Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

BeastieV1.0 Ideen und Ansätze

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
31 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   MANDL2007

ok ... ich beschreibe mal wie das hedgen im "Pippo" derzeit gestaltet ist: ... Also, es seien bei einem SHORT TREND des Preises drei Posis geöffnet - gen Süden also 3 BUY trades - sagen wir a 0,01/0,02/0,04 lot - DANNACH: an einem Extrempunkt, bestimmt durch den Indi Murray Math(der Preis ist kontinuierlich weiter gen Süden gefallen) wird der Hedge SHORT trade gestartet mit 0,07 lot. In diesem Moment ist ein Verlust fixiert der nicht mehr wegzukriegen ist, ABER er ist zumindest fixiert egal ob der Preis weiter steigt oder fällt - jedoch: der Hedge kann nur noch händisch irgendwann geschlossen werden. Somit ist der Acc zunächst mal vor weiteren Exzessen und dem MC geschützt und wir erleben nicht das Deseaster wie es sonst in solchen Situationen sein kann. Wäre der Hedge trade in diesem Falle grösser als 0,07 lot dann könnte (das ist jedoch spekulativ !) sogar bei einem weiteren Abgleiten gen Süden der Gesamttrade (basket) im BE/Gewinn (!?) geschlossen werden ! Allerdings wäre es überlebenswichtig einen derartigen hedge trade (=hedge multiplier grösser 1.0) an seinem Einstiegspreis wieder zu schliessen - denn geht der Preis mit einem mal doch noch weiter und weiter nach Norden - dann würde die grössere hedge SHORT Posi natürlich die nun auflaufenden Gewinne der 3 vorherigen BUY trades immer übersteigen !

Soweit eine Überlegung folgend aus meinen Beobachtungen mit dem "Pippo" (PippoV15/V17.1) - s. auch hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



  • traderdoc gefällt das
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #22
OFFLINE   blindfish

hedgen löst das problem in keinster weise, man schafft sich nur bedingt zeitlich luft!

mal so als anregung: wenn sich mein ea festgefahren hat, schalte ich ein weiteren chart hinzu und trade in trendrichtung mit erhöhter frequenz und lotsize, bis sich das minus ausgeglichen hat und dann schalte ich wieder in den normalmodus!

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #23
OFFLINE   MANDL2007

mal so als anregung: wenn sich mein ea festgefahren hat, schalte ich ein weiteren chart hinzu und trade in trendrichtung mit erhöhter frequenz und lotsize, bis sich das minus ausgeglichen hat und dann schalte ich wieder in den normalmodus!


na blos versteh ich das was falsch ? ... damit hedged Du doch ? halt auf nem anderen chart ... aber von der Sache bleibt es doch dabei, dass Du dann umschaltest und mit dem Trend gehst, also einen gegenläufigen trade öffnest ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #24
OFFLINE   traderdoc

hedgen löst das problem in keinster weise, man schafft sich nur bedingt zeitlich luft!

Da muß man natürlich definieren, was ist Dein (das) Problem??
MANDL hat das!! Problem geschildert. Es geht hier weniger um das einzelne WP und desssen Individualverlust, sondern um die Komplettabsicherung des Accounts v.a. bzgl. eines MC, denn wenn mit meheren (also > 20 WP) gehandelt wird, um die Chancen zu erhöhen (evtl. auch die "Risiken" zu verringern), dann trägt die negative Trendrichtung in der Summe eben auch bei kleinen Lotgößen, angepaßt an die Accountgröße, zum Unheil bei.
Ein Hedge mit der Summe der Lots der "Normalen" (oder den schon aufgelaufenen Verlust der "Normalen" einbezogen - dann ein etwas höher liegende Hedge-Lotzahl) würde im Falle des neg. Abrauschens eine Accountabsicherung bringen, die nur vom Swap summarisch negativ oder aber auch positiv!! ins Buch schlagen wird. D.h. Zwangsschließungen durch MC und damit schmerzhafte Verluste würden damit eliminiert werden. Die alles entscheidende Stelle ist nur die der Setzung des Hedges. Läuft nach Setzung der z.B. Sell-Hedge gen Süden ist soweit erst mal alles in Butter. Kommt er dann wieder zurück bis zum Einstieg, steht man an der selben vertrackten Stelle, denn was soll man nun tun:
1. Hedge sofort schließen- der "Normale" Buy übernimmt das Ruder (gen Norden ist alles ok), läuft er wieder gen Süden?? wann setzt man wieder den Sell-Hedge? Folge:mindestens ständige anfallende Spread-Verluste (wenn Hedge jeweils genau auf Entry geschlossen wird). Wird aber der Hedge-Ausstieg so knapp kalkuliert kann es ein ständiges Öffnen-Schließen mit eben permanent anfallenden Spreads. Also Broker suchen mit minimalen Spread - ist eigentlich immer gut!
2. Hedge über den Entry laufen lassen und erst nach einer Pufferzone gen Norden den Hedge mit leichtem Minus schließen und erst wieder öffnen, wenn er gen üden an der Stelle ist an der auch vorher der 1. Hedge gesetzt wurde.
3. Das alles kann wie gesagt mit der Summe der "Normalen" Einzellots geschehen oder mit einer ProfitLotzahl on top.

schalte ich ein weiteren chart hinzu und trade in trendrichtung mit erhöhter frequenz und lotsize, bis sich das minus ausgeglichen hat


siehe 3.

Müßte man halt mal testen.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #25
OFFLINE   blindfish

ok, ich agiere eh anders aber die grundprobleme habe ich ja auch:

grundsätzlich fahre ich buy- und sellorders getrennt! dadurch enstehen zwangsläufig egal auf welcher seite, div. minuspositionen.

- beispiel eu-long(anhang-1) habe ich z.zt. 6 minuspositionen

dann gabs den richtungswechsel zur shortseite und ich habe shortpositionen eröffnet, die grundsätzlich ihren eigenen tp haben.

- beispiel eu-short(anhang-2)

da ja nun meine longpositionen merklich ins minus laufen(schalte ich gedanklich auf "bad-bankmodus") und agiere zusätzlich
mit einem weiteren chart im shortmodus(eigener tp und taktzahl)

- beispiel eu-puffer(anhang-3

das szenario wird solange beibehalten, bis der "bad-bankmodus" ausgeglichen ist oder es wieder einen richtungswechsel gibt!

ok, nenn es meinetwegen aktives hedgen :) aber verdammt effektiv, jedenfalls für meinen ansatz :-"

Dateianhang


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #26
OFFLINE   PriNova

1. würde ein hedge niemals sich positiv durch die swaps zu buche schlagen, weil der negative swap immer größer als der positive swap ist.


2. haben wir es hier mit einem countertrend system zu tun. da ist ein hedge gefährlich aus folgendem grund.


wir versuchen durch ermittlung eines preisextremes während eines trendes eine umkehr zu erwischen. stellen wir uns vor der kurs ging durch einen SHORT trend nach unten und wir eröffnen eine BUY Order an dem Punkt, wo das momentum nachlässt und eine mögliche Korrektur/Umkehr einsetzt. Jetzt wurde aber der TP nicht erreicht und der Kurs nimmt den SHORT Trend wieder auf. An der nächsten Möglichen Korrektur/Umkehr wird wieder eine BUY eröffnet. Und wieder rutsch der Preis ab und wir setzen einen SHORT-HEDGE um weitere Verluste einzufrieren.
Jetzt passiert aber die tatsächliche Trendwende und der Kurs nimmt einen LONG-Trend auf. Kann sein, dass nun die BUY-Orders in den Profit rutschen, jedoch haben wir genau am Anfang eines LONG-Trends eine SHORT-order.


Und nun?
  • forexfreak gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #27
OFFLINE   forexfreak

Was bedeutet das Abkürzung WP? Danke.
Wendepunkte, richtig?

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #28
OFFLINE   blindfish

sorry, währungspaar!
  • forexfreak gefällt das

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #29
OFFLINE   traderdoc

Jetzt passiert aber die tatsächliche Trendwende und der Kurs nimmt einen LONG-Trend auf. Kann sein, dass nun die BUY-Orders in den Profit rutschen, jedoch haben wir genau am Anfang eines LONG-Trends eine SHORT-order.

So waren meine Ausführungen. Dieser kritische Einstiegspunkt ist und bleibt kritisch.
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #30
OFFLINE   MasterBO

Ich sehe Hedge genauso kritisch weil wir nicht das Problem lösen, bzw. die Situation verschlimmern. Ein Hedge könnte uns vor einem MC bewahren, wenn er an einen guten Punkt gesetzt wird. Geht der Kurs mit der Position können wir diese irgendwann auf BE setzen und wir hoffen, dass unsere anderen Positionen irgendwann mit BE geschlossen werden.

Ich denke, dass man hier anders Vorgehen müssen. Man sollte das Währungspaar, bzw. die Währungspaare statistisch auseinander nehmen. Also müsste man im Forward Test oder im Backtest (Ist immer ungenau) herausfinden, wie oft wird wirklich geht das Erste, zweite und dritte Level usw. in den TP. Danach kann man die Paare aussortieren, bzw. in Gruppen zusammenfassen, wo die Ersten Level weniger als 80% TP Erreichung hat usw.. Weiterhin muss man schauen, ob nicht ein größerer Rescue Level angebracht ist.

Fakt ist, dass der BEastie bis zum Zeitpunkt X (und dieser kommt immer wieder vor) sehr gut arbeitet. Diese Zeitpunkt X muss der Beastie eben überleben.

Also das Thema ist sehr schwierig und ich denke, man müsste wieder zum Anfang. Hat jemand so eine Statistik mal erhoben? Gibt es so eine irgendwo bei der ff.com?
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #31
OFFLINE   blindfish

jeden tag kann es eine neue unbekannte kritische marktsituation geben, da ist kein wp vor gefeit! ich würde die r-level ändern, wie im anderen thread schon beschrieben und dann den 4 versuch in den sl laufen lassen und dann ggfs. den verlust einbuchen!

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #32
OFFLINE   MANDL2007

@MasterBO - ich würde da schon pingi zustimmen - selbst eine solche, nur sehr aufwändig erstellbare Statistik hilft nur sehr wenig und am Tag x gar nicht - der MArkt ist immer unberechenbar .... niemand kann die Zukunft vorhersagen !
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer