Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

GBP/USD

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
515 Antworten zu diesem Thema

  #261
OFFLINE   Katakuja

Nochmal, ich rede von M5..

Bin dann bei 1.5092 short, habe jetzt meinen trade abgesichert und jetzt gehe ich Fahrrad fahren.

Hoffentlich breche ich mir nicht den Hals..

  #262
OFFLINE   PlanandTrade

Ja mach doch was du willst :)
Ich bin auch fuer ein kurzen Trade short weil die letzte H1 Kerze nach short aussieht, aber da werde ich nicht lange drine bleiben.
  • Katakuja gefällt das

  #263
OFFLINE   forex35

Bin bei 1.5112 rein, auch mit dem Gedanken, dass er nach so einer steilen Aufwärtsbewegung erstmal ne Verschnaufpause für die weekly R1 braucht und nen Rücksetzer macht, bevor es weiter geht. SL war ursprünglich 1.5122 und TP bei 1.5085, hab dann den Trailing Stop aber zu eng gesetzt und war bei 1.5093 dann raus...
  • Katakuja gefällt das
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #264
OFFLINE   Katakuja

Die R4 (1.5074) erweist sich bis jetzt als hartnäckig..

  #265
OFFLINE   forex35

R4? Ist doch ein Auto ;) Also ich habe nur bis R3 und S3 auf meinen Charts... reicht mir auch ... Na ja, egal, solange es ab jetzt weiter bergauf geht ;) Bin aufgrund der 4H situation bei 1.5083 wieder mit ner kleinen Position long und vertraue darauf, dass es mittelfristig noch ein Stück bergauf geht.... SL liegt bei 1.5030 unter der letzten Kerze und TP bei 1.5283, also der mittlere Widerstandsbereich zwischen W1 und W2.

Wenn es meine Geduld zulässt :) und der Trade gut läuft könnte man drüber nachdenken, den TP auch weiter nachzuziehen...Denn für unwahrscheinlich halte ich das erreichen des M Pivot nicht...

Dateianhang


Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #266
OFFLINE   Katakuja

Meinte den Tages R4. Hab den bis H1 eingestellt. Ab H4 verschwindet er wieder...
Hier mal ein schöner sauberer Chart nur mit Pivots und echten Candles.
Sonst eher selten bei mir..


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  19,23K   77 Anzahl Downloads


  #267
OFFLINE   forex35

Da war ich wohl zu gierig :) Hab noch an die guten alte 80er Marke geglaubt.. Na, wie man sieht, die Zeiten ändern sich :) Hab aber mittags als der Kurs von .70 wieder runter ist, den Stop schon in den Gewinn gelegt und darf mich trotz allem noch über 20 Pips freuen :)
  • Katakuja gefällt das
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #268
OFFLINE   Pilok


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  375,79K   17 Anzahl Downloads

Nach ewig langem Abwärtstrend hat vermutlich eine größere Korrektur eingesetzt.
Der erste Schub ma wurde am 15.3. beendet, und die zugehörige Korrekturwelle mb läuft bereits. Miit Fibo 62% könnte sie 1,4953 erreichen.
Untergeordnet ist nach n1 die Korrektur n2 mit dem Longlegged Doji vermutlich bereits beendet. Die Subwelle n3 könnte gemäß 162%-Extension 1,5011 anlaufen.

Soweit meine "Schnapsideen".

  #269
OFFLINE   Atlantis

Hallo,
GBPUSD - letzte Trendwelle down läuft nach EW (Elliott Wellen).
Ein (symmetrisches)Dreieck entsteht in der vierten Welle. Elliot entdeckte, dass sich nach einem Dreieck in einer vierten Welle eine letzte schnelle Trendwelle entwickelt und anschließend ein Trendwechsel stattfindet.
Quelle: Buch Seite 79, Rüdiger Maaß, Das Elliott Wellen Prinzip

Diese Formation liegt im GBPUDS-Wochenchart vor. Der Kurs hat nach dem Break die erste Welle (i) zur v schon abgeschlossen. Nach einer Gegenbewegung (Pullback) sollte der Abwärtstrend an Dynamik zulegen.
Für das technische Kursziel sind zwei Varianten im Chart eingezeichnet. A) Rechteck wird an der Breakzone nach unten gespiegelt. B) Obere Trendlinie wird parallel verschoben.

GBPUSD-Weekly-Chart

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  65,38K   20 Anzahl Downloads


MfG
Atlantis
  • Katakuja gefällt das

  #270
OFFLINE   Katakuja

Sehr interessant, so habe ich den Chart nicht gesehen.

Aber uff, weekly, bringt mir irgendwie wenig wenn ich ne Entscheidung in M5 treffen will.
Ist eher was für Hedge Fonds..

Oder ich lerne jetzt wieder was neues ;)

  #271
OFFLINE   Atlantis

Hallo @Katakuja,
deswegen ist dieser H4-Chart vom Wochenchart abgeleitet und zeigt mehr Details.
So wie Du denken sehr viele. Wie erfolgreich bist Du? Nur sollte man wissen, die übergeorndet Zeiteinheit ist immer der Chef im Ring.

Gegenbewegung nach der ersten Welle als abc läuft.
Wichtig, dabei darf das Tief 1.2829 nicht unterschritten werden.
Bei der Gegenbewegung zu "a" müsste noch eine Up folgen. Ziel könnte die Trendlinie sein.
Nach einer Korrekturwelle "b", die bis zum Tief möglich ist, sollte das Pullback starten.
Die letzte Trendwelle ist meistens sehr schnell nach unten, deswegen ist noch ein großes "?" wie weit der Pullback läuft. Ich habe mal das Maximum eingezeichnet. ::)

PS: Das ist mein Plan und kein Garantieschein.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  100,38K   27 Anzahl Downloads


Zum Traden gibt es noch einen kleineren H1-Chart.


Viel Erfolg!

MfG
Atlantis

  #272
OFFLINE   Pilok

@ Atlantis
Das riesige Dreieck hat mich auch schon einige Kopfzerbrechen gekostet; eine plausible Erklärung ist mir nicht eingefallen.
Ich handhabe EW ziemlich einfach: Gibt es eine regelkonforme, vor allem klar nachvollziehbare Abfolge von Impuls- und Korrekturwellen, bin ich dabei und ziehe meinen Nutzen daraus.
Bei komplizierten Korrektur- und Zwischenwellen lasse ich die Finger davon und warte ab. Man kann da ganz schnell und äußerst heftig auf die Schnauze fallen.

Dein Chart ähnelt dem Bild auf S. 79 in der Tat ziemlich stark.
Aber: Dann sollten alle Wellen im Dreieck 3-teilig sein. Siehe Bild bei Maaß auf S. 78. Dies scheint mir nicht der Fall zu sein.

Möglicherweise könnte auch passen - oder vielleicht sogar besser - Abb.1-23 auf S. 41 mit 5-3-5-3-5. Prechter nennt das übrigens "führende Diagonale", da sie oft am Beginn einer großen Impulswelle erscheint.

Und jetzt noch eine extra Rutsche Wasser in den schönen Wein:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Der Superlangfrist-Chart zeigt ein ATL in 1985.

  #273
OFFLINE   Pilok

Aber uff, weekly, bringt mir irgendwie wenig wenn ich ne Entscheidung in M5 treffen will.

Du sollst ja auch nicht direkt danach handeln, sondern wenigstens mal reinschauen, um übergeordnete Trends zu kennen.
  • Katakuja gefällt das

  #274
OFFLINE   Pilok

Bei der Gegenbewegung zu "a" müsste noch eine Up folgen. Ziel könnte die Trendlinie sein.
Nach einer Korrekturwelle "b", die bis zum Tief möglich ist, sollte das Pullback starten.

@ Atlantis
Sauber ausgearbeiteter PLan mit den Trendlinien - Chapeau!
Da muss sich niemand mehr wundern, der in kleinen Zeitrahmen unterwegs ist, warum der Kurs scheinbar ohne erkennbaren Grund urplötzlichlich dreht oder einfach nicht mehr weiterkommt..

  #275
OFFLINE   Katakuja

he he, also um gestern 20 pips (mit Vorankündigung wie man nachlesen kann) abzustauben
hat es auch ohne W1 trendlinien gereicht,

aber bin voll auf deiner Seite.

Verbesserung ist immer gut.

Werde den Abend heute nutzen um parallel zu jedem meiner Charts noch einen Nackten Candle Chart aufzusetzten
nur mit trendlinien. War zu lange faul das zu tun. Immer morgen morgen..

  #276
OFFLINE   Atlantis

Hallo @Pilok,
Ich bin kein EW-Fachmann, sondern betreibe es seit einigen Jahren als interessante Alternative zur technischen Analyse. Du sprichst genau die Probleme dieser Analysemethode an.
Es gibt viele Korrekturmuster, die im Voraus nicht zu erkennen sind. Es bedarf mehrerer Anlaufpunkte bis ersichtlich wird womit wir es zu tun haben. Damit es nicht einfach ist sind Ausdehnungen oder Sonderformationen ebenfalls möglich. Ist Dir sicher bekannt. Dennoch ist es ein spannendes Thema, dass mich nicht mehr los lässt.
Erkennt man eine Formation richtig ist man gegenüber der Herde klar im Vorteil, wie die im Chart angeführte

Please Login or Register to see this Hidden Content

. Dies ist eine der Sonderheiten weil sie die Welle zuvor, sehr oft nur marginal, überschreitet.
Das einordnen der Muster in die übergeordnete Wellengrade ist eine Wissenschaft für sich.
Halte es so wie Du, nur für den Eigennutzen. Die richtige Zählweise und dergleichen ist dabei sekundär. Leider schafft diese Art der Analyse viele Angriffspunkte wenn man sie im Forum zeigt, weil man immer wieder Änderungen in der Zählung vornehmen muss. Ist eine willkommene Gelegenheit, dass Neider oder Besserwisser aus ihrer Deckung kommen und Frust ablassen.
Aber darüber stehe ich.

Die genannte Quelle bezieht sich für den Text den ich übernommen habe. Hab zwar keinen DR. zu verlieren, aber wer Interesse hat kann damit was anfangen. So war es gedacht.
Die richtige Zählweise ist auch so ein Punkt wo man sich leicht verirrt. Ich lasse mich da auf keine Wissenschaftliche Diskussion ein. Wer anderer Meinung ist, darf es sein. Bezieht sich nicht auf Deinen Beitrag, sonder ist allgemein zu verstehen.
Danke, für den Link! Hammer was da zu sehen ist.

Wünsche Dir viel Tradingerfolg!

MfG
Atlantis
  • fxdaytrader und Pilok gefällt das

  #277
OFFLINE   DaBuschi

Halte es so wie Du, nur für den Eigennutzen. Die richtige Zählweise und dergleichen ist dabei sekundär. Leider schafft diese Art der Analyse viele Angriffspunkte wenn man sie im Forum zeigt, weil man immer wieder Änderungen in der Zählung vornehmen muss. Ist eine willkommene Gelegenheit, dass Neider oder Besserwisser aus ihrer Deckung kommen und Frust ablassen.
Aber darüber stehe ich.


Ja, das ist das große Problem der EW-Theorie. Man hat zu jeder Zeit eine Zählung die korrekt ist und aus welcher sich ein Szenario für die Zukunft ableiten lässt. Jedoch können neben der vorgestellten korrekten Zählung viele andere existieren, die einen völlig anderen Kursverlauf zulassen und auf die man dann umschwenken muss. So hat die EW den Anschein, immer Recht zu haben und dennoch immer falsch zu sein. Die Nörgler und Kritiker verstehen dabei einfach nicht, dass eine richtige Zählung die Grundlage einer jeden Vorhersage ist, auch wenn es nur eine von vielen Wahrheiten ist und im Zweifel im nachhinein angepasst werden muss.

Aber ich halte es mit der EW auch so, dass sie am Rande mit in meine Analysen einfließt. Mein Lieblings-Setup ist übrigens die doppelte 1-2, die ja auch immer nur ein a-b-c sein kann. Aber dieses Setup bietet dann halt auch mögliche Einstiege in beide Handelsrichtungen ;)
  • Atlantis gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #278
OFFLINE   forex35

Ist eine willkommene Gelegenheit, dass Neider oder Besserwisser aus ihrer Deckung kommen und Frust ablassen.

Wenn ich das lese, ist wohl der grösste Angriffspunkt die bei EW Anhängern oft zu findende Arroganz und Überheblichkeit, mit der anders denkende sofort als Neider und Besserwisser abgestempelt werden.
Aber darüber stehe ich. :)

Mal ernsthaft, um für mich von Bedeutung zu sein, zeigt die EW und alles, was ich bisher darüber gelesen habe, tatsächlich immer zuviel wenn und abers und könnte. Das hat vielleicht den Vorteil, das man sich nicht zwangsweise auf eine Meinung festlegt, aber ansonsten finde ich eine Auswahl von Wenn-dann-Oder Szenarien auch mit anderen Methoden....

Wenn jemand aufs Wellenzählen abfährt und damit Erfolg hat, dann ist doch alles gut für Ihn. Aber dass deswegen die anderen alle nur neidisch und besserwisserisch sein sollten, halte ich für etwas zu stark Ego betont...

Aber dieses Setup bietet dann halt auch mögliche Einstiege in beide Handelsrichtungen ;)

Eben. Somit hat man den grossen Vortel, dass man sich nicht festlegt und offen bleibt für alle Richtungen :)
Und mögliche Einstiege in beide Handelsrichtungen findet man mit jeder Methode. Der eine so, der andere so...
  • MANDL2007 gefällt das
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #279
OFFLINE   Atlantis

Zurück zum Thema: GBPUSD
H1-Chart zeigt Trendwelle zur a .
Nach dem Pullback zur internen Trendlinie, sollte ein letzter Anstieg die Gegenbewegung als Trendwelle zur a abschließen.
-->

Please Login or Register to see this Hidden Content



MfG
Atlantis

  #280
OFFLINE   Atlantis

Hallo!
GBPUSD - Gegenbewegung Welle ii , als Pullback läuft.

Im Wochenchart läuft der Kurs in eine Widerstandszone.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  58,16K   13 Anzahl Downloads

-----------------


H4-Chart zeigt, dass sich der Kurs bis zur Trendlinie erholt hat.
Neben der Widerstandszone im Wochenchart gilt dies ebenfalls als Widerstand für den weitern Kursverlauf.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  110,79K   14 Anzahl Downloads

-----------------

Und im H1 ist die laufende Erholung als Trendwelle zur a (mit dem Pullback in der iv) zu sehen.
Auf eine Trendwelle folgt (mit wenigen Ausnahmen) immer eine zweite Trendwelle. Bei der Zweiten haben die Trader schon wesentlich mehr Vertrauen in die Bewegung, dementsprechend ist Dynamik zu erwarten.
Noch ist es nicht soweit. Erst folgt nach dem Top von a die Korrektur zur b.
Gut zu sehen ist das Pullback an die untere Trendlinie.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  112,05K   20 Anzahl Downloads


MfG
Atlanis
  • Dekar gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer