Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Ichimoku scalping - schnelle trades mit dem Ichimoku Kinko Hyo

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
6 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   fxdaytrader

Hat hier jemand von Euch Erfahrung mit Ichimoku-Scalping?
Zur Begriffsklärung: Scalping ist bekanntlich die Bezeichnung für trades, die nur kurz gehalten werden. Das fängt im tickchart an und kann auch bis hoch in den Tageschart gehen. Halte ich im D1 bspw. einen trade nur 2 Tage, bezeichne ich dies ebenfalls als scalping (denn im Vergleich zu Haltezeiten "normaler" trades im D1 sind 2 Tage eben kurz, scalpen).

Der Ichimoku Kinko Hyo ist als Trenfolger konzipiert, bzw. faktisch ist er einer. Die meisten traden ihn mit Einstellungen von 9,26,52 / 4,22,44 oder ähnlich (da gibt es hier im Forum einen anderen thread, dort werden Beispiele genannt).

Wenn ich den Ichimoku zum scalpen (ok, auch zum "normalen" traden) nutze, verwende ich überwiegend die Einstellung 4,7,22.

Warum gerade diese Einstellung? Natürlich weil ICH damit gut zurecht komme, und weil ich der Meinung bin, die Perioden für Kurzzeittrading (scalping) gut gewählt zu haben. Ich möchte frühe Signale, aber eine hohe Trefferquote. Da bringen mir Einstellungen von zig Tagen/Perioden nicht viel.

Zur Erinnerung: Wie sich die einzelnen Bestandteile des Ichimoku berechnen lassen hat Divecall in seiner

Please Login or Register to see this Hidden Content

beschrieben, Zitat:

1.)Tenkan Sen = Konvertierungslinie = (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief) / 2 für die letzten A Perioden.

2.)Kijun Sen = Basis Linie = (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief)/2 für die letzten B Perioden

3.)Chikou Span = Abgrenzung = Aktueller Schlusskurs, um B Perioden nach hinten versetzt eingezeichnet

4.)Senkou Span A = Führender Bereich A = (Tenkan Sen + Kijun Sen)/2, um B Perioden nach vorne versetzt eingezeichnet.

5.)Senkou Span B = Führender Bereich B = (Höchstes Hoch + Tiefstes Tief)/2 für die letzten C Perioden, um B Perioden nach vorne versetzt eingezeichnet.


Ich nutze unten angehängtes Template in Verbindung mit dem

Please Login or Register to see this Hidden Content

(einer verbesserten Version davon, werde ich wohl auch mal hier hochladen).

Da ich bunte Bilder im Chart mag nutze ich zusätzlich noch ein Momentum, den RSI sowie den ADX. Mir hilft es beim Filtern, ob es anderen hilft - Wer weiß, Versuch macht kluch ...8)

Im template zu sehen:
Tenkan Sen (4Perioden), rot
Kijun Sen (7 Perioden), blau
Chikou Span (7 Perioden), aquamarine
Senkou Span A/B (22 Perioden)

Ich beachte die Wolke (kumo, wird durch Senkou Span A und Senkou Span B begrenzt), aber die letztliche tradingentscheidung treffe ich wie folgt:

Signale
long: tenkan sen kreuzt kijun sen nach oben / chikou span über dem kurs vor 7 Perioden oder mindestens ansteigend.
Ist der RSI nicht überkauft, adx im grünen Bereich sowie momentum steigend (jedenfalls nicht fallend) kann es losgehen.
short: vice versa

Ausstiege
entweder auf Gegensignal warten, bzw. trade nach kurzer Bewegung im Gewinn schließen oder stop ggf. nachziehen und im höheren TF weiterlaufen lassen. Will sagen: diskretionär

SL: Ich schlage einen Volatilitätsstop vor, oder nach Markttechnik, oder auf den kijun sen, bzw. kurz darunter. der PSAR soll auch nicht schlecht sein. Was ich sagen möchte: Schaut was Euch am besten liegt, Stichwort: Wohlfühlfaktor.

Wichtig ist jedenfalls, daß eine Ausstiegsregel befolgt wird. Sonst geht das irgendwann in die Hose, todsicher! Ich weiß wovon ich da spreche und ich weiß auch wie sehr man sich nachher über seine eigene Blödheit ärgert, wenn an einem Tag mal eben mehrere 1000 Euronen den Bach runtergehen. Das Geld hätte man dann lieber in Weib, Wein, Gesang oder so investieren können. Also - Stopregeln befolgen 8)

Am besten funktioniert die hier vorgestellte Strategie in Trendphasen. Was nicht heißt daß man in Seitwärtsphasen nicht auch handeln kann, dann aber nur in kleinen timeframes.

Sicherlich gibt es da noch Feinheiten etc. - das wäre dann die Frage ob man wirklich jedes Signal handelt oder nicht, usw.

Zum scalpen eigent sich das setup meines Erachtens weil es a) für mich funktioniert und b) weil man schnell in die trades reinkommt (aufgrund der Einstellungen). Während man bspw. im H1/M15 einen longtrade handelt, kann man im M5 oder M1 zusätzlich noch die untergeordneten trends mitnehmen.

So, bei Fragen - melden.8) ;)

Als Anhang mal ein template mit den vorgenannten ichimoku-settings.
Installation:
die .tpl-Datei ins MT4-Verzeichnis/templates/ kopieren

Dateianhang


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #2
OFFLINE   Stevywin

Wenn ich das richtig verstehe, verläuft der Einstieg beim Kreuzen? Was bedeutet ADX im grünen Bereich höher als 25?

Ich mag zum Ausstieg das MACD-Histogramm im 5m (4/10/7) und im 1m (20/50/35) und zwar das überqueren vom positiven in den negativen Bereich (kommt manchmal ein bisschen spät, aber hält ein länger in richtig langen trends)

  • Etags gefällt das
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #3
OFFLINE   fxdaytrader

Grob, ja. Der Preis muß sich ebenfalls über (long/ oder unter (short) dem kijun Sen bewegen.

Mit "im grünen Bereich" meine ich in einem Bereich welcher sich für die Eingehung eines trades eignet.
Der ADX (average directional movement index) soll höher als ein bestimmter Wert sein (je nach adx periode spiele ich hier mit Werten von 15,20,25).

Zusätzlich werden im adx indicator die +di (plus directional indicator) und -di (minus directional indicator) angezeigt.
Hier achte ich darauf, daß sich diese beiden indicatoren jeweils unter dem ADX bewegen. Weiter muß für das Eingehen eines longtrades der +di höher als der -di sein (und vice versa für short).

Ja, macd kann man nutzen. Ich weiß nicht warum ich den nicht nutze. Im Prinzip zeigt der MACD ema Kreuzungen an - ich habe die MA's lieber im Chart ...8)


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #4
OFFLINE   Stevywin

Der MACD liefert für den Ausstieg sehr gute Signale, da er gerade in Trends seine Stärken ausspielt und dort kommen die Signale sehr genau. Ergo nach Abschluss einer guten Aufwärts- oder Abwärtsphase müsste er somit punktgenaue Signale liefern. (Ich mag ihn)
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #5
OFFLINE   samczykpaul

...und das ist von mich... kurze uber 28pips... Ich habe solche mehr... :-" :welldone:

Dateianhang



  #6
OFFLINE   MANDL2007

Man sollte doch immer mal auf das Datum der letzten ein wenig schauen ... diese sind von 2011 (!) ... na ja kann ja sein Du willst das hier wiederbeleben... aber nur mit ein paar Bildern einiger weniger Erfolgstrades wirste wohl keinen Blumentopf gewinnen ... wie gesagt, niemand will Dich hier irgendwie veralbern oder so ! Jedoch bringen diese Einzeldarstellungen nicht wirklich viel ... es könnte nur helfen wenn Du eine transparente Darstellung Deiner Strategie hast .... würde es jemand wollen, dann könnte er dies "nach" traden .... kontinuierlich !


"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #7
OFFLINE   fxdaytrader

Und da Paul seinen bunte-Bilder-thread schon hat wird er diesen thread nicht auch noch für seine Bildchen nutzen.

Vielen Dank ... :troll:


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer