Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

GBP/JPY

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
89 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Deichkind

@DaBuschi: leider ist das mir unliebsamere Szenario eingetreten, aber egal. Der große Trend ist intakt und es wird nun abgewartet dass sich eine neue Möglichkeit bildet oder halt auch nicht. Ich werde nun abwarten ob sich wieder ein Aufwärtstrend im mittleren Trend bildet, der am liebsten vorm großen P2 nochmal korrigiert, schauen wir mal :)

Gruß

Thorsten

  #22
OFFLINE   DaBuschi

Ich werde nun abwarten ob sich wieder ein Aufwärtstrend im mittleren Trend bildet, der am liebsten vorm großen P2 nochmal korrigiert, schauen wir mal :)


So hab ichs auch am liebsten. Wenn es sich aufstaut, dann explodiert es meist so schön, wenn es dann durch den P2 geht. Dann läuft der Trade schnell und weit in den Gewinn. Diese Trades sind mir am liebsten ;)

Schönes Wochenende
DaBuschi

P.S.: Übrigens hatte ich gar nicht auf den Markt geschaut, sondern hatte nur Dein Bild hergenommen und dann meine Sichtweise eingezeichnet. Zum Zeitpunkt meines Posts war der Markt aber schon durch das Level durch. Wollte in keinster Weise Klugmister sein ;)
  • Deichkind gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #23
OFFLINE   paruski

hey leute, ich habe gerade ein längerfristiges setup vor augen, wo ich zwar sicher bin das es an sich gut ist, aber mein take profit... da bin ich mir gar nicht sicher. es geht hier um den gbp/jpy. auf daily hatten wir einen flaggenbruch und einen wiederstand überwunden, und hätten durchaus potenzial nach oben so in meinen augen. bitte feedback zum setup aber mehr zum take profit. 

 

entry erfolg in gestaffelten orders zu den drei blauen linien. take profit soll in bild 2 die rote linie sein, das letztnächste low.

Dateianhang



  #24
OFFLINE   iForex

Auf lange Sicht, vor Allem Mountly kann dir keiner sagen wie weit es laufen wird. Es ist wie mit der Glaskugel :S:

 

Hängt davon ab, was Kuroda in der nächsten Zeit unternehmen wird.

 

Der letzte Stand war, meine ich, dass Japan ihre Geldpolitik allmählich zurückfährt. 


Bearbeitet von iForex, 15 Juni 2014 - 23:22 Uhr,


  #25
OFFLINE   Nubert

Möglich wäre auch, dass der Preis nicht mehr unter die 173 fällt, sondern bis 174,5 (Hoch am 01.01 und 02.01) steigt, dann erstmal wieder auf 173 fällt, um die Unterstützung zu testen und dann wieder ansteigt.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  380,84K   3 Anzahl Downloads


Bearbeitet von Nubert, 15 Juni 2014 - 23:26 Uhr,


  #26
OFFLINE   winter

@paruski: Daily: ....Kreuzungspunkt....macht meine Zeichnung für dich Sinn ?

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 16 Juni 2014 - 00:34 Uhr,

  • Katakuja und paruski gefällt das

  #27
OFFLINE   paruski

sieht so ziemlich nach gegenteil aus. deine zeichnung macht auf jeden fall sinn, dann wird das nix langfristig sondern ein mittelswing trade oder je nachdem wie sich die situation entwickelt. 



  #28
OFFLINE   paruski

shortterm sieht es für mich aber zumindest nach pullback zum unterstützungsbereich im h4 chart aus. daher short bei trendbruch reingegangen. was tp angeht bin ich noch am überlegen, aber mindestens 2 oder 3 fache meines risikos. da ich fast immer 10 pip stop habe -> 20-30 pip take profit

Dateianhang

  • Angehängte Datei  1.png   243,38K   5 Anzahl Downloads

Bearbeitet von paruski, 16 Juni 2014 - 10:51 Uhr,


  #29
OFFLINE   winter

sieht so ziemlich nach gegenteil aus. deine zeichnung macht auf jeden fall sinn, dann wird das nix langfristig sondern ein mittelswing trade oder je nachdem wie sich die situation entwickelt. 

 

@paruski: will dich nicht vom traden abhalten ABER stell doch mal ein mögliches Szenario für dieses Paar hier ein (aus deiner Sicht ). Tip: es sollte mindestens zwei "Schlachtpläne" geben.

 

Was ist ein "mittelswing trade"  und was heisst je nachdem wie sich die Situation entwickelt ? Das könnte die Sicht der Dinge klären. Würde mich freuen !

 

Scheinbar hat sich dein Eintrag gerade mit meinem überschnitten. dennoch !....


Bearbeitet von winter, 16 Juni 2014 - 10:44 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #30
OFFLINE   paruski

moin winter, gerade deinen post gelesen. also mein longterm chart sieht so aus:
1. es ist luft nach oben (auch wenn die trendlinie gebrochen wurde)

2. wenn die luft nach oben nicht genutzt wird und ein bruch nach unten stattfindet (false break) dann gibt es eine stärkere korrektur.

am liebsten handel ich brüche, deswegen hab ich kaum 2 setups. wenn ein bruch stattfindet (jetzt gerade im m5-m30 chart) dann steige ich rein bis zur nächsten unterstützung. rein marktechnisch gesehen handel ich jetzt gerade also die korrektur des trendes im h1 chart (screen vorher).

Dateianhang


Bearbeitet von paruski, 16 Juni 2014 - 10:49 Uhr,


  #31
OFFLINE   winter

rein marktechnisch gesehen handel ich also die korrektur des trendes im h1 chart.

 

Genau das sollte man nicht tun. Sorry !....NEVER TRADE AGAINST THE TREND ! das kann mal gut gehen, aber in the long run bestimmt nicht....

 

wäre es nicht einfacher - da es unzweifelhaft ein Aufwärtstrend im Daily ist, auf einen Einstiegspunkt in Richtung long zu warten, anstatt sich dagegen zu stellen für ein paar gefährlich Pips? 

 

Paruski: so was ( ist echt nett gemeint ) ist ein krasser Anfängerfehler......

Dateianhang


  • paruski gefällt das

  #32
OFFLINE   paruski

gut da hast du doch wirklich recht. danke fürs aufzeigen. ist für mich immer noch schwer es so klar zu sehen... ich sehe nur unterstützung da, bruch da also rein ;D



  #33
OFFLINE   winter

...zur Vervollständigung der H4.....

 

selbe Erkenntniss....

 

NOTE: selbstredend kann diese Unterstützung brechen und dann als Widerstand dienen, ABER soweit ist es noch lange nicht...Alarme setzen !

Dateianhang


  • paruski gefällt das

  #34
OFFLINE   paruski

jup danke dir! das hat mal wieder meine verschlossenen augen geöffnet. ;D

also wie sich der chart mit so paar linien verändert! LOL. jetzt sieht es bei mir so aus: und nun halte ich die füße still und warte:w00t::rofl:

Dateianhang


Bearbeitet von paruski, 16 Juni 2014 - 11:11 Uhr,


  #35
OFFLINE   winter

...find mal raus, welches entscheidene Paar mit GBP/JPY korreliert....

 

Frage: siehe im Chart....

Dateianhang


  • paruski gefällt das

  #36
OFFLINE   traderdoc

"...nach was siehst das im M5 aus"

Entweder nach allem Möglichen oder stark nach AUDNZD oder EURCHF.

Bearbeitet von traderdoc, 16 Juni 2014 - 11:23 Uhr,

edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #37
OFFLINE   winter

.....unschwer zu erkennen eine TradingRange im M5 und was die Korrelation betrifft...siehe tabelle !

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 16 Juni 2014 - 11:29 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #38
OFFLINE   paruski

was korrelation angeht:

es ist in meinen augen mehr ein wir war weil korrelationen auf mehreren zeitebenen verschieden sein können.

also ich habe mal gecheckt wie oft in verschiedenen zeiteinheiten die korrelation wie stark ist und da fallen mir 3 paare ins auge: gbp/usd sehr wichtig, eur/jpy und gbp/chf und usd/jpy eher halb halb.

 

der gbp usd hat die flagge schon durchbrochen und dümpelt gerade am hoch rum. 

 

jetzt rein nach deiner tabelle @winter ist der gbp cad auch wichtig. schaut man sich seinen chart an fand auch ein bruch statt. wüsste aber jetzt nicht inwiefern ich von der korrelation profitieren kann. das eine dümpelt am hoch, das andere irgendwie in der mitte. sehen doch alle so ähnlich aus die stark korrelierende paare... ;D

Dateianhang


Bearbeitet von paruski, 16 Juni 2014 - 11:35 Uhr,


  #39
OFFLINE   winter

was korrelation angeht:

es ist in meinen augen mehr ein wir war weil korrelationen auf mehreren zeitebenen verschieden sein können.

also ich habe mal gecheckt wie oft in verschiedenen zeiteinheiten die korrelation wie stark ist und da fallen mir 3 paare ins auge: gbp/usd sehr wichtig, eur/jpy und gbp/chf und usd/jpy eher halb halb.

 

der gbp usd hat die flagge schon durchbrochen und dümpelt gerade am hoch rum. 

 

jetzt rein nach deiner tabelle @winter ist der gbp cad auch wichtig. schaut man sich seinen chart an fand auch ein bruch statt. wüsste aber jetzt nicht inwiefern ich von der korrelation profitieren kann. das eine dümpelt am hoch, das andere irgendwie in der mitte. sehen doch alle so ähnlich aus die stark korrelierende paare... ;D

 

 

Weil heute hier auf der Insel nicht unbedingt Strandwetter ist, mach ich das mal hier:

 

"es ist in meinen augen mehr ein wir war weil korrelationen auf mehreren zeitebenen verschieden sein können."

 

Wenn ich Daily analysiere und Linien ziehe, dann sollte ich auf der selben Zeiteinheit meine "momentane Korrelation suchen....

 

"jetzt rein nach deiner tabelle @winter ist der gbp cad auch wichtig. schaut man sich seinen chart an fand auch ein bruch statt. wüsste aber jetzt nicht inwiefern ich von der korrelation profitieren kann. das eine dümpelt am hoch, das andere irgendwie in der mitte. sehen doch alle so ähnlich aus die stark korrelierende paare..."

 

Ja, eben keines der Paare gibt dir ein Anzeichen....wenn eines oder gar das vergleichende Paar etwas anzeigt, dann......

 

Was die Grenzen bzw. die Zahlen der Korrelation angeht, kann man das ja überall nachlesen.....interessant ist alles > 80% oder gar die inverse Version davon....

 

Fazit: Trader sollte wissen, was er genau will.....und vergleichen will....

 

P.S. kann man bei deiner korr-Tabelle auch die entsprechenden Verläufe sehen ?


Bearbeitet von winter, 16 Juni 2014 - 11:45 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #40
OFFLINE   paruski

danke für dein feedback. gibt mir zu denken. 

 

die korrelationstabelle ist oanda. link:

Please Login or Register to see this Hidden Content

weit und breit nichts von korrelationsverläufe. achtest du auf korrelationsverläufe oder schaust dir nur den momentanen wert an?







0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer