Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Morning Breakout - System

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
17 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Divecall

Etwas für die Frühaufsteher... ;)

Ein einfaches Breakout-System: Als Grundlage dient der Höchst- bzw. Tiefstkurs der 8-9 Uhr Kerze. Durchbricht der Preis den Höchsten Kurs dieser Kerze, eröffnet man eine Long-Position. Wird der Tiefste Punkt der Kerze nach unten durchbrochen, geht man Short.

Geeignet für alle Major-Paare, setzt man ein TP von 150 Pips und ein SL von 50 Pips. Um 17:00 Uhr werden alle Trades geschlossen, die nicht den TP/SL getriggert haben.

Verbesserungmöglichkeiten:
- Evtl. ist ein Ausstieg vor 16:00 Uhr besser.
- Man kann mit Pending-Order arbeiten: 5 Pips über (bzw. unter) der 8-9 Uhr Kerze.
- TP/SL könnte je nach Währungspaar variieren, evtl. ATR beachten.

(Ich schreibe es ja nur ungern, aber das wäre auch ein Kandidat für ein EA.... :-X)

Freue mich über jeden Kommentar!

  • IeatPips gefällt das
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #2
OFFLINE   stevebalmmer

hallo divecall!
tradest du ndieses system selber?

steve

  #3
OFFLINE   Luedi

Hallo Divecall,

kannst Du noch die Quelle dazu nennen?
Deine Angaben sind ein wenig knapp.

Lüdi
heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #4
OFFLINE   dee544

@Divecall: habe das mal als EA gebastelt ... das funktioniert sogar richtig gut!! :-"

Deine Idee macht aber keinen Gewinn (zumindest im Backtest):beer:

LG
dee544

  #5
OFFLINE   MANDL2007

na ja wenn's im backtest nicht funzt - dann wird's wohl forward auch nicht funzen (das umgekehrte gilt ja leider aber auch nicht .... nur ginge es im backtest, dann könnte man einen forward test machen ohne allerdings die Garantie auf Erfolg zu haben ... die Chancen auf Erfolg würden dann allerdings besser stehen)
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #6
OFFLINE   Divecall

Die Quelle habe ich irgendwie verbaselt. Wenn ich etwas im Internet finde, dann wird das meist per "Copy n paste" in ein Word-Dokument eingefügt, ohne Angabe der Quelle (Ich weiß, ist sehr nachlässig von mir...)

Traden kann ich das - regelmäßig - nicht, aufgrund meiner Arbeitszeiten. Aber ich mag Breakout-Systeme, insofern würde ich es traden, wenn ich die Zeit hätte!

Ja, die gute EA-Bastelei. Habe ich schon erwähnt, daß ich nichts von den Dingern halte?

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #7
OFFLINE   Covolt

Traden kann ich das - regelmäßig - nicht, aufgrund meiner Arbeitszeiten. Aber ich mag Breakout-Systeme, insofern würde ich es traden, wenn ich die Zeit hätte!
Ja, die gute EA-Bastelei. Habe ich schon erwähnt, daß ich nichts von den Dingern halte?


Wieso? .. weil sie Dir so gnadenlos vor Augen halten, dass die meisten Ansätze in den Müll geschmissen werden können?:P
  • Divecall und Luedi gefällt das

  #8
OFFLINE   dee544

@Covolt: so krass hätte ich das jetzt nicht formuliert; aber im Grunde triffst Du den Nagel auf den Kopf.
EA zeigen nur sehr krass auf, dass Handelsideen nicht funktionieren. Allerdings haben diskretionäre Trader einen gigantischen Vorteil: Sie handeln nicht stur ein Konzept herunter, sondern können andere Faktoren einfliesen lassen, welche nicht der Regel entsprechen. Deshalb sind sie auch meist erfolgreicher mit einer Handelsidee, als die Umsetzung mit EA's. Auf der anderen Seite versagen viele diskretionäre Trader auf Grund emotionaler "Beimischungen" (zum Beispiel ich!:'( ). Den "richtigen" Weg muss jeder für sich finden ...

@Divecall: Du bist mir aus anderen Beiträgen als "EA-Feind":-" bekannt. Macht mir aber nix aus. Scheinst trotzdem ein anständiger Typ zu sein:welldone: :welldone:

Gruss
dee544

  #9
OFFLINE   MasterBO

@Covolt: so krass hätte ich das jetzt nicht formuliert; aber im Grunde triffst Du den Nagel auf den Kopf.
EA zeigen nur sehr krass auf, dass Handelsideen nicht funktionieren. Allerdings haben diskretionäre Trader einen gigantischen Vorteil: Sie handeln nicht stur ein Konzept herunter, sondern können andere Faktoren einfliesen lassen, welche nicht der Regel entsprechen. Deshalb sind sie auch meist erfolgreicher mit einer Handelsidee, als die Umsetzung mit EA's. Auf der anderen Seite versagen viele diskretionäre Trader auf Grund emotionaler "Beimischungen" (zum Beispiel ich!:'( ). Den "richtigen" Weg muss jeder für sich finden ...

@Divecall: Du bist mir aus anderen Beiträgen als "EA-Feind":-" bekannt. Macht mir aber nix aus. Scheinst trotzdem ein anständiger Typ zu sein:welldone: :welldone:

Gruss
dee544


Also mal nur kurz zu dem Thema EA, falls es die EA-Verfechter noch nicht verstanden haben. EAs können im Moment nur simple Strategien traden, die immer wieder das gleiche Muster traden. Also z.B. Hier wird immer morgens eine Order geöffnet und Abends geschlossen. Warum sollte ich mich darum kümmern, wenn der EA mir die Arbeit abnimmt? Wäre ja schön blöd. Oder anders gesagt ein Beispiel aus dem Leben, warum sollte ich zu Fuß zur Arbeit gehen, wenn ich doch mit der Straßenbahn viel besser und bequemer hinkomme. Jetzt sag nicht Dive, dass du alle Wege zu Fuß zurücklegst;) . Jetzt bin ich mal auf eine Aussage der EA Verfechter gespannt, z.B. könnte ein EA auch deine Strategie (Divecalls Journal) locker umsetzen. Warum Dive sollte ich mir die Mühe machen bis 23 Uhr - glaube ich wars - aufzubleiben, wenn ein EA das automatisch machen kann. Manuell kann man immer in einem EA eingreifen. EAs sind für mich Set und Forget EAs, oder Hilfestellungen und verbergen immer auch das Risiko, dass eine Strategie ggfs. nur über einen bestimmte Zeitraum oder in bestimmten Marktsituationen funktionieren können.
So sehe ich das Thema EAs. EAs können nicht reich machen, aber Sie können die Kosten für den Einsatz abdecken und ggfs. einen Gewinn bringen. Diesen Gewinn sollte man wieder irgendwann absichern. Pingipong macht das glaube ich bisher ganz erfolgreich so.
Also ich kann diese ganze Abneigung gegen EAs definitiv nicht verstehen, da ich selber von EAs zum Handeln gekommen bin. Ich selber weiß auch, wenn man EAs viel Luft lassen muss und dann kann es auch funktionieren. Nun kenne ich auch die andere Seite und habe es nun nach fast 3 Jahren geschafft meinen eigenen Handelsstil zu finden, womit ich zufrieden bin und möchte diesen auch gegen kein EA eintauschen. Bin aber nicht abgeneigt, zusätzlich EAs einzusetzen, wenn Sie profitabel und vernünftig programmiert sind. Bis heute habe ich so einen EA noch nicht gefunden.
Was ein EA nicht schaffen kann, ist komplexe Strategien, Erfahrungen und Bauchgefühle abzudecken und danach zu traden. Weiterhin muss man wissen, was der EA wirklich macht und daran scheitern die Meisten und dies könnte eine Gefahr eines Crash bedeuten. Also Vorsichtig!!!!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #10
OFFLINE   ShakoShako

Hallo ,

also ich kenn das system in etwas "verfeinerter" Form. Man tradet um 5:00 Uhr EST, d.h. hier um 11 Uhr wenn das mit der Zeitverschiebung richtig ist.
Am besten sind die Währungen EUR/USD und GBP/USD.
Man schaut sich um 4:45 EST die letzten fünf H1 Kerzen an und setzt 5 pips über dem höchsten Hoch der letzten 5 Std. eine Longorder und 5 pips unter dem tiefsten Tief der letzten 5 Std. eine Shortorder.
SL immer 5-7 pips über/unter dem höchsten Hoch/tiefsten Tief.
Gehalten werden die Positionen und Gegenorder bis 13:00 Uhr EST, d.h. bei uns bis 19:00 Uhr.
Was haltet Ihr davon?

Gruß Shako

  #11
OFFLINE   Vola

also ich kenn das system in etwas "verfeinerter" Form. Man tradet um 5:00 Uhr EST, d.h. hier um 11 Uhr wenn das mit der Zeitverschiebung richtig ist.

Was haltet Ihr davon?

Gruß Shako

Gibt es ja in diversen Ausführungen, BigBen Strategie, Panca System usw.
Ich habe mal 3 Monatelang (2009) das Panca System gehandelt(E/U und G/U)
(Break der Range zwischen 5:00 und 8:00 GMT)
Hat ca 10 Wochen wunderbar funktioniert, in den nächsten 2 Wochen habe ich ohne Veränderung der Parameter oder Posi Größen alles wieder verbrannt.
Soll heissen, kann gut funzen, aber eben nicht ewig.

Problem ist imho, wenn man solche Strategien zum Ende der funktionierenden Phase beginnt, muß man das schnell erkennen, ansonsten verbrennt man sehr schnell das Konto
  • Rainbowtrader gefällt das

  #12
OFFLINE   HansBeimler

Vielleicht funzt die Strategie besser wenn man sie kurzfristiger und mit geringerem TP verfolgt. 20-30 Pips und man sucht sich täglich das Paar heraus, mit der geringsten Range der Kerze. Oder man zieht den SL in kleinerem TF nach. Oft wird ein Fehltrade auch auf der anderen Seite der Range wieder kompensiert.
  • bitzzer und Vola gefällt das

  #13
OFFLINE   HansBeimler

Hier mal ein Trade, wie ich so ein System trade, da ich nur kurzfristig unterwegs bin
Der Entry kam etwas spät, war aber auf der anderen Seite nach dem kleinen Pullback auch ganz gut und sinnvoll

Dateianhang

  • Angehängte Datei  lobo3.gif   33.27K   142 Anzahl Downloads


  #14
OFFLINE   Success_Trader


@Covolt: so krass hätte ich das jetzt nicht formuliert; aber im Grunde triffst Du den Nagel auf den Kopf.
EA zeigen nur sehr krass auf, dass Handelsideen nicht funktionieren. Allerdings haben diskretionäre Trader einen gigantischen Vorteil: Sie handeln nicht stur ein Konzept herunter, sondern können andere Faktoren einfliesen lassen, welche nicht der Regel entsprechen. Deshalb sind sie auch meist erfolgreicher mit einer Handelsidee, als die Umsetzung mit EA's. Auf der anderen Seite versagen viele diskretionäre Trader auf Grund emotionaler "Beimischungen" (zum Beispiel ich!:'( ). Den "richtigen" Weg muss jeder für sich finden ...

@Divecall: Du bist mir aus anderen Beiträgen als "EA-Feind":-" bekannt. Macht mir aber nix aus. Scheinst trotzdem ein anständiger Typ zu sein:welldone: :welldone:

Gruss
dee544


Also mal nur kurz zu dem Thema EA, falls es die EA-Verfechter noch nicht verstanden haben. EAs können im Moment nur simple Strategien traden, die immer wieder das gleiche Muster traden. Also z.B. Hier wird immer morgens eine Order geöffnet und Abends geschlossen. Warum sollte ich mich darum kümmern, wenn der EA mir die Arbeit abnimmt? Wäre ja schön blöd. Oder anders gesagt ein Beispiel aus dem Leben, warum sollte ich zu Fuß zur Arbeit gehen, wenn ich doch mit der Straßenbahn viel besser und bequemer hinkomme. Jetzt sag nicht Dive, dass du alle Wege zu Fuß zurücklegst;) . Jetzt bin ich mal auf eine Aussage der EA Verfechter gespannt, z.B. könnte ein EA auch deine Strategie (Divecalls Journal) locker umsetzen. Warum Dive sollte ich mir die Mühe machen bis 23 Uhr - glaube ich wars - aufzubleiben, wenn ein EA das automatisch machen kann. Manuell kann man immer in einem EA eingreifen. EAs sind für mich Set und Forget EAs, oder Hilfestellungen und verbergen immer auch das Risiko, dass eine Strategie ggfs. nur über einen bestimmte Zeitraum oder in bestimmten Marktsituationen funktionieren können.
So sehe ich das Thema EAs. EAs können nicht reich machen, aber Sie können die Kosten für den Einsatz abdecken und ggfs. einen Gewinn bringen. Diesen Gewinn sollte man wieder irgendwann absichern. Pingipong macht das glaube ich bisher ganz erfolgreich so.
Also ich kann diese ganze Abneigung gegen EAs definitiv nicht verstehen, da ich selber von EAs zum Handeln gekommen bin. Ich selber weiß auch, wenn man EAs viel Luft lassen muss und dann kann es auch funktionieren. Nun kenne ich auch die andere Seite und habe es nun nach fast 3 Jahren geschafft meinen eigenen Handelsstil zu finden, womit ich zufrieden bin und möchte diesen auch gegen kein EA eintauschen. Bin aber nicht abgeneigt, zusätzlich EAs einzusetzen, wenn Sie profitabel und vernünftig programmiert sind. Bis heute habe ich so einen EA noch nicht gefunden.
Was ein EA nicht schaffen kann, ist komplexe Strategien, Erfahrungen und Bauchgefühle abzudecken und danach zu traden. Weiterhin muss man wissen, was der EA wirklich macht und daran scheitern die Meisten und dies könnte eine Gefahr eines Crash bedeuten. Also Vorsichtig!!!!

Alles was mathematisch definierbar ist kann programmiert werden. Rede hier nicht von mql aber mit anderen Programmiersprachen wie zb. C++ usw.;)
Die Kunst ist es kein "starres System" sondern ein flexibles System zu generieren, welches sich so zu sagen dem "Markt" anpasst...
Wünsche dir weiterhin mit und ohne EA viel Erfolg:)



  #15
OFFLINE   Dollars

Also ich trade wenn ich die Zeit habe so ein ähnliches System und es ist durchaus profitabel. Beginn 7:05 GMT. Es wird ein signifikanter Ausbruch aus der Range der 4 Stunden vorher (2:30h GMT bis 6:30h) unter Berücksichtigung der nächsten Widerstände und Unterstützungen als Einstieg genutzt. Einstieg erfolgt per Stopp, plus 1 pip plus Spread über dem Widerstand (=Begrenzung der Range), bzw. 1 minus 1 pip minus Spread unter der nächsten Unterstützung.
Stopp 22 pips initial, bei 19 pips im Gewinn stopp auf Breakeven und dann immer um 10 pips nachziehen (30 pips im Gewinn stopp +10, 40 pips im Gewinn Stopp +20). Keine Teilgewinnmitnahmen, festes TP bei +60 pips. Handel nach 5 min Bars.
Das System ist langfristig profitabel bei allen Währungspaaren. Allerdings haut es einen nicht vom Hocker mit einem Währungspaar. Richtig gut wird es wenn man z.B. 15 Währungspaare damit handelt. Aber dann ist man auch sehr gut beschäftigt. ;)
Details zum Einstieg, der mit technischer Analyse, Ausbruch aus einer Range und Volatilitätsberechnungen gefunden wird, kann ich hier nicht darlegen. Das System ist komerziell und diesbezüglich geschützt. Aber spätestes seit dem Flip-Coin Versuchen wissen wir ja sowieso dass der Einstieg überschätzt wird.

  #16
OFFLINE   Vola

Hallo [quote]Dollars [/quote]!

[quote name="Dollars" post="57057" timestamp="1333397601"]
Also ich trade wenn ich die Zeit habe so ein ähnliches System und es ist durchaus profitabel. Beginn 7:05 GMT. Es wird ein signifikanter Ausbruch aus der Range der 4 Stunden vorher (2:30h GMT bis 6:30h) [quote]unter Berücksichtigung der nächsten Widerstände und Unterstützungen als Einstieg genutzt.[/quote]
Das hört sich dann aber eher diskretoinär an, W/U kann ja sehr vielfältig sein.
Es gibt doch tausende Möglichkeiten W/U zu definieren ?

[quote]Das System ist langfristig profitabel bei allen Währungspaaren.[/quote]
Was heisst langfristig bei dir genau ?

Zum Stop -> Spread + 1 Pip
Woher weisst du bei Stopsetzung wie der Spread sich weitet wenn er in die Nähe deines SL kommt ?


Edit
Stop Frage hat sich erledigt, ich hatte nicht aufmerksam genug gelesen.


  #17
OFFLINE   Dollars

Ja klar, der Einstieg und ist diskretionär. Für das Management gibt es einen EA von 2006, der aber nicht mehr verkauft wird, und ein Handbuch. Aus dem Handbuch habe ich zitiert, das ist frei verfügbar. Ich persönlich benutze aber das Trade Management um dabei zu lernen und weiche bei gutem Grund von den Regeln ab. Z.B. 54 pips im Plus und der Kurs hängt 90 min orientierungslos herum: Dann verzichte ich auf die letzten 6 pips und schliesse.
Was ich selbst schon rausgefunden habe ist, dass Teilgewinnmitnahmen die Performance verschlechtern. Man ist auf die ca. 15% Trades, die komplett in den Profit laufen wirklich angewiesen.
Was ich noch vergessen habe ist die Berücksichtigung des Trends im 4h Chart. Gegen diesen Trend ist der Einstieg weiter weg vom Kurs der letzten 4 Stunden als mit dem Trend.
Langfristig heisst, dass das System seit 2006 gehandelt wird und die Profitabilität zunächst nachgelassen hat bis 2009, aber seit 2009 doch recht kontant bei +60 bis +100pips pro Paar pro Monat liegt. Bei 15 Wähungspaaren könnte man +1000 bis +1500 pips erwarten. Bedenkt man den Aufwand und das die Trades nicht selten bis 20h GMT oder so laufen ist das auf Dauer nicht der Burner. Aber um zu Lernen und dabei z.B. 2-4 Währungspaare zu traden und sich etwas nebenher zu verdienen auch nicht so ganz schlecht.
Weitere Einzelheiten nur per PM.
  • Forex37, myCh.1 und Vola gefällt das

  #18
OFFLINE   Dollars

Sorry ich kann seit heute keine PM's mehr versenden. Moderator ist informiert, ich hoffe das lässt sich rasch reparieren.
  • Forex37 und myCh.1 gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer