Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

intraday mit price action und keltner channel

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
63 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   oldschuren

Thx... Keltner Channel, Tunel Dragon oder was auch immer. Diese Breakoutstrategien werden mir immer sympathischer.Auch wenn man Intraday nicht die Trades danach setzt, weiß man wo der Hase hin will... :)

a) als Trigger um aufmerksam zu werden
b) um ein Level zu traden wo Druck entstehen könnte
c) um bei einen schönen Trade den TP auch mal weiter zu setzen...


  #42
blutkehlchen

Ja dann viel Glück damit meine Versuche mit SonicR waren nicht von Erfolg gekrönt

  #43
OFFLINE   balue

Hi Balue,
Wie läuft es?
Gruß
OS


es läuft soweit noch ganz gut. Allerdings habe ich zum Keltnerchanneleinen EMA(32) dazugefügt. Damit filtere ich die grobe Richtung weil der EURUSD doch ziemlich hin und her eiert (liegt wohl am Umfeld, Japan Lybien u.s.w.)
Ich trade nur wenn EMA und Kanal die gleiche Richtung zeigen.
Damit ist das nicht mehr die original Strategie.

Ausserdem studiere ich noch weiter die Price Action Geschichte. Da lese ich gerade das Buch "Reading Price Charts Bar by Bar" von Al Brooks.
Gefällt mir sehr gut, ist bnicht alles neu für mich doch der Author geht sehr tief ins Detail und da kann ich noch einiges lernen.

  #44
Amdo

persönlich habe ich die methode auch über wochen probiert - leider ohne erfolg - was selbstverständlich nicht an der methode sondern an mir liegen kann. muss ehrlich gesagt auch eingestehen, dass wie ich bemerkt habe für mich einen entscheidungsabnehmer besser ist. ich denke eine sehr wichtige erkenntnis. den forex handel lasse ich mich seither von mytrade vordiktieren. meine erfahrung mit denen ist gut. unterm strich stehen grüne pips. und wie ich im eigenhandel schmerzlich gemerkt hatte, ist das nicht ganz so einfach. man muss in jedem fall ganz schnell den traum ablegen, dass jeder trade als gewimmer enden sollte

  #45
OFFLINE   mtbf40

Ja dann viel Glück damit meine Versuche mit SonicR waren nicht von Erfolg gekrönt


Ich trade dieses System jetzt seit einigen Wochen - nach Monate langer Beobachtung und PaperTrading!!- recht erfolgreich und habe es zu "meinem" System gemacht.
Das Problem - was mit Sicherheit die meisten Trader - und auch ich hatte!!, aber vor allem Newbies ist, daß diese sich ein System anschauen, kurz testen, Fehltrades produzieren - und dann der Meinung sind - funktioniert nicht!! Danach zum nächsten springen - das gleiche!! u.s.w. ...
Ok - für einen Tradinganfänger macht es Sinn Systeme zu testen, zu verwerfen, neuestesten, verwerfen... ABER irgendwann sollte/muß er ein System finden was ihm "liegt", wo er immer wieder mögliche Einstiegssignale erkannt hat und diese dann - im Papertrading - ausprobiert bis er die "Intuition" hat das dieses System so langsam in Fleisch und Blut übergeht. Ich glaube man muß mit "seinem" System und dem Kurs!! "mitschwingen" können.

zum SonicR System:
Das SonicR System besteht ja nicht nur aus dem Dragon (3 34'er EMA'S) - es ist folgendermaßen aufgebaut:
- das "Herzstück" - sind die Waves - L-H-HL-HH für Longs und umgekehrt - bzw. nach Voigt 1-2-3-2-3-2-3...
- der Dragon ist eigentlich nur eine visuelle Sicht/Unterstützung in Übereinstimmung mit den Waves
- der Dragon + der 89'er EMA wird für SL bzw. S&R verwendet
- die "Seele" sind die VolumeCandels - das ist eine Art Auswertung des Volumens - diese stehen in direkter Verbindung mit PA und der Bestätigung der
Waves - denn PA ensteht ja nur mit Ansteigen des Volumens
- weitere visuelle Hilfsmittel sind die RangeLines und die "runden" Kurse (00, 25, 50, 75 ) - diese bestimmen die TP
- die Einstiege erfolgen auch nur mit einer gültigen Zählung der Waves in Übereinstimmung mit dem Dragon

was auch klar sein muß ist, daß dieses System, ein auf GD's, aufbauendes Trendfolgesystem ist. Wenn dieses beherrscht!! wird, kann man es auch für antizyklisches Trading nutzen, nämlich dann, wenn der Dragon weit vom 89 EMA entfernt ist und ein EINDEUTIGES H-L-HL-HH (Long) sich ausbildet und erkennbar ist - dann kann man Einstiege suchen und bis zu 89 EMA traden (TP) - siehe Bild

was ich noch verwende, wie auch die meisten Trader, sind Fibos - darüber hinaus gleiche ich die Signale noch mit anderen Systemen ab, jedoch nur auf
TF's > 4h

Eingefügtes Bild

bis auf weiteres viel Erfolg beim Geldschäffeln
mtbf40

Dateianhang


  • oldschuren, MANDL2007 und hansjs gefällt das

  #46
OFFLINE   hansjs

Ich probiere das Setup seit kurzer Zeit.

Was mir gefällt sind
  • Zeitrahmen von 15 M
  • enger Stop Loss

Bisher war ich im 5 M TF unterwegs. Da gibt es natürlich ein höheres Rauschen im Verhältnis zum 15 M TF.

Bei meinen Tests habe ich festgestellt, dass Pivots eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen (ist natürlich nicht nur bei diesem Setup der Fall :)).

Balue, kannst du noch etwas über die Divergenz bei der Stochastik für den Ausstieg schreiben? Wäre prima. :welldone:

Happy Pips

Hans-Jürgen

Der Markt hat immer Recht


  #47
OFFLINE   Shrike

persönlich habe ich die methode auch über wochen probiert - leider ohne erfolg - was selbstverständlich nicht an der methode sondern an mir liegen kann. muss ehrlich gesagt auch eingestehen, dass wie ich bemerkt habe für mich einen entscheidungsabnehmer besser ist. ich denke eine sehr wichtige erkenntnis. den forex handel lasse ich mich seither von mytrade vordiktieren. meine erfahrung mit denen ist gut. unterm strich stehen grüne pips. und wie ich im eigenhandel schmerzlich gemerkt hatte, ist das nicht ganz so einfach. man muss in jedem fall ganz schnell den traum ablegen, dass jeder trade als gewimmer enden sollte


Dein vordiktieren wird wahrscheinlich böse enden. Vor allem bei dem Verein. Da liest man nur schlechtes drüber und übertrieben teuer ist der Schuppen auch noch.
  • hansjs gefällt das

  #48
OFFLINE   hansjs

Dein vordiktieren wird wahrscheinlich böse enden. Vor allem bei dem Verein.


Es sei denn, man hat einen sonstigen Vorteil. Ein Schelm, der böses dabei denkt.:-"

Der Markt hat immer Recht


  #49
OFFLINE   Pilok

Die ausführliche, äußerst lehrreiche Zusammenfassung (PDF erstellt von AlanOne) aus dem Threat von Sho im Originaltext habe ich hier leider nicht gefunden (vielleicht war ich nur zu blöd?):

Please Login or Register to see this Hidden Content

Post #1980
  • fxdaytrader gefällt das

  #50
OFFLINE   fxdaytrader

Die ausführliche, äußerst lehrreiche Zusammenfassung (PDF erstellt von AlanOne) aus dem Threat von Sho im Originaltext habe ich hier leider nicht gefunden


.::

Please Login or Register to see this Hidden Content


.::

Please Login or Register to see this Hidden Content

;)

Den Inhalt der .zip-Datei (.pdf) kann ich hier leider nicht anhängen, Dateigröße mit ca. 3,45 MB zu groß.
8)
  • Rainbowtrader gefällt das
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #51
OFFLINE   Pilok

Danke! Und ich habe mich gewundert,warum es nicht funktionierte.

  #52
OFFLINE   Trendfolger

Hab hier mal ein Beispiel, wie man die Strategie im 1er handeln kann

Dateianhang



  #53
OFFLINE   Trendfolger

.

Dateianhang



  #54
OFFLINE   Trendfolger

Ein herzliches Dankeschön anMakaveli , dass er hierher verlinkt hat. Ich komme damit ausgezeichnet zurecht - etwas abgewandelt

Dateianhang



  #55
li0nize

Hallo Trendfolger

Würdest du bitte noch eine kleine Erklärung zu deinen Charts hinzufügen. Ich kann dein Vorgehen leider nicht nachvollziehen, würde es aber sehr gerne;D

  #56
OFFLINE   Trendfolger

Guten Morgen li0nize und all

Gern kann ich was dazu schreiben.

Die Strategie, die ich anwende, stammt aus verschiedenen anderen, ist also keine Erfindung von mir.
Zunächst habe ich noch den 15er mit Keltner 10/1 und 50er EMA offen. Der Handel beginnt erst, wenn Donchian im 15er einen Mindestabstand von 40 hat und MAAngel SMA10 einen guten Winkel anzeigt.

Im 1er ist ein 10er Keltner und ein 150 Keltner mit dem ATR aus dem 15er. Wenn die Kerzen im 1er außerhalb des des 150er Keltner sind, gehe ich davon aus, dass sie dort bleibt. Ich steige ein, wenn der Kurs soweit korrigiert, dass ich einen Stoploss über das letzte Hoch setzen kann, der nicht größer ist als 7-10 je nach dem. Wird diese Korrektur nicht erreicht, kein Einstieg. Günstig ist noch, wenn es noch eine kleine Seitwätsrange im 1er gibt. Entweder steige ich dann direkt in die Korrektur ein oder wenn der Kurs wieder in Trendrichtung aus dem 10er Keltner im 1er ausbricht. Läuft der Kurs ins 150er Keltner suche ich andere Widerstände, an denen der Kurs stagniert. 50er EMA, 150er Keltner Midline oder oberes 150er Keltnerband. Am besten, wenn mehrere Widerstände zusammenfallen.

Und dann habe ich mir ein Zitat hier aus dem Forum "verinnerlicht"

"***Denke wie ein Guerrilla-Krieger. Wir wollen auf der Seite kämpfen, die gewinnt und nicht unsere Zeit und unser Geld verschwenden. Unsere Aufgabe ist es, Geld damit zu verdienen, dass wir auf der Seite der Stärkeren kämpfen. Wenn keine von beiden Seiten gewinnt (ruhiger Seitwärtsmarkt), dann brauchen wir auch nicht zu kämpfen."

Ob das schon ausgereift, ist weiß ich nochnicht. Ich würde mich über Hinweise und Verbesserungen freuen.

Anbei der 15er


Dateianhang



  #57
OFFLINE   Pilok

Die Strategie, die ich anwende, stammt aus verschiedenen anderen, ist also keine Erfindung von mir.
Zunächst habe ich noch den 15er mit Keltner 10/1 und 50er EMA offen. Der Handel beginnt erst, wenn Donchian im 15er einen Mindestabstand von 40 hat und MAAngel SMA10 einen guten Winkel anzeigt.

Im 1er ist ein 10er Keltner und ein 150 Keltner mit dem ATR aus dem 15er. Wenn die Kerzen im 1er außerhalb des des 150er Keltner sind, gehe ich davon aus, dass sie dort bleibt. Ich steige ein, wenn der Kurs soweit korrigiert, dass ich einen Stoploss über das letzte Hoch setzen kann, der nicht größer ist als 7-10 je nach dem.


Gewaltiger Indikatorenauflauf!
Und ich dachte immer bei "price action" ginge es i. W. nur nach der Kursbewegung.

  #58
OFFLINE   Trendfolger

Da hast Du natürlich recht. Bisher habe ich mich vorwiegend an Indikatoren orientiert. Ich muss erst mal sehen, welche ich weglassen kann. Der Einstieg erfolgt, wie Du bestimmt gelesen hat, auf Basis der Price Action. Alles andere nutze ich noch als Filter, die Indis sagen mir, wann nichts zu tun ist.

  #59
li0nize

Wie hat der ursprüngliche Verfasser der Strategie „Sho“ so schön geschrieben: „Indikatoren sind nichts ohne die Bestätigung durch die price action“

Für mich persönlich sind es auch noch zu viele Indikatoren. Ich selber handel geprägt durch diese Strategie und muss sagen, dass ich teilweise sogar den Keltner Channel ausblende da ich ihn fast nie beachte.

Aber wenn es für dich funktioniert Trendfolger nur zu.

Falls du live oder demo tradest würde ich mich sehr freuen wenn du Trades einstellst. So teilst du deinen Blickwinkel mit uns allen und wir können nur dazu lernen.

Eine Frage noch zu deinen M1 Charts. Mir fällt es sehr schwer hier price action zu erkennen. Außer Widerstand und Unterstützung kann ich nichts Verlässliches ableiten. Wie handhabst du es im M1? Achtest du auf die Kerzen die meist nur wenige Pips groß sind oder achtest du eher auf das Gesamtbild, oder etwas ganz anderes?


  #60
OFFLINE   Trendfolger

Hier ist mal ein Beispiel.

Der Winkel im 15er ist zwar noch nicht optimal, aber der Kurs hängt sich am 150sma und 200ema fest. Einstieg unterhalb. Stoploss mit Spread 7 Pips. So gut sieht man das nur im 1er.

Dateianhang





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer