Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Charttechnik für Anfänger

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
126 Antworten zu diesem Thema

  #81
ONLINE   winter

Hammer geiles Chart Bild !! Bekomme fast Gänze haut. Wie lange hast du gebraucht um das mit T212 zu malen ??

 

Danke für den Kommentar....selten so herzhaft gelacht....Spass beiseite

 

...ich wollte jetzt mal - auch wenn es einen anderen Thread dafür gäbe - kurz ne "Lanze" für Trading212 brechen...im positiven Sinne unter den Gesichtspunkten der Charttechnik, versteht sich.....langsam freunde ich mich wirklich damit an, auch wenn nicht alles vorhanden ist, was man sich als "Zeichner" so wünschen könnte.

 

Egal, das braucht es auch nicht, denn ein grosser Irrtum grade bei Neulingen ist, dass sie meinen je mehr von dem Zeug da ist, desto besser wären sie beraten. Ich unterschreibe - und viele andere wohl auch - das jederzeit, dass dies in keinster Weise zutrifft.

 

Okay, als ich bei der obigen Zeichnung nach 10 Zeichenelementen die Nachricht bekam. (in etwa " sie haben alle 10 von 10 möglichen Zeichenelementen verbraucht ", dachte ich es hakt, ABER es war gut so, denn man macht soviel Überflüssiges und verliert die Übersicht. Okay, dann eben nicht dachte ich und habe mich auf weniges relevantes beschränkt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder ?

 

Ich muss zugeben, nicht alles was im Chart sieht ist sooooooooo perfekt damit zu machen...externe Hilfe und Kreativität war ein wenig nötig....wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen. 

 

In diesem Sinne und ich hoffe noch mehr von den nicht so gängigen Instrumenten, die aber enorm wichtig sind, zu finden.....Ich war sogar überrascht das der US Dollar Index Standard ist. Das hätte ich nicht erwartet. Die wichtigsten ETF´s Indizes waren allerdings eine echte Überraschung für mich.

 

Mal sehen was ich da noch an Charts rauszaubern kann. 

 

Danke Katakuja für den Ansporn. 


  • MANDL2007, Katakuja und Scusi gefällt das

  #82
ONLINE   winter

Diese Formation hatten wir vor einigen Tagen schon beim DAX gesehen.

 

Dieses Mal zeigt sich diese Formation im GBP/USD. Wer sich dafür interessiert, der sollte sich die obigen Einträge dazu nocheinmal zu Gemüte führen.

Die blaue Linie stellt die 50% Linie der letzten Aufwärtsbewegung dar.

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 21 Juli 2014 - 09:25 Uhr,


  #83
ONLINE   winter

Der vorherige

Please Login or Register to see this Hidden Content

 !

 

@blindfish: Ich nehme an, du meinst den DAX :-)

 

Das Bild für die neue Situation. Wenn es hier an der Linie keine überzeugten Käufer gibt, DANN....wird der

Please Login or Register to see this Hidden Content

wieder mal Recht haben. 

 

 

Ja super, der Dax steht genau am kreuzungspunkt......hmmm....



  #84
ONLINE   winter

Warum man die 50% Linie nicht aus den Augen verlieren sollte.

 

Auch in diesem Chart spielt diese Linie eine ganz entscheidende Rolle. Der Kus hält bzw. fand seine Unterstützung exakt an dieser Linie.

 

Der momentane Stand der Dinge sieht mir hier - auch mit dem MOM - doch sehr stark in Richtung Norden aus. Die Saisonalität spielt dem Instrument ab Anfang August mit einem Anstige bis in den Dezember in die Hände.

 

Die letzte Divergenz in blau ( bullish ) passt dementsprechend sehr gut ins Bild.

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 21 Juli 2014 - 19:00 Uhr,

  • MANDL2007 und bitzzer gefällt das

  #85
ONLINE   winter

Was Anfänger wahrscheinlich immer wieder schwer verwirren kann sind solche Meldungen, wie z.B. von Societe Generale, etc...

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Ich habe das " it is poised to drift " unterstrichen....

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

...Note: Es zeigt auch, dass diese Leute komplett anders denken und unterwegs sind....tiefe Taschen und andere Zeitrahmen....ganz im Gegensatz zu dem Retailer, der auf ganz andere Dinge getrimmt wird.

 

Ich weiss nicht wie man zu der Ansicht gelangt, dass der Kurs doch nochmal auf die genannten Levels ( 0.9323/00) zurückkommt.

 

Wie man aus dem Text auch entnehmen kann haben Sie andere Hochs ( 0.9465anstatt 0.94560 ). Mit dem 0.9465 ( im Chart hier 0.94560 ) kann ja nur das letzte Hoch wie eingezeichnet gemeint sein. Da braucht man sich nicht wundern, wenn der Kurs über dieses 0.9456 kurz drüber geht und dann die JUNGS mit den Shorts kommen. Der Retailer reibt sich die Augen und schaut dann verwundert zu.

 

Kann sein, dass ich da vollkommen daneben liege, aber wenn ich noch ein paar solche Meldungen von verschiedenen relevanten Spielern durchlese, dann .....

 

Gruss Winter

 

 

Dateianhang


  • MANDL2007 und bitzzer gefällt das

  #86
ONLINE   winter

Um die Sache, die in der Gruppe Winter heute bzgl. NZD/ZSD und AUD/NZD mit Daten ( Fundamental ) unterlegt wurde, möchte ich - um es anschaulich zu machen - diesen Chart hier einstellen UND gleichzeitig den

Please Login or Register to see this Hidden Content

posten. Schadet dann auch nicht, wenn man auf dem geposteten Link ein paar Einträge zum Anfang der Diskussion zurückgeht.

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 23 Juli 2014 - 12:46 Uhr,

  • MANDL2007 gefällt das

  #87
ONLINE   winter

Um die Sache, die in der Gruppe Winter heute bzgl. NZD/ZSD und AUD/NZD mit Daten ( Fundamental ) unterlegt wurde, möchte ich - um es anschaulich zu machen - diesen Chart hier einstellen UND gleichzeitig den

Please Login or Register to see this Hidden Content

posten. Schadet dann auch nicht, wenn man auf dem geposteten Link ein paar Einträge zum Anfang der Diskussion zurückgeht.

 

Wer das

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 
Gruss Winter

  • MANDL2007 und Katakuja gefällt das

  #88
ONLINE   winter

Der folgende Chart ist aus den Beobachtungen von Performance Charts

Please Login or Register to see this Hidden Content

entstanden. 

 

Dort lässt sich auch der Text zu dem Chart ( wenn man ihn noch braucht ) nachlesen.

 

Warum ist das für Anfänger ( so heisst ja der Thread ) wichtig ?

 

1) die Welle ist am Ende angelangt.....

2) das Top war auch klar zu erkennen

3) die Saisonalität ist bei Rohstoffen nie ausser Acht zu lassen....

 

 

 

 

Dateianhang


  • MANDL2007 und Nubert gefällt das

  #89
OFFLINE   Nubert

Ich habe mich mit Rohstoffen noch nicht so oft auseinandergesetzt, habe mir jetzt bei Oanda trotzdem mal den Chart für Sojabohnen angeschaut.

Laut Oanda unterliegt der Soybean CFD dem CBOT Future. Das es im Kurs zu Abweichungen kommt ist mir klar, allerdings sind die Abweichungen doch beträchtlich, auch irritiert mich der Preis etwas.

 

CBOT Soybean Future:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  16,43K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  16,71K   3 Anzahl Downloads

 

OANDA Soybean CFD:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  235,28K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  231,8K   3 Anzahl Downloads

 

Markets.com:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  183,2K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  186,41K   3 Anzahl Downloads

 

Irgendwie hänge ich hier etwas fest.



  #90
ONLINE   winter

Warum man die 50% Linie nicht aus den Augen verlieren sollte.

 

Auch in diesem Chart spielt diese Linie eine ganz entscheidende Rolle. Der Kus hält bzw. fand seine Unterstützung exakt an dieser Linie.

 

Der momentane Stand der Dinge sieht mir hier - auch mit dem MOM - doch sehr stark in Richtung Norden aus. Die Saisonalität spielt dem Instrument ab Anfang August mit einem Anstige bis in den Dezember in die Hände.

 

Die letzte Divergenz in blau ( bullish ) passt dementsprechend sehr gut ins Bild.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Aus gegebenen Anlass in diesem Chart will ich da wieder anknüpfen....Coffee....

 

Ich habe die Stelle, an der dieser Chart vorgestellt wurde im neuen Chart mit dem grünen Pfeil markiert. Der Ausbruch war perfekt !

 

Im H1 - damit man die momentane Trendlinie besser indentifizieren kann - sollte sich in Kürze weiteres Potenzial auftun...

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 13 August 2014 - 12:23 Uhr,


  #91
OFFLINE   Noob

Am Wochenende bin ich auf der Suche nach Material zur Turtle-Soup auf folgendes PDF gestossen.

Für Anfänger sehr interessant !

Habe irgendwo etwas ähnliches noch in meiner Sammlung. Und zwar eine Anfänger Guide Forex Handel von der Credit-Suisse. Sobald ich sie gefunden habe werde ich sie hier raufladen.


todo lo que quiero es dinero, ala mierda con la fama, soy un hombre sencillo......

  #92
ONLINE   winter

 

 

 

Aus gegebenen Anlass in diesem Chart will ich da wieder anknüpfen....Coffee....

 

Ich habe die Stelle, an der dieser Chart vorgestellt wurde im neuen Chart mit dem grünen Pfeil markiert. Der Ausbruch war perfekt !

 

Im H1 - damit man die momentane Trendlinie besser indentifizieren kann - sollte sich in Kürze weiteres Potenzial auftun...

 

 

Das sieht richtig gut aus für Coffee

 

Longeinstieg wie im H1-Chart sichtbar.

 

Ich hoffe auf den saisonalen Verlauf von Mitte August bis Anfang September.....dann wird man weitersehen, wie weit der saisonale Rücksetzer geht, um sich dann für das Jahresende zu platzieren. 

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 14 August 2014 - 14:23 Uhr,


  #93
OFFLINE   Pilok

Mal ein technisches Problem:
Jedesmal muss man auf diesen verfluchten 212-Charts erst zählen, buchstabieren oder raten, um welchen Zeitrahmen es sich handelt.
Kann das nicht mit einer vernünftigen Beschriftung gelöst werden?

  #94
ONLINE   winter

Mal ein technisches Problem:
Jedesmal muss man auf diesen verfluchten 212-Charts erst zählen, buchstabieren oder raten, um welchen Zeitrahmen es sich handelt.
Kann das nicht mit einer vernünftigen Beschriftung gelöst werden?

 

 

siehe hier....

Dateianhang

  • Angehängte Datei  extra.jpg   117,11K   2 Anzahl Downloads

Bearbeitet von winter, 14 August 2014 - 15:06 Uhr,

  • Pilok und paruski gefällt das

  #95
OFFLINE   Pilok

Danke!



  #96
ONLINE   winter

Das sieht richtig gut aus für Coffee

 

Longeinstieg wie im H1-Chart sichtbar.

 

Ich hoffe auf den saisonalen Verlauf von Mitte August bis Anfang September.....dann wird man weitersehen, wie weit der saisonale Rücksetzer geht, um sich dann für das Jahresende zu platzieren. 

 

Schneller kann man einen Trade nicht beenden.

 

Ausgestoppt auf brutale Art und Weise !

Dateianhang


  • MANDL2007 und paruski gefällt das

  #97
ONLINE   winter

Der folgende Chart mag auf den ersten Blick verwirrend erscheinen.

 

Er soll jedoch verdeutlich, dass gerade für den berufstätigen Trader sich der Blick auf diesen Timeframe lohnen kann, wenn er konsequent seinen Beobachtungen folgt. Der Kursverlauf/Chart hat ein Gedächtnis, so jedenfalls die Annahme der technischen Analyse, und dies lässt sich dementsprechend mit richtig gezogenen Linien verfolgen.

 

Soll heissen, die Marktteilnehmer (das Gedächtnis) erinnern sich an Widerstände/Unterstützungen, Trendlinien und dergleichen.

Wenn man den gezeichneten Chart genauer inspiziert wird man feststellen, dass sich auch nach Monaten nahezu exakt die Teilnehmer nach den entsprechenden Punkten bzw. Kurslevels richten. Das ist nicht bei jedem Handelsinstrument so, aber bei Gold ist dies in jedem Fall so. Kursverläufe, die sich nicht "einfangen" lassen sind für solche Tradergruppen unbedingt zu vermeiden. 

 

Neben der aktuellen Situation soll eben diese " Zeichnung" den geneigten Trader oder Newbie dazu anregen, sich die Dinge seines von ihm gewählten Instrumentes einmal näher zu Gemüte zu führen, anstatt sich von Nachrichten oder dem "Broker-affinen"-Analysten das Gehirn mit kurzfristigen Zuckungen waschen zu lassen. Die Erkenntnisse, die jeder für sich aus seinem speziellen Instrument erhalten wird, sind nicht nur unbezahlbar, sondern tragen auch zur Sicherheit bei den entsprechenden Engagements bei. ...siehe Gann....

 

Zur aktuellen Situation: Unschwer zu erkennen, bewegt sich Gold gerade - auf dem WEEKLY - in diesem gekennzeichneten Dreieck. Vom Tiefpunkt aus ist es natürlich eine Korrektur des vorherigen Absturzes. Es besteht durchaus Potenzial nach Norden, dass aber wie man ablesen kann, mit durchaus ernstzunehmenden Widerständen versehen ist.

 

Auf dem Tageschart ( nicht gezeigt ) liesse sich nun weiteres "ermitteln", z.B. könnte man eine Range von 1277 bis 1345 einzeichnen, die sicherlich auch von den anderen Teilnehmern gefunden werden wird oder schon eingezeichnet ist. Wenn Gold in dieser Range seitwärts laufen wird ( sehr wahrscheinlich ) dann lassen sich für Trader, die solche Ranges ausnutzen wollen, dort geeignete Positionen in Abstimmung eines "Indikators" anbringen.

 

Stichwort: WENN - DANN !

 

Gruss Winter

 

 

 

 

Dateianhang


  • MANDL2007 und bitzzer gefällt das

  #98
ONLINE   winter

Kupfer der nächste Kandidat für die Watchlist.

 

Es bedarf nicht vieler Erklärungen, um diesen Multi-time-frame zu verstehen. 

 

Ein Anstieg wie er im H4 oder H1 nach diesem Abschwung zu sehen ist, der löst sich im Normalfall noch einmal nach unten auf.

 

Die steigende Trendlinie aus dem Daily sollte dann nochmal als Unterstützung dienen.

 

Der StochRSI zeigte vor dem Absturz  im Daily - nicht eingezeichnet - wieder eine bearishe Divergenz. Der Indikator, der im Magazin beschrieben wurde, scheint im H1 die Aussage eines nochmaligen Rückschlags bestätigen zu wollen. Wenn die Dinge des StochRSI wie sie sich im Daily und H4 darstellen Gültigkeit haben, dann wird der anzunehmende Rücklauf im H1 nicht allzu weit fallen. 

 

WENN die Trendlinie aus dem Daily nicht hält, dann ist das Ziel die 300.33 wie im Tageschart sichtbar. 

 

Dennoch sollte man sich auch auf die nördliche Richtung vorbereiten, wenn der H1 das Signal dazu gibt. 

 

 

Dateianhang


  • MANDL2007 und Nubert gefällt das

  #99
OFFLINE   Pilok

Lohnt sich das unter dem Strich? Gibt es nicht vielleicht günstigere Handelsobjekte?
Nach meiner Kenntnis sind die Spreads bei sehr vielen Rohstoffen ziemlich heftig, jedenfalls wenn man CFDs verwendet, gerade auch bei Kupfer.

  #100
ONLINE   winter

Lohnt sich das unter dem Strich? Gibt es nicht vielleicht günstigere Handelsobjekte?

 

 

Ja, das lohnt sich. So hoch ist der Spread nun auch nicht...kommt auf den Broker an....aber dann würde man sicherlich bei einem Spread - siehe Gold meistens 0.5 - eigentlich die meisten Dinge ausser Acht lassen...Wenn Kupfer "geht", dann richtig....

 

...interessant wäre von kupfer die verschiedenen spreads von den brokern hier zu kennnen...

 

Also sooo hoch finde ich den Spread von meinem Broker jetzt nicht....gibt schlimmeres da draussen.

Dateianhang


  • MANDL2007 gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer