Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

GBP/USD

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
515 Antworten zu diesem Thema

  #201
OFFLINE   Eugen

Guten Morgen Forum Kollegen,

heute werden wir einen Buy Day bekommen. (könnte aber auch ein schwacher Buy sein)
Davor könnte der Preis für GBP erst kurz nach unten gehen, aber nicht sehr weit.

1. Unser TST Indexes zeigt auch ein Buy an.
2. Laut TST Levels sehe ich, daß erst ein Schritt nach unten geben kann (1.5800 / +-20)
und dann wird die Wärung durch die Calls Order die heute bisschen gestiegen sind, nach oben gezogen.
(Siehe Bild)

Wünsche Euch einen erfolgreichen Handelstag und denkt an MM!

Falls jemand Fragen hat, woran ich an diesen Indikatoren einen Buy sehe,
bitte schaut dazu unter:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Es ist noch nicht ganz fertig aber in ein paar Tagen habe ich es so weit.
Oder einfach hier fragen!:welldone:

Dateianhang


  • HotTrader gefällt das

  #202
OFFLINE   Katakuja

Guten Abend Kolege..

Wie ich sehe ich der Post vom letzten Freitag, bei Stand 1.5865.

Ab da ging es nur noch im starken sell runter?!

Hab schon am Samstag einen klaren short gesehen, nach Abschluss des Freitags Candles,
der sich am Montag bestätig hat.

Wo TST da ein long gesehen hat, keine Ahnung.

Wobei ich jetzt von D1 rede und du hoffentlich nicht..

Bis hin zu 1.5755 Montag Nacht.



Bin Montag Abend erst bei 1.5792 short gegangen und wäre ich nicht zu gierig gewesen
hätte ich den mit 30-40 pips im plus schließen können.

So habe ich Ihn jetzt immer noch mit 30 pips im Minus..

Grad spiele ich mit dem Feuer, wenn ich morgen früh mehr wie 1.5830 sehe, bin ich wahrscheinlich geascht
aber ich tippe immer noch auf short und halte. KTK sagt short.

Was sagt TST ? für Heute/Morgen und wo war der Fehler davor (Bei euch?)
Und jetzt sag mir nicht du hast schwacher buy gesagt, he he

Du hast Buy gesagt, bissle schwanger gibts auch nicht..

Will dich nicht auf den Arm nehmen aber bissle analysieren schon

gn, allen..






  #203
OFFLINE   divebubble

Du hast Buy gesagt, bissle schwanger gibts auch nicht..


*lol* der war gut.

Muss dich aber enttäuschen, ich sehe den GBP/USD auch Long - Ziel bis morgen früh bei 1.5840


Bubble
---

  #204
OFFLINE   Katakuja

Ach 1.5840 ist noch gut unter dem SL, das geht schon noch, nur

das Problem ist falls ich morgen 1.5840 sehe dann sehe ich auch ein 1.5915 und dann wird:$$$: =:sick:

Aber H1 sieht gerade sehr gut aus, um das H4 noch in die richtige Richtung zu schieben,
wäre nicht der mist WPV bei 1.5799 der allem im Weg steht..

Wenn man sich aber die letzten 4 nackten Candles im H1 anschaut
ist es schon verdächtig wie Sie alle auf 1.5818 aufliegen..


Tongue



  #205
OFFLINE   Pilok

das Problem ist falls ich morgen 1.5840 sehe dann sehe ich auch ein 1.5915 und dann wird

Annahme:
Mit dem Umkehrstab am 23.8. endet die seit dem 1.6. laufende große Korrektur. Die 3 letzten Candles in D1 gehören bereits zur neuen großen Abwärtswelle. Davon konnte man am 28.8. in H1 bereits die erste Korrektur m2 von etwa 50% sehen.

Mögliche Szenarien:
a) Die Korrektur m2 ist mit ca. 50% beendet. Der Abwärtstrend wird wieder aufgenommen. Das Wunschszenario!
b) Die Korrektur m2 läuft aus der Seitwärtsbewegung heraus weiter, erreicht vielleicht 62 % bei 1,5862 oder auch etwas mehr, endet aber deutlich unter dem Hoch vom 23. 8..
c) Ein Variante von b: Die Korrektur korrigiert selbst; abwärts bis vielleicht 1,5786. Dreht dann erneut und erreicht etwa das Ziel von b.
d) Die Annahme oben war falsch. Die große Korrektur setzt sich über 1,5913 hinaus fort.

Mein Grundsatz lautet: "Man kann nicht wissen, wie die Fische pi....!"
  • forex35, Katakuja und Eugen gefällt das

  #206
OFFLINE   Eugen

Guten Morgen!
Wir bekommen heute einen sauberen Buy Day von GBP!
Unser TST Indexes gibt uns einen Buy Signal,
OI-F: ist um +1690 Interessen angewachsen

Gestern war die Währung überwiegend im Sell Bereich und aus diesem Grund werden jetzt die Großen zuerst auf Buy Bereich unter gehen.
Erst nach unten auf 1.5800-15775 und dann wieder hoch.
Seit sehr Vorsichtig mit dem Buy! Setzt Eure Take Profite nicht zu hoch. Die Währung liegt überwiegend im Sell Bereich.

Wünsche Euch erfolgreichen Tag und denkt an MM.

Dateianhang



  #207
OFFLINE   Eugen

Hallo Katakuja,

diese Strategie und diese Indikator (TST-Levels) sind nicht von Kerzen Konstellationen abhängig (wobei, Kerzen geben auch einen bedeutenden Grund sich sorgen zu machen, gucke auch immer auf die Kerzen. Früher habe ich nur nach Kerzen Konstellation gehandelt).
Ganze Information kommt von CME und DB (DAILY INFORMATION BULLETIN).
Was die Fische heute unternehmen werden, sagt uns das CME nicht aber die sagen uns was für Interessen diese Fische haben.
Wenn ein Tag nicht so gelaufen ist wie es uns TST zu wiesen gegeben hat dann kann das folgendes bedeuten:
1. Da ist noch wohl jemand der im Buy Bereich mit größerem Lot sitzt will nicht verkaufen oder
2. Market Maker wartet bis neue Lots platziert werden um dann besseren weg sich selbst und für besonderes große Fische zu ermöglichen.
Aber wenn Calls und Puts eingekauft werden, dann werden wir das sehen und finden immer raus wohin sich die Fische richten.
Was heute nicht erreicht was wird morgen erledigt.

@Pilok, das mit den Fischen finde ich gut!:welldone:
  • Katakuja gefällt das

  #208
OFFLINE   Eugen

Ups, ich meine ...
...Was heute nicht erreicht war, wird morgen erledigt.
(ich schlafe wohl noch )

@divebubble, bissle schwanger gibts auch nicht...;D ;D ;D :welldone:
(das werde ich meinem Kollege heute auch sagen, wenn er mir mit "schwachem Buy" ankommt)


  #209
OFFLINE   Katakuja

Immer noch 1.5840 Schmerz grenze mittel.. ?

Im Augen Blick mit 47 pips im Minus.
Kribbelt, aber wir sind ja in D1, nicht M1..
Immer wieder sagen..

GBP/USD ist ja auch nicht das schnellste Paar.
Das ist eine gute Übung in Geduld. Und learning by doing..
Bin mir sicher ich schließe den trade im plus. Und mit mehr wie 40 pips. Aus Prinzip. he he

Im Augenblick sieht es aber nicht danach aus..

Zur besseren übersicht, D1 in H4..

[attachimg=1]

Dateianhang



  #210
OFFLINE   Katakuja


das Problem ist falls ich morgen 1.5840 sehe dann sehe ich auch ein 1.5915 und dann wird

Annahme:
Mit dem Umkehrstab am 23.8. endet die seit dem 1.6. laufende große Korrektur. Die 3 letzten Candles in D1 gehören bereits zur neuen großen Abwärtswelle. Davon konnte man am 28.8. in H1 bereits die erste Korrektur m2 von etwa 50% sehen.

Mögliche Szenarien:
a) Die Korrektur m2 ist mit ca. 50% beendet. Der Abwärtstrend wird wieder aufgenommen. Das Wunschszenario!
b) Die Korrektur m2 läuft aus der Seitwärtsbewegung heraus weiter, erreicht vielleicht 62 % bei 1,5862 oder auch etwas mehr, endet aber deutlich unter dem Hoch vom 23. 8..
c) Ein Variante von b: Die Korrektur korrigiert selbst; abwärts bis vielleicht 1,5786. Dreht dann erneut und erreicht etwa das Ziel von b.
d) Die Annahme oben war falsch. Die große Korrektur setzt sich über 1,5913 hinaus fort.

Mein Grundsatz lautet: "Man kann nicht wissen, wie die Fische pi....!"


mmmh, sehr gut. So mag ich das, danke. Und wir traden ähnlich sehe ich..
Nur.. Ist mir aufgefallen. Du redest vom Ende große Korrektur.. neue Abwärtsspirale
und ich merke, jetzt weis ich wie D1 traden.

Korrektur hin oder her. Interessiert mich nicht.
Ich klink mich einfach wo ein. Auf WOchen Basis..

Einfach ein 50-100 pips scalp im W1 Chart auf D1 Basis.Mit Blick auf H4 bzw. mehr H1..

Ganz einfach..
Extra in Bold geschrieben, damit ich es immer sehe wenn ich den Thread durchblätter;D
Noch neu in D1.. aber warte.


  #211
OFFLINE   Pilok

Du redest vom Ende große Korrektur.. neue Abwärtsspirale
und ich merke, jetzt weis ich wie D1 traden.

Korrektur hin oder her. Interessiert mich nicht.
Ich klink mich einfach wo ein. Auf WOchen Basis..


Da machst Du es Dir aber allzu einfach. Man kann eine Uhr auch mit der Brechstange reparieren...

Eine Impulswelle bzw. Progression handelt sich wesentlich effektiver als eine Korrekturwelle, weil sie regelmäßiger und vor allem mit viel größeren Kursschüben verläuft. Beides sollte man schon zu unterscheiden wissen.




  #212
OFFLINE   Katakuja

hmm, am Anfang des Lesens dachte ich noch
..ein einfach zu beantwortender post. Jetzt nicht mehr..

Komisch das du Brechstange im Bezug auf Uhr/Trading erwähnst.

Brechstange schwebte immer irgendwie mit bei der D1 Idee..

Eine Impulswelle bzw. Progression handelt sich wesentlich effektiver als eine Korrekturwelle,


he he, ja, aber..
Von M1 kommend schlafe ich nicht bloß ein, sondern sterbe ich wartend drauf.. Geht nicht..

Und Korrektur Welle hat den Vorteil das Sie meistens schnell ist und absehbar,
wenn man es über Tage/Wochen verfolgt.. Besonderst in H1.. wenn man es abpasst..

Beides sollte man schon zu unterscheiden wissen. 


he he, hört sich nach mindestens 2 Namen hier überheblich an.
Ja und ? Ja ist so, aber was tut es zur Sache.. ?
Wie gesagt, Ich nehme die Korrektur Welle mit Ziel 50-100 pips lieber wie was anderes..

Wäre ich nicht schon in dem Trade gewesen und Stur wäre ich schon längst Long. In H1 Korrektur.

Wobei man mich jetzt fragen könnte, was ist mit dem Hedge Account.
Den short trade in D1 plus H1 long..

Antwort. Dieses mal nicht. Habs verpasst.







  #213
OFFLINE   Katakuja

ps-

Da machst Du es Dir aber allzu einfach.


Desto einfacher desto besser.. Tongue

  #214
OFFLINE   Eugen

Guten Morgen,
Heute habe ich laut DB einen sichtbaren minus im Call gesehen
und Zuwachs an Interessen um 301 im Put. Offene Interesse Futures (OI-F) zeigt auch einen minus gegen über Gestern,
Das bedeutet für mich daß Call Order geschlossen werden und wir haben heute einen Sell Day.
TST Indexes, zeigt auch Sell.

Ich nehme an daß die Währung zuerst etwas nach oben geht um mehr an Call Order mit nach unten zu ziehen.
Also, Sell könnte erst ab Nachmittag zu sehen sein.
Sollte die Währung aber jetzt schon fallen, dann würde das nur bis DB (Linie in weiß) sein.
Ab da bestäht die Wahrscheinlichkeit daß es wieder einen Sprung nach oben geben kann.

Wünsche Euch einen Erfolgreichen Tag und denkt an MM!

Dateianhang


  • Pilok gefällt das

  #215
OFFLINE   Eugen

Hallo und Guten Abend,
was versprochen war wurde gehalten!
Wir haben leichten Buy erlebt und dürften einen schönen Sell ausnutzen.
Meine saftige 78 Punkte aus dem Sell habe ich raus geholt und gehe mit Freude schlafen und freue mich schon auf DB von Morgen früh.

Ich möchte Eure Aufmerksamkeit auf diese Großen Bear-Kerzen lenken!
Achtet darauf daß diese Kerzen (Order) der Market Maker wieder zurück haben möchte, daß heißst daß wir entweder schon morgen
oder Anfang nächste Woche saubere 35 Punkte aus dem Buy raus holen dürfen. Dazu kommt, daß die Währung von der Ebene (BD) einen Sprung nach oben machen kann um weiter nach unten zu fallen.

Wunsche Euch eine Gute Nacht!

Dateianhang



  #216
OFFLINE   Pilok

@ Eugen
Prognose für 30.8. war ausgezeichnet!

Bitte die die Dateien Call-Options / Put-Options mit Datum benennen, damit die Bezeichnungen für verschiedene Tage nicht gleichlautend sind.

  #217
OFFLINE   Eugen

Guten Morgen!
Heute ist es echt Langweilig.:welldone1:;D
Also, OI-F hat heute um +1262 zugenommen.
Calls von 30.08.2012 zeigen uns daß 342 Order geschlossen worden sind
und Put von 30.08.2012 hat auch keine ausreichende Aussage, - 45 an Interessen.

Für mich bedeutet es, daß die Währung laut TST Levels mal kurz nach unten geht auf 1.5750 (dazu startet der GBP heute auch noch im Sell Bereich). Dort haben wir heutigen Daily Balance (Linie in Weiß) und damit wären wie Bären so auch Stiere zufrieden. Dann habe ich noch laut TST Levels Analyse, daß es heute einen schwachen Buy geben wird und deswegen würde ich ab 1.5750 mit leichtem Sprung der Währung nach oben rechnen (ab Nachmittag, wenn die Kollegen von CME ihre Arbeit anfangen).

Bleibt Wach und denkt an MM!

PS: Es bestäht noch eine Möglichkeit daß wir heute bis auf 1.5680 unter gehen aber dazu kann ich nicht viel sagen. Empfehle nur an MM zu Denken.

Dateianhang



  #218
OFFLINE   winter


Calls von 30.08.2012 zeigen uns daß 342 Order geschlossen worden sind
und Put von 30.08.2012 hat auch keine ausreichende Aussage, - 45 an Interessen.

PS: Es bestäht noch eine Möglichkeit daß wir heute bis auf 1.5680 unter gehen aber dazu kann ich nicht viel sagen. Empfehle nur an MM zu Denken.


Neben den Ansagen, die ich nebenbei bemerkt gut und interessant finde, versuche ich nachzuvollziehen wie du auf deine Zahlen und Prognosen kommst.

Bei einigen Dingen wie die von dir erwähnten geschlossenen Orders (siehe Zitat) wird man ja in den OI Differences mit ein paar kleinen Abweichungen fündig. - siehe Chart -


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  47,01K   110 Anzahl Downloads


Um auch deine Levels zu verstehen bzw. nachzuvollziehen habe ich dieses folgende interessante PDF bei CME gefunden, dass mit Erklärungen hilft die Levels von Support und Resistance und deren Interpretation hinischtlich von OpenInterest richtig einzuordnen. Wer es noch nicht gefunden hat, ich hänge es einfach an diesen Beitrag an.

Dennoch, so glaube ich, fehlt noch etwas und zwar muss man wohl Einsicht in den täglichen Fluss haben, damit man die Levels dazwischen mitbekommt. Ist das der "CME EOS Trader", den du benutzt? Das würde erklären, dass du die grossen Orders von denen du in den ersten Beiträgen gesprochen hast genau identifizieren kannst bzw. konntest. Ich habe einen Auszug daraus hier im Bild.

[attach=4]

In diesem Sinne keep it going!


Dateianhang


  • fxdaytrader, Pilok und Eugen gefällt das

  #219
OFFLINE   Eugen

Hallo Winter,
ich persönlich arbeite und Analysiere nur nach Daily Bulletin.(DB) Aus dem täglichen DB bekomme ich alle Infos heraus daß ich zum Handeln brauche. Es ist aber auch mit 6 Jahren Erfahrung verbunden. Ich arbeite nach der TST Strategie und dazu wurde mir beigebracht wie so ein Info Blatt wie DB ausgewertet wird, sonst ist da nichts mehr.
Ich habe erst viele Indikatoren ausprobiert aber es war mir immer wie aus den Sternen am Himmel lesen.
Dann habe ich TST Schule besucht und dort lernte ich wie du an der Börse Geld verdienst und richtig traidest.
Was mir an diese Strategie so gefehlt ist, daß es nicht um irgendwelche Japanische Kerzen geht sondern,
es geht darum wohin das Geld investiert wird, daß auch den Markt bewegt.
Ich schaue kaum Nachrichten, ich weiß nicht was ich daraus hören soll. Ich gucke nur was die ganz großen machen, gucke wohin Sie ihr Geld investieren und achte darauf wie viel Geld investiert wird, mehr nicht. Ich gebe zu, daß ich hier nicht alles erzähle, den es gibt noch paar Insider Tips aber die sind auch nicht immer das Ausschlaggebende an diese Strategie.
Das "CME EOS Trader" habe ich schon gesehen aber damit arbeite ich nicht. Ich habe ein anderes Programm wo ich so ähnlich alles aufgelistet bekomme. Aber, du hast schon recht, genau so habe ich diese Order erkannt.
Was ich interessant finde ist dieses Chart das du als Bild hier ausgehängt hast (OI Differences). Was du als Grafik dargestellt bekommst sehe ich nur in Zahlen. Im welchem Programm schaust du dir diese Infos raus?
Ich finde sehr interessant wie du das Markt ansiehst und finde schade daß du selten dein Beitrag hier dazu schreibst. Ich würde gerne auch deine Analyse / Prognose lesen.

Viele Grüße
Eugen

  #220
OFFLINE   winter


Was ich interessant finde ist dieses Chart das du als Bild hier ausgehängt hast (OI Differences). Was du als Grafik dargestellt bekommst sehe ich nur in Zahlen. Im welchem Programm schaust du dir diese Infos raus?
Ich finde sehr interessant wie du das Markt ansiehst und finde schade daß du selten dein Beitrag hier dazu schreibst. Ich würde gerne auch deine Analyse / Prognose lesen.

Viele Grüße
Eugen


Hallo Eugen,

anbei die Websites bei denen du die OI Differences grafisch ablesen kannst. Im Prinzip genau da wo man auch das DB abrufen kann.

[attachimg=1]

Du kannst gerne einmal unter dem "Thread Nasdaq Future" eine Analyse bzw. einen Auszug von mir lesen. Jedenfalls bin ich aufgrund deiner Put/Call -Geschichte (Danke!) wieder auf Optionen aufmerksam geworden und habe mir für den Nasdaq einmal seit Jahresbeginn alle Daten ins Excel geholt und Voila ein perfektes Zusammenspiel zwischen dem Kurs (Tiefs) und den Putbeständen inkl. dem Put/Call-Ratio gefunden.

Was das GBP/USD betrifft bin ich immer noch in meinem "DAILY"Dreiecks-Ausbruchs-Trade (Re: GBP/USD
« Antwort #179 am: August 21, 2012, 13:43:24 pm »), den ich hier vor einiger Zeit mit Chart eingestellt habe. Trotz allen kleineren Schwankungen läuft erwieder im Plus und ich halte den bis kurz unter 1.6000



Dateianhang


  • Pilok und Eugen gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer