bis zum Tief des Vorgänger 2 pips + 1 pip Abstand + 1 bis 3 pips Spread und Slippage beim closen
  • dirtydevil gefällt das

  #37
OFFLINE   oldschuren

Hi Balue,
Wie läuft es?
Gruß
OS

  #38
blutkehlchen

Das ganze sieht ziemlich nach nem frühen Stadium von SonicR aus , zumindest so wie ich mit dem "Tunnel Dragon" getraded habe .

  #39
OFFLINE   oldschuren

@blutkehlchen
Hast Du mal Infomaterial, Link zum Blog oder sowas...?


  #40
blutkehlchen

Joa klar SonicR ist schließlich einer der beliebtesten Threads auf FF.com . Bevor noch irgendein Schlaumeier mir erklärtdas der Keltner Channel und der Tunel Dragon verscheiden sind , greif ich mal vor und sage das mir das schon klar ist , aber die Artdie Pullbacks bei einem Channel Breakout zu traden ist sehr ähnlich.

Please Login or Register to see this Hidden Content





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer