Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

GBP/USD

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
515 Antworten zu diesem Thema

  #21
FOREXLER

ja,ja ... wenn ich den heutigen Chart GBP/USD und EUR/USD betrachte , macht GBP/USD fast die doppelte Range.Gut320 Pips hoch,und dann 280 runter.
Gegensatz EUR/USD 158 hoch , und 110 runter (Extrembereiche,Tagesrange,14:00)

Kann man da behaupten das das Pair GBP/USD zu den Volatilsten gehört ? ...auch ausserhalb der Finanzkrise?

Grüsse zurück ;D

  #22
FOREXLER

Servus,

also wenn ich mir den Wochenchart vom GBP/USD anschaue


... im Wochenchart sieht man es wirklich ganz extrem,nur ich meinte kleinere Zeitrahmen 1/5/15 Min

  #23
OFFLINE   matsf

Servus FOREXLER,

schau mal hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Da siehst Du unten die durchschnittlichen Ranges der Paare.
  • Mrs.Greengold gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #24
OFFLINE   DaBuschi

Ich würde nicht sagen, dass GBP/USD das volatilste Paar ist. Es ist definitiv volatiler als EUR/USD. Beide Paare machen auf Dauer im Grunde die gleiche Bewegung, aber im EUR/USD ist der Trend leichter zu erkennen und auch zu handeln. Der GBP/USD schwankt stärker innerhalb eines Trends.

... im Wochenchart sieht man es wirklich ganz extrem,nur ich meinte kleinere Zeitrahmen 1/5/15 Min


Ohne höhere Volatilität in den kleineren Zeitrahmen, wirst Du auch keine höhere Volatilität in den großen Zeitrahmen feststellen können ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #25
FOREXLER


Ohne höhere Volatilität in den kleineren Zeitrahmen, wirst Du auch keine höhere Volatilität in den großen Zeitrahmen feststellen können ;)


...gut dann hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.Mir geht es weniger um die Tagesrange.Mir geht es um die Bewegungen während des Tages.
Wie heisst das denn dann ??? "Minutenvolatilität" ?? ;D
Die Moves die halt 1 Stunden long laufen,dann kippen und eine Stunde short laufen *looooooooooooooool(was für eine erklärung);D ;D
Die Site ist interessant ... danke für den Link


Jetzt bin ich auf die erklärung gespannt"Minutenvola" hihihihihi ;D

  #26
OFFLINE   DaBuschi

Sagen wir ganz einfach mal so - höhere Vola in großen Zeitfenstern geht immer einher mit höherer Vola in kleineren Zeitfenstern.

Umgekehrt gilt das nicht - also höhere Vola in kleineren Zeitfenstern geht nicht immer einher mit höherer Vola in großen Zeitfenstern.

Begründung: Wenn der Markt seitwärts läuft, aber bei dieser Seitwärtsbewegung eine hohe Vola besteht, kann es sein, dass diese höhere Vola auf dem Wochenchart nicht sichtbar wird, weil die Range trotz der Vola eine normale Ausweitung erfährt.

Und jetzt kommst Du;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #27
FOREXLER

Umgekehrt gilt das nicht - also höhere Vola in kleineren Zeitfenstern geht nicht immer einher mit höherer Vola in großen Zeitfenstern


Genau das meinte ich,DaBuschi,nur mein MetaTrader kann nicht so weit zurückkucken,das ich aus der Finanzkrise rauskomme.Irgendwo mitte August ist da Schluss bei mir.
Darum eben meine Frage,ob die Range im 1/5 Minutenchart immer diese Vola hat.Unabhänig von der Tagesvola.Weil nach HosenBraune Massermanier ;D,traue ich mich nur an die 1 und 5 Minutencharts
ran.Das System das ich trade,braucht nun mal eben diese Vola.Es währe nur schade,wenn es eben nur jetzt funktioniert,und wenn die Märkte wieder ruhiger werden,nicht mehr.

Gruss Alex

  #28
OFFLINE   DaBuschi

Das System das ich trade,braucht nun mal eben diese Vola.Es währe nur schade,wenn es eben nur jetzt funktioniert,und wenn die Märkte wieder ruhiger werden,nicht mehr.


Vielleicht willst Du Dein System mal im Strategie-Forum vorstellen und dann können wir schauen, ob und wie es auch in anderen Zeiten funktionieren könnte ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #29
FOREXLER

Vielleicht willst Du Dein System mal im Strategie-Forum vorstellen


DaBuschi,

das kann ich nicht.Dafür habe ich zuviel Zeit und noch mehr Geld investiert.
Hat überhaupt nichts mit Dir zu tun ... gar nichts ... glaub mir.
Die Gründe hierfür kennst Du ja,ich denke Du bist auch schon lange genug dabei;D

Wenn die Vola in den kleinen Zeitrahmen (M1,M5) nachlässt,muss ich eben in die nächsten Ebenen hochschalten.
Die Gewinne der letzten Tage im M1-Chart (GBP/USD) waren bisher durch nichts zu topen.
Daher eben auch meine Frage,ob dies mit der Vola im M1 immer so ist.
Hoffentlich geht die Finanzkrise noch lange so weiter,im Moment macht es echt Spass.

Grüsse

Alex


  #30
OFFLINE   DaBuschi

das kann ich nicht.Dafür habe ich zuviel Zeit und noch mehr Geld investiert.
Hat überhaupt nichts mit Dir zu tun ... gar nichts ... glaub mir.
Die Gründe hierfür kennst Du ja,ich denke Du bist auch schon lange genug dabei;D


Kein Problem, das respektiere ich. Deine Fragen hatten auf mich den Eindruck gemacht, dass Du mit dem System noch an den Anfängen stehst. Das war dann wohl ein Mißverständnis.

Dann bleibt mir nur noch, Dir weiterhin viel Erfolg zu wünschen :)
Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #31
FOREXLER

, dass Du mit dem System noch an den Anfängen stehst


...am Anfang stehen...na ja,das kann man jetzt so und so betrachten.Ich hab den EA jetzt vor gut 2 Wochen programmieren lassen.Und wie schon gesagt ... im Moment iss eben "Finanzkrise"
Am System selbst arbeite ich schon lange,das stimmt.

Man müsste eben ein bisschen an der Zeitschraube drehen können,und dann den EA unter "normalen" Marktbedingungen laufen lassen.So vielleicht ein Jahr zurück,das würde langen.
... und hab dank für Deine Glückwünsche,ich kanns brauchen.

Gruss Alex

  #32
OFFLINE   Wödmasta

So, möchte euch meinen letzten Trade für dieses Jahr zeigen. Noch dazu einen positiven und nach Plan.

Hänge 2 Charts dran,
den ersten H1, damit man meinen gewählten Ausstieg sieht
und den zweiten im Timeframe M5, um die Details zu erkennen.

Einstieg aufgrund eines Support, der zwar schon in der Vergangenheit gebrochen wurde, der Kurs hat sich aber erholt und einige Perioden wieder über dem Support geclosed.
Entry um 06:29 @ 1.48220 - SL @ 1.47990 (wollte nicht auf einem SP aufsetzen), was in diesem Fall goldrichtig war, denn gute 2 Stunden später ein Low bei 1.48000 war. Buuh, Schwein gehabt. Target setzte ich knapp unter die Widerstands-Zone (dicker, gelber Balken). Dieser Widerstand ist im H1 zu sehen.

Nach Entry ab ins Büro. Wäre ich während des Trades vorm dem Schirm, hätte ich wahrscheinlich um ca. 8:15 bei 1.48480 geclosed, da hier ein "kleiner" Widerstand im M5 zu sehen ist.

So ist der Trade bis zu seinem Target gelaufen und hat mir 57Pips gebracht.

Plan your Trade, trade your plan (Mist, noch immer nicht ausgedruckt und an den Bildschirm geklebt)

So, das wirds gewesen sein für heuer, fröhliche Weihnachten und guten Rutsch.



Dateianhang


Don´t double in trouble

  #33
OFFLINE   Wödmasta

Trade im alten Jahr doch noch einmal;D

Anbei ein Trade im GBPUSD.

Kurz nach Eröffnung kommt der Kurs wieder über die "alte" Unterstützung zurück. Nachdem der Kurs darüber geclosed hat, erfolgt der Einstieg.
SL -20pips (kleiner roter Strich)
Target +60pips (+57pips inkl. Spread).

Wenn kein wirklich erkennbarer Widerstand oder die nächste Unterstützung in der Umgebung ist, gehe ich immer so vor, dass ich das Verhältnis SL/Target bei 1:3 halte.
Das Target muss dennoch in einer "sinnvollen" Zone des Charts liegen.

Der Trade war kurz etwas im Minus, ging dann aber in die gewünschte Richtung.

Nach 1:25 Stunden wurde das Target getroffen - + 57pips:welldone:

Dateianhang


Don´t double in trouble

  #34
OFFLINE   DaBuschi

Schöner Trade und gut erklärt:welldone:
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #35
OFFLINE   Wödmasta

Einen hab ich noch...

Entry long @ 1,4460. Ist zwar unter der gezeichneten Unterstützung, hier sieht man aber wieder mal, dass das dem Kurs/Markt wurscht ist. Ein gewisser Spielraum ist immer dabei. Bin auch nur den Trade eingegangen, weil sich der Kurs rasch wieder über die Linie bewegte und ich auf die Gegenbewegung im Abwärtstrend spekulierte.

SL anfangs wie gewohnt -20pips - unter der Unterstützung.

Target setzte ich hier nicht mit +60pips, sondern "knapp" unter dem letzten High der letzten, kurzen Aufwärtsbewegung.
Bissal weiter wäre zwar wieder eine S/R-Linie eingezeichnet, aber da ich Countertrend unterwegs war in einer Abwärtsbewegung, traute ich dem Kurs diesen Sprung nicht zu.
Wie man sieht, wäre es noch weiter gegangen, die S/R-Linie wurde geknackt, aber ein paar Kerzen später war der Kurs auch schon wieder darunter (hier sieht man auch schön, wie die S/R-Linie kurze Zeit wieder als pip-genauer Widerstand funktioniert).

Im Laufe des Trades ziehe ich den SL auf 1pips über Einstand nach (nachdem die Position ca. 20pips im plus ist).

Resultat: das Target wird getroffen + 72pips:welldone:.

Hatte heute insgesamt 7 Trades (eigentlich 8, denn einer läuft noch,), davon 4 Winner, 3 Looser. Die Looser schlagen mit durchschnittlich -16pips zu Buche, die Winner mit durchschnittlich +55pips. Diese Verhältnis hätte ich gerne jeden Tag...

Don´t double in trouble

  #36
OFFLINE   matsf

Die Looser schlagen mit durchschnittlich -16pips zu Buche, die Winner mit durchschnittlich +55pips. Diese Verhältnis hätte ich gerne jeden Tag...


:welldone:
Und das, obwohl der Computer abgeschmiert ist...;)
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #37
remon

ein mögliches szenario

....gelöscht.

  #38
remon

könnte das sein:

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gu3.gif   29,17K   177 Anzahl Downloads


  #39
remon

wir scheinen mit einem gap-up zu eröffnen - aktuell 1.4130

  #40
OFFLINE   diana33

Hallo Forexgemeinde.
Wer kann mir eine (möglichst kostenlose) Internetadresse empfehlen, auf der speziell Wirtschaftsdaten und allgemeine Daten, die für das Währungspaar GBP/USD wichtig sind, veröffentlicht werden ?
Da ich zur Zeit fast täglich (mit Demokonto) "zocke", wäre es natürlich gut, wenn ich vorher ein bischen Wirtschaftsdaten und Meinungen zu den Währungspaaren einholen könnte. javascript:void(0);





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer