Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

forex daily strategy - sma(13) + rsi(50) = KISS

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
3 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   fxdaytrader

Pünktlich zum Jahre 2012 eine neue strategie:
(edit: und 1. neuer thread der forexfabrik.de im Jahre 2012, 1:53 Uhr Ortszeit8) )

Ich hoffe diese Strategie ist hier noch nicht gelisted, gefunden habe ich sie auf

Please Login or Register to see this Hidden Content

.

ein template (.tpl - muß ins Verzeichnis MT4-Verzeichnis/templates/ kopiert werden) habe ich angehängt.

setup:
- tageschart
indikatoren:
- SMA (period: 13, close prices)
- RSI (period: 10, level: 50)

BUY (long): Wenn der neue daily candle über dem SMA öffnet und der RSI gleichzeitig über 50 liegt
SELL (short): Wenn der neue daily candle unter dem SMA öffnet und der RSI gleichzeitig unter 50 liegt
(ich würde hier ergänzen: gleichzeit müssen sma und rsi jeweils steigend / oder halt fallend sein)

Als Bestätigung wird vorgeschlagen den supertrend-indicator zu nutzen. Soweit ich mich entsinne basiert der auf dem cci.
Hier würde ich den cci 14 oder 34 vorschlagen (für long: cci muß größer 0 sein, für short kleiner 0). Kann man sich aber eigentlich auch sparen -
wenn bspw. der cci 14 unter 0 fällt, sieht man das fast zeitgleich der preis ebenfalls unter den sma,ema,etc.-moving average fällt. cci ist hier nur etwas schneller.

SL (stoploss): unter dem SMA (bzw. für short: über dem SMA)

EXIT: diskretionär. Vorgeschlagen werden im thread bspw. fractals, trailing stop, etc.

Nach überfliegen des EURUSD charts denke ich daß diese strategie durchaus Sinn macht.
Da im Tageschart höhere Preisschwankungen auftreten, sollte man natürlich keine 3 lots mit einem 1000 euroaccount handeln, logisch ;)

Diese strategie dürfte auch EA-geeignet sein.

Kennt sie wer, oder hat jemand schon Erfahrungen mit ihr gesammelt?8)

Dateianhang


  • Divecall gefällt das
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #2
OFFLINE   forexler

trendfolger sind momentan sicher nicht so günstig da kein trend da ist, aber mal viel wichtiger, du gehst von tageskerzen aus und willst einen indi als entscheidungskriterium nehmen der die 50er marke kreuzen muss.
da stellt sich viel mehr die frage, welche tageskerze nimmst du? wann beginnt bei dir der tag, wie rechnest du das we ein?
das alles kann soviel auswirkung haben das er eben einmal ein fehlsignal gibt du tradest aber die großen gar nicht dabei sind

  • Rainbowtrader gefällt das

  #3
OFFLINE   fxdaytrader

Richtig.

Wie gesagt, ich habe die Strategie selbst nicht getestet.
Ich weiß auch nicht ob ich die Tageskerze blind nehmen würde (wäre ja auch die Frage, was ist mit sonntagskerzen, etc.).
Evtl. macht es mehr Sinn zu schauen wie die Dinge im Tageschart ab einem bestimmten zeitpunkt (bspw. London open) stehen, und sich dann noch durch H1 und H4 bspw. abzusichern um Fehlsignale ausfiltern zu können.

Deshalb ja - hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Strategie?
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #4
OFFLINE   Pilok

Muss Dich enttäuschen, eine Weltneuheit ist das nicht:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Step 1
• Add a 13 SMA (red line) on the daily chart
• Add RSI 10. Insert a 50 level line going through the middle (as shown in graph above)

Step 2
• Buy Signals: Wait for a daily bar to open above 13 SMA with RSI above 50-level.
(Do not take trade if RSI is not slightly above 50 level, important)
• Sell Signals: Wait for daily bar to open below 13 SMA with RSI below 50-level. (Same rule applies)


Es zeigt die typischen Nachteile eines Indikatorsystems, nämlich dass der Einstieg zu spät kommt und/oder an der falschen Stelle. Ich habe mir dazu folgendes notiert:

Das Einstiegssignal ist zunächst nur als Hinweis auf einen möglichen Trade sehen.
Entscheidend ist die gründliche Analyse des Tagescharts. Gesichtspunkte: EW, Target-Trend-Methode, W&U.
Stets auch den 1 h-Chart prüfen.

In beiden Charts sollte eine Impulsbewegung ablaufen, keinesfalls aber eine Korrekturbewegung!

Ist insoweit die Entscheidung für den Trade gefallen, nicht einfach hinein, sondern einen Rücksetzer bzw. eine Korrektur im 15 min-Chart abwarten, um nicht in eine Korrekturbewegung entgegen der Traderichtung zu geraten!

Nach der Umkehr im 15 min erfolgt der aussichtsreiche Einstieg in den sich fortsetzenden Trend.




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer