Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Zufälliges..

* * * - - 8 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
3704 Antworten zu diesem Thema

  #3701
OFFLINE   Katakuja

Bitte anhören ;)

 



  #3702
OFFLINE   Scusi

na... wo hatte ich es geschrieben und wann... vor einem jahr etwa? hehe

heute kommt doch glatt ein werbebrief der bank von dem noch verbliebenen deutschen konto.

obwohl "bank" ist falsch. banken gibt es hier nicht mehr. also vom "kreditinstitut".

ich zitiere nur einen satz daraus:

 

"... nicht nur aus Hygiene- und Kostengründen (Bargeldver- und entsorgung) ist die bargeldlose Zahlung positiv für Sie zu bewerten."

 

Ich frage mich grade ob ich nun lachen oder mich übergeben soll. Lachen ist besser :rofl:

 

liebe vollidioden der deutschen kreditinstitute die ihr glaubt auch nur den hauch einer ahnung vom finanzsystem zu haben.

erstens steckt dieser satz voller fehler.

"ist für Sie positiv zu bewerten" nennt man "verlorener Performativ", in der linguistik verwendet bei logischen fehlern zum zwecke der lüge.

der einzige, der bewertet was positiv oder negativ für mich ist, bin ich selber!

alleine für diese unverschämtheit solltet ihr haue bekommen, wenn man nicht so viel mitleid haben würde.

"die bargeldlose Zahlung" ... sagt mal meint ihr das wirklich ernst? "zahlung" mag zwar umgangssprache sein, aber bei dem was ihr "bargeld"

nennt handelt es sich um schuldobligationen mit denen man nicht "zahlen" kann, denn es ist nicht möglich in eurem finanzsystem schulden zu bezahlen.

das habt ihr euch doch selber in die verträge (die ihr gesetze nennt) hineingeschrieben ihr pappnasen!

das was eure kunden als "geld" betrachten und was in wirklichkeit schuldobligationen sind, kann nach euren eigenen regeln niemals bezahlt werden,

sondern nur mittels neuer schuldobligationen im rahmen eurer doppelten buchführung mit dem vorgang der bilanzverlängerung weitergegeben werden!!!

 

nein, so bescheuert seid ihr nicht. zumindest nicht die, die diese briefe formuliert haben. ihr habt einfach nur gnadenlos schiss. ihr habt so viel angst das euch

ein dummer fehler nach dem anderen unterläuft aus purem aktionismus.

 

dieses fiktionale geldsystem wird zwar bleiben. darf es auch, denn es ist genial. was lediglich aus eurer unersättlichen gier und damit zusammenhängend dummheit

passieren wird, ist das die M0-menge, die euch grade lauter schlaflose nächte bereitet, gegen euch verwendet werden wird. damit platzt nicht das finanzsystem, aber

damit stürzt eure lächerlich machtbasis zusammen wie ein kartenhaus. also plan a "bargeldabschaffung". wenn das nicht klappt der alte plan b "finanzkrise".

ziemlich dumm wird es nur wenn plan a nicht akzeptiert wird und plan b nicht durchgeführt werden kann, weil die leute verstanden haben das es in diesem finanzsystem

überhaupt keine finanzkrise geben kann - es sei denn sie ist von den systembetreibern künstlich hervorgerufen.

 

so. jetzt haben wir noch nicht mal über den rest des satzes gesprochen. besonders über die hygiene-nummer. so ein witz.

geschweige denn über den rest der auf dem zettel aufgedruckt ist, den ihr als werbebrief getarnt an eure sichteinlagenverfügungsberechtigten gesendet habt,

der in wirklichkeit aber ein vertrag ist der nach 72 stunden plus postlaufzeit als konkludent angenommen gilt und ihr glaubt das das keiner merkt!!!

danke für den termin morgen früh, ich bin in bester stimmung }:)


  • winter gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #3703
OFFLINE   *michael*

@scusi

leider kapieren sie, die banken es nicht, die fintechs graben ihnen die kunden weg, die wasserköpfe laufen weiter die alten schienen, keine der alten großbanken hat in den letzten jahren neue sinnvolle kundenprodukte auf den weg gebracht.

 

beispiel: virtuelle subkonten, derzeit in nur währung wie das hauptkonto, bald auch mit anderen währungen, wer hat es erfunden, ein fintech:

-mehr möglichkeiten = meist mehr geld (einlage) am konto+sub (kinder, familie, 2te wohnung,....)

-fremdwährungen werden automatisch gewandelt auf subkonten (wechseleinnahmen)

-kundenbindung, ein transfertemplate für alle subkonten

-uvm.

 

kein vertrag kann innerhalb 72 stunden automatisch (passiv) angenommen/aktiviert werden!

„Stillschweigend durch konkludente Handlungen wird ein Vertrag nur dann abgeschlossen, wenn mit Überlegung aller Umstände kein vernünftiger Grund, daran zu zweifeln, übrigbleibt.“

(das zu bestimmen obliegt IMMER dem empfänger/unterzeichner und nicht dem versender!)

das ist bei einem vertrag als werbebrief getarnt also so nicht möglich! denn sonst würden alle einwohner von solchen getarnten verträgen zu hunderten täglich! überflutet werden. aka ein bisserl bleibt bei der massensendung schon was hängen.

und nur weil dein bankkonto (sichteinlage) im plus ist, muss du keinen vertrag akzeptieren, die bank kann aber:

-das konto schließen (kündigen) wenn es keine transaktionen innerhalb 24 monate gibt.

-die konto kosten erhöhen, solange ein ausserordentliches kündigungsrecht besteht, welches minimum 4 wochen vorher startet.

-die gewinne (zins) reduzieren, wieder nur mit ausserordentlichen kündigungsrecht.

 

fazit: ein regelmäßiger banken-check ist angebracht, ist halt administrativ aufwendig, aber notwendig (wechsle auch gerade von barcleys bank zur bank paribas)

das gilt auch für versicherungen, energieversorger, tel/mobil etc.

"man wird nicht reich durch umsatz sondern durch einsparungen!"

 

*michael*

 

ps: hat eine bank "kreditinstitut" im firmenwortlaut stehen ist es entweder historisch bedingt oder sie hat eine eingeschränkte banklizenz! (meist ist es historisch bedingt)


  • winter gefällt das

  #3704
OFFLINE   winter

Welt ohne Geld

Please Login or Register to see this Hidden Content



Die Abschaffung des Bargeld wird von den Finanzkonzernen vorangetrieben... Noch mehr Kontrolle und noch weniger Möglichkeiten für den Bürger..

Bravo!


Das hatte ich hier vir kurzem zu dem thema gepostet...

Mal angucken, wie die bargeldlose welt aussieht

  #3705
OFFLINE   *michael*

meine meinung: solange es den shareholder value gibt, ist eine bargeldlose welt utopie.

 

*michael*

 

ps: solange wir nach wirtschaftlichen regeln/vorgaben leben wollen/müssen und nicht nach wissenschaftlichen gesichtpunkten, wird sich nichts ändern.







1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Nutzer