Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

CrossPair Breakout EA

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2 Antworten zu diesem Thema

  #1
Privex007

Hallo Forex-Freunde,

ich bin vor kurzem in irgendeinem Forum auf ein interessantes Thema gestoßen. Im Moment fällt mir nicht mehr ein, wo das war.

Die Idee:
Mit Hilfe der zwei Hauptwährungen EURUSD und GBPUSD einen Breakout im CrossPair EURGBP zu erkennen und mit wenigen Pips zu scalpen. Beispielsweise bei einem starken Trend des EURUSD Long und einem starken Trend des GBPUSD Short, würde der EURGBP einen Breakout Long machen, oder sehe ich das falsch?

Ich würde gerne einen EA basteln, der aufgrund der Volatilität innerhalb einer bestimmten Zeitspanne diesen Breakout feststellt. Gibt es da schon so etwas ähnliches oder hat sich damit schonmal jemand befasst?

Ich wäre für Hilfe dankbar und möchte diesen EA gerne zusammen mit euch entwickeln, wenn es in eurem Interesse ist.

Ich möchte hier auch mal mein Lob an das Forum ausrichten. Ich finde eure Beiträge sehr hilfreich und interessant. Macht weiter so!

Freundliche Grüße

Privex007

  #2
OFFLINE   blindfish

ea triangle hedge

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #3
OFFLINE   pip.digger

Hallo Forex-Freunde,

Hallo Privex007,

Beispielsweise bei einem starken Trend des EURUSD Long und einem starken Trend des GBPUSD Short,

Wenn du meinst, das sowas mal eintritt...
Dann: Einfache Antwort: Dann handele den EU long, und den GU short...

würde der EURGBP einen Breakout Long machen, oder sehe ich das falsch?

Wenn du meinst... Dann handel doch auch diesen Trend...

So als kleinen Denkanstoss... Der EU und der GU korrelieren recht stark, weshalb es 1. relativ selten zu einem starken Trend in entgegengesetzte Richtung kommen sollte (so alle Schaltjahre mal...) und 2. sollten EU und GU mal stark auseinanderlaufen, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie sich später wieder annähern. Bezogen auf dein Beispiel (sagen wir mal EU trendet wesentl. stärker long als der GU) hiesse dies, dass nach einem entsprechenden Trend in Long des EURGBP dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder umkehrt und short dreht...

Du solltest deinen Plan dringend nochmal über- bzw weiter denken.

Gibt es da schon so etwas ähnliches oder hat sich damit schonmal jemand befasst?

Ja.

Grüsse

der Pip Digger
  • Wödmasta gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer