Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Coin-Flip-Trading

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
172 Antworten zu diesem Thema

  #61
ONLINE   DaBuschi

Sollte @Dabuschi es nun schaffen, dass beide Konten ähnlich weit im Plus liegen, so ist das einzig seinem Mangement und nicht mehr dem Einstieg zu verdanken....


Ich möchte zu bedenken geben, dass es auch gut und gerne vorkommen kann, dass beide konnten ähnlich weit im Minus liegen ;)

da es sich um lediglich eine einzige Simulationsserie selbst handelt, sind selbst z.b. 300 Tage immer noch nicht aussagekräftig.
Das Ergebnis kann zufällig im Plus oder zufällig im Minus sein ;) (die Ergebnisse mehrerer solcher Serien unterliegen der Normalverteilung)


Ich kann ja 5 Konten handeln und die Einstiegskriterien verfeinern. Bleibt aber beim Einstieg um 8.30 Uhr und würde uns leider auch nicht weiter bringen, da ich um 8.30 Uhr halt nur long oder short gehen kann. Die Gründe hierfür können sehr unterschiedlich sein. Wenn ich mich aber von der Asien-Session oder Vortages-Session oder Vorwoche verleiten lasse, kann es dann höchstens sein, dass ich 4x short bin und nur einmal long. Gemanaged werden die Trades dennoch gleich.

Ich bin aber bei Dir. Wenn ich hier ein Jahr durchhalte, dann hab ich ca. 240 Handelstage. Da ich beide Richtungen eingehe, sind das knapp 480 Trades. Statistisch gesehen keine so kleine Zahl, aber 10.000 Trades wären halt aussagekräftiger, aber mit 70 will ich diesen Thread nicht schreiben ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #62
OFFLINE   Covolt


Mal angenommen sämtliche Ergebnisse wären purer Zufall, dann müsste sich nach x Trades (mal abgesehen vom Spread) doch ein Konto (long oder short) genau so weit im PLUS befinden, wie das andere Konto (short oder long) im Minus. Sollte @Dabuschi es nun schaffen, dass beide Konten ähnlich weit im Plus liegen, so ist das einzig seinem Mangement und nicht mehr dem Einstieg zu verdanken....



geh mal auf den Button Random Walk Simulation und beobachte mal den Markt (oberes Fenster)

Please Login or Register to see this Hidden Content



dabekommst vielleicht mal ein Gefühl dafür, dass Zufall keinesfalls immer Plus Minus Null landen muss.
Es landet nur sehr häufig dort.
es gibt Ausreißer nach unten und Ausreißer nach oben.
Wenn Du Dir das Ergebnis mehrerer solcher Simulationen aufschreibst, kommst Du auf die Normalverteilung.

Oder .. wenn Du mit einem Würfel 100 mal würfelst, und das genügend häufig machst, dann gibt es irgendwann mal eine Serie, bei der Du 100 Sechsen gewürfelt hast.
Selten, aber es existiert.



  #63
ONLINE   DaBuschi

Nun die heutigen Trades:

Entry für beide war @ 1.3515. Ich persönlich ging von einem Ausbruch auf der Longseite aus. Dieser kam dann auch, weshalb ich mit der Betrachtung der Shortseite beginne:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  108.2K   188 Anzahl Downloads


Ich habe hier mit einem Scale-Out gearbeitet. Nach dem Entry kam Kaufdruck auf und der Kurs tendierte aufwärts. Den ersten kleinen Rücksetzer habe ich genutzt, um über dieses kleine Hoch @ 1.3534 eine Order zum Rückkauf der halben Position zu setzen. Im folgenden Anstieg wurde diese getroffen und auch die restliche Hälfte wurde ausgestoppt. Dies geschah @ 1.3542. Das gibt mir einen durchschnittlichen Kurs von 1.3538 und einen Verlust von 23 Pips. Der Scale-Out hat dieses Ergebnis also um 4 Pips verbessern können, als wenn ich die komplette Position hätte ausstoppen lassen.

Auch beim Long-Trade habe ich einen Scale-Out durchgeführt:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  112.16K   182 Anzahl Downloads


Hier kam es aber zu einem klaren Fehler im Trade-Management. Ich habe eine halbe Position manuell @ 1.3535 geschlossen und den SL für den Rest erstmal belassen, wo er war. Ich wollte dem Trade Raum und die Chance zum Ausbruch lassen. Im späteren Verlauf habe ich den SL dann auf @ 1.3512 / 1.3516 und 1.3528 nachgezogen. Kurz nach 12.00 Uhr kam der Ausbruchsversuch über 1.3550. Dieser wurde allerdings abgewehrt und irgendwie setzte sich in meinem Hirn die wahnwitzige Idee fest, dass der Kurs nur noch mal kurz Schwung holt und dann richtig ausbricht. Also SL zurück aufs initial Level.

Ich hätte mich regelkonform eigentlich @ 1.3528 ausstoppen lassen müssen oder mit viel Augen zudrücken auf BE, aber auch das initial SL Level bzw. die Zone dort hat eine gewisse Relevanz, denn der Kurs ging nur 2 Pips drunter. Unterm Strich geht der Gesamttrade daher mit -5 Pips aus dem Rennen, während es +17 hätten sein sollen.

Hoffnung ist nunmal ein schlechter Ratgeber.....

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #64
ONLINE   DaBuschi

Und weiter geht´s.

Heute hab ich einen ganz kleinen Fehler gemacht. Wer zuletzt genau auf die Charts geschaut hat, hat feststellen können, dass ich vor 8.30 Uhr Pending-Orders in den Markt gelegt habe, die ich dann um 8.30 Uhr auf das 8.30 Uhr Opening-Level gelegt habe. Das hat auch ganz gut geklappt, weil beide Orders zuletzt getroffen wurden. So hatte ich bei beiden trotz Spread den gleichen Einstieg.

Nun heute hat´s nicht geklappt. Soll heißen, die Orders lagen drin, Long wurde getriggert, Short aber nicht. Faktisch heißt das, dass der Kurs vom 8.30 Uhr Opening an es nicht geschafft hat, um 1 Pip zu steigen, um mich einzustoppen, sondern nur abwärts lief. Als ich gesehen habe, dass das Level nicht mehr angehandelt wird, bin ich per Market-Order 7 Pips schlechter rein.

Longeinstieg war @ 1.3468, Short @ 1.3461.

Nun zu den Trades:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  103.92K   169 Anzahl Downloads


Da ich relativ schnell davon überzeugt war, dass wir auf der Shortseite ausbrechen, hab ich die erste Gegenbewegung genutzt, um den SL nachzuziehen. Ergebnis -15 Pips.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  104.47K   167 Anzahl Downloads


Short lief dementsprechend besser. Trade lief sofort an und ich konnte den SL gemütlich nachziehen. Hab auch heute wieder mit Scale-Outs gearbeitet.

1/2 raus @ 1.3396 - ins Momentum hinein geschlossen - SL in den Gewinn für den Rest
1/4 raus @ 1.3393 - nachdem der erste Angriff auf neue Tiefs gescheitert war, ab ich manuell geschlossen
1/4 raus @ 1.3373 - hier hab ich aggressiv im 1min-Chart nachgezogen - etwas zu aggressiv, weil der Kurs grad wieder tiefer läuft und 20 Pips weiter unten notiert.

Alles in allem macht das einen Durschschnittskurs von 1.3390 und damit +71 Pips aufs Konto.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #65
OFFLINE   Stevywin

Ich mache heute auch wieder mit. Hab die letzten Morgen geschlafen, weil ich Nachtschicht hatte.

Der Münzwurf ergab = Zahl ---> Short

Update 08:30 Uhr

Entry: 1,33835/ SL 1,3413 (größtes Hoch nach dem langen Abwärtstrend)
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #66
OFFLINE   Stevywin

So das war es für heute schon wieder.

Einstieg um 08:30 Uhr erfolgte bei 1,33835. Einstiegs SL wurde auf 1,3413 gesetzt. Nachdem der Kurs mehrere Male kurz vor 1,3395 wendete und ich vermutete, dass es heute kein Tag für Short werden wird, setzte ich den SL auf 1,3395, auch in der Absicht nicht allzuviele Pips zu verlieren. Nun wurde der Kurs genau auf 1,3395 ausgestoppt und läuft wieder Richtung Short. Mal sehen wo es hingeht.


Entry 1,33835/
SL 1,3395/
Ergebnis -11,5 Pips
Gesamtergebnis -36 Pips

Ich habe das Ecxelsheet von DaBuschi übernommen und auf meine Bedürfnisse umgearbeitet. Dieses setze ich in regelmäßigen Abständen ein. Im Moment macht es noch keinen Sinn, da ich bis jetzt nur 2 Trades hatte und beide Verlusttrades waren.

Dateianhang


  • DaBuschi gefällt das
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #67
OFFLINE   Stevywin

So wie es ausschaut, lag ich wiedereinmal falsch. Der gesetzte Entry-SL von 1,3413 hätte den ganzen Tag gehalten und es wären somit rund 60 Pips vom Einstieg 1,33835 dringewesen. Mal sehen ob DaBuschi sie mitgenommen hat.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #68
ONLINE   DaBuschi

Mal sehen ob DaBuschi sie mitgenommen hat.


Nö hab ich nicht und ich werde auch gleich erklären warum.

Fangen wir also gleich mit dem Short an. Short bin ich heute @ 1.3383 in den Markt gekommen. SL wie @Stevywin richtig schrieb lag demnach @ 1.3413. Dieser SL hätte den ganzen Tag gehalten. Höchster Kurs bei marketindex 1.34117 (mid). Schlagen wir noch 0,5 Pips Spread drauf, dann lag der Ask bei 1.34123 und damit lief der Kurs bis auf 0,7 Pipetten an den SL heran. Als er das tat war ich aber längst flat.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  100.03K   26 Anzahl Downloads


Vorm Einstieg hatte sich ein temporäres Hoch @ 1.3394 ausgebildet. Dieses wurde kurz nach unserem Einstieg auch gleich nochmal angetestet aber nicht gebrochen. Danach ging es also erstmal abwärts, wo aber auch ein kleiner Widerstandsbereich wartete. Dort hab ich dann @ 1.3374 die Hälfte geschmissen und den SL auf 1.3992 nachgezogen. Als dann noch ein Spike abwärts kam, kam der SL auf BE. Prompt kam die Reaktion aufwärts und traf den SL vorerst nicht. Der Kurs lief dann knapp 25 Minuten seitwärts und dann veranlasste mich, den SL auf das Hoch der Range @ 1.3380 nachzuziehen. Dort wurde ich dann auch ausgestoppt. Damit ergibt sich ein durchschnittlicher Kurs von 1.3377 und damit ein Gewinn von 6 Pips.

Nochwas zum Thema initial SL. Im nachhinein ist man immer schlauer, ich möchte aber kurz erklären, warum es dennoch richtig war, den SL nachzuziehen. Wie gesagt lag der SL auf 1.3413 und damit genau auf dem Hoch von gestern 15:20 (rote Ellipse). Es musste davon ausgegangen werden, dass der Markt dieses Level testen will und testen kann auch bedeuten, dass es kurz durchbricht und dann wieder dreht. Damit wäre der SL gerissen worden und 1R im Eimer. Nachdem der erste Schwung abwärts kam und starke Trends keine Gefangenen machen, hab ich den Trade schnell in die Gewinnzone mit Chance auf mehr gebracht. Für mehr war die Zeit noch nicht reif, aber das ist in Ordnung.

Nun zur Longseite:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  103.01K   17 Anzahl Downloads


Einstieg @ 1.3385 - SL @ 1.3355 (sehr günstig gelegen unterm Tief von 7:05)

Hier hab ich im Prinzip ähnlich reagiert. Wie oben beschrieben, lief der Kurs zuerst short. Es galt also das Kapital zu schützen, weshalb ich eine Order zum Scale Out unter die erste Aufwärtsreaktion @ 1.3367 legte (9:04). Dieses Level hielt ein Weilchen, wurde dann aber um 9:20 gebrochen. Ich hab dem Level @ 1.3355 aber dennoch genügend Stabilität zugetraut, um eine Hälfte drin zu lassen. Wie gesagt, ging ich davon aus, dass der Bereich @ 1.3413 getestet würde und bei einem Durchbruch hätte das noch ein guter Trade werden können.

Wie man aber im Chart gut erkennen kann, ist er gescheitert und ich habe die Restposition @ 1.3399 glattgestellt. Damit ging der Trade zum Durchschnittskurs von 1.3383 ausm Markt und brachte damit 2 Pips Verlust.

Auch hier alles richtig gemacht, weil im nachfolgenden Abverkauf der SL gerissen worden wäre.

Einzig mit der Einschätzung über den Tagesverlauf tu ich mich schwer. Vortag war short, Asien war long. Kurs lief erst runter, um die Asientiefs zu testen, scheiterte und lief dann rauf, bis auf 0,7 Pips an den SL des Short-Trades heran. Gerade weil es hier so knapp war, werte ich dies als Trendfortsetzung Long und damit als Countertrendbewegung zum Vortag, auch wenn wir im restlichen Tagesverlauf neue Wochentiefs ausgelotet haben.

Entscheidend ist für mich die erste Bewegung nach dem Einstieg, weil wir ja schließlich wissen wollen, ob wir einen Vorteil daraus haben, die "Münze" zu manipulieren bzw. ob sich ein Edge dadurch ergibt, entweder dem Vortages- oder Asientrend zu folgen. Heute hat demnach der Asien-Trend gesiegt und der Vortag verloren.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #69
OFFLINE   Stevywin

Münzwurf ergab Kopf, somit gehts heute LONG.

Entry 1,33027/ SL 1,3276 (Unterstützungslinie 1,3280)



Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #70
ONLINE   DaBuschi

Münzwurf ergab Kopf, somit gehts heute LONG.


Ohne zu wissen, was passiert, rechne ich für Long heute gute Chancen ein.

Einstieg 1.3302
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #71
OFFLINE   Stevywin

Man meint da ist vllt ein Tag an dem kaum Nachrichten auf dem Programm stehen und der EUR könnte sich erholen, aber das können wohl einige Nachrichtendienste nicht ab. Da haut Moodys die nächste raus. Obwohl die den EUR garnicht so stark beeinflusst, gehts gleich weiter abwärts. Ich denk ohne die Nachrichten hätte es heute eine kleine Erholung geben können. Aber hätte, könnte, sollte... Das Leben ist kein Konjunktiv.

So nun zum fachlichen.

Entry 1,33027/ SL 1,3276

Der Kurs lief erst seitwärts bevor er gleich die südliche Richtung nahm und mit Pauken und Trompeten in den SL knallte. Da brauchts nicht mal ein Chart. Nichts falsch gemacht, aber auch nichts richtig. Außer das ich statt 30 Pips nur 26,7 verloren habe.
Somit kommen -26,7 Pips dazu.


Gesamtergebnis -62,7 Pips
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #72
ONLINE   DaBuschi

Soderle. Nun zu den heutigen Trades. Leider ging der Long nicht auf. Ich war recht positiv gestimmt, dass wenn der Kurs heute nach dem Einstieg direkt short gelaufen wäre und der SL gehalten hätte, wir damit das Tagestief gesehen hätten und dann hätte das ein guter Trade werden können. Man muss es aber nehmen wie es kommt.

Long - Entry @ 1.3302 - SL @ 1.3272


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  107.92K   31 Anzahl Downloads


Man kann deutlich sehen, wie der Markt sich nach dem Einstieg nach oben "zappelte". Das ist in erster Linie immer als korrektiv zu werten, kann sich aber auch jederzeit beschleunigen und zu einem stabilen Trend ausweiten. Heute allerdings nicht. Da ich mir der Gefahr neuer Tiefs bewußt war, habe ich also eine halbe Position @ 1.3310 geworfen und den SL unters bisherige Tief @ 1.3298 gelegt. Dort wurde der Rest dann auch ausgestoppt. Das ergibt einen Durschnittskurs von 1.3304 und damit ein Ergebnis von +2 Pips.

Short - Entry @ 1.3302 - SL 1.3332


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  106.51K   34 Anzahl Downloads


Hier hab ich mal auf den wichtigen Chartteil gezoomt. Obwohl der Markt short lief und das nicht zu knapp, konnte ich daran nicht partizipieren.

Nachdem neue Tiefs unter 1.3298 gemacht wurden und dies impulsiv geschah, hab ich den SL konsequenterweise auf das Hoch @ 1.3313 gelegt. In einem idealtypischen Verlauf wird dieses Level nicht mehr gebrochen. Wenn es doch gebrochen wird, muss davon ausgegangen werden, dass sich ein solides Tief ausgebildet hat und der Markt höher läuft und unseren Stopp abräumt. Als Risikomanager war es demnach wichtig und richtig, Risiko aus dem Markt zu nehmen. Das hab ich getan. Schade dass der Kurs nur 2 Pips über den SL lief, um dann knapp 100 Pips zu fallen, aber so ist das nunmal.

Damit gehen wir trotz Trendfortsetzung mit -11 Pips aus dem Tag.

Kommen wir zu den Statistiken:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  22.19K   30 Anzahl Downloads


Mit einer Trefferquote von 20% sieht die Longseite ziemlich düster aus. In einer Shortwoche nicht ungewöhnlich. Bemerkenswert ist, dass nur 1,13R verloren wurden. Das zeigt auch, dass ich Risiko möglichst schnell aus dem Markt nehme.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  21.22K   25 Anzahl Downloads


Die Shortseite sieht entsprechend besser aus. 60% Trefferquoteund einen Profitfaktor von 3,26. Unterm Strich steht ein Gewinn von 2,26R. Bemerkenswert ist, dass auf dem Short-Konto ein Tag positiv gehandelt werden konnte, der eigentlich Long lief (gestern) und andererseits dafür von einem Tag, der short lief, nicht profitiert werden konnte (heute).

Die Gesamtstatistik von beiden Konten sieht recht versöhnlich aus:

40% Trefferquote und ein Profitfaktor von 1,52. Ein Gewinn von 1,13R. Wenn das jede Woche erreicht würde, stünden am Ende ohne Reinvestierung der Gewinne ein Jahresergebnis von knapp 59%. Aber das ist alles theoretisch. Mir würde es schon reichen, wenn am Ende ein Gewinn steht. Egal wie hoch.

Schönes Wochenende Euch allen
DaBuschi

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #73
OFFLINE   Katakuja

Schade dass der Kurs nur 2 Pips über den SL lief,


Das ist mindestens das zweite mal schon das der SL so knapp drüber geschwappt ist.
Bei den Haken die der Markt schlägt finde ich SL 30 immer noch zu klein gewählt.
Verringert auch das Verlust Risiko, ist mir schon klar..

Nicht mein Versuch, dein Versuch aber wollte es nochmal erwähnen:-"
(aber ich bin ja auch der der mit ohne SL arbeitet:sick: )

Sehr interessant was du machst.. Danke

  #74
OFFLINE   Stevywin



Man kann deutlich sehen, wie der Markt sich nach dem Einstieg nach oben "zappelte". Das ist in erster Linie immer als korrektiv zu werten, kann sich aber auch jederzeit beschleunigen und zu einem stabilen Trend ausweiten. Heute allerdings nicht. Da ich mir der Gefahr neuer Tiefs bewußt war, habe ich also eine halbe Position @ 1.3310 geworfen und den SL unters bisherige Tief @ 1.3298 gelegt. Dort wurde der Rest dann auch ausgestoppt. Das ergibt einen Durschnittskurs von 1.3304 und damit ein Ergebnis von +2 Pips.



Du musst eine Vorahnung gehabt haben... Bei den paar Pips im Plus wollte ich nicht den SL gleich hochziehen, um nicht in das Szenario vom Vortag zu verfallen, wo mein EntrySL den ganzen Tag gehalten hätte. Aber das muss wohl auch ein Stück weit Erfahrungsvorsprung sein. Denke mal weil der Kurs so dicht an seinem Tiefststand war, hätte man damit rechnen können. Naja wieder was gelernt.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #75
ONLINE   DaBuschi

Das ist mindestens das zweite mal schon das der SL so knapp drüber geschwappt ist.
Bei den Haken die der Markt schlägt finde ich SL 30 immer noch zu klein gewählt.
Verringert auch das Verlust Risiko, ist mir schon klar..


Da hast Du nicht richtig gelesen. Beim ersten Mal habe ich den SL nicht nachgezogen und er wurde knapp gerissen. Hier in diesem einzigen Fall war der SL nicht ausreichend.

Im von Dir zweiten angesprochenen Fall wurde der SL bereits nachgezogen, weil ich bei einer Trendausfaltung einen idealtypischen Verlauf sehen wollte. Soll heißen - wenn der idealtypische Verlauf nicht eintritt, dann steigt die Wahrscheinlichkeit deutlich, dass der Markt noch deutlicher gegen mich läuft, weshalb es immer ratsam ist, den SL nachzuziehen. Das bedeutet, dass man manchmal unglücklich ausgestoppt wird und der Markt dann ohne einen abgeht, so wie gestern, aber langfristig überwiegen die Vorteile, den SL nachgezogen zu haben. So wurde ich gestern halt nicht mit 30 sondern lediglich 11 Pips Verlust ausgestoppt. Ein anderes Stopp-Level wäre 23 Pips entfernt gewesen. Ich war aber nach dem neuen Tief nicht mehr bereit, den Markt unnötig so weit gegen mich laufen zu lassen, nur in der Hoffnung, dass evtl. noch mehr auf der Shortseite geht.

Das hatte also mit 30 Pips nichts zu tun. Hätte ich den SL auf initial SL-Level belassen, hätte der Trade den gesamten Handelstag überlebt, aber das weiß man nunmal immer erst hinterher.

Deshalb die bisherigen 16 Trades betrachtend war der SL von 30 Pips in lediglich einem Fall nicht ausreichend, also bisher in 6,25% der Fälle und selbst hier hat der Markt im Anschluss keinen Trendverlauf hingelegt, der mich mit dem SL würde hadern lassen. 30 Pips sind völlig ausreichend zumal ich den SL in der Regel schon sehr schnell sehr viel enger nachziehen kann, ohne dem Markt die Möglichkeit der Entfaltung zu nehmen.

Man muss sich nochmal vor Augen halten, was hier erreicht werden soll:

Ich möchte an den Tagen, wo der Markt starke Trends ausbildet, davon profitieren und dies geschieht in der Regel dadurch, dass der Markt ohne zögern seine Tagesrichtung aufnimmt. Ich bin nicht bereit, den Markt 60 Pips gegen mich laufen zu lassen, nur um am Ende des Tages einen Gewinn zu erzielen.

An Tagen, wo der Markt länger für seine Entscheidung braucht, versuche ich durch Scale Outs mein Risiko zu minimieren. Es sind die wenigen Trades, die große Bewegungen abfischen, die das Konto nach vorn bringen. Die meisten Trades werden kleine Verlierer oder kleine Gewinner, die sich mehr oder minder ausgleichen sollen und die großen Gewinner bringen das Konto voran.

Aber dennoch vielen Dank für Deinen Beitrag. Das gibt mir die Möglichkeit solche Dinge näher zu erläutern. Von allein würd ich auf die Idee gar nicht kommen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #76
OFFLINE   Katakuja

Dann war es richtig das ich dir geschrieben habe..
Hatte einen langen Tag heute (auch zu sehen an der IP:-" )
soll heißen das ich mir das morgen nochmal in Ruhe durchlesen werde
und Chart technisch nachverfolgen..

Aber, ich sehe es schon, eigentlich sollte ich mich raus halten und es mit Interesse (das da ist) verfolgen,
den wie man in meinem H4 trading thread sieht ich nichts von langen trades verstehe,
sondern eher vom scalpen! Und das auch noch Ohne SL..:beer:

Für mich ist das viel zu kompliziert, aber das war das Thv am Anfang auch noch;D
Bin echt gespannt wie es weiter läuft.

Ps. Um jetzt nicht alles nochmal zu lesen.
Statt der Xls file, wieso nicht ein MyFxBook Bild im ersten Post?
Scheint was längeres hier zu werden und allein der Übersicht und nach Verfolgung wegen.





  #77
ONLINE   DaBuschi

Ps. Um jetzt nicht alles nochmal zu lesen.
Statt der Xls file, wieso nicht ein MyFxBook Bild im ersten Post?
Scheint was längeres hier zu werden und allein der Übersicht und nach Verfolgung wegen.


  • Weil mein Excel-Sheet alle notwendigen Daten enthält und ich dieses auch noch um statistische Auswertungen erweitern kann und dies auch tue. MyFxbook bietet in meinen Augen nicht alle wichtigen Kennzahlen. Mit Excel bin ich in der Lage auch mal spontan neue Dinge zu analysieren und sei es die Profitabilität für die verschiedenen Handelstage der Woche
  • Weil MyFxbook nicht mit marketindex verlinkt werden kann und ich nicht erst ein neues Konto eröffnen werde ;)
  • Weil ich mich grad registriert habe und gesehen habe, dass man nur MT4-Accounts hinzufügen kann

  • Katakuja gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #78
OFFLINE   Stevywin

Schönen guten Morgen

Münzwurf ergab Zahl = Short

Wie sollte es anders sein, kurz vor 08:30 Uhr klingelts an der Tür und so kam ich erst 08:31 Uhr in den Markt.

Entry 1,32836/ SL 1,3307
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #79
ONLINE   DaBuschi

Entry 1,32836/ SL 1,3307


Das ist auf die Pipette genau auch mein Entry für Short. Long bin ich 1.32841 im Markt. Hab also hier schonmal 0,5 Pips gewonnen. Eigentlich lieg ich die immer noch hinten, aber der Spread beträgt 1,0 Pips ;)

Mein SL liegt auf dem selben Level. Für Long hab ich den SL mittlerweile auf 1.3272 nachgezogen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #80
OFFLINE   Stevywin

So das war es dann auch schon wieder nach einer 3/4 Stunde auf der Shortseite.

Den Handel kann man sogar im 1M aufzeigen. Viel gibt es aber nicht. Nach dem letzten Hoch habe ich den SL nochmal auf 1,3304 gesetzt. Ich war mir aber sicher das wird nix mehr.

Langsam wird es Zeit für einen Gewinntrade....

Entry 1,32836/ SL 1,3304
Ergebnis -20,4 Pips
Gesamtergebnis -83,1 Pips

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer