Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

renditekiller

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
137 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   blindfish

mais ? manchmal bringt auch weizen was :welldone:

Dateianhang

  • Angehängte Datei  weizen.jpg   406.02K   117 Anzahl Downloads

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #122
OFFLINE   PriNova

wer weiss, vielleicht ist Rita ja Landwirtin und will eine Biogasanlage. Dann ist Mais dafür schon richtig. Ich denke jedoch, diese Anbaufläche wäre für Nahrungsmittel besser aufgehoben.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #123
OFFLINE   nightyhawk


Und was ist mit den Leuten, die per Coin-Toss traden und Geld verdienen?

Genau das tun sie ja NICHT:)

Alberner Kommentar.... DaBuschi hatte schonmal auf den Blog hingewiesen (und liest dort augenscheinlich sogar noch mit):

Please Login or Register to see this Hidden Content



Die Einstiege sind tatsächlich "Zufallseinstiege"! Der Trader erwürfelt am Sonntag (oder so) die Einstiege für MODIMIDOFR - also ob long oder short.
Das ganze funktioniert dann imho aber nicht wegen dem MoneyManagement sondern eher wegen dem TradeManagement.... also eine ziemlich diskretionäre Sache.
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #124
OFFLINE   marty

Ich lese gerade das Buch "Super Trader" von van Tharp, auch da wird geschrieben dass man per Zufallseinstieg erfolgreich sein kann. Er hat das selber getestet.

mini.jpg


  #125
OFFLINE   blindfish

:)

Dateianhang


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #126
OFFLINE   Schroemer

Lt. Al Brooks kann jede Kerze sowohl das Eine als auch das Andere bedeuten...und was sind schon Widerstände und Unterstützungen,wenn's richtig rund geht?!?

Im Grunde genommen denke ich,je länger ich dabei bin,daß Forex einem Sack voll Flöhe ähnelt. o_O

Zufallseinstieg und dann schauen,wie's läuft...warum nicht?

Und Nein,ich bin keine Landwirtin. ;)

Und warum Mais?
Könnt so dabei meinen fehlenden Nachtschlaf nachholen...Socken stricken...Kekse backen... :-"

LG,Rita

Wähle das Ziel und liebe den Weg !

  #127
OFFLINE   Covolt


Please Login or Register to see this Hidden Content



Die Einstiege sind tatsächlich "Zufallseinstiege"! Der Trader erwürfelt am Sonntag (oder so) die Einstiege für MODIMIDOFR - also ob long oder short.
Das ganze funktioniert dann imho aber nicht wegen dem MoneyManagement sondern eher wegen dem TradeManagement.... also eine ziemlich diskretionäre Sache.


interessante Seite ..
und ja .. sein Vorgehen lautet:"wenns gut läuft, bleib ich eventuell drin"
... also .. trendfolgend.
(er würde auf lange sicht das gleiche Ergebnis erhalten, wenn er den Einstieg nur "virtuell" machen würde, und dann später realeinsteigen würde)
Sein Zufallseinstieg bringt ihm nix.
Trotzdem kann man damit Gewinn machen. (genauso wie man im Lotto gewinnen kann)
Nur der Erwartungswert seines Vorgehens ist Null.

Kurz erklärt. Wenn man eine Münze 100 mal wirft, dann wird es in 10.000 Fällen sicherlich einmal vorkommen können, dass 100 mal Zahl hintereinander kommt.
(Die Häufigkeiten unterliegen einer Normalverteilung, wenn man sie in einem Histogramm aufmalt)

Auf Trader übertragen. wenn 10.000 Trader anfangen und man sie nach 100 Trades anschaut. dann gibt es immer einen "besten" ..und einen schlechtesten.
Im Durchschnitt machen aber alle nix..

Auf Webseiten mit Signalen übertragen .. es fangen 10.000 Webseiten an, und nach 3 Jahren verschwinden 80 Prozent:-)


  #128
OFFLINE   nightyhawk

Ja covolt, ich verstehe dich voll und ganz.... vor gar nicht allzu langer Zeit war ich auch noch der Meinung, dass die Einstiege das A und O beim Traden sind... ^^
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #129
OFFLINE   Covolt

Ja covolt, ich verstehe dich voll und ganz.... vor gar nicht allzu langer Zeit war ich auch noch der Meinung, dass die Einstiege das A und O beim Traden sind... ^^


wir reden von 2 verschiedenen Sachen ..
Ich halte das "Ziel" auch für wichtiger.
Wo solls denn überhaupt hingehen.
Der einstieg sollte dann natürlich so sein, dass er besser als der Exit ist.
Wo eventuell genau Du einsteigst, kannst Du dann sicherlich in einer Range auch zufällig zeitlich wählen.
Denkbar :)

  #130
OFFLINE   PriNova

Ich halte das "Ziel" auch für wichtiger.
Wo solls denn überhaupt hingehen.
Der einstieg sollte dann natürlich so sein, dass er besser als der Exit ist.



das würde ich so nicht pauschalisieren. es kommt immer auch auf den anlagehorizont an,wenn ich mir zum beispiel ein auto kaufen möchte, achte ich beim kauf auf günstige konditionen um nach ein paar Jahren beim verkauf einen guten Wiederverkaufwert zu erhalten. Ist im Falle eines Hauskaufes ja anders. Da kann ich ja nicht mein lebenlang auf günstige Zinsen warten, da achte ich eher schon auf die Art und Laufzeit der Finanzierung (Ausstieg).


Und ob der Einstieg besser als der Exit ist, erkennt man ja erst in dem Moment wenn man Aussteigt. Aber die Statistik nach Jahren muss passen.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #131
OFFLINE   forexler

also von 10% pro monat ist der ea weit weg und ein drawdown von 50% ist auch erst mal zu verkraften
der aktzuelle crash scheint auch nur ein feature zu sein dass nicht zuviele gewinne kommen
:beer: :beer: :beer: :beer: :beer: :beer:
  • Movement gefällt das

  #132
OFFLINE   blindfish

;)

Dateianhang

  • Angehängte Datei  A.jpg   26.99K   44 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  B.jpg   30.32K   44 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  C.jpg   33.18K   15 Anzahl Downloads

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #133
OFFLINE   forexler

sind das die grafiken von dem ea in der autosignatur bei dir?


  #134
OFFLINE   blindfish

neee( ich muss wohl die signatur rauswerfen, habe ich vergessen), ich hatte doch irgendwo geschrieben, dass das teil logikfehler hatte und ein softwareupdate nötig war um diverse logiken zu modifizieren. traderdoc hat nun alles ins lot gebracht und nun schaun wir mal:welldone:

ich bin zwar der meinung, das der ea alleine 10% erwirtschaftet, muss aber trotzdem z.zt. nen 1000er konto vorhalten. dementsprechend sieht das portfoliokonto folgenderweise aus:

EA PORTFOLIO

KONTOGRÖSSE: 1000 EURO

INDO-RUN(0.03 Lot): pro Tag im Mittel 1.50 pro Tag

Renditekiller(0.01 Lot): pro Tag im Mittel 4.50 pro Tag

FDAX(0.02 Lot): pro Tag im Mittel 20 Punkte (0.02 Lot) 10.00 pro Tag

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #135
OFFLINE   forexler

und was meinst du mit "im Mittel" Salzgurken auf dem Teller oder Trades?


  #136
OFFLINE   blindfish

;D ertrag pro tag, wobei das total konservative ist aber für mich optimal auf das konto abgestimmt!

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #137
OFFLINE   blindfish

Meine grundsätzliche Meinung zu Forex:

Der Markt ist für den A.... Trotzdem kann man m.E. langfristig dort Geld verdienen, wenn man unkonventionelle Methoden anwendet.
Ich habe mir dazu einen EA programmieren lassen(Traderdoc), der nun entgültig in der finalen Version vorliegt. Die ersten Versionen
haben mein Konten fast zerlegt und der DD war schon extrem :)

Grundsätzlich ist ein EA ein "blöder" Automat, der nur Regeln abarbeiten kann, das aber rund um die Uhr!!! Ein guter manueller
Trader wird immer eine bessere Performance hinlegen, aber halt nicht auf Dauer.

Während dieser EA nun auf mehr oder weniger zufällige Einstiege fokossiert ist, bin ich durch meine Erfahrungen der letzten 5 Monate
im Fdax eines besseren belehrt worden. Die richtige Tradelocation macht den Unterschied, bzw.schraubt die Gewinnerwartung extrem nach vorne!


Aber bleiben wir nun beim RENDITEKILLER:

Grundlogik vom EA ist, das permanente öffnen einer Position, bis der entsprechende TP erreicht wird.
Ein S/l wird nicht benötigt bzw. ist kontraproduktiv, da der EA, je nach Marktlage in beide Richtungen agiert.

Durch diese permanente Poolbildung wird relativ flexibel auf das Marktverhalten reagiert.

Hier nun das aktuelle Setup für den RENDITEKILLER auf diesem Centkonto:

Tradeeröffnung: H1
Gridraster: 15 Pkt.

Logikentscheidung ob Short oder Long:
EMA 34/H4

TP: 0.35 Cent

DAs wars :) - Obige Schaltervariablen können flexibel angepasst werden, sind aber für meine Zielvorgaben das optimale Setup. Am EMA 34 selbst wird nichts verändert, da ich hier die besten Ergbnisse erzielenund dies auch bei anderen Applikationen so feststellen konnte.
Der EA hat noch ein paar weiter Schalter, die aber mehr der Optimierung dienen.
Ich arbeite eigentlich nur mit EU und GU, aber der EA kann überall eingesetzt werden.

Schwachstellen gibt es natürlich: Der EA reagiert relativ träge bei einem extremen kurzfristigem aber langfristigem Richtungswechsel! Da kann es schonmal eine Woche dauern bis das Ergebnis ausgeglichen ist und der TP erreicht wird, aber halt einen satten DD zur Folge haben kann.

Ich habe das Problem für mich genial gelöst und setze an entsprechenden Tradelocitions manuelle Order ab.
Den TP hierfür realisiere ich rein nach Bauchgefühl:), durch diese Vorgehensweise plage ich mich kaum noch mit heftigen DD rum und kann noch zusätzlichen Profit erwirtschaften.

Dateianhang


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #138
OFFLINE   Der-Sucher

also so lange bin ich live ja noch nicht dabei. Aber ich kann jetzt schon sagen das es definitiv Situationen im Forexmarkt gibt die profitabel sind. Es gibt Tage, so wie letzten Freitag da habe ich die Kurse so gar nicht verstanden und für mich auch kein wirklich gutes Setup gefunden. Aber ist auch kein Drama. Die Woche hat 5 Tage, da gibts genug Gelegenheiten. :) Anbei ein Pic was das für mich super verdeutlicht. Ich tue mich noch schwer nicht zu früh auszusteigen. Es scheint so das es sinnvoller wäre meinen STOP auf BE nachzuziehen, auch auf die Gefahr hin dann mit 0 Profit ausgestoppt zu werden. Allerdings hat das dann den Vorteil das ich bei weiterer Kursentwicklung in meine Richtung den Stop nachziehen kann und immer mehr ins Plus gerate, und am Ende dann bei manchen Trades ein Risk Reward von 1:2 bis 1:3 habe. Aber da ist immer noch der Spruch 'Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach' in meinem Hirn aktiv. Ich hatte bisher im Forwardtest 2 Trades wo ich beides Mal dasselbe gemacht habe, und dadurch erheblichen Gewinn sausen gelassen. Aber dafür machen wir ja diese Spielchen, um zu lernen. :D

Dateianhang


Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer