Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Coin-Flip-Trading

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
172 Antworten zu diesem Thema

  #81
OFFLINE   DaBuschi

Den Handel kann man sogar im 1M aufzeigen. Viel gibt es aber nicht. Nach dem letzten Hoch habe ich den SL nochmal auf 1,3304 gesetzt. Ich war mir aber sicher das wird nix mehr.


Mein Ergebnis war nur marginal besser. Das liegt übrigens an dem fett hervorgehobenen Teil.

Wenn Du Dir sicher bist, dass das nix mehr wird, kannst Du auch manuell einen Teil des Trades schließen. Sicherheit gibt es generell nie, weshalb es sinnvoll ist, einen Teil drin zu lassen und den SL auf einem sinnvollen Level zu halten. Den SL hattest Du auf einem sinnvollen Level. Dort wurde ich auch ausgestoppt. Allerdings habe ich den kleinen Abverkauf von 1.3304 auf 1.3289 genutzt, um Risiko rauszunehmen. Vielmehr hab ich Risiko @ 1.3298 rausgenommen, nachdem der Kurs wieder dynamisch anstieg und sich daran macht, den Bereich @ 1.3304 zu brechen. Absolute Sicherheit, dass er 1.3304 wirklich bricht, gibt es nicht, aber so konnte ich mein Gesamtergebnis um 3,5 Pips verbessern.

Kleinvieh macht auch Mist.

Auf der Longseite habe ich @ 1.3297 eine Hälfte geschmissen (etwas zu früh vielleicht, aber es kam kurz später wieder Gegenwehr der Bären auf. Das hätte also auch tiefer gehen können. Eine weitere Hälfte der verbleibenden Hälfte hab ich @ 1.3324 geschmissen, für den Fall, dass der Widerstand hält und der Kurs erstmal deutlich tiefer läuft bevor er ausbricht. 1/4-Position läuft noch und ist auf BE abgesichert.

Sobald der Markt eine größere Korrekturphase hingelegt hat und dann auf neue Hochs ausbricht, wird der SL auf das Tief der Korrektur nachgezogen. Ich setze also aktuell darauf, dass der Tagestrend Long ist und Long bleibt.

Das bringt mich zu einem Thema, wo ich gern Eure Meinung hätte.

Ich treffe jeden Morgen eine Einschätzung zum Vortagestrend und zum Trend der Asiensession.

Der Vortagestrend (Freitag) ist für mich short, weil ich das Aufwärtsgap vom Sonntag nicht mir reinrechne. Ebenso würde ich die Asien-Session Short einschätzen, weil der Handel in Asien erst nach dem Gap begonnen hat. Wie seht Ihr das?
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #82
OFFLINE   nightyhawk

Der Vortagestrend (Freitag) ist für mich short, weil ich das Aufwärtsgap vom Sonntag nicht mir reinrechne. Ebenso würde ich die Asien-Session Short einschätzen, weil der Handel in Asien erst nach dem Gap begonnen hat. Wie seht Ihr das?

Puuh.... hier gibt es ja echt zwei Seiten der Medaille. Short klingt gut, weil Gaps dieser Art ja oft und gerne geschlossen werden. Und ein Aufwärtsgap wird nunmal durch einen Short geschlossen. Andererseits, wenn man sich mal ein Renko-Chart ansieht, dort existieren keine Gaps - hier haben wir einen dicken Aufwärtstrend (wenn auch nur durch ein Gap). Prinzipiell würde ich mich eher am Gap orientieren. Sprich, auch wenn der Freitag ein Short war, so kann es allein durch das Gap abgelöst werden.
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #83
OFFLINE   DaBuschi


Der Vortagestrend (Freitag) ist für mich short, weil ich das Aufwärtsgap vom Sonntag nicht mir reinrechne. Ebenso würde ich die Asien-Session Short einschätzen, weil der Handel in Asien erst nach dem Gap begonnen hat. Wie seht Ihr das?

Puuh.... hier gibt es ja echt zwei Seiten der Medaille. Short klingt gut, weil Gaps dieser Art ja oft und gerne geschlossen werden. Und ein Aufwärtsgap wird nunmal durch einen Short geschlossen. Andererseits, wenn man sich mal ein Renko-Chart ansieht, dort existieren keine Gaps - hier haben wir einen dicken Aufwärtstrend (wenn auch nur durch ein Gap). Prinzipiell würde ich mich eher am Gap orientieren. Sprich, auch wenn der Freitag ein Short war, so kann es allein durch das Gap abgelöst werden.


Heißt für heute - Vortagestrend Short, weil der Freitag klar nahe dem Tagestief geschlossen hat. Asien-Session Long allein schon durch das Gap. Demnach hatten wir heute eine Trendfortsetzung der Asien-Session.

Andere Ideen/Begründungen
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #84
OFFLINE   DaBuschi

Soderle. Tagesauswertung:

Long - Entry @ 1.3284 - SL @ 1.3254


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  104.52K   74 Anzahl Downloads


Einstieg war gut. Erst Reaktion auf der Longseite genutzt um Teilgewinne rauszunehmen. Dies wurde @ 1.3297 (Hälfte raus) so gemacht, dass ich den SL unter das Tief @ 1.3272 setzen konnte und der Tag BE geendet hätte, wenn das Level gebrochen worden wäre. Von der verbleibenden Hälfte wurde @ 1.3324 eine weitere Hälfte geschmissen, weil der Kurs hier in der Nacht zweimal abgeprallt ist. Zu diesem Zeitpunkt wurde der SL auf BE gesetzt. Eigentlich war das ein Fehler. Kein grandioser, aber der Trade war abgesichert, konnte kein Verlierer mehr werden. Demnach hätte es gereicht, den SL auf BE zu setzen und abzuwarten. Andererseits würde ich genau dies anders sehen, wenn der Kurs dort gedreht und dann mal SL gerissen hätte.

Der letzte Ausstieg war @ 1.3388 ziemlich nahe am Tageshoch. Unterm Strich bleibt ein Durchschnittskurs von 1.3327 und damit +43 Pips oder knapp 1,5R.

Wenn die Longseite gewinnt, verliert meist die Shortseite:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  99.49K   66 Anzahl Downloads


Die Geschichte ist schnell erzählt bzw. wurde heut bereits erzählt. SL beim Ausbruch unter 1.3276 auf 1.3306 nachgezogen. Dorthin lief der Kurs dann auch, zumindest nah ran, reagierte dann aber. Als dann ein erneuter Anlauf kam, nutzte ich das um eine halbe Position @ 1.3298 manuell zu werfen. Der Rest wurde @ 1.3305 ausgestoppt. Macht einen Durchschnittskurs von 1.33015. Einstieg war @ 1.32835 und damit geht der Trade mit -18 Pips aus dem Rennen.

Zum ersten Mal sind damit beide Konten im Plus. Trefferquote je 33%. Long mit 26 Pips und Short mit 11 Pips vorn. Schaun wir mal, ob das so bleibt bzw. ob wir das weiter ausbauen können.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #85
OFFLINE   Stevywin

Einen wunderschönen guten Morgen

Münzwurf ergab Zahl = Short

Mal sehen obs klappt.

Update 08:30 Uhr

Entry 1,33466 / SL 1,3372

Räume Short heute gute Chancen ein...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #86
OFFLINE   DaBuschi

Räume Short heute gute Chancen ein...


Das kann so oder so ausgehen. Bin aber eher long ausgerichtet.

Short Entry 1.33465
Long Entry 1.33486

Hier mal meine Szenarien. Eins wär gut für Short (rot), eins gut für beide (grün), weil ich dann beide im Gewinn rausbringen könnte.

Wahrscheinlich wirds ein drittes - wie das immer so ist ;)

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #87
OFFLINE   Stevywin

Mal eine Frage an dich. Funktioniert das auf der Oanda Tradingplattform Teilgewinn mitzunehmen? Wenn ja wie?
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #88
OFFLINE   Wödmasta

Mal eine Frage an dich. Funktioniert das auf der Oanda Tradingplattform Teilgewinn mitzunehmen? Wenn ja wie?


Deine Position ist Buy EURUSD 10.000 - wenn du jetzt die Hälfte schließen möchtest einfach Sell EURUSD 5.000...
Don´t double in trouble

  #89
OFFLINE   Stevywin

Wo und wie mache ich das genau? Wenn ich auf den Handel gehe, ist die Positionsgröße nicht unterlegt, nur SL/ TP und Trailingstopp sind änderbar.

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #90
OFFLINE   Wödmasta

Laut deinem Bild bist mit 2000 Einheiten short. Wenn du nun die Hälfte realisieren möchtest, dann mach eine Position mit BUY 1000Einheiten auf. Nicht die bestehende Position, du mußt eine neue Position eröffnen, nur halt in die andere Richtung...
  • Stevywin gefällt das
Don´t double in trouble

  #91
OFFLINE   Stevywin

So diesesmal dauerte der Trade 1 Stunde aber er wurde im Plus beendet. Ob dies zu früh war, wird der Tagesverlauf zeigen.

Entry 1,33466/ SL 1,33438
Ergebnis +2,8 Pips
Gesamtergebnis -80,3

Der Markt lief erst long und drehte kurz vor dem Entry-SL in Richtung Short um einer erneuten starken Long-bewegung entgegen zu wirken, habe ich den SL dicht am Markt geführt. Der Kurs lief dann auf den Widerstand bei 1, 3330 (67-Linie EMA (15M) und Widerstandslinie). Dort wollte ich eigentlich schon Teilgewinne mitnehmen, leider habe ich nicht herausbekommen, wie das funktioniert und so lief der Kurs direkt Long in meinen SL bei inzwischen 1,33438. Es bleibt ein Plus von 2,8 Pips und selbst nach Abzug des Spreads, steht ein kleines Plus. Wie es im laufe des Tages weitergeht wird sich zeigen, vllt war ich zu dicht am Markt und es geht weiter runter.

@wödmasta

Ich probier es einfach aus, ist ja nur ein Demo. Danke

Ok. passt

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #92
OFFLINE   DaBuschi

@Wödmasta hat es schon richtig beschrieben.

Du bist heute Morgen mit einer Markteorder von 2.000 Short gegangen. Jetzt gibt es für Teilgewinnmitnahmen bzw. Scale-Outs zwei Möglichkeiten.

Entweder Du tust das Market. Soll heißen, wenn der Gewinn in Deinen Augen ausreichend aufgelaufen ist, macht Du einen Order-Screen auf, als würdest Du jetzt Long gehen wollen und gibst bei der Ordergrößen 1.000 ein. Damit schließt Oanda automatisch eine halbe Position. Theoretisch würdest Du einen Hedge aufmachen. Oanda hedged aber nicht, sondern schließt bestehende Positionen.

Die zweite Möglichkeit wäre eine Limit-Order. Das solltest Du verwenden, wenn Du im Vorfeld bereits in Level ausgemacht hast, wo Du gern Teilgewinne realisieren willst. Einfache an dieser Stelle Long einstoppen lassen mit einer kleineren Ordergröße als die bestehende Shortposition. Auch hier verbucht Oanda Deinen Kauf als Teilschließung des Shorts.

Einfach mal ein bisserl üben. Ist eigentlich ganz einfach.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #93
OFFLINE   DaBuschi

Hier mal meine Szenarien. Eins wär gut für Short (rot), eins gut für beide (grün), weil ich dann beide im Gewinn rausbringen könnte.


Es ist das grüne Szenario geworden (zumindest sieht es aktuell stark danach aus), wobei der Kurs in der Korrekturphase auf der Short-Seite weiter gelaufen ist, als skizziert. Durch aggressive Gewinnmitnahmen konnte der Verlust auf der Long-Seite allerdings gering gehalten werden und auch der Short ist im Plus beendet.

Bilder und Zahlen gibt´s wie immer heute Abend.

Wichtig ist, dass ich auf meinen Hauptkonto @ 1.3321 in den Markt gekommen. Trade ist auf BE abgesichert. Jetzt heißt es abwarten, wie weit der Markt uns trägt.
  • Stevywin gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #94
OFFLINE   Stevywin

Vielen Dank auch dir. Das mit der Limit Order ist natürlich Klasse. Man muss sich nur auskennen.

Ich bin mit meinem Hauptkonto bei 1,3341 in den Markt gekommen. Leider hab ich die Bewegung bis jetzt nicht komplett mit genommen. Ich bin bei 1,3358 mit der Hälfte raus und habe die andere Hälfte auf BE gesetzt und laufen lassen. Leider war ich zu ungeduldig und bin dann manuell raus obwohl komplett unnötig bei 1,3363. Aber naja fürs scalpen auf 1M sind 19,5 Pips im Durchschnitt ordentlich. Hätte mich aber über die 1,34 mehr gefreut. ;)

  • DaBuschi gefällt das
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #95
OFFLINE   DaBuschi

Hier mal mein Trade im Hauptkonto.

Ich habe den Screen bewußt so gescrollt, damit Ihr das Wesentliche seht. Da ich von einer Reaktion an dem Level ausging (siehe grünes Szenario von heute Morgen), habe ich hier einige Einstiege versucht. Da ich hier gegen den Trend (der war halt bis dahin short) handle, nehme ich immer schnell einen großen Teil der Position aus dem Markt, sodaß der Verlust nur marginal ist, falls der Rest dann ausgestoppt wird.

Da ich in kürzester Zeit 3 oder 4 Einstiege versucht hatte, sieht das selbst im 1min-Chart extrem unübersichtlich aus, weshalb ich den Teil des Charts halt ausgeblendet habe.

Man kann aber gut erkennen, wie ich vorgehe:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  117.12K   104 Anzahl Downloads


Ich hab mich @ 1.3321 mit SL 1.3314 einstoppen lassen. Risiko 7 Pips - Position 30K.

@ 1.33275 hab ich 20K geschlossen. Das waren also 6,5 Pips Gewinn. Damit hatte ich noch 10K im Risk mit 7 Pips, der Trade war also auf jeden Fall ein Gewinner, auch wenn ich ausgestoppt worden wäre.

Ich habe dann den SL im 1min-Fenster Stück für Stück nachgezogen, bis ich auf BE war. Dann kam der explosive Ausbruch, um nicht Squeeze zu sagen und @ 1.3415 hab ich 5K geschmissen.

Ergebnis bisher:

Risk 7 Pips:

20K + 6,5 Pips
5K +94 Pips

Macht im Schnitt 24 Pips Gewinn. Das entspricht knapp 3,5R gemessen am Risiko. Normalerweise riskiere ich 15K mit 30 Pips SL. Messlatte für 30K sind demnach 15 Pips. Also immer noch 1,6R aufs Konto mit Chance auf mehr, da 5K ja noch laufen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #96
OFFLINE   DaBuschi

Short Entry 1.33465
Long Entry 1.33486


Update zu den heutigen Trades:

Wie geschrieben, hatte ich ein bestimmtes Szenario im Kopf. Der grüne Verlauf war von mir bevorzugt und trat auch so ein. Leider lief die Abwärtsbewegung vor der großen Aufwärtsbewegung leider etwas zu tief.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  107.66K   93 Anzahl Downloads


Egal. Ich hatte den Verlauf so auf dem Schirm und habe auch damit gerechnet, dass die Abwärtsbewegung meinen SL auf der Long-Seite reißen kann. Deshalb habe ich auch aggressiv Gewinne nahe dem Widerstand mitgenommen


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  100.57K   90 Anzahl Downloads


Da ich für den weiteren Tagesverlauf mit Long gerechnet habe, habe ich hier eine halbe Position @ 1.3366 geschmissen. Entry war @ 1.3349, SL @ 1.3319.

Nachdem der Kurs sehr nahe an den SL lief, habe ich eine kleine Gegenbewegung genutzt, um den SL für den Rest auf 1.3324 nachzuziehen. Unterm Strich ergibt das einen Mischkurs von 1.3345 und damit einen Verlust von 4 Pips.

Zur Shortseite:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  100.71K   83 Anzahl Downloads


Entry @ 1.3347 SL @ 1.3377. SL wurde schnell übers Hoch @ 1.3374 nachgezogen. Dieses Level hielt und der Markt ging erstmal tiefer. Das war wie gesagt auch so erwartet worden. Man muss hier allerdings bedenken, dass es immer anders kommen kann. Also nur weil ein Szenario aufging, kann ich noch keine Kursverläufe vorhersehen - man brauch auch ein bisserl Glück.

Egal. Da ich generell von Long für den Tag ausging, hab ich für den Short-Trade einen aggressiveren Scale-Out gewählt. @ 1.3332 war ich 3/4 der Position aus dem Markt. Für den Rest habe ich den SL auf 1.3345 nachziehen können, wo ich dann auch ausgestoppt wurde. Macht einen Mischkurs von 1.3336 und einen Gewinn von 11 Pips.

Auch wenn der Tag in der EU-Session definitiv Long lief, werte ich den Tag als Short, weil man SL für den Long vor dem des Short getroffen wurde. Soll heißen, der Markt lief vom Einstieg aus betrachtet erst 30 Pips unters Entry-Level und damit unter 1.3319, bevor das Level @ 1.3377 gebrochen wurde. Damit war die erste Trendbewegung Short

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #97
OFFLINE   Stevywin

Abermals guten Morgen


Münzwurf ergab Kopf = LONG

Update 08:30 Uhr

Entry 1,32709/ SL 1,3255

Habe den SL extra dicht am Kurs gehalten, da eine weitere Abwärtsbewegung wahrscheinlich ist und ich gleich das Risiko aus dem Markt nehmen wollte.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #98
OFFLINE   Stevywin

Tja halbe Stunde gearbeitet am Forexmarkt und das war es schon wieder.

Habe heute versucht frühzeitig das Risiko aus dem Markt zu nehmen, da vorher eine starke Abwärtsbewegung vorlag und die kleine Unterstützung von 1,3280 vorerst nicht gehalten hat. Auf der LONG-Seite lief man ebenfalls gegen den Trend. So habe ich mir gedacht: nimm was du bekommst und geh!

Entry 1,33709 / Entry-SL 1,3355 (kurz unter der letzten Abwärtsbewegung)
Bei 1,33784 habe ich die 1. Hälfte geschmissen und habe anschließend den Rest auf den Einstieg + Spread gesetz. Dieser wurde dann bei 1,33725 ausgestoppt.
Das macht einen Durchschnittskurs von 1,33755 und somit 4,6 Pips plus

Ob der Markt nun noch höher geht bleibt abzuwarten.

Ergebnis +4,6
Gesamtergebnis -75,7

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....

Dateianhang


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #99
OFFLINE   DaBuschi

Hinterher ist man immer schlauer. Der Kurs ging noch höher. Da wir aber in der Regel nicht wissen, was rechts im Chart kommt (egal wie weit wir rüberscrollen), hast Du alles richtig gemacht. Die Analyse war auch richtig. Die Wahrscheinlichkeit dass es tiefer geht, war in meinen Augen auch über 50%. Wobei ich auch gelernt habe - je länger der Markt für neue Hochs/Tiefs braucht, umso unwahrscheinlicher werden sie.

Aber immerhin hats bis 12:00 Uhr gebraucht, bis wirklich Schwung Richtung long reinkam. Demnach hast Du in meinen Augen alles richtig gemacht. Wenn die Dynamik in die eigene Handelsrichtung fehlt, dann Risiko minimieren, raus aus dem Markt und Feierabend machen.

Wäre übrigens schön, wenn Du in 1-2 Monaten mal beschreiben kannst, was Du durch dieses kleine Projekt gelernt hast. Werde ich auch tun. Ich hoffe zumindest, dass wir hier eine Lernkurve hinbekommen, die beständig nach oben zeigt ;)

Ich habe heute um 8.30 Uhr nicht handeln können und bin erst 11.30 Uhr in den Markt. Diese Trades werde ich heute Abend wieder beschreiben. Ich hatte mir überlegt, den Trade von 8.30 Uhr theoretisch für beide Seiten durchzuspielen. Mein Ergebnis wäre nicht wirklich besser als Deines gewesen und es ist auch schwer, etwas im nachhinein zu simulieren. Deshalb bin ich einfach um 11.30 Uhr rein und manage jetzt die Trades.

Dazu später aber mehr.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #100
OFFLINE   Stevywin

Der Lerneffekt ist schon jetzt nach den paar Trades hoch.

Ein paar Schlagwortgruppen:

- Bei Korrekturen dichter am Markt handeln
- Im Trend kanns ruhig weiter sein
- Positionsmanagement/ Risikommanagement scheinen wichtiger als der optimale Einstieg, den man sowieso kaum hinbekommt
- hierdurch kann die Trefferquote sogar niedrig sein
- Trendlokalisation ab 07:30 uhr beruhigt die Nerven
- Auf beide Seiten vorbereitet sein

Kaum Erkenntnisse konnte ich leider gewinnen in Bezug auf das Erwischen langer Bewegungen bzw. der Identifizierung und obs sie nachhaltig sind.


Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer