Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Backup/Sicherung von Daten

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
17 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Wödmasta

Liebe Leute,

aus gegebenen Anlass stelle ich euch folgende Frage:

Wie sichert ihr eure Daten (Tradingjournal, Charts, usw.)?

Mir ist jetzt nämlich der Worst-Case eingetreten. Da mein "Trading-Computer" schon vor einiger Zeit anfing, nicht mehr so zu arbeiten wie ich es wünsche (Hochfahren, Programm starten, fährt sich selbst wieder nieder, ...), hab ich mir aus schlauer Vorraussicht, eine ext. Festplatte gekauft und alle mir wichtigen Trading-Daten rübergezogen.

So hatte ich auf meinem Rechner und auf der ext. Festplatte alle Daten doppelt. Super.
Dann das finale Ende des Rechners, Daten sind ja eh auf ext. Festplatte. Super.
Tradest halt mit dem Notebook weiter, die Daten hast du ja eh auf der super externen Festplatte. Super.

Super ist es nur, wenn dein Backup-Medium nicht auch noch beschädigt wird. In diesem Fall durch einen Fall. Nämlich vom Schreibtisch auf den Fliesenboden.
Die Dinger halten nichts aus, lösen sich relativ rasch in ihre Einzelteile auf...

So, jetzt sind meine Aufzeichnungen der vergangenen 3 Jahre im elektronischen Nirvana verschwunden:(.

Bruchstücke habe ich zwar noch, doch vollständig nennt sich der vorhandene Datenhaufen leider nicht mehr.

Also, sicherst eure Daten besser/anderst als ich. Laßt euch das ein schlechtes Beispiel sein.

Gehe jetzt zu Bett und weine in meinen Kopfpolster...

Don´t double in trouble

  #2
OFFLINE   matsf

Also ich mach das relativ einfach:

1. externe Festplatte
2. alle 3 Monate werden ALLE Dateien auf DVD gebrannt.


Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #3
OFFLINE   DaBuschi

Erstmal mein Beileid für die verloren gegangenen Daten.

Ich sichere meine Daten auch auf ner externen Platte, die steht allerdings bereits auf dem Fußboden und kann damit nicht mehr allzu weit fallen. Allerdings werd ich mir die Alternative mit der DVD wohl auch mal überdenken müssen.

Gutes Thema :welldone:
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #4
OFFLINE   Luedi

Von mir auch Beileid für die verlorenen Daten, wenngleich ich sicher bin am PC kommst du an die Daten noch ran - wenn du jetzt nichts falsch machst

Also ich Arbeite generell auf einem USB-Stick, um sowohl zuhause als auch im Geschäft Arbeiten zu können.

Die Daten vom USB-Stick werden mehrmals Täglich mittels Winrar automatisch auf eine externe USB-Platte gesichert. Hierfür verwende ich unterschiedliche Platten Zuhause und im Geschäft.

Das Größte Risiko besteht im Urlaub wenn ich länger nicht in's Geschäft komme, da dann nur jeweils ein Backupmedium zur Verfügung steht.

Was man beim Sichern auch bedenken sollte ist, dass man manchmal auch ältere Versionen der Daten braucht (z.B. Wie war das noch vor der Änderung vom Montag...) Da meine kompletten "Dokumente" vom Stick komprimiert mit Winrar gerade 40 MB ergeben kann ich es mir leisten jedesmal in eine andere Datei sichern zu lassen und so eine komplette Historie zu erhalten. - Sind dann 4 GB voll (ca 1x / Monat) Brenne ich eine DVD.

Lüdi


heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #5
OFFLINE   Divecall

vorab auch ein : "So ein Mist" auch von mir.:'(

Ich denke auch, das Du die Daten noch retten könntest, denn ich glaube gelesen zu haben das es Datenrettungsprogramme gibt.

Selber mache ich jeden Sonntag-Nacht ein Backup meiner System-Partition und meiner Daten-Partition. Läuft automatisch im Hintergrund und wenn der Rechner fertig ist, fährt er automatisch runter. (Acronis True Image, der Name des Progr.)

Ich hebe jeweils die letzten 4 Backups auf einer externen Platte auf. Einmal im Monat wird der ganze Haufen per WLAN auf mein TV-PC geschaufelt, als zusätzliche Sicherheit.

Mein Forex-Ordner (liegt auf der Daten-Partition), mit ebooks, MT4-Indikatoren, Software, Druckvorlagen, uvm. sichere ich zusätzlich auf eine DVD-RW. Das jedoch sehr sporadisch. Die DVD wird gelöscht und dann neu beschrieben. Zusätzlich schreibe ich mir das Datum auf, auf dem Cover da ich keiner DVD-RW (mehr) traue, die ich 100x genutzt habe....(Hatte so ein ähnliches Erlebnis)

Selbst unter meiner externen Platte steht das Datum der ersten Inbetriebnahme, da ich damit rechne, das jede Festplatte nach max. 4 Jahren zu Aussetzern neigt / kpl. schrottet.

Installiere ich ein neues Programm, sei es auch noch so klein, starte ich vorher manuell ein Backup. Das bleibt ca. eine Woche erhalten.

Bei aller Vorsicht mußte ich bisher nur 3 mal vom Sytem-Backup gebrauch machen. Aber einmal im Jahr (im Urlaub) setzte ich eh mein System neu auf (Format c:;)) um in Übung zu bleiben...

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #6
OFFLINE   oldschuren

Ja, schon s*** so was...DVDs sind nur bedingt geeignet für die Datensicherung. Höchstens DVD-RAMs. Die haben ne bessere Fehlerkorrektur. Da ist so eine Externe Festplatte schon sinnvoller und relativ billig. Nur die BackupPlatte sollte man nicht dauerhaft am Rechner anstöpseln. Die altern ja durch die Temperatur und den ständigen Aktivitäten der Lese/Schreibköpfe. Abziehen und ab in den Schrank damit...

Funktioniert die Festplatte noch ein bisschen? Mal in den Rechner Deines Kumpels eingebaut? Vielleicht kann man noch was machen...


  #7
OFFLINE   Wödmasta

Guten Abend Burschen,

vielen Dank für die Beileidsbekundungen, super Ratschläge und Hilfestellungen:welldone:.

Dennoch, das Ding ist hinüber. Vieles probierte, nix gefruchtet.
Habe schon wieder einiges vom Laptop und dem "alten PC" zusammengeklaubt. Ist wie Puzzle spielen, wenn man mal den Rand fertig hat, flutscht das von alleine.

Was lern ich daraus? Immer an den schwarzen Schwan denken.

Schönen Abend noch und haltet eure Daten sauber...





Don´t double in trouble

  #8
OFFLINE   matsf

Immer an den schwarzen Schwan denken.


... damit wir keine Narren des Zufalls werden.

Übrigens, DaBuschi, klasse Buch ! Der Schwan kommt nach den Market Profile-Büchern...
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #9
OFFLINE   fxdaytrader

Ist zwar schon etwas älter dieser Thread, aber vielleicht noch eine kurze Ergänzung:

Je nach Art der Daten kann es durchaus sinnvoll sein, diese zusätzlich mit

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu verschlüsseln.

Sicherung der Daten allgemein: Ist hier schon erwähnt worden, diverse usb sticks und platten, ab und an auch DVD. Wichtige Inhalte, bzw. Inhalte die nicht für jedermanns Augen bestimmt sind (und wenn es bspw. nur die Liebesbriefe der Ex sein sollten) werdem verschlüsselt. Ist das passwort sicher genug könnte man solch eine verschlüsselte Datei auch online speichern (es bieten ja genügend seriöse anbieter Speicherplatz gratis an, was weiß ich, gmail, gmx, und wie sie alle heissen).
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #10
OFFLINE   nightyhawk

@fxdaytrader:

Kennst du dich mit TrueCrypt gut aus? Ich habe mehrere virtuelle Rechner, deren Inhalt u.U. für gewisse Leute kompromittierend wirken könnte. Kann ich so einen virtuellen PC (virtual HDD) in einen TC-Container packen? Also technisch geht es, das weiß ich, aber was ist mit Performance?
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #11
OFFLINE   artificial

@fxdaytrader:

Kennst du dich mit TrueCrypt gut aus? Ich habe mehrere virtuelle Rechner, deren Inhalt u.U. für gewisse Leute kompromittierend wirken könnte. Kann ich so einen virtuellen PC (virtual HDD) in einen TC-Container packen? Also technisch geht es, das weiß ich, aber was ist mit Performance?


Wenn ich mich recht erinnere (habe es jetzt nicht aktuell recherchiert) verwendet TrueCrypt keine "On-the-fly-Verschlüsselung". Die Daten werden also nicht bei jedem Zugriff entschlüsselt dann gelesen/geschrieben und anschließend wieder verschlüsselt, sondern TrueCrypt packt alles in einen Container der einmal entschlüsselt wird wenn du ihn öffnest und wieder verschlüsselt wird wenn du ihn schließt.
Bin mir aber wie gesagt absolut nicht sicher.

Zum Daten online Backuppen sag ich immer nur: Packe alles in einen Crypt Container deiner Wahl, den versteckst du in einem "Video für Erwachsene" und nennst die Datei dann "HottestPornEverSeen.avi" oder ähnlich. Anschließend lädt mans auf allerlei Filehostern hoch und bringt es in den ganzen Peer-to-Peer Netzen in Umlauf. Das verschwindet so schnell nicht mehr :D
  • forex35 gefällt das
www.trademesh.de

  #12
OFFLINE   fxdaytrader

@fxdaytrader:

Kann ich so einen virtuellen PC (virtual HDD) in einen TC-Container packen? Also technisch geht es, das weiß ich, aber was ist mit Performance?


Ich arbeite viel mit truecryptcontainern, teilweise auch mehrere Gigabytes groß. Das sind dann normale Dateien (wie Du die nennst bleibt Dir überlassen), diese mountest Du per truecrypt (oder truecrypt portable, z.b. auf usb-sticks). Danach steht Dir der Inhalt dieser Datei in einem virtuellen Laufwerk zur Verfügung. Du merkst also im Betrieb nicht daß es sich nur um ein virtuelles Laufwerk handelt. Zumindest stelle ich hier keine lästigen Verzögerungen fest.
Z
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #13
OFFLINE   nightyhawk

Jupp, das kenne ich - aber mal angenommen du hast im Container deine virtuelle Root-Partition denn wird das virtuelle Windows direkt aus dem verschlüsselten Container geladen. Und hier kann ich schlecht einschätzen, inwieweit TC dort eine Perormance-Bremse darstellt?!
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #14
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Leute!

Je nachdem, was bei Euch täglich an Daten anfällt, kann es sich lohnen, sich diese Berichte eben selbst per Mail zuzusenden. Somit liegen sie immer auch auf dem Webserver bereit zum Download - sofern diese nicht automatisch beim Abholen gelöscht werden. Auch kann man das in Outlook und Konsorten einstellen, wie lange die Mails auf dem Server erhalten bleiben soll. Auch Provider-abhängig. Das mache ich oft in meinen Projekten mit gepackten Dateien. 7-Zip.

Ansonsten sichere ich mehrmals pro Woche auf meinen USB-Stick (im Idealfall täglich) und einmal pro Woche Spiegelung Betriebssystem, Programme und Datenpartition auf externe Festplatte. Ich habe nie alle 3 Komponenten dabei, wenn ich verreise, sondern parke die externe Festplatte dann zu Hause. Oder Laptop bleibt da und ich bin mit der externen Festplatte mal unterwegs zu Freunden oder so - doch so herum selten. Den USB-Stick habe ich am Schlüsselbund immer bei mir, wenn ich das Haus verlasse.

Sichern auf DVD und auslagern bei Family mache ich zu selten. Nur einmal im Jahr, das ist jedoch mein größter Schwachpunkt. Hier fehlt es mir an Konsequenz, diesen Rhythmus zu erhöhen. Auf monatlich zum Beispiel. Daran sollte ich arbeiten.

Empfehlen kann ich Robocopy und die grafische Oberfläche YARCGUI. Mit meiner Konfiguration spiegele ich alle Daten auf die externen Medien. Ich bin kein Freund von inkrementellen Sicherungen, das ist mir zuviel Speicherbedarf und zu umständlich zum Wiederherstellen. Ich kann jederzeit in jedem Medium arbeiten - also nichts verschlüsselt. Wenn verschlüsselt, dann ist das schon auf meinem Laptop verschlüsselt- und das wird dann gespiegelt.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #15
OFFLINE   forexler

was hat man beim traden soviel an daten?
ich hab meinen metatrader, sinnlos den zu sicher, brauche nur meine ea und die hab ich eh selbst geschrieben
dastradingjournal, ok, das bekomme ich auch wieder aus dem metatrader
dann noch die emails vom broker, ok, ob dieso sicherungswürdig sind

bei oanda und marketindex ist sowiesoalles in netz

ebooks, und dergleichen, sowas habe ich alles nicht
wenn ich ein buch lese, dann kaufe ich es mir


  #16
OFFLINE   nightyhawk

.. brauche nur meine ea ..

Gehört zwar ins Commercial Board, aber ich biete dir an, deine EA für nur 19,99€ per Monat auf meinem Laptop zu sichern!8)
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #17
OFFLINE   Sasch

1. Ein neu aufgesetztes und persönlich konfiguriertes System mit Acronis sichern. Ist dann jederzeit in kürzester Zeit neu aufgesetzt. Windows zerstört sich sowieso irgendwann selbst.

2. Von Windows vorgegebene Ordner wie zB "Eigene Dateien" werden nicht benutzt! Ich habe auf der Platte einen Ordner namens "Daten" worin sich alle Dateien befinden (keine System/Programmdateien). Dieser Ordner wird jeden Monat mit DirSync auf eine Externe gesichert/aktualisiert (synchronisiert). Bzgl. Metatrader: es befindet sich unter "Daten" und wird somit automatisch immer mitgesichtert.
Wenn man extrem sicher gehen will nimmt man noch eine zweite Externe und synchronisiert zB zusätzlich alle 4 Monate und legt diese ins Bankschließfach oder aufn Dachboden von Freunden. Dann kann auch mal die Wohnung abfackeln:D
Von nichts kommt nichts

  #18
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Sasch!

Windows zerstört sich sowieso irgendwann selbst.

Haha, das ist gut! Hm, sollte mich stutzig machen, wo ich dieses Problem doch gar nicht kenne als langjähriger Windowsuser... ;D

Ist doch ganz einfach: sei gut zu Deinem Windows und Windows ist gut zu Dir. Das funktioniert!

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer