Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Was sind Pivot-Punkte ?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
49 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   giggi

Hallo jimmybaby10,

auf was bezieht sich Deine Frage?
Hast Du vergessen das Bild anzuhängen?


@Divecall und Mods
Warum wird er nach nur einem Post moderiert????


Tschüss Giggi

  #42
OFFLINE   Divecall

Weil zwischen den beiden (ersten!) Beiträgen keine 2 Minuten Zeit vergangen ist. Es wurde auf gut deutsch kein Thema gelesen...

Zudem wurde der zweite Beitrag gelöscht, weil die Fragestellung die jimmybaby10 gestellt hat, bereits auf Seite 2 einesanderen Themas gestellt (und auch gelöst) wurde.

Meiner Auffassung nach wurden die Beiträge geschrieben, um Einsicht ins Strategie-Board zu erhalten.

Zurück zum Thema...

  • Rainbowtrader gefällt das

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #43
OFFLINE   giggi

Wieso,weshalb,warum ist ja "eigentlich" egal.

Es ist nunmal so,daß diese Pivots irgendwie eine "Testlinie" im Marktgeschehen sind.
Ich glaube,das ist auch das einzige Kommunikationsmittel unter den Marktteilnehmern. ;)
Leider hab ich darüber keine Statistiken,aber aus Erfahrung und Beobachtung kann ich sagen,daß der Pivot einmal am Tag getestet wird,behaupte ich jetzt mal pauschal ohne Gewähr. :-\
Was der Markt dann macht,ist ne andere Geschichte.

Ich hab mal ne Zeit lang danach getradet,war mir aber vom Timeframe her zu hoch,da man nie genau weiß,ob nu wirklich und wann genau,Stichwort SL ect.

Ich weiß aber,daß z.B. auch Banken sich am Pivot richten.

Hatte hier mal einen Screen eigestellt.Selbst abens um 19 Uhr in einem klaren Bullenmarkt wurde der Pivot von den Amis getestet um dann abzuprallen.


LG,Rita



Hallo Schroemer,

Dein Beitrag liegt schon eine Zeit zurück, aber vielleicht ließt Du meine
Antwort trotzdem noch irgendwann.

Pivotlinien sind mit Sicherheit eines DER Kommunikationsmittel
unter den Marktteilnehmern, da sie sehr einfach gehalten sind.
Sie stellen ja NUR den Mittelwert aus High, Low und Close dar.
Kann man schnell im Kopf ausrechnen. Einfacher geht's nicht.
Weil viele Marktteilnehmer Pivots benutzen, funktionieren sie auch.

Da ich mit Monsieur Pivot sehr gut befreundet bin, experimentierte ich
natürlich mit den verschiedenen Arten und diversen Einstellungen.
Ich habe solange gesucht, bis ich die für mich besten Ergebnisse hatte.

Ich verwende auf dem 1min Chart Pivotlinien mit einer 8 Stunden Periode.
Beim 5min Chart sind die Ergebnisse ebenfalls gut. Höher nicht.
Die beiden Charts verwende ich für Einstiege als "Feinjustierung".

Probiere es einfach mal aus.
Ich hoffe, ich konnte Dir einige Anregungen geben.


Tschüss Giggi





  #44
OFFLINE   josch

Hallo,

für Pivots trifft gleiches zu wie für andere technische Indikatoren: sie sind Hilfsmittel bzw. nach mathematischen Formeln errechnete Vergangenheitswerte. Wie schon von anderen Teilnehmern erwähnt, die Tatsache, dass an solchen Levels (Pivots, Fibs, MAs und weitere) Support/Resistance oder ein vorrübergehendes Verweilen des Preises entsteht, beinhaltet ein gehöriges Maß von "selffulfilling phrophecy": weil mehr oder weniger andere Marktteilnehmer auf die gleichen Signale achten, entsteht an diesen Punkten Aktion.

Je kleiner das Timeframe ist, auf welchem solche Signale gehandelt werden, je unzuverlässiger wird auch das Ergebnis. Ein 200 MA auf Tagesbasis hat wesentlich mehr Aussagekraft (weil von erheblich mehr Marktteilnehmern beachtet) als z.B. ein 13 MA auf 5 Minuten-Basis.

Auch wenn es eine philosophische Diskussion darüber gibt, ob technische oder fundamentale Analyse die bessere ist - die korrekte Antwort im Forex Markt lautet: Währungsrelationen richten sich nach fundamentalen Daten. Das schließt nicht aus, dass man in einem klaren Down-Trend (z.B. aktuell EURUSD) oder Up-Trend (z.B. aktuell AUD Pairs) aus technischer Analyse Vorteile > Gewinne ziehen kann.

josch
  • Rainbowtrader gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #45
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Josch!

So ganz einverstanden bin ich nicht mit dem, was Du über die Pivots schreibst, denn es IST erwünscht, selbsterfüllende Prophezeihungen zu generieren. Viele orientieren sich an den Pivots, und daran ist an sich nichts Schlechtes zu finden. Pivots geben mir als Trader ganz besonders im kleinen Timeframe unter dem 1-Minuten-Chart (in den anderen natürlich auch, doch bin ich per kleinstem Renkochart unterwegs, der hat schon was von einem Tickchart) eine Landkarte an die Hand, mittels der ich mein Take Profit sinnvoll setzen kann. Oder einen Einstieg vermeide, weil dieser am nächsten Widerstand stattfinden würde. Und ich muss sagen: nie wieder will ich auf dieses für mich so wunderbare Werkzeug, welches Augen öffnet, verzichtet. Pivots machen die unsichtbaren Widerstände sichtbar. Zumindest einige. Je nach Indikator. Darum finde ich Pivots, und wären sie nach Mondphasen vorgegeben, ein wichtiges Hilfsmittel in meinem Trading.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
  • Katakuja und gefällt das
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #46
OFFLINE   josch

Rainbowtrader,

möglicherweise habe ich etwas missverständlich formuliert:

zunächst - ich werte Pivots nicht, vor allem nicht negativ.
Und was die TFs betrifft: Ich meinte damit, dass ein Pivot auf Basis Tageschart aussagekräftiger ist als einer auf Basis 5 Minuten-Chart. Dass der Pivot des Tagescharts auch auf einem Minutenchart sichtbar und damit nutzbar ist - ganz klar.

Und übrigens - nette Grüße an die Bergstraße,
wir sind nicht sehr weit voneinander entfernt;)

josch
  • Rainbowtrader gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #47
OFFLINE   Katakuja

Das stimmt auch wieder nicht. Ich verwende Pivots beim Scalpen und gerade in M1 TF sind Sie ungemein genau.
Habe schon mehr wie ein Beispiel auch hier geposted.

Ich wundere mich wie du darauf kommst.
  • Rainbowtrader gefällt das

  #48
Peki

Und was die TFs betrifft: Ich meinte damit, dass ein Pivot auf Basis Tageschart aussagekräftiger ist als einer auf Basis 5 Minuten-Chart. Dass der Pivot des Tagescharts auch auf einem Minutenchart sichtbar und damit nutzbar ist - ganz klar.


Generell stimme ich dem zu. Man muss aber auch hier unterscheiden, zwischen einem Trader der mehrere TF's benützt und einem Trader, der nur
in einem TF unterwegs ist.

Der Trader, der mehrere TF's benützt, ist ganz klar, dass der Pivot im Daily Chart der aussagekräftigste ist. Nur wieviel Pivot's werden im Daily Chart
generiert? Vielleicht gibts einen Pivot alle 5 Tage, oder bei einem starken Trend vielleicht erst nach 10 Tagen. Während diesen 5 oder 10 Tagen
habe ich in den untergeordneten TF's mehrere Pivot's. Desto kleiner der TF wird, desto mehr Pivots gibt es.

Die Frage hierbei ist, orientiere ich mich nur am Pivot des Daily Charts, oder nehme ich auch die Pivot der untergeordneten TF's. Wenn ich mich nur
an den Pivot des Daily Charts orientiere, dann sind die anderen Pivot irrelevant, da ich dann den neuen Trend handle. Dazu muss ich hingegen
auch die Position laufen lassen.

Wenn ich dabei in den 5min Chart switche hab ich hingegen mehrere Pivots und dann ist der Daily Chart schon nicht mehr relevant. Dann lass
ich den Trade nicht mehr laufen, sondern handle sowie mit dem Trend und auch die Korrektur.

Wenn man hingegen wie Katakuja NUR im 1min Chart unterwegs ist, dann interessiert mich der Daily Chart gar nicht. Denn ich handle
sowie den Trend, gegen den Trend und die Korrektur. D.h. schnell rein und wieder schnell raus (Scalping). Im 1min Chart werden an einem
Tag mehrere Pivot's generiert und sind das beste Hilfsmittel für den Scalper.

Zusammengefasst kann man sagen, dass der Daily Chart zwar oberste Priorität aller TF's geniesst, aber nur für den Swing Trader von Vorteil ist.
Dem Daytrader kann der Pivot im Daily Chart egal sein, denn er handelt nur in untergeordneten TF's, die mehrere Pivots generieren und somit
als Orientierungspunkt dienen.

Peki
  • Rainbowtrader und adalwolf gefällt das

  #49
OFFLINE   mandolin

Hallo,
ich nutze so etwas wie Pivotpunkte garnicht. Also fehlt mir auch die Möglichkeit überhaupt positive Erfahrungen machenzu können. Vielleicht sollte ich also besser den Mund halten, aber ... :-X

Nun gibt es ja eine Vielzahl von Formeln, nach denen PivotPunkte berechnet werden. Aber mehr als vielleicht eine Richtungstendenz wo der Grafsich vielleicht hinbewegen mag, sollte man doch wohlnicht erwarten. Schliesslich, und das macht den FX -Markt ja erst so spannend, wissen wir zu einem gegebenen Zeitpunkt X nicht was im nächsten Moment passiert, bzw. wo der Graf sich hinbewegt. Angesichts dieser Tatsache erscheinen mir solche Werkzeuge wie Pivotpunkte, wie Zauberkarten um die Zukunft vorherzusagen.

mandolin


Es ist nicht das Problem Gewinne zu machen, die Verluste zu begrenzen, das ist die Schwierigkeit ...

  #50
OFFLINE   MANDL2007

hier bei Mataf.net:

Please Login or Register to see this Hidden Content




kann man sich alle Sorten Pivots schnell berechnen lassen ... neben einigen anderen interessanten Sachen: z. B. WP-Korrelationen, Pip Value ... etc.
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer