Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Coin-Flip-Trading

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
172 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Katakuja

Hatte noch was geschrieben bevor mein post im Nirvana verschwunden ist.
Kurz fassung, finde den SL auch zu klein angesetzt aber darum geht es ja es zu probieren und Erfahrungen daraus zu sammeln

und was den Entry betrifft.

Münzwurf klingt zwar interessant und es wäre schön sich komplet zu lösen aber oft gibt der vergangene Tag oder die Asia Session die Richtung vor und wenn man das ignoriert stellt man sich selber ein Bein, bzw wenn ich eine 50:50 Münzwurf Chance habe und es mir eigentlich egal ist, dann ist der Blick auf die Asia Session oder den Vortag ne Art der Münze ne 60:40 Richtung zu geben oder tut meine Ansicht grad die Münzwurf Strategie wieder über Bord werfen ??

  #22
OFFLINE   blindfish

ich sag mal ganz salopp "blödsinn"; tradet mit echter kohle und jeder wird wird seine hemm/gewinschwelle anders setzen! da helfen auch keine papiertrades als muster und erfahrungen!

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #23
OFFLINE   DaBuschi

Find ich eine gute Idee. Ich würde jedoch keinen festen SL setzen, sondern dem Marktgeschehen anpassen. auch würde ich mit festen Lot handeln, oder?


Abgelehnt. Es geht um feste Regeln und ein fester SL gehört einfach dazu. Feste Lot-Größe bin ich bei Dir, einfach um es vergleichbar zu machen, sodaß ein Gewinn von 50 Pips an Tag 1 mit einem Verlust von 30 Pips an Tag 10 aufgerechnet werden kann.

Hatte noch was geschrieben bevor mein post im Nirvana verschwunden ist.
Kurz fassung, finde den SL auch zu klein angesetzt aber darum geht es ja es zu probieren und Erfahrungen daraus zu sammeln


Zu klein? Wir wollen doch möglichst R-Vielfache mit den großen Gewinner erzielen. Je größer der SL umso schwieriger wird dieses Unterfangen. Wir wollen nicht vergessen, dass wir intraday im 5min-Chart handeln und einsteigen BEVOR die größte Tagesbewegung kommt.

Hab mal den heutigen Morgen für Long und Short skizziert.

Die grünen Striche sind der Entry, die langen roten der initial SL und die kleinen roten stellen einen möglichen Verlauf der Stoppversetzung dar. Das zeigt auch, dass 30 Pips möglich sind ;)

Und genau über die Stoppversetzung und damit das Trade-Management kann man diskutieren.

Gern kann das auch auf einem Demo-Konto nachvollzogen werden. Evtl. mach ich das auch auf nem Live-Konto. Ich bin hier noch unentschlossen. Aber der Lerneffekt soll für alle da sein. Das Trading auf dem Live-Konto legt die Verantwortung in die Hände eines Einzelnen. Dies soll ein Gemeinschaftsprojekt werden. Wenn sich dadurch dann einige dazu hinreißen lassen, es selbst live zu handeln, so soll mir das Recht sein. Aber wir wollen Grundlagen schaffen und Money-, Risk- und Trademanagement am Live-Beispiel vermitteln und zwar für alle. Das ist zumindest mein Anspruch.

Dateianhang


  • Tacito gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #24
OFFLINE   DaBuschi

Die Samples noch in Zahlen:

Long:
Entry @ 1.3444
Initial SL @ 1.3414

Management:
SL @ 1.3432 um 8:45
SL @ 1.3448 um 9:15
SL @ 1.3484 um 9:35
SL @ 1.3504 um 9:45
SL @ 1.3517 um 11:05
evtl. auch noch möglich SL @ 1.3521 um 11:05

Ergebnis: Einstieg 1.3444, Exit 1.3517 - Ergebnis +73 Pips = +2,43R

Short:
Entry @ 1.3444
Initial SL @ 1.3474

Management:
SL @ 1.3458 um 8:35
SL @ 1.3453 um 8:35

Hier kann man diskutieren, welches Level man nehmen kann. Das erste ist weniger aggressiv, das zweite etwas aggressiver. Aber man hätte den SL schon versetzen sollen, nachdem der Trade in den ersten Minuten in den Gewinn lief. Den SL nicht zu versetzen ist fahrlässig. Ziel 1 beim Trademanagement ist nicht Gewinnmaximierung sondern Risikominimierung.

Das gibt 2 mögliche Ergebnisse:
Ergebnis: Einstieg 1.3444, Exit 1.3458 - Ergebnis -14 Pips = -0,47R
Ergebnis: Einstieg 1.3444, Exit 1.3453 - Ergebnis -9 Pips = -0,3R


  • Tacito gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #25
OFFLINE   PriNova

mit dem festen SL meinte ich auch nur das, wenn man z.b ein LONG handeln muss und das letzte tief größer als 30 pip liegt (z.B 37 Pip) , kann es doch nahe liegen, dass dieses tief nochmal angetestet wird und dann abprallt um letztendlich hoch zu gehen. diese einschätzung ist meines erachtens, schon bevor man einen trade eingeht, ein gewisses management.
  • Rainbowtrader gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #26
OFFLINE   DaBuschi

mit dem festen SL meinte ich auch nur das, wenn man z.b ein LONG handeln muss und das letzte tief größer als 30 pip liegt (z.B 37 Pip) , kann es doch nahe liegen, dass dieses tief nochmal angetestet wird und dann abprallt um letztendlich hoch zu gehen. diese einschätzung ist meines erachtens, schon bevor man einen trade eingeht, ein gewisses management.


Mag sein. Das sind dann Trades die unter "shit happens" verbucht werden müssen. Wo fang ich an, wo hör ich auf. Ist 37 noch okay, 42 aber nicht?

Im Gegenzug zu diesem Vorschlag hätte ich heute sinnvollerweise den SL gar nicht erst 30 Pips entfernt setzen müssen, was auch wiederum bedeutet, dass ich meine Positionsgröße hochschrauben hätte können und mehr Gewinn (long), aber auch mehr Verlust gemacht hätte (short).

Ich habe 30 Pips bewußt gewählt, weil ich 20 zu eng und 40 zu weit empfinde. In einem starken Trend kommt der Kurs selten 30 Pips zurück. Damit sind wir um 8.30 Uhr mit 30 Pips initial SL schon gut positioniert.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #27
OFFLINE   DaBuschi

Ich werde mich aus den Diskussionen jetzt zurückziehen. Es ist kontraproduktiv, wenn ich jede Änderungs-Idee sofort kommentiere und damit nur meinen Ansatz unterstreiche. Ich schau heut Abend wieder rein und dann schauen wir, wo wir stehen. Als Start können wir die nächste Handelswoche auswählen. Bis dahin sollten wir wissen, ob wir ne Münze brauchen oder ob wir separate Threads für Long und Short machen usw.

Bis Peter
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #28
OFFLINE   Katakuja

Bis dahin sollten wir wissen, ob wir ne Münze brauchen oder ob wir separate Threads für Long und Short machen usw.


Das wollte ich noch fragen. Hast nichts gesagt zu meinen überlegungen im 2ten Teil des Posts.
Münzwurf ist wirklich nur nach nem Zufalls prinzip, 2 Threads/Accounts für Long/Short ist dann wieder ne ganz andere Sache..

In welche Richtung soll es gehen, bzw. was wollen wir Versuchen/Beweisen, bei gleichem Trade Management..

  #29
OFFLINE   Divecall

Bis nächste Woche haben wir noch ein paar Tage...Wie wäre es mit einer Umfrage?

Denke Prinova möchte seine Spezial-Forex-Münze endlich mal ausprobieren (und auch ich wäre an Coin-Flip-interessiert).

Etwas OT...Pri, wie sieht denn die Münze aus?

Alternativ gibt es soetwas auch im Internet:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Auf jeden Fall muß ein neues Thema her, Dabuschi! Das ist hier das BGX-Thema!

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 28.02.2015 - 00:49 Uhr


  #30
OFFLINE   DaBuschi

Das wollte ich noch fragen. Hast nichts gesagt zu meinen überlegungen im 2ten Teil des Posts.
Münzwurf ist wirklich nur nach nem Zufalls prinzip, 2 Threads/Accounts für Long/Short ist dann wieder ne ganz andere Sache..


Orientierung an Asien-Session bzw. Vortag würd ich erstmal nicht machen. Ich würd den Ansatz so puristisch wie möglich halten. Nichts desto trotz würde ich eine Excel-Tabelle mit den Ergebnissen führen und Spalten hinzufügen, ob in der Euro-Session an die Richtung der Asien-Session bzw. der Vortagesrichtung angeknüpft wurde. So kann man im nachhinein auswerten, ob es einen Edge gibt, die Münze zu "manipulieren" bzw. sich generell an Vorgaben aus Asien bzw. des Vortages zu orientieren.

In welche Richtung soll es gehen, bzw. was wollen wir Versuchen/Beweisen, bei gleichem Trade Management..


Wir wollen beweisen, dass der Einstieg unwichtig ist, wenn das Trade-Management stimmt. Das Ergebnis muss am Ende eine Trefferquote nahe 50% ausweisen und einen positiven Profitfaktor.

Theoretisch kann man das auch alles in einem Thread und in einem Excel-Sheet machen.
  • Katakuja gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #31
OFFLINE   DaBuschi

Und hier ist es schon das Excel-Sheet.

Hab mal die Ergebnisse von heute als Muster eingetragen.

Dateianhang


  • ForexSurfer gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #32
OFFLINE   Stevywin

Also ich find ihn auch gut. Ich glaube dass es viel entspannender ist, so Forex zu handeln.

Ich hätte da noch 1 Anfrage

Könnte man den SL bei 30 als Höchstwert nehmen und zum Beispiel, wenn es absehbar ist, den SL enger fassen, jedoch nie höher als 30. Ist ja auch eine Möglichkeit des Management.

Münze zeigt LONG. Markt sagt sehr wahrscheinlich SHORT, daher SL viel enger.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #33
OFFLINE   DaBuschi

Könnte man den SL bei 30 als Höchstwert nehmen und zum Beispiel, wenn es absehbar ist, den SL enger fassen, jedoch nie höher als 30. Ist ja auch eine Möglichkeit des Management.


Das ist das Ziel. Man kann auch sagen, dass 30 Pips der Not-Stop ist der automatisch mit der Position in den Markt gelegt wird und dann sogleich nachgezogen werden kann, wenn es vertretbar ist.

Als Regelung für das Trailing des SL im 5min-Chart würde ich noch eine Regel vorschlagen, die für alle nachvollziehbar ist. Annahme Aufwärtstrend. Markt korrigiert und setzt Trend fort. SL darf nur dann auf das letzte temp. Tief verschoben werden, wenn der aktuelle 5min-Bar über dem letzten Hoch schließt.

Ich hab das mal anhand des heutigen deutlichen Uptrends veranschaulicht. Die grünen Pfeile markieren immer den Kursstab der ein vorher ausgebildetes Hoch gebrochen und auch darüber geschlossen hat. Nur dann darf der SL nachgezogen werden.

Das verringert den Raum für Interpretationen.

Das sind Dinge, die dann aber im Verlauf des Projektes angepasst werden können.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #34
OFFLINE   PriNova

Und hiermit haben wir auch schon ermittelt in welche Richtung es morgen gehen wird.
Es muss jetzt nur noch der Startzeitpunkt geklärt werden.


Vorschlag wäre London Open.


Please Login or Register to see this Hidden Content


Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #35
OFFLINE   DaBuschi

Und hiermit haben wir auch schon ermittelt in welche Richtung es morgen gehen wird.
Es muss jetzt nur noch der Startzeitpunkt geklärt werden.


Vorschlag wäre London Open.


Ich würds bei der Zeit 8.30 Uhr belassen wollen und das Experiment sowohl Long als auch Short gleichzeitig durchführen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #36
OFFLINE   MasterBO

Das macht Sinn ;-)
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #37
OFFLINE   DaBuschi

Nochmal zu den 8:30 Uhr.

Der Future-Handel beginnt um 8:00 Uhr. In der ersten halben Stunde ist der Handel meist richtungslos, also sollte man hier flat bleiben. Jetzt kann man diskutieren, ob diese Aussage nicht auch für die komplette erste Stunde zutrifft, aber irgendwann müssen wir ja mal in den Markt und die Spanne von 8-9 ist sehr wahrscheinlich größer als die von 8-8.30 was dazu führen könnte, dass wir den initial SL weiter entfernt setzen müssen.

Es gibt als gewisse Kriterien, die einen Edge verschaffen sollen, die nicht willkürlich gewählt werden dürfen. Da sehe ich die Einstiegszeit und den initial SL.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #38
OFFLINE   PriNova

Was hat das dann eigentlich noch mit Coin-Flip zu tun, wenn bei diesem Experiment man zu beiden Seiten in den Markt geht? Speziell was das Ergebniss angeht, verwäscht das doch den Ansatz. Also ich meine am Ende kann man nicht mehr feststellen, ob man durch Zufallseinstiege ermittelt durch eine Münze profitabel sein kann.
Letztendlich käme das jetzige Experiment doch eher dem Daily FASS gleich, oder?
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #39
OFFLINE   MasterBO

Was hat das dann eigentlich noch mit Coin-Flip zu tun, wenn bei diesem Experiment man zu beiden Seiten in den Markt geht? Speziell was das Ergebniss angeht, verwäscht das doch den Ansatz. Also ich meine am Ende kann man nicht mehr feststellen, ob man durch Zufallseinstiege ermittelt durch eine Münze profitabel sein kann.
Letztendlich käme das jetzige Experiment doch eher dem Daily FASS gleich, oder?

Das sehe ich anders. Es würde mir hier in dem Experiment um das MM und die Zufalleinstiege gehen. Dies kann man eben beweisen, in dem man 2 Orders willkürlich zu einer Zeit aufmacht und den SL entsprechend setzt.
Da man nicht weiß ob nun Zahl oder Kopf kommt (Long oder Short) hat man nur mit den beiden Einstiegen den Wurf der Münze symbolisiert. Nun dauert es bis die Münze wieder runterkommt und man nun aufdeckt, ob es sich im Kopf oder Zahl handelt. Diese Zet symbolisiert den SL. Sollte nun ein SL gebrochen werden, haben wir uns für die offene Positionentschieden. Mit einem Edge (SL Verkürzung oder Verlängerung) kann man dann später das Ergebnis ein bisschen positiver gestalten.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #40
OFFLINE   Stevywin

Habe gerade gemerkt, dass Trades in beide Richtungen nicht erlaubt sind. Daher habe ich das System nach PriNovas Münzwurf angewandt. Entry 1,34925 (SL1,3468 markante Unterstützung im vorhergehenden Aufwärtstrend) bis heute Abend dann.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer